Seagate 1TB Festplatte info

Mitglied: maiikayy

maiikayy (Level 1)

27.08.2016 um 04:30 Uhr, 929 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo,

ich habe seit längerer zeit schon meiner festplatte von seagate, und hatte damit auch noch nie probleme.
Aber dann als ich das neueste update für win10 installeirt habe wurde meine festplatte nicht mehr in den laufwerken angezeigt. Dann habe ich mich im internet erkundet aber habe es wahrscheinlich noch schlimmer gemacht. Ich kann sie zwar in der datenträgerverwaltung finden aber 2 seperate speicherpläte unter dem dateträger angezeigt siehe foto. den einem kann ich laufwerk buchstaben hinzufügen und weiteres aber der ist nur 8ßgb gross... der andere wiederum kann ich nichts mit machen und alle optionen sind einfach grau...

kann mir bitter wer helfen? um meine festplatte wieder zu greifen zu können?
screenshot (25) - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Chris-75
27.08.2016 um 08:18 Uhr
Hi,

"Dann habe ich mich im internet erkundet aber habe es wahrscheinlich noch schlimmer gemacht."
-> Was genau wurde gemacht?

Wenn vorhandene Daten egal: Das 80GB-Volume löschen, eine neue Partition über die gesamte Größe anlegen und dann Formatieren, Fertig.
Mitglied: StefanKittel
27.08.2016 um 09:05 Uhr
Wenn die Daten wichtig sind, PC ausschalten, Festplatte ausbauen und Ontrack anrufen.
Mit den Informationen ist es nicht möglich die Daten zu retten.
Möglicherweise sind die Daten schon weg.

Du hast doch eine Datensicherung?

Stefan
Mitglied: Pjordorf
27.08.2016 um 12:07 Uhr
Hallo,

Zitat von maiikayy:
Aber dann als ich das neueste update für win10 installeirt habe wurde meine festplatte nicht mehr in den laufwerken angezeigt.
Deine 80 GB Partition mit Namen "Volume" auf Datenträger 1? Einfach dort per rechter Taste einen Laufwerksbuchstaben hinzufügen und schon sind deine Daten auf der 80GB kleinen Partition wieder zugreifbar. Warum du 851 GB frei gelassen hast bleibt dein geheimniss.

der andere wiederum kann ich nichts mit machen und alle optionen sind einfach grau...
Dein Datenträger 0 ist GPT Formatiert. Daher eine EFI Partition sowie eine Widerherstellungspartition. Dein Windows selbst kann damit umgehen und da werden grundsätzlich keine Laufwerksbuchstaben zugeordnet. Da hat ein Anwender nichts drauf zu suchen. Also alles gut.

MBR und GPT sind unterschiedliche vorgehensweisen.

Gruß,
Peter
Mitglied: mrtux
27.08.2016, aktualisiert um 12:31 Uhr
Hi!

Zitat von Pjordorf:
sind deine Daten auf der 80GB kleinen Partition wieder zugreifbar. Warum du 851 GB frei gelassen hast bleibt dein geheimniss.
Glaubst Du wohl selber nicht, das ist doch eher das Ergebnis seiner "Internetrecherche" mit anschliessender "Reparatur", mit der es dann "noch schlimmer" wurde.

Lieber TO, als Fazit für zukünftige "Recherchen" im Internet:
Wenn man keine Ahnung von so "Zeuch" hat, sollte man besser die Finger davon lassen und sich einen Fachmann ins Haus holen. Für das aktuelle Projekt müssen wir, auf Grund der wenigen Angaben im Text deiner Frage und im schlechtesten Fall, mal davon ausgehen, dass die Daten auf der nicht mehr vorhandenen 850 Gbyte Partition ganz einfach mal weg sind. Ich hoffe Du hast noch eine Datensicherung!?

mrtux
Mitglied: maiikayy
27.08.2016 um 14:50 Uhr
Die 851 GB habe ich ja nicht absichtlich frei gelassen, und die option ein volumen bzw ein laufwerkbuchstaben hinzuzufügen gibt es ja auch nicht,(siehe foto) und da liegt auch mein problem.

die 80 GB sind wieder zugreifbar.
Mitglied: Pjordorf
27.08.2016 um 17:07 Uhr
Hallo,

Zitat von maiikayy:
Die 851 GB habe ich ja nicht absichtlich frei gelassen
OK, also nicht beabsichtigt.

und die option ein volumen bzw ein laufwerkbuchstaben hinzuzufügen gibt es ja auch nicht,(siehe foto) und da liegt auch mein problem.
Und jetzt wird es kompliziert denn es ist *+nicht** das Standardverhalten deines Windows (7 oder 8 oder 10). Hier sollte man jetzt wissen was vorher war, was alles gemacht wurde (auch die reihenfolge), wann welche meldungen oder Fehler angezeigt werden usw. Ebenso müsste man im einzelnen prüfen was jetzt noch mittels welcher Werkzeuge noch machbar ist und wie sich deine Platte dabei verhält. Werkzeuge wie Datenträgerverwaltung, Diskpart, GParted, FDISK, CHDSK usw. Auch was ein Linux dazu meint kann nicht schaden um sagen zu können warum du auf den (angeblichen) freien Bereich keine weitere(n) Partition(en) anlegen kannst. Dein Bild zeigt ja den (angeblichen)freien Bereich an. Auch die S.M.A.R.T. Werte sind eventuell hilfreich. Lass es jemand machen der es kann (und nicht nur meint zu wissen wie ein PC eingeschaltet wird).

Kopiere deine Daten von deiner 80 GB Platte weg (sofern dort mehr als nur das Dateisystem drauf ist 80,32 GB frei von 80,42GB) und nimm ein Live Linux und GParted oder direkt GParted (ISO - aus dem Internt kostenlos zu erhalten http://downloads.sourceforge.net/gparted/gparted-live-0.26.1-5-i686.iso) als CDRom oder USB Stick erstellen und davon booten. Was sagt dann z.B. GParted?

Gruß,
Peter
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.08.2016, aktualisiert um 17:54 Uhr
Zitat von maiikayy:

Die 851 GB habe ich ja nicht absichtlich frei gelassen, und die option ein volumen bzw ein laufwerkbuchstaben hinzuzufügen gibt es ja auch nicht,(siehe foto) und da liegt auch mein problem.

Kann es auch gar nciht geben, weil da keine Partition da ist und von daher auch kein laufwerksbuchstabe zugeordnet werden kann.

die 80 GB sind wieder zugreifbar.

Sind das auch die Daten die Du vorher hattest?

Wieviele "Laufwerksbuchstaben" hatte denn die Platte vorher und wie große waren diese?

Mögliche Lösungen:

  • Die Daten sind wichtig: Dann hast Du ein Backup. Die Platte frisch formattieren und Backup einspielen.

  • Die Daten sind wichtig und Geld wert, aber Du Dödel hast es verdummbeutelt, eine Datensicherugn zu machen: Platte ausbauen und einem Dienstleister in die Hand drücken.

  • Die Daten sind wichtg und kein Geld wert aber haben einen sentimentalen Wert für Dich: Boot mit knoppix und lass Testdisk drauf lost. Das findet Dir Partitionen und ggf aucgh verlorene Dateien.

  • Die Daten sind unwichtig: Einfach neue Partition anlegen udn formattieren und alles wird gut.


Hier in diesem Thread findest Du eine Beispielsitzung mit Testdisk.

lks
Mitglied: Pjordorf
27.08.2016 um 18:14 Uhr
Hallo,

Zitat von Lochkartenstanzer:
weil da keine Partition da ist
Und genau dies kann er nicht (Zumindest habe ich seine Antworten so verstehen können). Er kann dort keine neue Partition (Volume) erstellen. Schau sein Bild an und sieh die ausgegrauten Optionen. Normalerweise sollte dort schon dir möglichkeit zum erstellen eines neuen Volumes möglich sein (Setze Rechte usw. alles als gegeben vorraus und auch das er den freien nicht zugeordneten Bereich von Datenträger 1 gewählt (hat was durch die Schraffierte Fläche erkenntlich gemacht wurde)). Neues einfaches Volume... sollte so nicht aussehen...

Sind das auch die Daten die Du vorher hattest?
Viele daten sind dort sicherlich nicht bei 80,32 GB frei von 80,42 GB, eher nur das Inhaltsverzeichnis

An @maiikayy
Wieviele "Laufwerksbuchstaben" hatte denn die Platte vorher und wie große waren diese?
Berechtigte Frage und vor allem was wurde alles wann und wie angestellt...

In https://abo.pc-magazin.de/einzelhefte/pc-magazin-super-premium-ausgabe-0 ... gibts auch Datenrettung für SelbstdieDatenInsNirvanaBlasen

Gruß,
Peter
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.08.2016 um 18:58 Uhr
Zitat von Pjordorf:

Zitat von Lochkartenstanzer:
weil da keine Partition da ist
Und genau dies kann er nicht (Zumindest habe ich seine Antworten so verstehen können). Er kann dort keine neue Partition (Volume) erstellen.

Die GUI (=datenträgervwaltung) ist ziemlich buggy. Da geht vieles nicht oder falsch. (Ein Beispiel von vielen).

Man müßte das mit Diskpart versuchen und dann schauen, ob das dann immer noch der Fall ist.

lks
Mitglied: Pjordorf
27.08.2016 um 19:10 Uhr
Hi,

Zitat von Lochkartenstanzer:
Die GUI (=datenträgervwaltung) ist ziemlich buggy. Da geht vieles nicht oder falsch.
OK, hab vergessen das der TO Win 10 nutzt. War etwas durch Win 7 bzw. Win 8.1 verwöhnt das dort nicht dieses Chaos wie bei Win 10 nach fast jedem einschalten existiert. Es gibt auch Kunden die mit ihren Rechnern Arbeiten müssen um ihr Geld damit zu verdienen.

Man müßte das mit Diskpart versuchen und dann schauen, ob das dann immer noch der Fall ist.
Das meiste macht doch so oder so darüber (oder etwa nicht)

Gruß,
Peter
Titel: Seagate 1TB Festplatte info
Content-ID: 313734
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 21.01.2020 um 19:19:48 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/313734