Probleme beim Umzug virtueller Exchange unter Hyper-V

Mitglied: Henere

Henere (Level 3)

06.02.2016, aktualisiert 03:35 Uhr, 1613 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo Gemeinde,

ich habe mir neue Hardware zugelegt und möchte meinen Exchange umziehen.
Nur klappt das nicht so wie gewollt.

Alte Hardware: Core 2 Quad Q9550, 16GB Ram unter 2012 R2, VHD auf Raid unter ICH10R (Ja, Backup und Restore funktioniert)
Neue Hardware: Xeon E5-2620 v3, 64GB Ram unter 2012 R2, VHD auf Samsung 950pro M2 SSD (Backup noch nicht vorhanden)

VM verschieben scheitert an "Zielcomputer enthält nicht unterstützte Hardware
Importieren scheitert daran, dass er mir sagt, auf dem Quellcomputer wären keine virtuellen Maschinen angelegt (komisch, starten kann ich diese dort)
Also hab ich die VHDX kopiert und lege sie auf dem neuen erneut an.
Es ist eine Generation 2, genau das wähle ich auch beim erstellen aus.
Jedoch kommt beim starten die Meldung: Geräte werden betriebsbereit gemacht. Allerdings läuft das auch nach 2 Stunden immer noch so. Laut ResMon hat die VHD Datei einen Traffic von ungefähr 1MB/s. Also irgendwas macht er.

Nehme ich eine Generation 1, so kann er nicht von der VHD booten.

Hat jemand eine Idee, wie ich den einfach "verschieben" kann ? Ich möchte ungern einen 2ten neu installieren und dann die Postfächer verschieben. Der Hostname des Exchange-Servers wird in zu vielen Scripten verwendet. Im DNS dann einfach den alten Namen auf die neue IP zeigen zu lassen ist unsauber und von mir nicht gewollt.
Oder kann ich den Hostnamen des Exchange nach der Installation und dem Postfächer verschieben noch ändern ? Hier denke ich u.a. an das Zertifikat.

3 andere VMs konnte ich ohne Probleme umziehen (kopieren der VHD und neu anlegen).

Danke und Grüße, Henere
3 Kommentare
Mitglied: Henere
06.02.2016 um 03:57 Uhr
Update: Nach über 2h Laufzeit kam dann doch ein Anmeldescreen. Nachdem ich dann den virtuellen Exchange heruntergefahren habe (hatte ihm keine NIC zugeordnet, falls etwas schiefgeht), kam beim herunterfahren "Updates werden installiert". Nun habe ich ihm eine NIC verpasst und neu gestartet. Nun kann ich mich nicht mehr an der Domäne anmelden (Vertrauensstellung verloren). Der Versuch einer lokalen Anmeldung endet in einem schwarzen Bildschirm.

Was nun ?
Mitglied: Henere
06.02.2016 um 04:26 Uhr
So, konnte nun auch den Trust wieder herstellen. OWA geht auch... aber ich komm mit Outlook nicht mehr dran :-( face-sad

Er meint falsches Zertifikat und was weis ich noch... Hab nun keinen Bock mehr, morgen gehts weiter.
Ist eh nur ein Testumgebung, von daher ...
Mitglied: Henere
06.02.2016 um 14:01 Uhr
LOL... wenn man die VHD aus einer Sicherung nimmt, die 3 Jahre alt ist, kann das nicht klappen ;-) face-wink

Hab die aktuelle genommen und nach 3 Stunden Geräte werden betriebsbereit gemacht und dem ändern der IP der NIC geht nun alles so, wie es sein sollte.