Mit runas - Befehl kein Netzlaufwerk Zugriff...

Mitglied: endimen

endimen (Level 1)

24.11.2011 um 09:25 Uhr, 7858 Aufrufe, 3 Kommentare

Morgen zusammen

Ich habe ein Problem mit einem runas - Befehl. Ist zwar logisch, wieso es nicht geht, doch ich bräuchte eine Idee, wie ich das bewerkstelligen kann....

Mit dem Befehl...:

runas /user:admin "cmd /c \"C:\LokaleDaten\schluessel.reg\""

... kann ich nach Eingabe des Admin-Passwortes diesen Registry-Key anpassen. (Geht mit User-Rechten nicht...).

Nun, wie im Befehl steht, ist diese Reg-Datei im Lokalen Laufwerk "C".

Ich würde nun sehr gerne diesen Befehl anwenden können, indem ich Dateien aus einem Netzlaufwerk anspreche.

Beispielweise habe ich als User auf das Laufwerk G (Netzlaufwerk) Zugriff. Wenn ich nun den genau gleichen Befehl eingebe, aber im Netzlaufwerk G, so hat der Admin kein Zugriff.

Ist für mich logisch, da der Admin eben kein Netzlaufwerk Zugriff standardmässig hat, sondern "nur" die "normalen" User...

Frage:

Wie kann ich das einfach bewerkstelligen, dass ich mit einem Runas-Befehl auch auf Netzlaufwerke und deren Dateien zugreifen kann?

Cheeers

endimen
3 Kommentare
Mitglied: Tommy70
24.11.2011 um 09:45 Uhr
Hallo,

indem du auch dem Admin Zugriff auf das Netzlaufwerk gibst ;)
Kann ja nicht funktionieren, wenn du selbst schon festgestellt hast, dass der Admin keinen Zugriff auf das Laufwerk hat.
Mitglied: bastla
24.11.2011 um 09:48 Uhr
Hallo endimen und willkommen im Forum!

Verwende als Pfadangabe den UNC-Pfad oder öffne zB das CMD-Fenster mit
Danach kannst Du dann mit "net use" das Netzlaufwerk verbinden.

Grüße
bastla
Mitglied: sanixo
24.11.2011 um 09:51 Uhr
Hallo endimen,

du kannst auf die Netzwerkfreigabe auch über den UNC-Pfad zugreifen. So brauchst du dich nicht darum zu kümmern, ob der Laufwerksbuchstabe für den Admin verbunden ist.


sanixo