gelöst ADSL2 Modem und Konfiguration unter Linux

Mitglied: peterschen

peterschen (Level 1)

14.09.2007, aktualisiert 14:04 Uhr, 4629 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo,

ich bin gerade dabei zu Hause umzusteigen von meiner alten ADSL PPPoA Verbindung auf ADSL2(+). Da ich allerdings ein paar schöne Dinge mit meinem Netzwerk machen will unter anderem Asterisk. Dafür würde ich gerne auf ein extra Router verzichten und den ganzen kram direkt mit Debian / iptables machen.

Leider hab ich (noch) keine Ahnung von ADSL2(+) - weiß also auch nichts über die entsprechenden Option zum Konfigurieren unter Linux und auch nicht, welches Modem geeignet ist um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

Für Hilfe wäre ich dankbar.

Grüße
Chris
Mitglied: aqui
14.09.2007 um 13:43 Uhr
Du brauchst lediglich ein einfaches ADSL fähiges Modem wie es zuhauf auf z.B. eBay zu finden ist oder z.B. HIER.

Das Modem hat wiederum einen Ethernetanschluss wo du direkt mit deinem Debian System ran kannst. Der Rest ist dann eine einfach PPPoE installation wie jede Linux Distro sie an Bord hat !
Manche Speedport Router kannst du auch als DSL Modem vergewaltigen indem du mit der PPPoE Passthrough Funktion den Router Modus abschaltest.
Mitglied: peterschen
14.09.2007 um 14:04 Uhr
Hallo,

So mach ich es noch ein bisschen spannender. Ich wohne derzeit in Holland und hier sind die meisten Verbindungen direkt ans ATM-Netz gekoppelt also nicht PPPoE sonder PPPoA. Wie schaut das dann mit PPPoA aus?

Groetjes
Chris
Titel: ADSL2 Modem und Konfiguration unter Linux
Content-ID: 68669
Art des Inhalts: Frage
Ausgedruckt am: 29.05.2020 um 03:14:10 Uhr
URL: https://administrator.de/contentid/68669