Scan to Email Problem

Mitglied: Kaiatan

Kaiatan (Level 1)

06.03.2010 um 02:32 Uhr, 8343 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

ich moechte unseren Konica Bizhub CF3102 Kopierer so konfigurieren, dass gescannte Dokumente per email an eine gewuenschte Email Adresse geschickt wird. Seit Wochen versuche ich den Kopierer zu konfigurieren, leider ohne Erfolg.

Problem ist folgendes:

- Wir haben unseren Exchange Service gehostet, so wie bei 1&1 zum Beispiel, und daher keinen internen mailserver.
- Der Kopierer ist schon ein paar jahre alt und erlaubt nur IP addressen als POP3 and SMTP server, und keine adressen. Ausserdem kann man keine haeckchen setzen um zb den smtp ueber SSL anzusprechen.

Also habe ich mich auf die suche gemacht nach einer POP3 Email adresse die "einfach" wie moeglich ist. Bei oleco.net habe ich eine adresse angelegt. Den smtp server mail.oleco.net habe ich angepingt, und so die IP ausfindig gemacht. Diese habe ich zusammen mit den login information in den Kopierer eingetragen. Leider funktioniert das ganze nur nicht, und die Fehlermeldung leifert leider auch keine Hinweise woran es liegen kann.

An den Firewall einstellungen sollte es nicht liegen, da ich ohne probleme in outlook express mit dem gleichen einstellungen emails versenden kann. Der einzige Unterschied ist dass ich in outlook express den haeckchen "Authentifizierung fuer Postausgangsserver" angeklickt habe.

Fuer jeden Tip, oder Alternative wie wir scannen koennen, bin ich sehr dankbar!

Gruss,

Kai
Mitglied: intel386
06.03.2010 um 04:25 Uhr
Hi!

Ich will nicht lange um den heißen Brei reden, aber diese echt super Funktion kannst du dir in den Wind schreiben. Scan2Mail funktioniert bei den herstellern (Brother, HP) nur im LAN.
Wieso die Hersteller solcher Drucker es so gemacht haben konnte mir bis jetzt auch keiner sagen. Hatte mit mehrer aus dem Support schon gesprochen.. aber es gibt keinen Weg diese Funktion so zu nutzen wie du es möchtest.

Einsatzgebiert: Unternehmen + Drucker mit Scan2Mail + Exchange --> lokale-IP vom Exchange rein in den Drucker --> Konten im Drucker angelegt ---> Taste gedückt ---> FERTIG
Mitglied: Kaiatan
06.03.2010 um 06:03 Uhr
Danke Dir fuer die schnelle Antowort.

Wir haben nen windows 2003 server, benutzen ihn aber nur fuer DHCP, und Netzlaufwerke. Kann man nicht vielleicht nen Weiterleitungsdienst, oder irgendsowas dort installieren? Gibt ja auch Open Source Email Server, vielleicht wuerde es was bringen sowas zu installieren. Wie ihr schon merkt habe relativ wenig Ahnung

Hat jemand eine Idee?
Mitglied: wiesi200
06.03.2010 um 09:01 Uhr
Der Exchange 2003 setzt auch nur auf die SMTP Engine des IIS vom Windows Server auf, also solltest du den auch verwenden können ansonsten gibt's einige open Source Email Server.
Jana Server z.b. im Linux bereich findest du aber auch viel
Mitglied: KowaKowalski
06.03.2010 um 14:28 Uhr
Hi Kai,


es gab da mal noch Ansätze einen Mailserver auf die Fritzbox zu basteln.
schau mal hier: http://ting.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=103699&page=6

Da bekommt die Fritzbox ne modifizierte Firmware und kann dann was Du suchst.

eventuell passen ja die Rahmenbedingungen bei Euch


Viel Glück
kowa
Mitglied: dog
06.03.2010 um 22:42 Uhr
Du könnest dir den Mercury/32 als Proxy installieren.
Der kann lokal Mails ohne Anmeldung empfangen und die an einen Upstream-Server mit Authentifizierung weitergeben.
Titel: Scan to Email Problem
Content-ID: 137556
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 21.09.2019 um 15:08:48 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/137556