Notebook findet keine WEP-verschlüsselten Access Points

Mitglied: Mikeybert

Mikeybert (Level 1)

24.08.2006, aktualisiert 28.08.2006, 7193 Aufrufe, 3 Kommentare

Habe hier ein Kunden-Notebook zur Fehlerüberprüfung liegen, komme aber nicht weiter.

Das Notebook ist ein Toshiba Satellite A100-512 mit integriertem WLAN-Modul Atheros AR5005G (54 MBit) mit Windows XP Home. Das merkwürdige an diesem WLAN-Modul ist das es in der Windows-eigenen WLAN-Steuerung einen Access Point der mit WEP-verschlüsselt ist gar nicht erst in der Liste der gefundenen Access Points findet, jedoch einen mit WPA-verschlüsselten Access Point schon.

Umgekehrt würde ja ein Schuh draus werden daß er das ältere Verschlüsselungsverfahren findet aber das neue nicht. Das könnte dann evtl. ein Treiber-Problem sein. Hier ist es aber genau umgekehrt und es wird nur das neuere Verschlüsselungsverfahren in der Liste gefunden, aber das ältere nicht.

Versuche wie Kanalwechsel und anderer Treiber haben leider keine Besserung gebracht. Hatte jemand auch schon einmal dieses Problem ?

Gruss,
Mike
3 Kommentare
Mitglied: Robsondeluxe
24.08.2006 um 13:50 Uhr
Versuch mal die APs mit der Verschlüsselung manuell hinzuzufügen ... vielleicht gehts dann
Mitglied: Mikeybert
24.08.2006 um 16:25 Uhr
Ich habs glücklicherweise selbst lösen können ! Die Lösung war einen tieferen Kanal am WLAN Access Point einzustellen. Ich hatte vorher Kanal 13 eingestellt, doch das war offenbar zu hoch für die WLAN-Karte im Notebook. Nach dem Umstellen auf Kanal 10 gings sofort.

Für mich eindeutig ein technischer Mangel, denn das Notebook ist für den deutschen Markt gefertigt, kommt aber mit den in Deutschland geltenden WLAN-Standards nicht zurecht. Ich werde jetzt beim Hersteller nachfragen was die sich dabei gedacht haben.
Mitglied: 34566
34566 (Level 1)
28.08.2006 um 21:09 Uhr
Hallo!

Dieses Problem habe ich auch und habe einen empfohlenen LINK für diese WLAN-Karte nicht nutzen können. Ich habe jetzt bei Toshiba einen Call aufgemacht, wenn ich was weiß, melde ich mich!

Komisch ist, dass es ohne WEP/WPA klappt!

Gruss
Thomas