Kaufempfehlung A4 Multifunktionsdrucker Farblaser für Arbeitsgruppen

user217
Goto Top
Hallo zusammen,

da ich in den letzten 2 Jahren nur noch Mist geliefert bekommen habe möchte ich euch nach klaren Kaufempfehlungen fragen.
Printserver macht ein Server 2016, Volumen ca. 50 Seiten/Tag.

Content-Key: 2731055881

Url: https://administrator.de/contentid/2731055881

Ausgedruckt am: 16.05.2022 um 15:05 Uhr

Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 09.05.2022 um 15:08:12 Uhr
Goto Top
Konica Minolta oder Xerox schon Mal angesehen?
Mitglied: tomolpi
tomolpi 09.05.2022 um 15:08:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @user217:

Hallo zusammen,
Hi,
da ich in den letzten 2 Jahren nur noch Mist geliefert bekommen habe möchte ich euch nach klaren Kaufempfehlungen fragen.
Printserver macht ein Server 2016, Volumen ca. 50 Seiten/Tag.
Darf ich fragen, mit welchen Herstellern und welchen Modellen du schlechte Erfahrungen gemacht hast?
Was hat dich gestört, was war Mist?

Grüße

tomolpi
Mitglied: killtec
killtec 09.05.2022 um 15:34:09 Uhr
Goto Top
Hi,
wir setzen Ricoh Geräte ein. Gibt die großen (A3) IMC 3000 oder den kleinen der nur A4 macht, der IMC 300

Mit denen haben wir gute Erfahrungen gemacht.

Gruß
Mitglied: user217
user217 09.05.2022 um 15:59:12 Uhr
Goto Top
Danke für eure Antworten!
Ricoh IM C300 ist bestimmt ein TOP MFC Gerät aber kostet 4k. Ich dachte eher an 1-2k und günstig im Unterhalt.
Mit Konica und Xerox habe ich schlecht Erfahrungen.
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 09.05.2022 um 17:22:25 Uhr
Goto Top
Konica habe ich bei Kunden diverse im Einsatz, aber eher die großen Kaliber und die laufen und laufen.
Bei Ricoh ist permanent der Support vor Ort, weil irgendwas im Eimer ist.

Ansonsten benutze ich die von Kyocera und hab keine Probleme.
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 10.05.2022 um 07:31:04 Uhr
Goto Top
Moin user217,

Ricoh IM C300 ist bestimmt ein TOP MFC Gerät aber kostet 4k. Ich dachte eher an 1-2k und günstig im Unterhalt.
Mit Konica und Xerox habe ich schlecht Erfahrungen.

"HP PageWide Pro 477dw-MFP"
https://www.hp.com/de-de/shop/product.aspx?id=D3Q20B&opt=A80&sel ...

Habe schon die zweite Generation davon und bin top zufrieden.

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: Willi.Wuschke
Willi.Wuschke 10.05.2022 um 07:42:36 Uhr
Goto Top
Konica Minolta, gekauft, geleast oder wie auch immer mit entsprechendem Wartungsvertrag. Zum "Selber kümmern" z.B. Brother MFC-L8900CDW. Tintenmodell siehe oben oder EPSON WF Pro. Ricoh kommt mir nicht mehr ins Haus...
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 10.05.2022 um 07:47:36 Uhr
Goto Top
Geil, kaum den Link gepostet und schon sehe ich nur noch HP Drucker in den Anzeigen. 🙃
Mitglied: killtec
killtec 10.05.2022 aktualisiert um 07:50:42 Uhr
Goto Top
Zitat von @user217:

Danke für eure Antworten!
Ricoh IM C300 ist bestimmt ein TOP MFC Gerät aber kostet 4k. Ich dachte eher an 1-2k und günstig im Unterhalt.
Mit Konica und Xerox habe ich schlecht Erfahrungen.

Den 300er haben wir für ca. 1,2k gekauft. ;)

die großen Ricohs sind im Leasing mit Wartung. Bisher keine Probleme. Haben ein paar von den Systemen im Einsatz. Vorher Konica Minolta.
den Pagewide wie @MysticFoxDE ihn hat habe ich auch hier stehen. Nicht schlecht das Gerät, nur leider wenn was dran kaputt ist, kann man ihn weg schmeißen :( face-sad
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 10.05.2022 aktualisiert um 08:08:27 Uhr
Goto Top
Moin
Die Frage ist wie das mit dem Support ist.
Hast Du einen guten Händler in der nähe der UTAX vertreibt ist der eine Überlegung.
Ansonsten gibt es gute Kisten bei TA Triump-Adler / Kyocera.
(UTAX ist die Einzelhändler Version von TA Triump-Adler, halt ein anderer, lokaler Support durch den UTAX Händler)

Aber wie immer, die guten haben einen besseren, sprich höheren, Preis..
Auch wenn das nach 3 Jahren bei gleicher Laufleistung GANZ anders aussieht unterm Stich ;-) face-wink

50 Seiten pro Tag beherrscht übrigens mein Privatdrucker auch problemlos.
Aber wenn es bei dem um Support geht ... :-( face-sad

Meine persönliche Empfehlung (wenn es auch etwas ältere Geräte sein dürfen):

A3 von TA UTAX
2506ci wenn die ein Händler noch hat. IT seitig 2 Modell Gen. zurück, aber noch sehr gut unterstützt.
Firmware seitig. Treiber haben wir sowieso Unterstützung der letzten ca 10 Jahre.
3206ci und 4006ci sind natürlich schneller (Die ersten beiden Zahlen sind die Seiten pro min.), aber auch teurer.
Die xx07ci ist aktueller, aber nicht den großen Wurf besser.
Die xx08ci Reihe ist schon noch etwas anderes, kann zB TLS1.3, aber halt die aktuellste.

Die P-C2480iMFP ist auch ganz gut.
Bei weitem nicht die Qualität der 2506ci, die MIN 500 k Seiten laufen sollte.
Aber ganz ok.


A4 von TA UTAX
Richtig Empfehlenswert eigentlich nur 35xci (x ist die Versions nr., 0 oder 2. Die 0 ist die erste Reihe, die aber keine Macken hat.)
Die P-C3062iMFP ist aber auch ganz gut.



Nicht vergessen, MEIN persönlicher Geschmack spricht hier!
Und Mein Anspruch an die Drucker, die im geschäftlichen Umfeld nicht klein sind ;-) face-wink

ABER
Kaufe gut und du hast es lang.
Nach ein paar Jahren Nutzung ist, wie schon gesagt, unterm Schlussstrich der Endpreis nicht so groß unterschiedlich.
Nur das die teureren Geräte natürlich noch stehen und die billigen ersetzt sind.
Und keine Kratzer etc haben.
DAS ist der größte Nachteil an guten Geräten :-p


Wie sagte mein Opa:
"Ich bin zu arm um billig und schlecht zu kaufen. Gut investiert hält länger."
;-) face-wink
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 10.05.2022 um 08:15:47 Uhr
Goto Top
PS:

Der Support ist ein Punkt den man absolut nicht vergessen darf !

Wenn Ich den mit einkaufe, natürlich ist der nicht billigst !
Aber dann ist es nicht mehr "mein" (hier dein) Problem wenn ein Toner schmiert zB.
(Außer jemand hat Sch** gebaut und zB Aufkleber durchgejagt.. Der Kleber läuft aus bei den Temperaturen.)

Ob UTAX Händler um die Ecke oder zentral gesteuerter Techniker, der meistens mehr der gleichen Geräte hat, ist im Endeffekt eine Frage des Glücks.
Man KANN einen Händler um die Ecke haben der wirklcih gut ist.
Es wird aber auch immer, wie überall, schwarze Schafe geben.
Also auch da auf den Ruf achten :-) face-smile
Mitglied: HeinrichM
HeinrichM 10.05.2022 um 10:23:56 Uhr
Goto Top
Leider sind die Ricoh aktuell alle ausverkauft in Europa. Sind aber wirklich empfehlenswert.
Gruß HeinrichM
Mitglied: Berger11
Berger11 10.05.2022 um 12:25:28 Uhr
Goto Top
Wir benutzen bei uns für solche einzelnen Arbeitsplätze den EPSON ET-4700

Gruß
Berger
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 10.05.2022 um 14:33:40 Uhr
Goto Top
Naja,
Privat habe Ich den Epson ET 2710.
Die Geschwindigkeit ist aber...
Nicht zu empfehlen.
Nur WLAN und USB.
Die Hardware ist ... Ich würde sagen nicht Wartungsfreundlich.
Kein ADF.
Billig ist der auch nicht in der Anschaffung. (Ca 200€)
Die Qualität ist NICHT wirklich empfehlenswert ! Aber ausreichend für Büro und Schule.
Grafiken kann er akzeptabel ausdrucken.

Pro:
Im Unterhalt ist der schweine billig (Nach 1000Seiten SW eine etwas weniger als halbe Patrone, Pro Original Patrona 10€).
Die App die man zum steuern benötigt ist simpel und gut gemacht.
(Man kann normal aus Win und Linux drucken & Scannen, aber für so sachen wie 10 Kopien benötige Ich die. Oder Scannen aufs Handy.)

Unterm Strich für Privat gut.
Die Qualität ist nicht ganz so ein Problem da nur Ich oder meine Frau rangehen. Und nicht sooo oft.
Preis Anschaffung korreliert ganz schnell mit Patronen preis.
Und der Rest ist für mich kein Problem.

Aber
Für mich ist die ganze Situation anders im Büro.
Wie "teuer" wird ein Verlust für mich nach ein paar Tagen?
Wie viele Leute arbeiten damit ? (Der wichtigste Punkt! 1 oder 2 Leute achten auf ihr "eigenes" Gerät. Eine Schar an Leuten nach Erfahrung Nicht.)
Wenn Man sagt das kann man verschmerzen alles, kann man den natürlich auch nehmen und einen zweiten in Reserve packen.
Aber die DruckZeiten sin mit weit weniger als 5S/min nicht berauschend...



Sprich:
Am Allerwichtigstens ist, wie IMMER, eine gute Bedarfsanalyse.
Nehme Ich ein zu großes Gerät, leidet das an zu extremer Klein Nutzung.
zB eine 80 Seiten/min Gerät.
50 Seiten ist die Kiste noch nicht einmal warm und würde kaputt gehen !
;-) face-wink
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 11.05.2022 aktualisiert um 06:00:17 Uhr
Goto Top
Moin Killtec,

den Pagewide wie @MysticFoxDE ihn hat habe ich auch hier stehen. Nicht schlecht das Gerät, nur leider wenn was dran kaputt ist, kann man ihn weg schmeißen :( face-sad

jain, einiges könnte man bei Bedarf schon wechseln, aber es ist aufgrund der Bauweise schon nicht einfach.
Mann muss bei dem Gerät jedoch hervorheben, dass dieses trotzt dessen Fähigkeiten, doch recht einfach aufgebaut ist.
Du hast deine Papierkassette(n) ein bisschen Transport und Duplex, ein feststehendes Druckwerk und einen 1A Staubschutz.

Sprich, bei meinem ist in den letzten > 3 Jahren noch nie etwas defekt gewesen.
Sein Vorgänger, auch ein HP Pagewide, lebt auch noch und müsste nun an die 8 Jahre alt sein.

Hin und wieder muss man bei diesen einen Tintenriegel nachschieben, die reichen bei unserem Druckumfang jedoch 1-2 Jahre. 😀

Ja, OK, mit Papier muss der Drucker natürlich auch noch hin und wieder gefüttert werden, hier ist er aber nicht besonders wählerisch. 🤪

Und by the way, etwas Strohm frisst er natürlich auch, aber bei weitem nicht so viel wie vergleichbare Lasermonster. 😉

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 11.05.2022 um 06:41:34 Uhr
Goto Top
Moin Tomtombon,

Nehme Ich ein zu großes Gerät, leidet das an zu extremer Klein Nutzung.
zB eine 80 Seiten/min Gerät.
50 Seiten ist die Kiste noch nicht einmal warm und würde kaputt gehen !
;-) face-wink

das Ganze ist, wie ich schon einen Post weiter oben geschrieben habe,
auch von der "Drucktechnik" des entsprechende Druckers abhängig.

Mein "HP PageWide Pro 477dw-MFP" kann auch mit bis zu 40 Seiten/Min spucken und das aus dem Stand heraus,
ganz ohne Zeit- und Geldfressendes aufwärmen. 🙃

Wir drucken mit diesem im Schnitt jedoch 2-4 Seiten und das 2-4 Mal am Tag.

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: user217
user217 11.05.2022 um 15:25:33 Uhr
Goto Top
Danke nochmal für die vielen Beiträge, bin sehr überrascht.
Also HP wollte ich keinen mehr kaufen weil wir damit in den letzten Jahren immer mehr Probleme hatten und das muss ja nicht sein. Mein erster Gedanke war ja auch der HP PageWide Pro 477dw-MFP aber wenn man sich die amaz* rezessionen dazu durchliest wird einem schlecht und lässt vermuten dass das so weiter geht. Wir werden diesmal doch auf einen Ricoh warten und hoffen das der stressfrei 10 Jahre rennt wie die anderen Ricoh's auch..
Mitglied: MysticFoxDE
MysticFoxDE 11.05.2022 aktualisiert um 17:46:48 Uhr
Goto Top
Moin user217,

Mein erster Gedanke war ja auch der HP PageWide Pro 477dw-MFP aber wenn man sich die amaz* rezessionen dazu durchliest wird einem schlecht und lässt vermuten dass das so weiter geht.

bei Amazon Bewertungen musst man die Spreu vom Weizen und vor allem was Enterprise-Geräte angeht, viel genauer trennen. 😉

Ich habe mir die Amazon Rezessionen nach deinem Hinweis jetzt auch durchgelesen,
wobei zu erwähnen ist, dass > 53% dabei mit 5 Sternen schon mal absolut zufrieden ist,
und das sind überwiegend die "Business-User".

Wenn man sich dann als Business-User und als Besitzer dieses Druckers die negativen
Kommentare genauer durchliest, dann muss ich stellenweise echt den Kopf schütteln.
Den bei den Meisten der miesen Bewertungen, erkenne ich schon aus Entfernung,
dass hier Privatpersonen einfach den falschen Drucker gekauft haben und mit diesem
schlichtweg überfordert sind.

Die Neustarts kann ich nicht mal ansatzweise nachvollziehen.
Mein Drucker steht im Büro, ist 24/7 an und ich kann mich nicht ein einziges Mal die letzten drei Jahre daran erinnern, dass dieser irgend einen Bluescreen bekommen hat und deshalb durchgestartet werden musste.

Und das es sich bei diesem Gerät um einen "Hochgeschwindigkeits-Arbeitsplatzdrucker" und nicht
um einen "Hochpräzision-Fototintenpinkler" handelt, scheinen viele auch zu übersehen.
Sprich, wer überwiegend Fotos drucken möchte, ist mit diesem Gerät sicherlich an der falschen Adresse,
so wie auch bei allen anderen hier angesprochenen Enterprise Geräten,
die eben auf alles, aber ganz sicher nicht für Fotos drucken gedacht sind.

Und ja, die Tintenriegel sind bei diesem Gerät mit ~60-80€ sicherlich nicht die Günstigsten,
jedoch sollte man vor dem Meckern berücksichtigen, dass man mit diesen bis zu 10.000 Seiten
drucken kann und nicht nur 300-500, wie es bei manch anderen Tintenpinklern der Fall ist.

Und ja, bei diesem Gerät sollte man nur die original Tintenriegel des Herstellers benutzen
und jeder der in dieses Gerät was anderes reinsteckt, kann gerne heulen, aber bitte im Wald und alleine,
so, dass es keinen anderen stört. 🙃

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 12.05.2022 um 09:28:36 Uhr
Goto Top
Ich muss mich MysticFoxDe anschließen.

BUSINESS Geräte haben ein ganz anderes Konzept, ganz andere Grundlagen, als Home-Geräte.
Im Büro soll das Ergebnis so gut sein das man Briefe und ähnliches verwenden kann.
Höchstens noch Excel Grafiken.
Bilder sind nie ein Ziel!
Und sie sollen sich nach 2-5 Jahren gerechnet haben, billiger sein als andere.
Aber nicht hohe Reparaturen haben. Und das ist ein paar € mehr wert.