gelöst Batch-Datei in Exe-Datei umwandeln - .exe im Autostart

Mitglied: Luuke257

Luuke257 (Level 1)

09.09.2016 um 11:55 Uhr, 1916 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen!

Ich habe mir (mit reichlicher Hilfe) eine Batch-Datei geschrieben, die informationen über den PC ausliest und in eine Text Datei ausgibt.

Nun habe ich mir gedacht, das ganze wäre schöner, in einer Exe-Datei. Gibt ja unzählige Compiler.
Habe das auch soweit versucht, Icon wurde auch abgeändert, alles gut.
Jedoch wenn ich die Exe Starte zeigt sich immer noch das CMD Fenster bis alle Befehle abgelaufen sind.
Ein sogenannter "Unsichtbarer Modus" der wohl kein CMD Fenster zeigen sollte, hat nicht funktioniert.

Jetzt Meine Frage:

Hat jemand von euch Erfahrungen damit?
Kann mir jemand ein Programm (falls es eins gibt) empfehlen, was im besten Fall die folgenden Sachen kann:

1: Das CMD Fenster ausblenden und im Optimalfall entweder ein Bild anzeigen oder sogar eine Art Ladebalken mit einem von mir definierten Text.
2: Ein Traum wäre es, wenn ich in der Exe-Datei eine Art auswahl hätte, mit Checkboxen.
zur Erklärung: Die CMD führt Befehle (netuse, netuser, IPConfig/all, etc.) hintereinander aus. Wenn ich mal nur eine einzelne Info brauche, wäre es ja Praktisch auch nur die
eine Info auslesen zu können, damit ich nicht im Text versinke. Ich wähle als Beispiel aus ich brauche nur die IPConfig und er führt nur den Teil der Batch-Datei aus, die den IPConfig Teil in einer
Txt-Datei ausgibt. Vielleicht sogar den Namen der Datei abändern die ausgegeben wird (Ipconfig hinten dran hängen).

Ich weiß nicht ob das Utopisch ist was ich mir hier vorstelle oder überhaupt möglich, aber ich bin sicher das mir hier jemand eine Antwort darauf geben kann.

2. Frage:

Wenn ich die Datei auf einen USB Stick packe, hätte ich gerne, dass wenn ich den USB Stick einstecke, automatisch eine Abfrage kommt ob ich das Programm starten soll.
Bsp: Wenn ich eine Treiber CD einlege, kommt eine Abfrage "Autorun starten". Ich weiß das man seit Windows 7 keine automatischen Starts mehr einrichten kann, aber so wie ich es hier im Forum gelesen habe sollte zumindest das noch funktionieren.

Ich habe mir nun also eine Autorun.inf Datei erstellt, die sieht nun so aus:

01.
[autorun]
02.
icon=PCDaten.ico
03.
open=PCDaten.exe
04.
action=PCDaten ausführen
05.
label=InfoStick
So habe ich es auch als Anleitung in diesem Forum gefunden. Aber leider funktioniert es bei mir nicht.
Weiß jemand woran das liegen kann?
Als Info: Ich habe windows 10 Pro, habe es auch auf einem Windows 7 Pro Rechner versucht, jedes mal selbes Ergebnis.
Automatische Wiedergabe habe ich schon auf jedes mal nachfragen gestellt, und das Icon und Label vom Stick werden auch richtig erkannt, das heißt die Autorun.inf wird auch gelesen.
Ich verzweifel aber grade. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank im Vorraus!

Beste Grüße,
Lukas
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 09.09.2016 um 12:17 Uhr
Hallo,

Zitat von Luuke257:
Nun habe ich mir gedacht, das ganze wäre schöner, in einer Exe-Datei. Gibt ja unzählige Compiler.
Ja, aber bedenke eine Batch bleibt eine Batch bleibt eine Batch bleibt eine Batch bleibt eine Batch. Du kannst höchsten ein EXE Grüst drim rum packen, aber deine Batch bleibt eine Batch bleibt eine Batch. Irgendwohin wird deine Batch zum Ausführen entpackt und abgelegt (meisten im %Temp% Ordner) und dort liegt die in alle deutlichkeit vor und kann von jedermann eingesehen kopiert verändert werden. Nur sogenannten Hochsprachen kannst du wirklich in echte .exe oder .com Kompilieren. Batch ist keine Hochsprache.

Jedoch wenn ich die Exe Starte zeigt sich immer noch das CMD Fenster bis alle Befehle abgelaufen sind.
Ist ja auch ein Batch ist eine Batch ist eine Batch ist eine Batch

Hat jemand von euch Erfahrungen damit?
Batch in exe wandeln ist nur eine leicht durchschaubare Verschleierung. Es ist und bleibt eine Batch.

Ich weiß nicht ob das Utopisch ist was ich mir hier vorstelle oder überhaupt möglich, aber ich bin sicher das mir hier jemand eine Antwort darauf geben kann.
Basic, Visual Basic, C, C++, Delphi, Fortran ..... Die liste ist lang

Wenn ich die Datei auf einen USB Stick packe, hätte ich gerne, dass wenn ich den USB Stick einstecke, automatisch eine Abfrage kommt ob ich das Programm starten soll.
Seit XP SP3 ist dies grundsätzlich deaktiviert worden. Das muss erst explicit erlaubt werden. Viren, Trojaner, Unerwünschte Programme werden auf gernau diesen weg immer ihr glück versuchen. Wer sagt denn das gerade dein USB Stick sauber ist?

Gruß,
Peter
Mitglied: Cloudy
LÖSUNG 09.09.2016 um 12:40 Uhr
Das CMD Fenster ausblenden, mache ich etwas umständlich mit diesem Befehl und einer zweiten Batch namens start.bat:
start.bat:
01.
@echo off
02.
start "Titel" /MIN deine-batch.bat
sobald ich jetzt auf start.bat klicke popt ganz kurz cmd auf und anschließend in einem zweiten minimierten Fenster die eigentliche Batch Datei.

Alternativ kannst du mittels "Bat To Exe Converter" deine Batch umwandeln. Dabei kannst du auch angeben, dass das CMD Fenster Unsichtbar ist und die Temporären Dateien nach der Ausführung gelöscht werden.
Außerdem kannst du damit ein "Administrator Manifest" hinzufügen, sprich dass administrative Rechte (UAC) angefordert werden.
Ebenso hast du die Folgenden Zusatzfunktionen:
- Architektur 32 Bit oder 64 Bit
- Verschlüsselung mit Passwort
- UPX Komprimierung
- Zusätzliche Ressourcen inkludieren
- Versionsinformationen
- Icon
Mitglied: vossi31
09.09.2016, aktualisiert um 13:51 Uhr
Moin,

1: Das CMD Fenster ausblenden und im Optimalfall entweder ein Bild anzeigen oder sogar eine Art Ladebalken mit einem von mir definierten Text.
2: Ein Traum wäre es, wenn ich in der Exe-Datei eine Art auswahl hätte, mit Checkboxen.
Guck dir mal AutoIt an. Damit kannst du in einer sehr schlanken Umgebung auch eine GUI bauen, BAT-Scripte im minmiertem Fenster ausführen und das Ganze als EXE bereitstellen.

Aber egal ob du AutoIt oder einen ...To_EXE-Konverter nimmst werden die meisten Virenscanner das erstmal blocken wollen.

Henning
Mitglied: Biber
09.09.2016, aktualisiert um 14:21 Uhr
Moin Luuke257,

das wird wieder so ein Freitags-Thread....

Zitat von Luuke257:

Hallo zusammen!

2: Ein Traum wäre es, wenn ich in der Exe-Datei eine Art auswahl hätte, mit Checkboxen.
zur Erklärung: Die CMD führt Befehle (netuse, netuser, IPConfig/all, etc.) hintereinander aus. Wenn ich mal nur eine einzelne Info brauche, wäre es ja Praktisch auch nur die
eine Info auslesen zu können, damit ich nicht im Text versinke. Ich wähle als Beispiel aus ich brauche nur die IPConfig und er führt nur den Teil der Batch-Datei aus, die den IPConfig Teil in einer
Txt-Datei ausgibt. Vielleicht sogar den Namen der Datei abändern die ausgegeben wird (Ipconfig hinten dran hängen).


Nun lies doch mal selbst, was hier die Frage ist.
Hey, ich hab hier ein paar Befehle wie net use, net user, ipconfig, tree zeilenweise aneinandergereiht,; die Ausgaben werden in eine unstrukturierte Plain-Textdatei geschwurbelt.
Gibt es einen Batch-To-Exe-Compiler, der mir daraus eine interaktive GUI baut? Integrierter Bildschirmschoner wäre schön, muss aber nicht."


WTF erwartest du realistisch für Antworten??

Das wird zu keinem anderen Ergebnis führen als die gefühlten 87 Batch-Compiler-Fragen, die wir vor deiner Frage schon hatten.

Um Pjordorfs Kommentar noch mal zu verstärken:
  • einen CMD-Batch zu "kompilieren" ist Unfug genau wie Unterbodenschutz bei einem U-Boot.
  • willst du eine programmierte Logik, grafische Oberfläche und Benutzer-Interaktion haben, musst du Logik, grafische Oberfläche und interaktion programmieren.

Es gibt keinen Automat, wo du oben zwei Ponys, einen halben Eimer Mehl und eine Schaufel Analog-Käse reinwirfst und dann eine leckere Tiefkühl-Lasagne rausfällt. Und als Freeware noch seltener.

Bitte sieh zu, dass wir an diesem Thread möglichst bald den "Erledigt"-Haken sehen.
Es führt zu nix.

Dennoch schönes Wochenende
Biber
Mitglied: Luuke257
09.09.2016 um 16:58 Uhr
Nungut, es tut mir leid das ich so eine blöde Frage gestellt hab, da ich keine Ahnung von dem Thema hab. Kann ja nicht jeder alles wissen ;)
Schönen Dank an alle
Mitglied: Pjordorf
09.09.2016 um 22:33 Uhr
Hallo,

Zitat von Luuke257:
Kann ja nicht jeder alles wissen ;)
Aber man kann heute fast alles Im Netz deiner Wahl nachlesen. Und dazu braucht es noch nicht einmal eine suche hier im Forum um festzustellen das eine Batch eine Batch ist und bleibt egal wie deine Verpackung drumrum aussieht weil es eben ein batch ist. Es ist einfach so oder es gibt immer ein paar Sachen die jeder irgendwie so akzeptieren muss wie die sind, dazu gehören Batchdateien weil die eben Batchdateien sind

Auch der von Cloudy genannte Bat to Exe erzeugt beim Ausführen eine Batchdatei die in Klarschrift auf den Rechner vorliegt.

Wenn du eine Currywurst ißt kannst du dir noch so oft vorstellen ein Schnitzel zu essen, aber es ist und bleibt trotzdem eine Currywurst

https://de.wikipedia.org/wiki/BAT-Datei
https://de.wikipedia.org/wiki/Skriptsprache
https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6here_Programmiersprache
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Programmiersprachen
https://de.wikipedia.org/wiki/Zeittafel_der_Programmiersprachen

Gruß,
Peter
Mitglied: Luuke257
10.09.2016 um 09:11 Uhr
Hallo!

Es geht mir auch nicht darum das die Batch nirgendwo mehr zu sehen ist, in Klarschrift irgendwo gespeichert wird, keiner lesen kann was drin steht oder ähnliches. Steht ja nichts geheimes drin und damit wird auch nichts illegales angestellt oder so. Die Batch darf ruhig eine Batch bleiben, es geht mir rein um das Optische. Wenn ich mal einen Kunden von mir diese Datei ausführen lassen soll, sieht es schöner aus wenn es eine Exe ohne CMD Fenster ist, als eine Batch.

Und das ich aus einer Batch keine Exe mit Gui machen kann, weil es in keiner Programmiersprache geschrieben ist wusste ich nicht, deswegen hatte ich ja gefragt. Und darauf zielte auch mein Kommentar mit "Kann ja nicht jeder alles wissen".

Thema ist erledigt, ich danke dir das immerhin einer versucht, mir neutral etwas zu erklären.

Gruß,
Lukas
Titel: Batch-Datei in Exe-Datei umwandeln - .exe im Autostart
Content-ID: 314847
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 19.06.2019 um 13:15:31 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/314847