gelöst Exchange 2003 Server absichern

Mitglied: oskopik

oskopik (Level 1)

08.08.2007, aktualisiert 10.08.2007, 5910 Aufrufe, 3 Kommentare

Exchange 2003 Server absichern

Hallo,

hab heute meinen ersten Exchange Server eingerichtet. Er fungiert als Mailserver zum senden und empfangen von Mails (eine Domain).

Der MX eintrag für diese Domain verweist auf den externen Firewall Port.

Weiters habe ich noch den virtuellen POP3 Server eingerichtet.

Der Server steht hinter einer Fortigate Firewall. Die Ports sind geforwarded (25, 110, ...).

Jetzt meine Frage:

Ist die Standardkonfiguration des Servers ausreichend oder ist es sinnvoll weiteres sicherheitsrelevante Einstellungen zu machen.

Danke,
Otis
Mitglied: 51705
09.08.2007 um 21:05 Uhr
Die Standardeinstellung ist erst dann (für dich) wertbar, wenn du weißt, was da eingestellt ist (in deiner Konstellation ist diese übrigens unsicher)!

SMTP-Connector, SMTPAUTH, POP3/SSL, IMAP4/SSL, Relay, NDR, postmaster, ...

Solltest du Zweifel beim Verständnis dieser Stichworte haben, ist dein Mailserver immer unsicher...
Mitglied: oskopik
09.08.2007 um 22:52 Uhr
pop3 / ssl: kann ms exchange das überhaupt?

die meisten mailserver die ich kenne haben pop3 über plaintext. ich weiss dass das unsicher ist.

imap verwende ich nicht.

relay ist der server keiner. er akzepiert nur die mails seiner eigenen domain.

smpt connector ist installiert.

was genau ist unsicher bei meiner konstellation?

lg,
otis
Mitglied: oskopik
10.08.2007 um 17:26 Uhr
ich antworte auf meinen eingenen beitrag:

pop3 ssl einzustellen habe ich nicht gefunden. ich verwende dafür ntlm authentication.

smtp connector habe ich gelöscht. habe keinen weiteren exchange server.

beim virtuellen smtp server muss ich wohl "anonymous access" aktivieren. sonst kann ich ja keine mails empfangen.

resolve anonymous e-mail hab ich aktiviert.
Titel: Exchange 2003 Server absichern
Content-ID: 65755
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 23.10.2020 um 03:56:32 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/65755