Probleme mit VPN und DYNDNS

Mitglied: pallanis

pallanis (Level 1)

03.06.2006, aktualisiert 11.06.2006, 4851 Aufrufe, 1 Kommentar

Ich besitze zwei Netgear Router DG834B.

Dieser Router ist VPN IPsec Tunnel tauglich und ist so konfiguriert, dass er meine derzeitige IP im WAN bei DYNDNS automatisch aktualisiert.

Folgendes Problem:
Ich baue zwischen den beiden Routern via DNS Auflösung einen VPN Tunnel auf.

Der Tunnel steht.

Nun passiert folgendes, einer der beiden Provider schmeißt mich raus und trennt meine Internet Verbindung. Mein Router wählt neu ein und meine IP Adresse ändert sich. Der andere Router kann nun die VPN Verbindung nicht aufbauen, da er scheinbar meine alte IP Adresse Cached.

Meine Frage, wie löse ich diese Problem? Gibt es vielleicht andere Router, die diesen Wechsel der IP Adresse mitbekommen?
1 Kommentar
Mitglied: BartSimpson
11.06.2006 um 18:54 Uhr
Da würde ich mich an den Hersteller der Geräte weden. Und wenn das nicht geht, auf openVPN umsteigen. Das geht mit jedem Router.:) face-smile