Gesucht DIN A3 Drucker

Mitglied: Nebellicht

Nebellicht (Level 1)

16.01.2018 um 13:22 Uhr, 817 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo,

ich möchte einen neuen DIN A3 Drucker kaufen.
Um ab und zu, ca. 1 mal die Woche Farbausdrucke (Excel, kl. Pläne) auf DIN A3 anzufertigen.

Kann jemand einen Drucker (dieser Kategrie "ab und an") empfehlen ?
(Momentan ist der Officejet hp 7110 (Tinte) im Einsatz, eher ein trauriges Exemplar seiner Gattung.)

Danke.
Mitglied: Voiper
16.01.2018 um 13:28 Uhr
Moin,

da du eh schon bei Tinte bist, schau mal bei den Epson Workforce RIPS vorbei.

Kann ich vorbehaltlos empfehlen.

Gruß, V
Mitglied: Nebellicht
16.01.2018 um 13:37 Uhr
Danke, gucke ich mir an.
Mitglied: beidermachtvongreyscull
16.01.2018 um 13:37 Uhr
Dein Druckvolumen ist gering. Ich tendiere dazu, Dir einen Farblaserdrucker zu empfehlen.
Mitglied: Kraemer
16.01.2018 um 13:40 Uhr
Zitat von beidermachtvongreyscull:

Dein Druckvolumen ist gering. Ich tendiere dazu, Dir einen Farblaserdrucker zu empfehlen.
lohnt sich nicht. Ich bin auch eher bei den Workforce - wenn die zicken kannst die einfach wegschmeißen...
Mitglied: Voiper
16.01.2018 um 13:42 Uhr
Zitat von beidermachtvongreyscull:

Dein Druckvolumen ist gering. Ich tendiere dazu, Dir einen Farblaserdrucker zu empfehlen.
Woran machst du das fest? Er schrieb 1x die Woche aber nicht wie viel.

Und wieso ist Laser bei geringem Volumen besser?

Gruß, V
Mitglied: Voiper
16.01.2018 um 13:42 Uhr
Zitat von Kraemer:

Zitat von beidermachtvongreyscull:

Dein Druckvolumen ist gering. Ich tendiere dazu, Dir einen Farblaserdrucker zu empfehlen.
lohnt sich nicht. Ich bin auch eher bei den Workforce - wenn die zicken kannst die einfach wegschmeißen...
Naja die Rips sind etwas teurer. Allerdings hatte ich bei 100 Druckern erst eine Zicke dabei
Mitglied: Nebellicht
16.01.2018 um 13:52 Uhr
Zicke... bei uns heißt der Drucker: Diva !
Mitglied: kaiand1
16.01.2018 um 14:15 Uhr
Tintendrucker "Reinigen" sich bei jeden Einschalten wodurch Tinte Verbraucht wird.
Zudem Trocknen die nach einer Zeit ein wenn du die nicht Regelmäßig nutzt und damit Verstopfen diese.
Die Kosten pro Reinigungsdurchgang ist je nach Drucker schon Erheblich und bei den Literpreisen für Tinte....
Mitglied: Voiper
16.01.2018, aktualisiert um 14:22 Uhr
Zitat von kaiand1:

Tintendrucker "Reinigen" sich bei jeden Einschalten wodurch Tinte Verbraucht wird.
Zudem Trocknen die nach einer Zeit ein wenn du die nicht Regelmäßig nutzt und damit Verstopfen diese.
Die Kosten pro Reinigungsdurchgang ist je nach Drucker schon Erheblich und bei den Literpreisen für Tinte....
Und genau das ist Quatsch. Die Rips kommen mit eingebauten Druckköpfen (nicht mehr an der Patrone), die eben nicht Regelmäßig reinigen, sondern per Druckluft frei gemacht werden und die "Beutel", die da drin hängen, haben 2 Jahre Garantie auf austrocknen.
Mitglied: Nebellicht
16.01.2018, aktualisiert um 14:28 Uhr
Hey, danke für die Infos.

Jetzt aber nicht streiten... falls jemand einen günstigen Farblaserdrucker (A3) ohne Zusatzfunktionen (Multi) empfehlen kann, gerne mal nennen.
Wollte nicht allzuviel ausgeben... aber falls jemand einen parat hat, der empfehlenswert (Erfahrungsbericht positiv) ist auch gerne mal her mit den Infos. Danke
Mitglied: Voiper
16.01.2018 um 14:31 Uhr
Zitat von Nebellicht:

Hey, danke für die Infos.

Jetzt aber nicht streiten...

Das ist noch kein Streit ;) Das fällt noch unter gesitteter Informationsaustausch
Mitglied: kaiand1
16.01.2018 um 14:56 Uhr
Zitat von Voiper:

Und genau das ist Quatsch. Die Rips kommen mit eingebauten Druckköpfen (nicht mehr an der Patrone), die eben nicht Regelmäßig reinigen, sondern per Druckluft frei gemacht werden und die "Beutel", die da drin hängen, haben 2 Jahre Garantie auf austrocknen.

Hast du dazu ein Datenblatt zu Hand?
Drucker mit Druckluftanschluss xD
Mitglied: Voiper
16.01.2018, aktualisiert um 15:08 Uhr
Zitat von kaiand1:

Zitat von Voiper:

Und genau das ist Quatsch. Die Rips kommen mit eingebauten Druckköpfen (nicht mehr an der Patrone), die eben nicht Regelmäßig reinigen, sondern per Druckluft frei gemacht werden und die "Beutel", die da drin hängen, haben 2 Jahre Garantie auf austrocknen.

Hast du dazu ein Datenblatt zu Hand?
Drucker mit Druckluftanschluss xD
Frag ich Dir morgen gerne an, sind ja praktikablerweise Epson-Partner ;)

Und nein kein Anschluss. Schau Dir den Rips mal an...die Farbbeutel hängen alle draußen. (prinzessin Lea Design). Wo also könnte der kleine süße Kompressor sein, der einen winzigen Druckkopf anpusten muss?
Mitglied: beidermachtvongreyscull
16.01.2018, aktualisiert um 16:53 Uhr
Tinte ist nach meiner Erfahrung bei weitem nicht so lange lagerfähig wie Trockentoner.
Daran mache ich das fest.

Der Trockentoner ist dazu noch hydrophob. Also wenn er mal den Drucker längere Zeit wirklich nicht benutzt, muss er höchstens
mal die Kartuschen alle durchschütteln.

Bei einem Tintenspritzer sehe ich das Problem, dass unter Umständen die Kanäle zugehen und nicht mehr freizubekommen sind.

HP hatte mit der Uraltdeskjet-Reihe eigentlich das Problem richtig getroffen.
Da wechselte man mit der Kartusche auch gleich die Köpfe.

Aber bei den Industrietintenpinklern bin ich zwiegespalten.
Aus meiner Sicht wollen die benutzt werden und das regelmäßig und wohl auch häufig.
Mitglied: Dilbert-MD
16.01.2018 um 22:18 Uhr
Zitat von beidermachtvongreyscull:

HP hatte mit der Uraltdeskjet-Reihe eigentlich das Problem richtig getroffen.
Da wechselte man mit der Kartusche auch gleich die Köpfe.


Und man konnte nachgefüllte benutzen.
Oder bei den ganz alten Pelikan 4001 + Ethanol / Propanol (Notfalls auch Händedesinfektionsmittel) selber nachspritzen.

Hach ja, die guten alten Zeiten...
Titel: Gesucht DIN A3 Drucker
Content-ID: 361289
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 18.06.2019 um 04:55:59 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/361289