gelöst Umstellung PMX auf Voip

Mitglied: Xaero1982

Xaero1982 (Level 4)

24.04.2019 um 16:21 Uhr, 1880 Aufrufe, 13 Kommentare, 2 Danke

Moin Zusammen,

es ist so weit. Es soll bei einem Kunden von einem Primärmultiplex auf AllIp umgestellt werden.
Natürlich will dieser vorübergehend noch die alte TK Anlage benutzen - eine F650 - Version 5.0. Laut Telekom zu alt und nicht mehr möglich zu aktualisieren, dh. SIP Trunk is nicht.

Es wurde nun ein AudioCodes M500-1S2M angeboten für die Anbindung der alten TK Anlage.

Jetzt ist die Frage: Gibt es Alternativen, die wohl etwas preisgünstiger sind?

Ich würde das im Grunde einfach gerne von der Telekom annehmen, da die das Ding auch gleich einrichten und ich damit nichts am Hut habe, aber gibt es einfach zu konfigurierende Alternativen?

Beste Grüße
X
Mitglied: tikayevent
24.04.2019 um 16:32 Uhr
Hallo Xaero,

Das Problem ist der PMX. Für BRI gibt es Geräte ohne Ende, für PRI aber nicht.

Da die F650 V5 nicht gerade neu ist, würde ich eventuell dazu raten, dass du ein Upgrade auf eine Openscape Business X8 vornimmst. Dazu muss das Board getauscht werden, IP-Baugruppe(n) raus und die DIUT2 kannst du dir auch sparen. Dafür bekommst du eine moderne Anlage, die viele der Funktionen, die früher extern angeflanscht wurden, integriert hat. Der Trunk kann einfach direkt in der Anlage registriert werden.

Letztens war genau zu der Konstellation ein längerer Thread hier.

Wenn die Telekom das M500 anbietet, wird es wohl passen, ab und an gibt es aber mal Kompatiblitätsprobleme, dass der Takt nicht sauber genug ist und es dann zu lustigen Phänomenen kommt.
Mitglied: Xaero1982
24.04.2019, aktualisiert um 16:38 Uhr
Hi Tikayevent,

der PMX fällt doch dann weg oder missverstehe ich da was?

du meinst sowas hier? https://www.phone-distribution.de/?language=de&cPath=566_6_213_216&a ...

Was ist mit der Konfiguration?

Folgende Baugruppen sind verbaut bei uns:
STMI2 – S30810-Q2316-X
SLMA8 – S30810-Q2191-C100
SLMA8 – S30810-Q2191-C100
CBSAP – S30810-Q2314-X000-*
DIUN2 – S30810-Q2196-X

Andere Frage, die vielleicht noch leichter wäre.

Wir haben da eigentlich nur VOIP Telefon - Octophon F40IP und F30IP (glaub ich) dran hängen und 2 Faxe. Mit der Anlage passiert nicht viel außer ein paar Rufumleitungen, Makeln, Halten, Weiterleiten und eine Ansage.

Gibt es dafür irgendeine All In One Lösung, die das übernehmen kann?
Mitglied: tikayevent
24.04.2019 um 16:51 Uhr
Dann schau dir mal die OpenScape Business S an. Reine Softwareanlage. Die Basislizenz kostet etwa 80€, pro Endgerät sind es dann nochmal 35€. Für die Faxe kannst du die Cisco SPA112 nehmen oder Faxboxen in der Anlage einrichten.

Ich bin mir jetzt aber nicht sicher, ob die Endgeräte noch unterstützt werden. Es gab da vor einiger Zeit eine Änderung an der Firmware bei den neueren Openstage-Telefonen. Die neuen CP-Telefone kosten aber auch nicht die Welt.

Ja, der PMX fällt weg, aber die Schnittstelle ist das Problem. Es gibt nicht so viele Geräte, die eine entsprechende Schnittstelle bereitstellen und mit dem Telekom-SIP-Dialekt klarkommen.

In deiner Anlage ist nicht viel drin, eine IP-Baugruppe (die STMI2), 16 Ports analog (die beiden SLMA8), ein Mainboard (die CBSAP) und die PMX-Baugruppe (DIUN2). Beim Wechsel von der F650 zur X8 kannst du das Gehäuse behalten, vielleicht die Netzteile und die analogen Baugruppen. Die DIUN2 könnte auch bleiben, macht aber keinen Sinn. Die STMI2 fliegt raus, da das neue Mainboard IP-fähig ist und die CBSAP fliegt raus.
Mitglied: Xaero1982
24.04.2019 um 17:05 Uhr
Würden denn mit der X8 die vorhandenen Telefone noch funktionieren? Was meinst du? Das alles soll eigentlich nur eine Übergangslösung sein, da vermutlich 2020 auf eine Cloudlösung umgesattelt werden soll und da nicht mehr jetzt so viel Geld in die Hand genommen werden soll.

Danke!
Mitglied: Xaero1982
24.04.2019 um 17:12 Uhr
Die X8 Platine kostet zwischen 4tsd und 6tsd €?
Mitglied: tikayevent
24.04.2019 um 20:04 Uhr
Die Platine ohne Lizenzen bekommst du schon für unter 600€.

Was spricht dagegen, diesen Wechsel auf die Cloud-Anlage vorzuziehen? Ich persönlich halte nix von diesem Cloudgeraffel. Wolken neigen dazu, irgendwann abzuregnen und dann steht man da.

Also entweder versuchst du das angebotene Gerät oder wechsel für die Zeit zu Vodafone. Die bieten echtes ISDN noch bis 2022 an, viele der kleineren Provider noch länger. Für dich keine Investition und vermutlich ist es sogar noch günstiger. Teilweise kann man sogar mit der Telekom sprechen und es herauszögern. Ich hatte bei meiner Umstellung teilweise Termine ausgemacht, die zwei Jahre in der Zukunft lagen.
Mitglied: shadynet
24.04.2019 um 20:24 Uhr
Moin,

Hab den m500l jetzt schon an ein paar Anlagen laufen, Cisco, Siemens, Avaya, bisher zickt nichts rum. Willst du es möglichst schmerzfrei wäre das die einfachste Lösung ohne Anbieterwechsel oder sonstiges.
Mitglied: Xaero1982
24.04.2019 um 22:20 Uhr
Gut, aber die Lizenzen braucht man doch oder?

Es geht nicht nur um einen Standort, sondern um ein paar mehr und da soll eine Gesamtlösung her und das liegt nicht in meiner Hand. Klar ist aber, dass es dieses Jahr definitiv nichts wird.

Von Vodafone halte ich nicht wirklich viel muss ich sagen...

Ich glaube ich werde die Empfehlung geben einfach das Gerät von der Telekom zu nutzen und einrichten zu lassen.
Mitglied: tikayevent
24.04.2019 um 22:46 Uhr
Wenn der Telekomiker sagt, dass er es schon an ein paar Anlagen laufen hat, dann wird es wohl funktionieren.

Manche Endgeräte sind da etwas kritisch, was den Takt des Signals angeht. Daher ist es immer besser, ohne zig Technologiewechsel zu arbeiten.
Mitglied: StefanKittel
25.04.2019 um 09:19 Uhr
Mitglied: Xaero1982
25.04.2019 um 10:11 Uhr
Vermutlich wird es wirklich die einfachste und unproblematischte Lösung sein einfach das Angebot der Telekom anzunehmen.

Das mit der Miete habe ich auch gesehen Stefan. Werde ich weiter geben. Danke

BG
Mitglied: Dani
27.04.2019 um 11:25 Uhr
Moin,
Es soll bei einem Kunden von einem Primärmultiplex auf AllIp umgestellt werden.
Habe bis dato für ein Gerücht gehalten. Aber es stimmt tatsächlich...

Jetzt ist die Frage: Gibt es Alternativen, die wohl etwas preisgünstiger sind?
Bestimmt. Aber es ist wie immer: Wenn es zu Problemen kommt und das Gerät ist nicht von der DTAG, in wie weit werden die Techniker dir helfen können und wollen...


Gruß,
Dani
Mitglied: Xaero1982
27.04.2019 um 17:25 Uhr
Hi Dani,

korrekt, deswegen lass ich die Finger davon und überlasse es der Telekom - dann müssen die sch damit rumärgern.

BG
Titel: Umstellung PMX auf Voip
Content-ID: 443647
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 07.07.2020 um 05:41:10 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/443647