Intel an der Terrahertz-Grenze

Mitglied: 514

514 (Level 1)

28.11.2001 um 11:47 Uhr, 9239 Aufrufe

Washington (D.C.), 27.11.2001 - Intel hat eine neue Struktur und ein neues Material für die Transistorenherstellung entwickelt.

Die neue Technik soll die Wärmeentwicklung und den Stromverbrauch reduzieren, so Intel. Die neuen Chips sollen mit einer Taktfrequenz im Terahertz-Bereich arbeiten, das heißt mit mehr als einer Billion Arbeitszyklen in der Sekunde.

Die Fortschritte werden die weitere Verkleinerung von Transistoren ermöglichen, den Bausteinen für Computerchips. Sie könnten zu einer Verzehnfachung der Geschwindigkeit führen, ohne dass mehr Strom verbraucht wird.

Diese Fortschritte und andere Ankündigungen aus jüngster Zeit werden die Entwicklung von Chips für die Erkennung von Stimmen und Gesichtern in Echtzeit sowie kleinere Rechner mit größerer Leistung und längerer Batteriedauer ermöglichen. Einige Elemente der neuen Technik sollen bereits im Jahr 2005 in Intel-Chips zu finden sein.

Die jüngsten Innovationen würden es Intel ermöglichen, im Jahr 2007 Mikrochips mit einer Milliarde Transistoren in Massenproduktion herzustellen. Das seien 25 Mal mehr Transistoren als auf den Pentium-4-Chips.
Titel: Intel an der Terrahertz-Grenze
Content-ID: 160
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 28.01.2020 um 21:21:57 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/160