gelöst Dateien verschwinden im Netzwerk

Mitglied: sunics

sunics (Level 1)

24.02.2010 um 11:58 Uhr, 7247 Aufrufe, 15 Kommentare

Salut zammä,

wir haben hier vereinzelt das problem, dass .doc dateien einfach weg sind.
Sie werden vom programm aus auf den server gespeichert (über Laufwerkmapping)

aber sind zu einem späteren zeitpunkt nicht mehr verfügbar und auch nicht mehr vorhanden.

hat jemand einen Tipp was das sein könnte?
Mitglied: wiesi200
24.02.2010 um 12:45 Uhr
Sicher das die keiner gelöscht hat, und zwar 100% sicher?
Mitglied: Lord-Helmi
24.02.2010 um 12:49 Uhr
Protokollierung diesbezüglich eingerichtet ??
Mitglied: sunics
24.02.2010 um 12:51 Uhr
@wiesi200 ... nein die 100%igkeit hab ich nicht. du weisst ja wie DAU's sind ;)

@LORD_helmi ... nein .. wie aktivier ich die? weil das wäre eine meiner nächsten fragen gewesen ob ich sowas protokolieren kann.
Mitglied: derTrekkie
24.02.2010 um 13:03 Uhr
Hallo,

vor der Einrichtung einer Protokollierung würde ich mich mal mit dem Datenschutzbeauftragten kurzschließen. Sowas fällt möglicherweise unter Überwachung, da wäre ich vorsichtig.
Mitglied: sunics
24.02.2010 um 13:12 Uhr
das is schon ok so

wie schalt ich die ein?
weil es geht darum .. fehler zu finden und aus zuschliessen oder fest zustellen ob es an den it systemen liegt
bzw ob es an den benutzern liegt.
Mitglied: SamvanRatt
24.02.2010 um 13:15 Uhr
Hi
unter der NTFS Security kannst du den Reiter Überwachung anklicken und dort die Personen/Ordner jeweils auswählen; das kommt dann ins security Eventlog des Servers; da kommt schnell sehr viel zusammen, aber besser als Nichts (war'n das noch Zeiten mit Netware und Salvage...)
Gruß
Sam
Mitglied: sunics
24.02.2010 um 13:22 Uhr
gut is aktiviert.

aber nun zurück zu meiner grundsätzlichen frage..
kann ich irgendwie rausfinden, wo die dateien hin verschwunden sind?
Mitglied: mrtux
24.02.2010 um 13:41 Uhr
Hi !

Zitat von sunics:
kann ich irgendwie rausfinden, wo die dateien hin verschwunden sind?

In dem Du mal im Nirvana anruftst und nachfragst, meistens ist das Volk der Dateien dort auf unbestimmte Zeit im Urlaub. :-P

Spekulationen bringen dich doch nicht weiter und ohne klare Fakten wirst Du da scheitern....Sollten die Protokoll-Richtlinien nichts aufzeigen, wirst Du wohl eine Diagnoseaktion starten müssen...Hardwarediagnose (Platte, RAID/Controller) samt Filesystem....Ich tippe aber mehr auf Mitarbeiter in gehobener Position (auch Chefs landen da mal gerne im Log)....Nur mal so erfahrungsgemäss gesprochen.

mrtux
Mitglied: sunics
24.02.2010 um 13:51 Uhr
naja chef weniger =) das sind eher die buchhaltungweiber ;)

aber nachdem hier im betrieb das motto herrscht ... jeder macht alles und keiner macht nix und nun kommt der it-heini und ordnet alles kanns da schon mal zu komplikationen kommen.. ich hab auf jedenfall die überwachung eingeschaltet mal sehen was das bringt
Mitglied: kingkong
24.02.2010 um 14:22 Uhr
Gäbe übrigens auch noch ein Code-Beispiel von Microsoft, das eigentlich zur Demonstration der Fähigkeiten von MFC dient. Dieses Programm überwacht auch bestimmte Dateien oder Ordner. Es legt aber keine Protokoll-Einträge im Systemlog an, sondern zeigt die Änderungen einfach in einer laufend aktualisierten Liste am Bildschirm an. Einfach mal googlen, wenn es Dich interessiert...
Mitglied: mrtux
24.02.2010 um 14:48 Uhr
Hi !

Zitat von kingkong:
an, sondern zeigt die Änderungen einfach in einer laufend aktualisierten Liste am Bildschirm an. Einfach mal googlen, wenn es
Dich interessiert...

Als CVS und SVN noch nicht so populär waren, haben Entwickler auf lokale Versionstools gesetzt, diese Tools installieren meist einen Dienst, der dann eingestellte Verzeichnisse überwacht. Damit könntest Du die gelöschten Dokumente per Mausklick auch gleich wieder herstellen oder ungewollte Änderungen in einem Dokument wieder rückgängig machen. EDIT: Eines davon nannte sich CS-RCS war aber glaub kostenpflichtig und keine Ahnung ob es das überhaupt noch gibt, nach dem alle Welt auf SVN geht...

Edit2: Gerade mal geschaut: Ja das gibt es noch, kostet 100 USD, guggst Du hier. Da gibt es sogar eine Basic Version, schau doch mal ob Du die (laut Lizenzbedingungen) auch auf einem Server installieren und nutzen darfst aber vermutlich eher nicht...

mrtux
Mitglied: sunics
24.02.2010 um 14:51 Uhr
das is auch gut, wie heißt das denn?
Mitglied: wiesi200
24.02.2010 um 15:06 Uhr
Ich würde auf jeden Fall auch, Schattenkopien aktivieren.
Ist noch ein kleiner Hoffnungsschimmer zur Datensicherung
Mitglied: Pjordorf
24.02.2010 um 17:43 Uhr
Hallo sunics,

Der von kingkong genannte klassiker ist hier zu finden. Ansonsten für C# hier und eine fertige Lösung hier.

Peter
Mitglied: kingkong
24.02.2010 um 22:09 Uhr
Jupp, genau das wars. Aber bezahlen würde ich für sowas nichts - also würde Link drei für mich ausscheiden...
Titel: Dateien verschwinden im Netzwerk
Content-ID: 136743
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 20.09.2019 um 20:16:44 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/136743