Windows Server 2008 AD Änderungen Serverprofile werden nicht unabhängig vom PC gespeichert

Mitglied: windows2008

windows2008 (Level 1)

19.04.2010 um 08:36 Uhr, 6127 Aufrufe, 6 Kommentare

Wenn ich von einem XP-Pro-Client (Rechner 1) Änderungen am Serverprofil (Benutzereinstellungen für einzelne Programme wie Word 2007, (z.B. Standardschriftart, Dateityp *.xls, Ansicht: "Lineal") mache, werden diese nach Abmelden ohne Fehler gespeichert.

Wenn ich mich dann an einem anderen PC (Rechner 2) mit diesem Serverprofil am Windows Server 2008 Active Directory anmelde sind die Änderungen nicht vorhanden.

Es soll ja so sein, dass das Serverprofil völlig unabhängig vom PC sein soll, dh. ein Benutzer kann seinen Arbeitsplatz wechseln und ist unabhängig von der Hardware.

Was kann das sein?

Wie kann ich das Problem analysieren?

Gibt es eine Log-Datei?

Kann diese Usereinstellung über die Einstellung der Programme für alle User auf einmal konfigurieren über eine Gruppenrichtlinie (wie z.B. Word 2007 Standardschriftart, Dateityp *.xls, Ansicht: "Lineal")
Mitglied: jhinrichs
19.04.2010 um 10:29 Uhr
Moin,
Office 2007 lässt sich ziemlich genau über eine GPO konfigurieren (Template auf http://www.gruppenrichtlinien.de) zu finden. Das wäre m. E. auch der sinnvollste Weg, Einstellungen zu verteilen.
Grüße
Mitglied: windows2008
19.04.2010 um 10:49 Uhr
Danke für die Info,

wie binde ich das Template ein?

Warum ist das Serverprofil nicht PC-unabhängig?
Mitglied: maretz
19.04.2010 um 10:59 Uhr
Es gibt ja 2 Einstellungen (z.B. in der Registry):

a) die User-Bereiche
b) die Computer-Bereiche

Und davon hängt es u.a. auch ab ob der Benutzer die Einstellungen mit an nen anderem PC nimmt oder nicht -> und grad Programmeinstellungen werden gerne mal nicht mitgenommen weil du sonst nur die Registrys vermüllen würdest. Stell dir einfach mal vor du gehst an PC1 mit Office 2000. Dann an PC2 mit Office 2003. Nun gehst du an den PC mit Office 2007 - und zum Schluss an den PC mit 2010. Wenn du dich jetzt irgendwo anmeldest würdest du den ganzen Bullshit aus den verschiedenen Office-Versionen immer mit rüberziehen... Deshalb geht man da generell eher über ne GPO -> die gilt dann an jedem Rechner aber greifft eben nur wenn das entsprechende Programm auch auf dem Rechner ist...
Mitglied: jhinrichs
19.04.2010 um 11:06 Uhr
Für Win2008 wäre dann die entsprechende ADMX-Datei downzuloaden (ich liebe diese Begriffe....), wie sie dann im Gruppenrichtlinieneditor verwurstet werden, ist auf der Seite auch genau beschrieben. Ist überhaupt eine Empfehlung, um sich mit GPOs vertraut zu machen...
Aber bitte nicht die Office-Einstellungen (oder andere Experimente) in der default Domain Policy vornehmen, sondern, wenn schon nicht in einer Testumgebung, in einer eigenen GPO, die man vielleicht zunächst nur auf einen Testuser anwendet....
Grüße
Mitglied: windows2008
19.04.2010 um 11:15 Uhr
Danke für die Antwort,

jetzt verstehe ich das.

Ich bin Anfänger.

Ich habe eine Gruppenrichtlinie für meine OU aufgrund der Microsoft Vorlage konfiguriert.

Wie ist der einfachste Weg die Gruppenrichtlinie zu editieren, ich denke ich uss ca. 50 Änderungen machen (Windows XP Einstellungen, Office 2007, Druckereinstellungen, etc.)
Mitglied: windows2008
20.04.2010 um 14:02 Uhr
Noch mal die Frage beüglich Gruppenrichtlinen:

Ich habe folgendes gemacht

Windows Server 2008

OU User-Test
OU Computer-Test

Neue GPO: Test-GPO

In der GPO die Office 2007 ADM Templates geladen.

Ich finde jetzt nur zum Teil die Einstellungen, die ich über die GPO einstellen möchte.

Von daher die Frage, welche Einstellungen man überhaupt über die GPO regeln kann:

Hier meine interne Liste:

Explorer Einstellungen:

• Ordner‐Ansicht ‐> Statusleiste einblenden

• Unter Arbeitsplatz Netzwerklaufwerk einrichten

• Einstellung der Druckereinstellungen für alle User


Office Einstellungen:

• WORD ‐> Ansicht „Lineal“

• WORD: Dateityp auf *.doc ändern

• WORD: Dateispeicherort für Vorlagen: \\server\freigabe

• WORD/EXCEL ‐> Standardschriftart: Tahoma

• EXCEL: Dateityp auf *.xls ändern

• OUTLOOK: Tahoma als Standardschriftart festlegen

• Einrichtung „Test“‐Postfach Outlook


• Standardbrowser: Firefox


• ACROBAT als Standardprogramm für PDF‐Dokumente


• Filemaker‐„DB“ bitte als direkte Verknüpfung auf dem Desktop /
im Programmordner (Startmenü) einrichten; zusätzlich mit einem Standardbenutzerkonto
und automatischem Login


• Update SV‐Net

• Update Lexware Lohnauskunft

• Update Adobe Reader

• Update Adobe Acrobat

• Update Mozilla Firefox

• Update FileZilla auf die aktuellste Version und Verknüpfung im Programmordner (Startmenü)

• Update ElsterFormular

• Installation aktuelle Windows‐Updates

• Update FilemakerPro Client


Danke für ein Antwort!
Titel: Windows Server 2008 AD Änderungen Serverprofile werden nicht unabhängig vom PC gespeichert
Content-ID: 140913
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 27.05.2019 um 09:51:45 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/140913