NTFS-Ordner in einer Freigabe wird unsichtbar

Mitglied: ooAlbert

ooAlbert (Level 1)

20.04.2016 um 17:05 Uhr, 877 Aufrufe, 3 Kommentare

Hi,

ich habe hier einen Win 2008 R2 Server, welcher verschiedene Freigaben hält. Innerhalb einer Freigabe habe ich einen NTFS-Ordner plaziert. Der Ordner hat die vorgesehenen Sicherheitsgruppen gerbt und ich habe diese nochmal in die zugrundeliegende Festplatte im Reiter Sicherheit eingetragen. Die Nutzer (Win7) der Freigabe sehen nun auch den NTFS-Ordner und können auch neue Dokumente darin ablegen. Das verrückte ist jetzt, das wenn ein Nutzer aus diesem Ordner zurück navifiert verschwindet der Ordner im Explorer. Drückt man ein wenig Aktualisieren erscheint der wieder. Gibt man den Pfad direkt in der Adresszeile an wird der Ordner anstandslos geöffnet. Öffne ich die Freigabe mit Windows 10 verhält sich das alles normal.

Habt ihr eine Idee dazu? :) face-smile

Grüße
3 Kommentare
Mitglied: Dani
LÖSUNG 20.04.2016 um 18:00 Uhr
Moin, Moin,
hört sich nach clientseitigen Cacheproblem an. Du könntest für Testzwecke an dem Windows 7 Client in der Registry den Wert HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanWorkstation\Parameters -> DirectoryCacheLifetime auf 0 setzen.

Nein es ist kein Bug.


Gruß,
Dani
Mitglied: DerWoWusste
20.04.2016 um 18:06 Uhr
Da wird doch kein Alkohol im Spiel sein?

Ernsthaft: es gibt Phänomene, die sind nicht wirklich erklärbar. Danis Einwand mit Caching sollte natürlich geprüft werden.
Gib bitte auch an, ob Ihr ABE nutzt https://technet.microsoft.com/en-us/library/cc784710%28v=ws.10%29.aspx?f ...
Mitglied: ooAlbert
21.04.2016, aktualisiert um 16:15 Uhr
Hi,

jetzt hat es doch funktioniert. Der Eintrag auf dem Windows 7 Client war das richtige. Hoffentlich hat das keine negativen Nebeneffekte wenn das alle als GPO bekommen.

ABE setzen wir nicht ein.

Grüße