"Eigene Dateien" nach Ordnerumleitung wirklich nur ein Verweis?

Mitglied: JulianK

JulianK (Level 1)

31.10.2004, aktualisiert 01.11.2004, 6703 Aufrufe, 2 Kommentare

Hi!
Folgendes Profil:
win2k3-Server Standard dient als DC mit AD.
Clients laufen mit XP pro.

Haben als GPO die Eigenen Dateien umgeleitet.

Unsere Frage:
Werden beim Anmelden des Users die Daten in "Eigene Dateien" lokal abgespeichert und nach dem logoff wieder zurückkopiert...oder ist der Ordner wirklich nur eine strike Verweisung auf eine Server-Freigabe?
Mitglied: 5274
31.10.2004 um 20:04 Uhr
In den Eigenschaften von Eigene Dateien kannst du unter Ziel den wirklichen Speicherort sehen.
H.
Mitglied: meto
01.11.2004 um 07:04 Uhr
Hallo!
Also bei der von dir beschriebenen Vorgehensweise werden die Dateien ausschließlich auf dem Server abgelegt. Die Andere Variante greift nur dann, wenn du ein Servergespeichertes Profil benutzt.

Gruß
Ronny
Titel: "Eigene Dateien" nach Ordnerumleitung wirklich nur ein Verweis?
Content-ID: 3585
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 05.12.2019 um 23:53:53 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/3585