Festplatten Degausser

Mitglied: Jere

Jere (Level 1)

29.01.2005, aktualisiert 07.11.2008, 15332 Aufrufe, 11 Kommentare

Informationen und Kaufmöglichkeit gesucht

Hallo miteinander,

ich würde gern wissen ob ich erfahrungen mit festplatten degausser gemacht habt.
leider finde ich kein shop der mir solch ein gerät anbietet, wisst ihr zufällig wo ich sowas herkriege ?

Gruß,
Messi
Mitglied: Jere
30.01.2005 um 19:27 Uhr
bitte dringend um hilfe ...
Mitglied: Petrof
30.01.2005 um 23:35 Uhr
Hallo

in Google einfach degausser suchen, da gibt es ein paar Seiten u.a. auch mit Shop.

Gruß
Peter
Mitglied: Jere
31.01.2005 um 09:18 Uhr
Also ich finde auch nach erneuter Suche nichts ...
Mitglied: Jere
17.02.2005 um 15:47 Uhr
Der erste Link hilft mir sehr, danke !

Den zwetien kannte ich bereits, allerdings ist mir dort noch immer kein Shop aufgefallen in dem man das ausgeschriebene Produkt kaufen kann.

Ich werde mich mit der Fa. Estemac in Verbindung setzen !
Danke

Gruß
Mitglied: allge
26.03.2006 um 17:21 Uhr
Antwort an messi:

Anstelle eines Degausser, kann auch ein mittelstarker Neodym-Magnet verwendet werden: 13000 Gauß, 40 N (1,29 Tesla) = wesentlich billiger.

Diese habe ich relativ preiswert gekauft bei ebay: > http://stores.ebay.de/magnets4you-Magnet-Shop <

Schöne Grüße allge
Mitglied: kontur
10.02.2007 um 22:12 Uhr
Antwort an messi:

Anstelle eines Degausser, kann auch ein
mittelstarker Neodym-Magnet verwendet werden:
13000 Gauß, 40 N (1,29 Tesla) =
wesentlich billiger.

Diese habe ich relativ preiswert gekauft bei
ebay: >
http://stores.ebay.de/magnets4you-Magnet-Shop
<

Schöne Grüße allge

Schön und gut, nun liegt die Festplatte drauf. Wird nun auch der ID-Track gelöscht (Die HDD nicht mehr vom BIOS erkennt)? Wie kriegst du die Platte wieder möglichst kratzerfrei vom Magneten bei ~100KG Haftkraft?
Mitglied: allge
11.02.2007 um 18:17 Uhr
Nach Einsendung der FP zur Reparatur funktionierte sie anschließend wieder - keine Probleme mit Erkennung durch das BIOS.
Vor Aufbringung des Neodymmagneten Folie/Papier auflegen. Dann ist der Magnet wieder leicht abzuziehen - abheben geht schwerer bei Blechgehäuse.
Bei "nackter" FP vorher eine Platte auflegen: Alu, stabilen Karton, Kunststoff.
Es war der Magnet mit 50 kg Zukraft - nicht mit 100 kg.
Den Magneten weit entfernt halten von aller Art Speicherkarten, Bankkarten und ähnlichem !!!
Mitglied: kontur
11.02.2007 um 20:10 Uhr
Dh. Du hast DEINE Platte repariert wiederbekommen, oder wurde sie durch eine Neue bzw. repariertem Rückläufer ersetzt? Welcher Hersteller wars denn?
Mitglied: made79
29.10.2008 um 02:11 Uhr
Also ich habe einen Minidegausser der unter der Festplatte eingebaut wird und im Bedarfsfall schalte ich den ein und nach 15 sek ist die Platte schrott.
und das schöne ist, mein Win XP ist auf ner anderen Platte weiter oben und da bleibt alles wie es ist. Meine Datenplatte ist 2 Schächte unter der Platte fürs System und die kann ich mir für ein paar Euro auch wieder neu kaufen.

Der Degausser kostet ab 300 Euro aufwärts. Wer interesse hat kann sich ja mal melden.
Mitglied: made79
07.11.2008 um 22:10 Uhr
Hier gibts bei eBay einen Degausser zu kaufen.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...m=290273296461
Titel: Festplatten Degausser
Content-ID: 6245
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 17.01.2020 um 14:20:01 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/6245