2 DSL Anschlüsse und Traffic aufteilen aufgrund der Ports (Dienste)

Mitglied: TheOllie

TheOllie (Level 1)

14.08.2007, aktualisiert 16.08.2007, 4969 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo zusammen,

leider habe ich alles mögliche zu Trafficshaping gefunden, aber nichts was mir helfen würde.

Wir haben hier einen 2 Mbit SDSL Anschluss und einen Router der vom ISP gepflegt wird. Dazu haben wir einen ADSL der T-Com.

Wir möchten nun, das alle Server-Dienste über den SDSL laufen (also unserer Webserver, FTP-Server, Mailserver, etc). Dies ist ja auch gut über die Ports zu erkennen.

Unsere Routersystem ist ein Red Hat / Fedora Core 5 System, mit 3 NIC's.

Der SDSL und der ADSL laufen einzeln auch, das ist getestet. Leider kann ich aber zur Zeit nicht beide parallel fahren, da sonst die PPTP-VPN-Verbindung nicht mehr geht. Die Defaultroute ist aber korrekt. Ich denke das dieses Problem sich erledigt, wenn das Shaping läuft.

Hat jemand erfolgreich so eine Anwendung im Einsatz über ein PC-System? Oder gibt es das vernünftig nur mit Layer2/3 Router zu realisieren?

Vielen Dank,
Ollie
Mitglied: aqui
14.08.2007 um 19:07 Uhr
Linux bietet über das Virtual Server Projekt eine Load Balancing Lösung auf Portbasis:

http://www.linuxvirtualserver.org/

ansonsten bleibt dir nur Router mit dual DSL Ports wie der Draytek Vigor 2950 oder der Linksys RV082 die das können.

Oder entsprechend externe Link Loadbalancer wie die von F5 oder Foundry Networks in einer etwas anderen Preisklasse.
Mitglied: aqui
16.08.2007 um 11:14 Uhr
Wars das jetzt ??? Dann bitte
https://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen ???
Titel: 2 DSL Anschlüsse und Traffic aufteilen aufgrund der Ports (Dienste)
Content-ID: 66202
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 30.10.2020 um 17:59:11 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/66202