Drucker gehen Sporadisch Offline

Mitglied: Skeeletor

Skeeletor (Level 1)

29.11.2018 um 09:39 Uhr, 549 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,

ich habe bei uns in der Firma das nervige Problem, dass unsere Drucker vollkommen unvorhersehbar bei Clients als offline angezeigt werden.
Dies geschieht nicht bei allen gleichzeitig, sondern es sind meist nur so 2-3 gleichzeitig betroffen (jedoch immer andere).
Die Drucker sind weiterhin über das Netzwerk erreichbar (Ping sowie Web-Oberfläche).
Nach einem Neustart des PC's sind die Drucker wieder online und man kann ohne Probleme drucken (Alternativ kann man etwa 30 Minuten warten dann sind die Drucker auch wieder da).
Betroffen sind immer alle Netzwerkdrucker, welche über den Print Server ausgeliefert werden. Falls lokale Drucker installiert sind sind, sind diese nicht betroffen.

Umgebungsbeschreibung:

Es gibt mehrere VLAN, welche über einen HP ProCurve 4208vl verteilt und auch intern geroutet werden. Firewall hängt intern keine dazwischen. Es existieren auch keine Beschränkungen zwischen den VLAN. (Clients und Drucker sind jedoch in verschiedenen VLAN)

Die Drucker verteilen wir über ein auf einem Windows Server laufenden Print Server. Als Drucker kommen fast ausschließlich Koncia Minolta.

Als Clients kommen hauptsächlichen Windows 7 zum Einsatz. Vereinzelt kommt auch Windows 10 zum Einsatz, hierbei konnte ich das Problem noch nicht beobachten, kann aber nicht ausschließen, dass es dort nicht auch auftreten kann, da ich es leider nicht reproduzieren kann.

SNMP habe ich auch schon mal deaktiviert, dass hat jedoch auch keine Erfolg gebracht.

Ich hoffe es hat einer von euch eine Idee weil so langsam verzweifel ich.
Mitglied: jsysde
29.11.2018 um 10:07 Uhr
Moin.

Verteilt ihr die Drucker per GPP? Steht die auf "Replace"?
Dann hatten wir hier genau das gleiche Problem, das sich nur durch Umstellen der GPP auf "Update" lösen ließ.

Cheers,
jsysde
Mitglied: Skeeletor
29.11.2018 um 10:12 Uhr
Ja wir verteilen die Drucker per GPP. Die steht auch schon auf "Update". Und die habe ich auch schon einmal komplett neu erstellt. Sowie den Print Server.
Mitglied: And3rl
29.11.2018 um 10:24 Uhr
Moin,

ja auf blood... wenn nach einen neuen Star von PC alles wieder funktioniert, für mich klingt ein bisschen (ohne dass ich etwas geprüft habe, natürlich) wie eine Warteschleife die mit eben einen neuem Start gelöscht wird und ermöglicht wieder zu drucken.

Wie viele Dokumenten werden an die Drucker geschickt am Tag (insgesamt)?
Ist der PrintServer vielleicht alt oder Hardwaremässig schafft nicht die Druckerleistung zu bearbeiten?

Ich weiß sind vielleicht blöde Fragen, aber für mich klingt ein bisschen in diese Richtung zu gehen...


VG
And3rl
Mitglied: St-Andreas
29.11.2018 um 10:30 Uhr
Moin,


was sagen denn die Logs am Druckserver und der lokalen PCs?
Mitglied: Skeeletor
29.11.2018 um 10:39 Uhr
Also in der Druck Warteschlange ist dann eigentlich nur das Dokument welches der Benutzer grade ausdrucken wollte (lokal) das wird augenscheinlich auch nicht an den Print Server übertragen denn dessen Warteschlange ist leer (Druckt ja auch noch ganz normal von anderen Clients aus).

Die Drucker bekommen so am Tag einige hundert Dokumente also auch nicht die große Menge. Also an der Druck menge wird es nicht liegen.
Somit würde ich auch ausschließen das es am Print Server liegt. Der läuft auf einem Windows Server 2012 R2 welcher virtualisiert ist. (und auch mehr als ausreichend Hardwareressourcen zugewiesen hat)

LG
Mitglied: And3rl
29.11.2018 um 10:45 Uhr
Ok... sehr gut

Sind schon gute Infos.
Noch blöde Fragen: Drucker-Treiber? Oder sind die Drucker vielleicht von eine bestimmte Tool administriert, das vielleicht eine Update benötigt?


VG
And3rl
Mitglied: Skeeletor
29.11.2018 um 10:47 Uhr
Die sind natürlich ausgeschaltet gewesen....
Habe sie jetzt aber aktiviert und werde es dort nochmal beobachten sobald ich wieder weiß bei wem und wo es aufgetreten ist.
Mitglied: Skeeletor
29.11.2018 um 10:50 Uhr
Ich wüsste nicht das die von etwas anderem als von unserem Print Server administriert werden. Also zumindest habe ich dort nichts anderes eingestellt.
Auf dem Print Server sind einfach die aktuellen Treiber der Drucker installiert, welche er auch lokal auf die Clients verteilt und dort installiert.
Mitglied: jsysde
30.11.2018 um 09:08 Uhr
Moin.

Zitat von Skeeletor:

Ja wir verteilen die Drucker per GPP. Die steht auch schon auf "Update". Und die habe ich auch schon einmal komplett neu erstellt. Sowie den Print Server.
Hmm... Ok, ist auf dem Printserver in den Eigenschaften des Druckers der Haken bei "Enable Bidirectional Support" gesetzt?
Falls ja, nimm den mal raus, lösche Drucker und Treiber auf zwei, drei Testlclients und lass die Drucker per gpupdate neu installieren. Dann beobachte, ob das immer noch auftritt.

Als Last Resort würde ich die GPO, die diese GPPs beinhaltet, mal kurz deaktivieren und dann wie oben verfahren: Drucker + Treiber auf den Clients löschen, Drucker manuell verbinden und dann auch wieder beobachten.

Cheers,
jsysde

P.S.:
Eines unserer Ricoh-Geräte hat vor kurzem im Rahmen einer größeren Wartung ein Update auf die aktuellste Firmware bekommen, seit dem haben wir auch so unseren Spaß damit; bezieht sich zwar hier nur auf Scan2SMB, aber Drucker-Firmware kann einem schon Kopfschmerzen bereiten...
Titel: Drucker gehen Sporadisch Offline
Content-ID: 394165
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 17.07.2019 um 21:16:38 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/394165