Probleme mit RDP Verbindung

Mitglied: Melvin.van.Horne

Melvin.van.Horne (Level 1)

03.10.2013 um 22:32 Uhr, 2590 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo,

seit Tagen kämpfe ich mit folgendem Problem.

Ich habe eine VPN Verbindung zwischen meinem PC und einem Netgear Router. Die VPN Verbindung funktioniert fehlerfrei. Ich möchte mich von einem Windows 7 PC zu einem Windows 2008 (SP2) Server verbinden. Beide sind Updatemässig aktuell. Die Verbindung wird hergestellt und die Anmeldeinformationen abgefragt. Bei neun von 10 Versuchen friert die Verbindung ein sobald der Desktop angezeigt wird. Mal sofort, mal dauert es ein bis zwei Minuten. Ein Ping funktioniert aber weiterhin. So schliesse ich die VPN Verbindung aus.

Den gleichen Effekt habe ich bei einem anderen Server. Der hat ebenfalls Windows 2008. Auch da bricht die Remote Desktop Verbindung ab. Aber da steht auch noch ein Windows 2003 Server. Mit dem kann ich mich verbinden. Und von da aus dann weiter auf Server. Der Terminalserver macht keine Probleme. Das klappt tadellos. Durch diesen Workaround war das Problem nicht so dringend.

Alle Tips die ich im Netz finden konnte habe ich probiert. Nichts hat geholfen. Mein Notebook (andere Netzwerkkarte) zeigt die gleichen Effekte. In meiner Verzweiflung habe ich auf der W7 Maschine einen virtuellen XP Computer (SP3) installiert. Einen alten Netgear Client drauf, Remotedesktop mit den Standardeinstellungen eingerichtet und es funktioniert! Ich kann auf dem Server machen was ich will, Keine Abbrüche mehr.

So kommt mir der Verdacht das es an den unterschiedlichen Versionen der mstsc.exe (und damit des RDP Protokolls) liegt. Ich habe die Konstellationen hier mal aufgeführt.

PC Windows 7 6.2.9200.16398 zu Server 6.0.6002.18356 = Problem
Notebook W7 6.1.7601 zu Server 6.0.6002.18356 = Problem

Virtual XP 6.0.6001.18000 zu Server 6.0.6002.18356 = kein Problem
Notebook W7 6.1.7601 zu Terminalserver (Version 6.0.6001) = kein Problem


Ich benutzte das ganze um bei meinen Kunden täglich die Logfiles zu prüfen, die Virenchecks zu überwachen,die Sicherungsprotokolle zu prüfen u.s.w. Nun kam aber bei dem Kunden mit nur einem Server der Wunsch auf zwei Aussendienstler per VPN an das Netzwerk anzubinden. Und so kann ich das ja nicht abliefern.

Nun meine Fragen. Liege ich mit meiner Vermutung richtig? Oder liegt es doch am VPN Client? Leider kann ich das nicht testen. Der alte Netgear Client läuft nicht unter Windows 7. Und wenn meine Vermutung richtig ist, wie löse ich das Problem? Downgrade RDP? Klingt (so es denn überhaupt geht) nach quick and dirty. Auf einem Arbeitsplatz gerne aber auf ´nem Server?

Ich hoffe alle nötigen Fakten geliefert und nicht zu viel Verwirrung gestiftet zu haben. Sollten noch Info´s fehlen, bitte fragen.

Danke für´s lesen ...
Mitglied: Bitboy
04.10.2013 um 09:00 Uhr
Hi,

welche Tipps hast du denn schon versucht?

Ich nehm mal an, dass der VPN Client und die Router Software Up-to Date sind.

Intressant wäre es wenn du testweise einen Router mit zum Beispiel openVPN aufbauen und testen könntest ob da die Fehler auch auftreten, dann weisst du ziemlich sicher, dass es an Netgear liegt.
Titel: Probleme mit RDP Verbindung
Content-ID: 218462
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 20.09.2019 um 12:47:31 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/218462