Batch file kopieren

Mitglied: 83319

83319

02.02.2010 um 11:42 Uhr, 7328 Aufrufe, 4 Kommentare

Mahlzeit,

habe soeben ein kleines batchfile geschrieben, das mir eine gewisse Datei auf jedes c:\windows im Netzewerk kopieren soll.

Die Verteilung wird mittels GPO geregelt.

So, nun wird diese GPO nicht angenommen, er schreibt immer unter reason "empty" weiss aber leider nicht wo der fehler liegt.

Vielleicht kann mal schnell wer einen Blick auf das Batchfile werfen, vl. ist da wo der hund versteckt.

@echo off
rem title SAP Logon
runas /user:"domäne\user""passwort"
if not exist "c:\windows\xxx.ini" copy \\freigabe\ordner\ordner\ordner\xxlogon.ini "c:\windows\"

:ende
goto ende
4 Kommentare
Mitglied: 60730
60730 (Level 5)
02.02.2010 um 11:46 Uhr
Servus,

am ende ein

in der reihenfolge - ist klar, dass da einer reihert ;-) face-wink

btw:
runas /user:"domäne\user""passwort"
fehlt da nicht etwas - bzw. für was soll die Zeile denn sein?

Ps:
\\freigabe\ordner\ordner\ordner\
heißt das im Normalfall nicht\\server\freigabe\ordner\?
btw: das es um die SAPLogon.ini geht -ist doch eh allen klar - warum xxxx.ini?
Gruß

und wieder mal ein nettes Beispiel, warum die @echo off in ungetesteten Bätchen nix zu suchen hast.
btw: ein GPO / Startupscript - sieht es niemand...
Mitglied: 83319
83319 (Level 1)
02.02.2010 um 12:02 Uhr
servus

die zeile mit "runas" ist dafür gut, das das ganze mit adminrechten ausgeführt wird.

Hab schon so ein ähnliches file am laufen, da braucht er das eigenartigerweise dazu sonst geht des net.

ähm und was sollte da fehlen ?? bin nicht wirklich der überbatchfileschreiber !! ;-) face-wink

wie muss ich denn so ein file schreiben, damit es mir eine datei auf jedes c:\windows kopiert ??

danke schonmal

p.s. wenn ich das file lokal bei mir am rechner ausführe, funktioniert es, nur eben leider nicht über die GPO :-( face-sad
Mitglied: 60730
60730 (Level 5)
02.02.2010 um 12:09 Uhr
man könnte z.B vorher eine Abfrage machen
  • gehört der User überhaupt in die SAP USer Gruppe.
man könnte z.B überlegen
  • ob der User an der SAPlogon änderungen vornehmen darf oder nicht

man könnte z.B wenn 1 nicht - jedoch 2. zutrifft
  • schon vorher per Startupscript eine leere saplogon.ini in %systemroot% erzeugen mittels xcacls den Usern der gruppe Sap die änderungsrechte geben und die"verteilung" der echten Saplogon via Loginscript machen.

Wenn weder 1 noch 2
  • dann nur per startupscript die aktuelle SAPLogon verteilen - evtl. per fc quelle ziel überprüfen, ob Handlungsbedarf besteht und nur dann kopieren.
usw...
Mitglied: an-wei
02.02.2010 um 12:45 Uhr
soweit ich weis, kann man dem windowseigenen 'runas' kein passwort mitgeben.

eine ganz andere moeglichkeit ist auch, sich sapgui anzupassen und nicht umgedreht ;)
wir machen das bei uns mit kix, dafuer ist timo dann auch ein guter ansprechpartner


gesamte sapverteilung und pflege per kix uebers logonscript


gruesse
andré