gelöst Drucker von nicht eingeschaltenen Druckservern werden beim Client angeboten

Mitglied: Nomack

Nomack (Level 1)

11.09.2019 um 07:07 Uhr, 325 Aufrufe, 4 Kommentare

Guten Morgen zusammen,

ich komm gleich zur Sache. Wir haben 3 Druckserver von denen ich 2 ageschalten habe. 1 komplett heruntergefahren und der andere den Dienst Druckerwarteschlange deaktiviert.

Wenn ich nun bei einem Client Win7-10 einen Drucker hinzufügen möchte werden mir nach wie vor die Drucker der beiden abgeschaltenen Server angezeigt. Natürlich kann ich sie nicht hinzufügen weil keine Verbindung hergestellt werden kann. Die Frage ist aber wie kann ich verhindern das meinen Nutzern weiterhin alle Drucker zur Installation angeboten werden?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße
Thomas
Mitglied: 127132
11.09.2019 um 07:17 Uhr
Verteil die Drucker einfach per GPO oder Script.
Da muss dann kein Nutzer irgendwas selber installieren.

h.
Mitglied: Nomack
11.09.2019 um 07:23 Uhr
Die Drucker werden aktuell von dem dritten noch aktivem Druckserver per GPO verteilt. Es kommt aber vor das Nutzer einen bestimmten Drucker aus dem Unternehmen benötigen und ihn so manuell hinzufügen. Wenn Sie das tun werden aber die Drucker aller 3 Druckserver angezeigt. Und das erklär mal den Nutzern :D
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 11.09.2019 um 08:00 Uhr
Hi,
ist da ein AD im Spiel?
Falls ja, dann war bei den freigegebenen Druckern höchstwahrscheinlich aktiviert, dass sie im "Verzeichnis veröffentlicht" werden sollen. D.h. der PrintServer hätte dafür dann Objekte im AD angelegt. Wenn man einen solchen PrintServer nicht runterrüstet (alle Drucker löscht, ne Weile noch laufen lassen und dann erst außer Betrieb nehmen) sondern einfach vom Netz nimmt, dann bleiben diese Druckerobjekte im AD als "Leichen" zurück. Und damit werden sie weiterhin vom Assi auf den Clients gefunden. In diesem Fall würde nur helfen:
  • Printserver wieder online nehmen
  • wie oben beschrieben verfahren
oder
  • Drucker-Objekte im AD von Hand löschen

E.
Mitglied: Nomack
11.09.2019 um 09:52 Uhr
Eine GPO die Einstellungen bei "Point-and-Print-Einschränkung" regelt hat gesagt, dass dei Drucker noch von den anderen abgeschalteten Druckserver nehmen soll. Diese hab ich rausgenommen und bissle gewartet, siehe da schon funktioniert es.


Zitat von emeriks:

Hi,
ist da ein AD im Spiel?
Falls ja, dann war bei den freigegebenen Druckern höchstwahrscheinlich aktiviert, dass sie im "Verzeichnis veröffentlicht" werden sollen. D.h. der PrintServer hätte dafür dann Objekte im AD angelegt. Wenn man einen solchen PrintServer nicht runterrüstet (alle Drucker löscht, ne Weile noch laufen lassen und dann erst außer Betrieb nehmen) sondern einfach vom Netz nimmt, dann bleiben diese Druckerobjekte im AD als "Leichen" zurück. Und damit werden sie weiterhin vom Assi auf den Clients gefunden. In diesem Fall würde nur helfen:
  • Printserver wieder online nehmen
  • wie oben beschrieben verfahren
oder
  • Drucker-Objekte im AD von Hand löschen

E.
bzgl. deiner Aussage habe ich nachgesehen und die Drucker auch gefunden. Nur wenn ich die da rausgelöscht hätte, gäbe es den Drucker auch nicht mehr über den noch bestehenden Druckserver.

Lange Rede kurzer Sinn. Hat geklappt vielen Dank an alle!

Beste Grüße
Thomas
Titel: Drucker von nicht eingeschaltenen Druckservern werden beim Client angeboten
Content-ID: 493718
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 27.10.2020 um 15:54:09 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/493718