Lizenzierung von Windows Server 2016 wechselt auf per-Core Modell

Mitglied: vBurak

vBurak (Level 2)

07.12.2015, aktualisiert 18:33 Uhr, 753 Aufrufe, 2 Kommentare

Twitter: https://twitter.com/getwired/status/672498239552098305

Windows Server 2016 and System Center 2016
Standard and Datacenter Editions
Pricing and licensing FAQ

https://t.co/fR2ybzibVx



Die Lizenzierung von Windows Server 2016 wird im Vergleich zu Windows Server 2012 R2 geändert und nun wird _pro physikalischen Kern_ lizenziert.

7. What is the packaging of the core licenses? Will there be a 16 core license?
Core licenses will be sold in packs of two licenses. Each processor will need to be licensed with minimum of 8
cores which is 4 two-core packs. Each physical server, including 1 processor servers, will need to be licensed with
minimum of 16 cores which is 8 two-core packs. Additional cores can then be licensed in increments of two
cores (one two core pack) for gradual increases in core density growth.
Standard Edition provides rights for up to two virtual OSEs when all physical cores on a server are licensed
(minimum of 8 cores per proc and 16 cores per server).



Meiner Meinung nach, macht es alles komplizierter. Mit WIndows Server 2012 R2 sind die einen verständlichen Weg eingegangen, in dem pro CPU lizenziert wird und es lediglich zwei Editionen gibt.

Verstehe ich es richtig, dass man für einen Server mit einer CPU mit 4-8 Kernen insgesamt "8 two-core packages" benötigt, da das die Mindestgrenze von "pro Server" ist ("(minimum of 8 cores per proc and 16 cores per server)")?
2 Kommentare
Mitglied: vBurak
07.12.2015 um 21:12 Uhr
Schade, dachte das wurde noch nicht hier beigetragen :( face-sad.

Naja, kann ja dann geschlossen / gelöscht werden.