Dienste lassen sich nicht mehr abschalten Registry Problem ?

Mitglied: seg

seg (Level 1)

05.07.2006, aktualisiert 11.07.2006, 4194 Aufrufe, 2 Kommentare

Startart eines Dienstes über einen Neustart hinweg nicht änderbar;
Registry Einträge eins Software-Updates nach Neustart verschwunden;

Hallo ich hab da ein Problem,

bei einem Windows2000 Server (Domäncontroller) eines Kunden
ist es nicht möglich einen Dienst, wie z.B. den Taskplaner,
über einen neustart hinweg deaktiviert zu halten.
Man kann den Dienst zwar beenden und die Startart auf deaktiviert
stellen, aber nach einem neustart des Servers ist der Dienst wieder
gestartet und die startart auf automatisch gesetzt.
Bei anderen Diensten die ich getestet habe ist es auch so.

Habe mit ERD-Commander (der beim start meldet das die
system hive corrupt sei oder fehlt) die Dateien system und system.alt
gelöscht und durch eine kopie der system.sav ersetzt.
Aber auch das bringt keine Änderung.
Nach einem Neustart ist es wieder so wie beschrieben.
Die Dateigröße der Dateien system und system.sav sind nach einem Neustart
nicht mehr gleich.

Da der genannte Effekt auch wahrscheinlich dafür verantwortlich ist,
das neue installierte Software nach einem Neustart nicht korrekt läuft bzw. von
bestehender Software kein Update eingespielt werden kann,
wäre es sehr sehr günstig wenn mir jemand einen Tip geben könnten,
was ich zur Behebung noch machen könnte !!

Gruß Peter
2 Kommentare
Mitglied: 18697
18697 (Level 1)
06.07.2006 um 17:34 Uhr
Gruppenrichtlinie kontrolliert?
Mitglied: seg
11.07.2006 um 10:30 Uhr
Hallo H.Meyer

Habe die Gruppenrichtlinien überprüft !
Es sind keine verdächtigen Einträge erkennbar bzw alle Einträge sind default.
(Auf diesem Server wurden bisher gar keine Gruppenrichtlinien eingesetzt)

Gibt es noch andere Suchvorschläge ??

Gruß Peter