Fritzbox Telefonbuch - XML-Importdatei aus Excel erstellen

Mitglied: PeterleB

PeterleB (Level 1)

06.10.2019, aktualisiert 24.10.2019, 4063 Aufrufe, 23 Kommentare

Das Thema geistert schon seit Jahren durch verschiedene Foren.
Habe mich jetzt mal damit etwas intensiver befasst und hoffe, niemanden damit zu langweilen.

Also: Eine Excel-Datei mit 5 Spalten erstellen.

Z. Bsp

Name (realName) Telefon privat (home) Telefon geschäftlich (work) Telefon mobil (mobile) Fax (fax_work)


Die Spalten sollten als Text formatiert sein, dann lassen sich die die Telefonnummern besser eingeben (führende Null oder Pluszeichen).
Eine Formatierung bzw. Validierung der Nummern soll auch noch eingebaut werden.
Über Entwicklertools ein neues Makro anlegen und folgenden Code einfügen:

Wenn man die erstellte XML-Datei in der Fritzbox zur Wiederherstellung des Telefonbuches benutzt, ergänzt die FB-Software selbst fehlende Bezeichner und Tags.
Achtung! Das vorhandene Telefonbuch wird immer überschrieben.

Nächster Schritt im Code wird das Ausfiltern leerer Zellen und Überlegungen zu weiteren sinnvollen Tags.
Und auch ein Import einer FB-Sicherungsdatei des Telefonbuches ist mittelfristig geplant.

Viel Vergnügen beim Anwenden und Experimentieren.
Für Hinweise bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Peter
Mitglied: PeterleB
08.10.2019 um 11:23 Uhr
Übrigens habe ich den Tipp auch im ip-phone-forum gepostet (Ich hoffe, das ist erlaubt)
Dort gab es noch Hinweise auf ein gleichnamiges Thema und einen gut beschriebenen Export/Import für XML bei Excel.

[ https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritzbox-telefonbuch-xml-importdat ...]

Gruß Peter
Mitglied: silvereye
21.10.2019 um 22:12 Uhr
Hallo Peter,

vorab danke für Deinen geposteten Code.
Ich habe soeben Deinen VBA code ausprobiert. Exceltabelle mit 5 Spalten, Überschriften Zeile 1, A-E wie Du es beschrieben hast definiert.
Code laufen lassen mit Ergebnis xml-Datei erzeugt.
Die erstellte xml-Datei habe ich versucht in meiner Fitzbox (7490, FRITZ!OS: 07.12) -> Telefonbuch -> Wiederherstellen -> hoch zu laden. Es erfolgt die Fehlermeldung: "Beim Wiederherstellen des Telefonbuchs ist ein Fehler aufgetreten."
Das Telefonbuch wurde nicht implementiert.

Hast Du vielleicht eine Ahnung warum nicht?

Viele Grüße
Mitglied: PeterleB
22.10.2019 um 07:31 Uhr
War mir auch mal passiert, muss aber in Ruhe rekapitulieren, woran es lag.
Melde mich wieder.

Gruß Peter
Mitglied: silvereye
22.10.2019 um 22:03 Uhr
... OK, ich kann warten

Viel Grüße
Mitglied: PeterleB
24.10.2019 um 19:51 Uhr
Ich habe nochmal recherchiert.
Der VBA-Code enthält 2 kleine Fehler.

Zeile 29 a.writeline ("<phonebook") -> a.writeline ("<phonebook>")
Zeile 64 a.writeline ("</phonebooks") -> a.writeline ("</phonebooks>")

Es fehlten jeweils die Tag-Klammern ">".

Probiere es bitte nach Korrektur nochmal.

Gruß Peter
Mitglied: PeterleB
24.10.2019 um 19:56 Uhr
Habe 2 kleine Fehler im Code korrigiert.
Mitglied: PeterleB
24.10.2019, aktualisiert um 21:47 Uhr
Das Ausfiltern leerer Zellen sieht im Code ab Zeile 49 dann so aus:

Die Number ID (0 - 3) korrigiert die Fritz!Box beim Import selbst.
Mitglied: silvereye
27.10.2019 um 16:28 Uhr
Hallo Peter,

ich habe den Codebereich (49-60) mit Deinem neuen Quelltext ersetzt.
Leider kommt wieder die Fehlermeldung: "Beim Wiederherstellen des Telefonbuchs ist ein Fehler aufgetreten."
Bei Dir funktioniert es? Wenn ja welche Software hast Du auf der Fritzbox?

Viele Grüße
Mitglied: PeterleB
27.10.2019 um 22:55 Uhr
Das Wichtige sind nicht die neuen Zeilen Code, sondern die ursprünglich fehlenden ">"

in den Zeilen 29 und 64

a.writeline ("<phonebook") -> a.writeline ("<phonebook>")
a.writeline ("</phonebooks") -> a.writeline ("</phonebooks>")

Hast Du das korrigiert?

Gruß Peter
Mitglied: silvereye
28.10.2019 um 21:30 Uhr
Hallo Peter,

Deine beiden beschriebenen Änderungen hatte ich leider vergessen.
Ich habe nun auch die Zeilen 29 + 64 geändert. Zuerst hat es nicht funktioniert.
Nach langen herumprobieren mit:
- Leerzeichen in der Nummer
- Anzahl der Nummern pro Zeile
- Länderkennung (z.B. +49)
- Namen: Nachname, Vorname oder nur ein Name
- Viele Einträge oder wenige bis nur einen Eintrag
konnte ich den Fehler finden.

Wenn man Umlaute bei den Namen verwendet, funktioniert es nicht.
Wenn man das über einem Browser direkt manuell eingibt funktioniert es aber.
Genau so an meinem Handaparat. Nur nicht über die Eingabe in der Tabelle mit anschließendem Lauf des Makros.
Beim Namen "Rüdiger" steht in der xml-Datei dann:

xml-umlaute - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ich habe deshalb hierzu dann das Attribut in der Zeile 27 von:
27 :a.writeline ("<?xml version=" & """1.0""" & " encoding=" & """utf-8""" & "?>")
in
27: a.writeline ("<?xml version=" & """1.0""" & " encoding=" & """ISO-8859-1""" & "?>")
geändert. Das Makro mit anschließender Wiederherstellung in der FitzBox Oberfläche funktioniert dann auch mit Umlauten.

Spricht aus Deiner Sicht hier etwas gegen diese Änderung bzw. kann das noch zu anderen Fehlern führen?

Viele Grüße
Mitglied: PeterleB
29.10.2019 um 17:59 Uhr
Du bist ja ein Fuchs!
Schön, dass Du das Problem gefunden hast.

Den Code selbst habe ich ja auch teilweise übernommen, insbesondere die Zeile mit der xml-Version.
Die Fritz!Box selbst schreibt in den Export "UTF-8".

Ich weiss leider nicht, ob die Änderung zu Problemen führen kann.
Für UTF-8 müßten wir halt den Zelleninhalt auf Umlaute und Sonderzeichen prüfen und statt "ü" dann "&uuml;" schreiben.
Überraschenderweise enthält aber die exportierte Sicherung der Fritz!Box die Umlaute in Klartext-Umlauten.

Habe im Augenblick keinen richtigen Plan.

Gruß Peter
Mitglied: silvereye
31.10.2019 um 21:52 Uhr
Hallo Peter,

da die Fritzbox die ISO-8859-1 konvertierte xml-Datei lesen kann sehe ich jetzt erst mal keinen weiteren Handlungsbedarf.
Ich habe aber Deinen Code für die UTF-8 ein bisschen für die Umlaute angepasst.
Aus Zeile 39:
habe ich eine Funktion von der Seite dbwiki.net/wiki/VBA_Tipp:_Umlaute_ersetzen ein bisschen angepasst und eingefügt zu:
Umlaut verweist auf die hinzugefügte Funktion am Ende:
In Summe sieht das dann so aus:
Mitglied: PeterleB
01.11.2019 um 07:41 Uhr
Das gefällt mir.

Gruß Peter
Mitglied: 141575
01.11.2019, aktualisiert um 08:02 Uhr
Wenn ihr UTF-8 in den Header der XML Datei schreibt dann sollte diese auch UTF-8 kodiert weggeschrieben werden ! Das FSO Textobject kann das nicht, es kann außer ASCII und Ansi nur Unicode, aber mit Adodb.Stream ist UTF-8 kein Problem:
https://developer.rhino3d.com/guides/rhinoscript/read-write-utf8/
Mitglied: PeterleB
01.11.2019 um 14:49 Uhr
Vielen Dank für den Hinweis.
Das schaue ich mir an.

Gruß Peter
Mitglied: PeterleB
02.11.2019 um 16:11 Uhr
objStream.WriteText schreibt jedoch nicht zeilenweise, sondern immer einen "Datenblock".
Über eine Hilfsvariable müßten also erst die Zeileninhalte gesammelt, mit Zeilenendezeichen versehen und dann in einem Rutsch in den Stream geschrieben werden.
Ist sicher machbar, aber braucht etwas Arbeit.

Gruß Peter
Mitglied: 141575
02.11.2019, aktualisiert um 16:15 Uhr
Zitat von PeterleB:

objStream.WriteText schreibt jedoch nicht zeilenweise, sondern immer einen "Datenblock".
Richtig
Über eine Hilfsvariable müßten also erst die Zeileninhalte gesammelt, mit Zeilenendezeichen versehen und dann in einem Rutsch in den Stream geschrieben werden.
Exakt, ist ja kein Thema ...
Ist sicher machbar, aber braucht etwas Arbeit.
That's Life , dafür ist's hinterher aber auch in der richtigen Kodierung, wer weiß was die Leute so sonst noch an Zeichen in Ihre Kontakte packen...
Mitglied: PeterleB
02.11.2019, aktualisiert um 17:09 Uhr
Wie groß darf denn so eine Stringvariable und ein Streamobjekt werden?
Stell Dir mal ein Fritz-Telefonbuch mit 500 Einträgen vor.

Gruß Peter


PS: Selbstgefunden: 65535 Zeichen im String.
Mitglied: 141575
02.11.2019, aktualisiert um 17:11 Uhr
Zitat von PeterleB:

Wie groß darf denn so eine Stringvariable
So viel du RAM hast
und ein Streamobjekt werden?
Das Streamobject ist nicht groß, das schreibt die Dinge direkt so weg in die Datei wie sie ankommen.
Stell Dir mal ein Fritz-Telefonbuch mit 500 Einträgen vor.
Das ist ehrlich gesagt "mini" und überhaupt kein Problem. Performance- und Speichertechnisch wäre natürlich ein "StringBuilder" effektiver aber das gibt's in VBS nicht nur in .NET.

Aber ich würde an deiner Stelle das XML direkt mit einem XML-Object erstellen
Und das macht dann auch gleich die Kodierung richtig!
Mitglied: PeterleB
02.11.2019, aktualisiert um 17:16 Uhr
Da müßte ich mich wirklich mal reinknien.
Bin doch nur eine gelegenheits-Hobby-Programmierer.
Funktioniert das auch mit VBA?
Mitglied: 141575
02.11.2019 um 17:17 Uhr
Zitat von PeterleB:
Funktioniert das auch mit VBA?
Ja hervorragend.
Mitglied: 141575
02.11.2019, aktualisiert um 17:30 Uhr
Hier mal ein einfaches Beispiel:
Ergibt als Beispiel
Vollkommen objektorientiert ohne das String-Gematsche und vor allem das wichtigste: Du erhältst zuverlässig gültigen XML Code ohne eventuelle Flüchtigkeitsfehler(Groß-Kleinschreibung etc.) weil es ein echter XML Parser erstellt .
Mitglied: PeterleB
02.11.2019 um 17:42 Uhr
Danke.
Ist trotzdem schwerer "Tobak" für mich.

Jetzt geht's erstmal zu 'ner Geburtstagsfeier.

Gruß Peter
Titel: Fritzbox Telefonbuch - XML-Importdatei aus Excel erstellen
Content-ID: 502074
Art des Inhalts: Tipp
Ausgedruckt am: 01.06.2020 um 11:34:17 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/502074