gelöst WSUS nur bei hoher Bandbreite nutzen - wie per Skript entscheiden?

Mitglied: DerWoWusste

DerWoWusste (Level 5)

31.03.2010 um 10:53 Uhr, 4150 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Admins!

Hat zufällig jemand ein Skript in der Schublade oder schon eine Idee parat, wie man einem Rechner beibringen kann, den Windowsupdatedienst nur zu starten, wenn die Verbindung mit einem Server schneller ist als x MBit/s? Der Ansatz ist klar, man muss eine Messung machen. DIe Bandbreitenbestimmung, die Windows eh durchführt (slow link detection), kann ich leider nicht nutzen, sie funktioniert nämlich auf diesem Gerät bei UMTS-Verbindung nicht.
Mitglied: 5t8d1e
31.03.2010 um 11:43 Uhr
Hallo derWo


spontan würde ich nen Performancetest mit z.B. iperf starten und danach entscheiden ob es sich lohnt den Dienst zu starten. Sinnvoll ist es nicht unbedingt, da man ja eine Gegenstelle braucht, um die Performance zu testen. Desweiteren sollte es egal sein wie der Durchsatz ist, da BITS eh nur an Bandbreite nimmt was da ist und nicht derzeitig gebraucht wird.


Grüße
Torsten
Mitglied: DerWoWusste
31.03.2010 um 13:15 Uhr
Arbeitet BITS wirklich so gut? Die Leitung ist doch recht dünn. Wenn ja, dann stellt sich die Frage nicht, denn am Transfervolumen wird es nicht scheitern.
Wenn es doch spürbar Bandbreite wegnimmt - wie würdest Du denn aus dem Output von iperf per Skript entscheiden, ob der Durchsatz kleiner als ein vorgegebener Wert ist?
Mitglied: 5t8d1e
31.03.2010 um 13:46 Uhr
meines erachten nach: JA!
Hier die Infos von MS:
Using BITS
interessant sind die BestPractice mit den GPO einstellungen. BITS ist auch ganz nett für Downloads ohne hohe Prio.

bei iperf müsste ich auch erst nochmal reinguggn wie der output war, hatte es zuletzt vor nen 3/4 jahr benutzt und dort nur auch innerhalb eines Netzwerkes. Wie gesagt war nur so nen spontane Idee und ich denke fürs Internet nicht praktikabel weil ja nen iperf-server auf der anderen Seite zum messen benötigt wird.
Mitglied: DerWoWusste
31.03.2010 um 16:10 Uhr
Meines Erachtens: NEIN.
Aber wollen wir nicht zu pingelig sein, er macht es schon recht gut. Ich habe dennoch einen deutlich merkbaren Einbruch eines (Vordergrund-)Transfers messen können, während Windows Update einen Bitsauftrag abarbeitete. 400 KBit/s hat sich Bits dauerhaft von den 1000 KBit/s Bandbreite gegriffen - etwas viel für meinen Geschmack.
Deshalb hab ich nun Bits per GPO limitiert auf 150 KBit/s und damit ist das Thema auch erledigt.

Pfad bei Interesse:
Computer Configuration | Administrative Templates | Network | Background Intelligent Transfer Service (BITS)
Set the policy called "Maximum network bandwidth used for BITS background transfers"
Titel: WSUS nur bei hoher Bandbreite nutzen - wie per Skript entscheiden?
Content-ID: 139573
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 21.09.2019 um 06:42:24 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/139573