Windows-Reaktivierung durch Hardwareänderung erforderlich - ist feststellbar, welche Hardware geändert wurde?

Mitglied: DerWoWusste

DerWoWusste (Level 5)

31.03.2010, aktualisiert 17:40 Uhr, 5544 Aufrufe, 4 Kommentare

Die Frage ist deshalb interessant, weil nichts geändert wurde.

Moin Kollegen.

Wir haben zwei Vista-Systeme auf Virtual Box laufen, die ca. 5 Neustarts, nachdem sie aktiviert worden waren, behaupten, die Hardware hätte sich geändert und sie wollen nun reaktiviert werden.
Problem: die (virtuelle) Hardware wurde nicht im Geringsten geändert, selbst das Hostsystem nicht.

Kann man irgendwie herausbekommen, was Windows als Hardwareänderung angesehen hat?
Mitglied: harald21
31.03.2010 um 17:55 Uhr
Hallo,

ich weiß zwar nicht wie das bei Virtual Box ist, aber bei VMware wird z. B. automatisch die MAC-Adresse der Netzwerkkarte geändert, sobald das virtuelle System in ein anderes Verzeichnis kopiert wird. Das wäre dann eine "Hardwareänderung"!

Wurde vielleicht die Arbeitsspeichergröße verändert oder die Anzahl der CPU's?

mfg
Harald
Mitglied: DerWoWusste
31.03.2010 um 17:59 Uhr
Das mit der MAC ist mir bekannt, aber bei unseren Vistas in VMWAre interessiert das die Aktivierung auch nicht die Bohne (zumal auch nicht kopiert wurde). RAM und CPUs wurden nicht angefasst.
Mitglied: wiesi200
31.03.2010 um 21:00 Uhr
Bei meinem Heimrechner ist mir auch schon 5x die Aktivierung flöten gegangen. Ich glaub eher das sich die Hardware wirklich nicht geändert hat sond das es ein Programmfehler ist.
Mitglied: DerWoWusste
01.04.2010 um 10:18 Uhr
Das glaube ich weniger. Im ganzen restlichen Netzwerk ist das noch nie passiert - nun 2x vista@virtualbox und zweimal passiert's.
Titel: Windows-Reaktivierung durch Hardwareänderung erforderlich - ist feststellbar, welche Hardware geändert wurde?
Content-ID: 139630
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 23.05.2019 um 23:33:21 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/139630