gelöst Patchfeld Netzwerkdose verbinden

Mitglied: Danieldomspatz

Danieldomspatz (Level 1)

05.12.2019 um 13:01 Uhr, 600 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo und vielen Dank für die Aufnahme.
Ich habe:
Fritzbox 7530
Zyxel GS1920/24
Patchfeld 24 Port
2 Netzwerkdosen à 2 RJ45 Eingängen (Gigabit)

Problem ist folgendes:
Patchfeld soll nach "A" aufgelegt werden.
Hier ist die Kennzeichnung nun wie folgt:
1 (grün/weiß)
2 (grün)
5 (blau/weiß)
4 (blau)
3 (orange/weiß)
6 (orange)
7 (braun/weiß)
8 braun

an der Dose nach "A"
1 (grün/weiß)
2 (grün)
4 (blau)
5 (blau/weiß)
3 (orange/weiß)
6 (orange)
7 (braun/weiß)
8 (braun)

Habe nun ein neues Verlegekabel gekauft (CAT7 Verlegekabel 1000 Mhz), habe das an die Netzwerkdose und das Patchfeld verbunden (Patchfeld logischerweise mti Switch verbunden nud den Switch mit der Fritzbox), das ganze mit einem Kabeltester getestet, zuerst hat er alle acht Adern geprüft und für "gut" befunden, also keine Fehlermeldung, doch jetz geht nix mehr.
Keine Verbindung, nichts. Geändert wurde nichts.

Was können dafür die Fehlerursachen sein bzw gibt es eine step-by-step Anleitung, grade was die Farben und Zahlen angeht? Ich denke beide müssen auf beiden Seiten gleich sein? Also Farbe passend zur Zahl.

Hoffe jemand weiß Rat.

Vielen Dank schonmal
Mitglied: Bitboy
05.12.2019 um 13:52 Uhr
Hi,

normalerweise sind die Farbmarkierungen der jeweilgen Anschlüsse, also Patchfeld und Dose, ausschlaggebend.
Dort is auch vermerkt was A und was B ist.

Wenn erstmal alles richtig war sollte das aber nicht das Problem sein.

Ich hatte mal eine Dose bei der auf der Platine eine Leitung auf Ground gelegt wurde, als Bonus natürlich nur wenn die Dose zusammengeschraubt war und nur an einem der beiden Anschlüsse.

Könnte gut sein dass bei dir ähnliches ist. Ein Kabeltester prüft ja nacheinander die einzelnen Leitungen und normalerweise auch GND. Wenn also beim Tester an einem Teil 5 leuchtet und auf dem anderen GND hast du deinen Fehler.

Grüße
Mitglied: aqui
05.12.2019 um 14:30 Uhr
grade was die Farben und Zahlen angeht?
Guckst du hier:
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html#t.2
Mitglied: Danieldomspatz
05.12.2019 um 15:14 Uhr
Super, schonmal vielen Dank für diesen Ansatz, ich kuck heut wenn ich aus der Arbeit raus bin mir das mal an. Es ist oft so, den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen... Aber viele Augen sehen ja bekanntlich viel
Mitglied: erikro
05.12.2019 um 15:39 Uhr
Moin,

Zitat von Danieldomspatz:

Habe nun ein neues Verlegekabel gekauft (CAT7 Verlegekabel 1000 Mhz), habe das an die Netzwerkdose und das Patchfeld verbunden (Patchfeld logischerweise mti Switch verbunden nud den Switch mit der Fritzbox), das ganze mit einem Kabeltester getestet,

Was für ein Kabeltester war das? Einer der nur guckt, ob da Strom durchfließt, oder einer, der auch den Datendurchsatz prüft?

Was können dafür die Fehlerursachen sein

Das kann vieles sein:

- nicht eingehaltene Spezifikationen (z. B. zu viel aufgedrillt bei den Adernpaaren)
- Wackelkontakt
- Reste der Schirmung, die einen Kurzen verursachen
- Kabelbruch
- ...

Als ich das noch selbst gemacht habe, habe ich in dem Fall immer alles wieder auseinandergerupft, die Kabelenden abgeschnitten, neu abisoliert und neu aufgelegt. Irgendwann habe ich dann beschlossen, sowas einen Elektriker machen zu lassen.

hth

Erik
Mitglied: Danieldomspatz
08.12.2019 um 01:01 Uhr
Also, ich hab jetzt nochmal alles zerlegt, abgeschirmt, alles neu gemacht, genaue Farbgebung beachtet... es klappt nicht...
Kabeltester ist der hier:
https://www.ebay.de/itm/Netzwerk-Werkzeug-Set-LSA-Auflegewerkzeug-Kabelt ...

Der zeigt zwar alles bis 8 durchgängig an, ich bekomme aber trotzdem keine LAN-Verbindung hin. Kannes an den Dosen liegen?

https://www.amazon.de/deleyCON-PREMIUM-CAT-Universal-Netzwerkdose/dp/B00 ...

Ich hab alles nach "A" aufgelegt. doch manchmal zeigt der TEster auch gar nichts, dann blinkt nur das linke icon aber keine Zahlen.

Switch ist in Ordnung den hab ich getestet. Hab auch nur kleine Kabelteile getestet, srich ich bin mit Laptop und der Dose zum Patchfeld, alles angeschlossen, nix geht...

Was kann ich noch tun? Irgendjemand Ideen?
Mitglied: Henere
08.12.2019, aktualisiert um 01:43 Uhr
Sorry, aber bei 15,50€ für das Werkzeugset ..... ?

Wenn der Tester nix zeigt haste doch deine fehlenden Adern ?
Es müssen am Sender und am Empfänger die Zahlen gleichzeitig leuchten. Also Nr1 auf beiden Seiten, dann hat Ader 1 Durchgang, bei Nr 2 auf beiden Seiten hat Ader 2 Durchgang. Leuchtet nur der Sender, aber nicht der Empfänger, so hat die entsprechende Ader keine Verbindung und Du somit den Fehler gefunden.
Mitglied: erikro
10.12.2019 um 09:31 Uhr
Moin,

Zitat von Danieldomspatz:
Also, ich hab jetzt nochmal alles zerlegt, abgeschirmt, alles neu gemacht, genaue Farbgebung beachtet... es klappt nicht...

Hattest Du nicht letzte Woche schon gemeldet, dass es funktioniert? Oder war das ein anderer Thread?


Hmmmm, das Teil testet nur, ob Strom fließt und ob 1 auf 1 endet usw. Wirklich testen kann man damit nicht. Da braucht es schon sowas hier:
https://www.reichelt.de/lansmart-netzwerktester-lansmart-p80284.html (keine Empfehlung, nur ein schnell ergoogeltes Beispiel).

Du siehst, das Teil kostet das 20fache dessen, was Du inklusive LSA und Crimpzange bezahlt hast.

Der zeigt zwar alles bis 8 durchgängig an, ich bekomme aber trotzdem keine LAN-Verbindung hin. Kannes an den Dosen liegen?

https://www.amazon.de/deleyCON-PREMIUM-CAT-Universal-Netzwerkdose/dp/B00 ...

Jein. Vom Prinzip ist das Teil ok. Aber das Gehäuse ist verdammt eng und es wird schwer, die Spezifikationen einzuhalten. Aber 100Mbit sollten immer drin sein.

Ich hab alles nach "A" aufgelegt. doch manchmal zeigt der TEster auch gar nichts, dann blinkt nur das linke icon aber keine Zahlen.

Switch ist in Ordnung den hab ich getestet. Hab auch nur kleine Kabelteile getestet, srich ich bin mit Laptop und der Dose zum Patchfeld, alles angeschlossen, nix geht...

Mal ne Frage, weil da ja auch eine Crimpzange dabei ist. Hast Du die Patchkabel gekauft oder selbst gebastelt? Was ist mit dem Patchfeld?

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: Danieldomspatz
10.12.2019 um 09:48 Uhr
Hallo, ja es hatte funktioniert, sogar sehr gut, dann auf einmal nicht mehr, auf keine der Dosen (2 verbaut mit je 2 Anschlüssen. Hab dann auch einzeln getestet)

Patchfeld und Patchkabel hab ich selber gekauft, nix gebastelt. Habe mir nun nochmal ein neues Patchkabel gekauft, das Patchfeld wird ausgewechselt.

Ich vermute es ist das Kabel, weil im Forum bemängelt wurde dass da teilweise kleien Einrisse in den Kabeln sind. Deswegen werd ich das nochmal neu machen.
Mich hat nur gewundert dass es einmal ging und dann nicht mehr.
Vom Verbinden der Kabel her am Patchfeld hab ich das so verstanden, dass ich die Metallschirmung nur minimal abmachen darf und das Drahtgeflecht um das Kabel wickeln soll und dort zusammenwickeln und mit der Schelle verbinden...
War das soweit richtig?
Mitglied: erikro
LÖSUNG 10.12.2019 um 15:17 Uhr
Moin,

Zitat von Danieldomspatz:

Hallo, ja es hatte funktioniert, sogar sehr gut, dann auf einmal nicht mehr, auf keine der Dosen (2 verbaut mit je 2 Anschlüssen. Hab dann auch einzeln getestet)

Dann ist es höchstwahrscheinlich kein Problem der Verkabelung. Das gibt es nicht, dass alle Kabel gut sind und dann plötzlich alle Kabel kaputt.

Vom Verbinden der Kabel her am Patchfeld hab ich das so verstanden, dass ich die Metallschirmung nur minimal abmachen darf und das Drahtgeflecht um das Kabel wickeln soll und dort zusammenwickeln und mit der Schelle verbinden...
War das soweit richtig?

Die Schirmung ist relativ egal. Wichtig ist, nicht zu viel von der Verdrillung aufzumachen. Ich habe es nicht mehr im Kopf, aber es gibt für jede Kabelart und Bandbreite Spezifikationen, wie lang die unverdrillte Strecke sein darf. Bei CAT5e/1.000Mbit war das verdammt wenig. Wenn ich mich recht erinnere 1cm. Aber das kann man nachlesen z. B. hier:
https://www.elektronik-kompendium.de/

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: Danieldomspatz
10.12.2019 um 16:39 Uhr
Super, vielen lieben Dank. Sowas wie dieses Kompendium hab ich gesucht
Am Wochenende wird verlegt
Mitglied: Danieldomspatz
13.12.2019 um 22:19 Uhr
So, nun hab ich die Lösung. Es war das verflixte Kabel. Mir wurde scheinbar ein schrottiges oder schlechtes Patchkabel verkauft. Habe mir online ein neues geholt, alles aufgelegt und siehe da: Es klappt. Also das Kabel war der Übeltäter.
Vielen Dank an alle für Eure Hilfe!
Titel: Patchfeld Netzwerkdose verbinden
Content-ID: 522200
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 17.02.2020 um 14:23:40 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/522200