Benutzer in einer Domäne Installationsrechte geben.

Mitglied: toaster

toaster (Level 1)

21.11.2004, aktualisiert 09.06.2006, 20782 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

auch wenn es sich blöd anhört, aber bitte keine "ich glaube oder meine" Hilfe - denn das habe ich in unserem Unternehmen schon oft genug gehört. Verzeiht wenn ich in diesem Punkt direkt bin, aber hier geht es wirklich um viel und wenn das nicht paßt, kriege ich riesen Ärger.


Mein Problem ist, daß ich einem Benutzerkonto Installationsrechte von Programme und Treiber geben möchte. Dieser sollte auch von einem bestimmten Netzlaufwerk Programme holen bzw. Installieren dürfen oder über CD halt lokal. Ansonsten darf der User nichts machen.

Hintergrund ist folgender: Dieser Benutzer soll für Installationen benutzt werden, wenn der User mit im Raum ist, wegen dem Passwort oder wenn ich mal nicht da bin, daß ich telefonisch hier mit einem Anwender ein wichtiges Programm intsallieren kann und danach einfach wieder das Passwort ändern kann.

Hierfür möchte ich keinen Benutzer mit Adminrechten anlegen, da dieser ja alles kann und im Netzwerk darf.


Für Hilfe wäre echt dankbar.


grüße


Thomas
Mitglied: killeradminfromhell
21.11.2004 um 14:27 Uhr
Hallo,
leg einfach einen User im aduc als domänenbenutzer mit lokalen admin rechten an. d.h. er kann lokal instalieren und hat keinen zugriff auf die verwaltug der domäne. gleichzeitig kannst du ihm über das aduc die nötigen laufwerke mappen

Ich hoffe es hilft bzw. ist bei euch möglich
Mitglied: 2095
21.11.2004 um 16:31 Uhr
ich gehe davon aus das du eine gruppenrichtlinie erstellt hast
als erstell dir eine neue organisationseinheit
in dem haust du diese perosn rein und definisert die richtlinien....
Mitglied: fritzo
21.11.2004 um 16:56 Uhr
Hallo,

starte "AD Benutzer und Computer". Dann leg eine Test-OU an und stell die Policies so ein, daß evtl. die weiter ug. Sachen blockiert (Du kannst im ersten Schritt die Vererbung deaktivieren, dann verwende aber erstmal nur Testaccounts).

Leg eine Gruppe "Install-Users" oder ähnlich an und pack dort die Testaccounts rein.

Leg dann eine Gruppenrichtlinie an. Weise die Policy der Gruppe "Install-Users" zu. Dann geh bitte zum Key ?Immer mit erhöhten Rechten installieren?, diesen findest Du unter
"Benutzerkonfiguration \ Administrative Vorlagen \ Windows-Komponenten \ Windows Installer"

Meld Dich mit dann mit einem der Testaccounts an und prüfe, ob die Policy gezogen wird. Prüf auch, ob die User nicht evtl. mehr Rechte haben, als sie haben sollten. Falls alles so funktioniert wie geplant, dann kannst Du jetzt

1. die Policy einer produktiven OU oder auch der ganzen Domäne zuweisen und
2. die realen Accounts der User in die Gruppe packen, die installieren dürfen sollen

Das sollte es gewesen sein. Ansonsten schau nochmal auf www.gruppenrichtlinien.de, da finden sich weitere nützliche Infos.

Grüße,
Fritz
Mitglied: fritzo
21.11.2004 um 16:59 Uhr
Hi,

Nachtrag - falls Du die Vererbung auf einer OU wie oben erwähnt deaktiviert haben solltest, dann aktivier sie nach den Tests auf jeden Fall wieder, sonst hast Du viel Arbeit, falls die Base-Policies nicht mehr ziehen und die User in der Install-Gruppe das merken ;)

Grüße,
Fritz
Mitglied: Cap.Spock
19.01.2005 um 17:05 Uhr
füge bei den localen Maschinen in der Computerverwaltung\locale benutzer und gruppen\gruppen\hauptbenutzer oder Administratoren den Domänenbenutzer hinzu.
Mitglied: TheEngineer
09.06.2006 um 12:49 Uhr
Hallo ,
genau das Problem habe ich auch. Ich muss Benutzern in der Domäne Installationsrechte für den localen PC geben. Leider kann ich deinem Workflow nicht ganz folgen. Kann mir jemand sagen wie und wo ich ich die Polices finde bzw editieren kann ?

Danke schon mal für die Antwort
Titel: Benutzer in einer Domäne Installationsrechte geben.
Content-ID: 4145
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 13.12.2019 um 03:24:51 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/4145