Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ärger im Gästebuch :(

Mitglied: 10470

10470 (Level 1)

29.04.2005, aktualisiert 18.05.2006, 8196 Aufrufe, 6 Kommentare

Kann man etwas gegen Störenfriede im Gästebuch machen. Ip sperre geht nicht weil der ein Modem benutzt. Kann mir jemand helfen? Kann man da etwas gegen tun oder rausfinden wer das ist?
Mitglied: jap
29.04.2005 um 21:44 Uhr
Hallo Feuerteufel,

so ein Problem hatte ich auch,
ich habe das alte Gästebuch über Board geworfen und setzte nun ein
moderiertes Gästebuch ein,

d.h. die Gästebuchbeiträge erscheinen erst, wenn ich sie freischalte.

Ein sehr schönes, werbefreies, gut anpassbares und KOSTENLOSES Gästebuch findest du z.B. bei
http://feedbook.de/

Jap
Bitte warten ..
Mitglied: fritzo
29.04.2005 um 21:46 Uhr
du kannst doch bestimmt auch ganze ip-ranges sperren, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
30.04.2005 um 08:03 Uhr
Moin,

das Problem hatte ein Bekannter von mir ebenfalls. Die einzige Möglichkeit ist in der Tat die Moderation.

@fritzo:

Hallo Arne,

naja, IP-Range sperren wäre eine ziemlich schlechte Möglichkeit. Zum einen braucht der Störer nur über einen Proxy gehen, dann ist die Sperre hinfällig, zum anderen sperrt man natürlich auch "Unschuldige" aus.

Gerade bei T-O, AOL, oder auch 1&1, sind sehr viele User vertreten, da könnte es sehr schnell zum "Kollateralschaden" kommen.

@/back to feuerteufel:

Kann man da etwas gegen tun oder rausfinden wer das ist?

Hier wäre nur noch der Weg über die Strafanzeige. Dazu müsstest Du die jeweiligen IP´s des Störers zum Zeitpunkt seiner Aktivitäten notieren (die Logs natürlich aufbewahren!). Nun könnte (wenn es überhaupt soweit kommt!) die zuständige Staatsanwaltschaft den Provider auffordern, die Userdaten preiszugeben. Sollte der Störer den Strafbestand der Beleidigung ("mehr" ist es ja meist nicht) erfüllen, ist also die Verfolgung von Amtswegen möglich.

Hier würde aber sehr wahrscheinlich der Provider "querschießen", insbesondere in Hinsicht auf die Rechtsprechung, dass z.B. bei Flatrates die Datenspeicherung der Connects gar nicht notwendig/zulässig ist.

Hier könnte/würde also ein paralleler Verfahrensstreit zwischen SA und Provider aufkommen - eine Menge Aufwand.

Je nachdem, wie sich der Störer darstellt, geht die SA dann auch noch meist von Jugendlichen (also strafrechtlich unter 21) aus. Da dann "nur" das Jugendstrafrecht greifen würde, sparen sich sehr viele SA´s den Akt.

Das wissen die SA´s im Allgemeinen => Die Einstellung wegen "mangeldem öffentlichen Interesse" wäre ziemlich sicher ...

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: Doerfel
30.04.2005 um 09:07 Uhr
Ich hatte auch mal Probleme damit und ich habe mir ein Gästebuch gesucht bei dem die IP-Adresse, das Datum, und die Hostadresse gespeichert wird. Das schreckt die Leute anscheinend auch ab .

Viele Greusse
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: Bollo
02.04.2006 um 10:16 Uhr
Ich hatte auch mal Probleme damit und ich
habe mir ein Gästebuch gesucht bei dem
die IP-Adresse, das Datum, und die
Hostadresse gespeichert wird. Das schreckt
die Leute anscheinend auch ab .

Viele Greusse
Daniel

Hmm, ich denke nicht, dass das wirklich abschreckt. Wo soll das Problem sein neben der IP noch die Hostadresse rauszugeben. Damit hat man auch nciht mehr Infos für eine schnellere Rückverfolgung gewonnen.

Einzige Möglichlichkeiten imho:

Ein Guestbook suchen bei dem man zur Verifizierung noch einen Zeichencode einsetzen muss, damit nicht irgendwelche Bots einem das Buch zuspammen und die Moderation, wie oben schon geschrieben, wenn gar nichts mehr hilft.

Mfg
Bollo
Bitte warten ..
Mitglied: jnmayer
18.05.2006 um 14:38 Uhr
Hallo zusammen!

Für diejenigen unter euch, die Ihr Gästebuch selbst programmiert haben, oder soviel Ahnung haben das eingesetzte Script zu ändern, hätte ich einen Lösungsvorschlag.

Ich habe ebenfalls ein Gästebuchscript mit PHP selbst geschrieben (zu finden z.B. auf http://www.breakball.de) und seit einiger Zeit wird es von Spambots regelmäßig zugemüllt. Das ausfiltern von Beiträgen anhand von Schlüsselwörtern wird irgendwann auch zu aufwendig. Da kam mir folgende Idee:

Ein Spambot "tippt" viel schneller als das ein Mensch könnte!

Mein Gästebuchscript besteht aus zwei Dateien, eine zur Anzeige der Beiträge und eine zweite zum Speichern neuer Beiträge. Die Methode kann man aber auch für Gästebücher, die nur aus einer Datei bestehen, abändern.

In Datei 1 wird die Zeit mittels time() gespeichert und in einem verstecktem Formularfeld an Datei 2 übergeben. Dort wird die gespeicherte Zeit mit der akuellen (wieder mittels time()) verglichen. Sind weniger als 10 Sekunden vergangen wird der Eintrag nicht angezeigt. Mometan ist Ruhe im Gästebuch...

Gruß, Jürgen
Bitte warten ..
Neue Wissensbeiträge
Erkennung und -Abwehr

Trend Micro Worry Free Business Security 10.0 - erneutes Patch (1494) erschienen!

Tipp von VGem-e vor 1 StundeErkennung und -Abwehr

Moin, unter ist ein neuer Patch verfügbar, der offenbar auch Windows 10.1809 unterstützt. Tja, wie letztes Mal auch, erst ...

Humor (lol)
Administrator.de Perlen
Tipp von DerWindowsFreak2 vor 4 TagenHumor (lol)6 Kommentare

Hallo, Heute beim stöbern auf dieser Seite bin auf folgenden Thread aus dem Jahre 2006 gestossen: Was meint ihr? ...

Erkennung und -Abwehr
OpenSSH-Backdoor Malware erkennen
Tipp von Frank vor 5 TagenErkennung und -Abwehr

Sicherheitsforscher von Eset haben 21 Malware-Familien untersucht. Die Malware soll Hintertüren via OpenSSH bereitstellen, so dass Angreifer Fernzugriff auf ...

iOS
WatchChat für Whatsapp
Tipp von Criemo vor 8 TageniOS5 Kommentare

Ziemlich coole App für WhatsApp User in Verbindung mit der Apple Watch. Gibts für iOS sowohl als auch für ...

Heiß diskutierte Inhalte
Samba
Windows 10 Client in Samba-Domäne hinzufügen scheitert
Frage von diwaffmSamba32 Kommentare

Hi Leute, ich habe einen Samba Server in der Version 4.9.3 auf einer OpenSuse Maschine laufen. Damit sind momentan ...

Windows Systemdateien
Verknüpfungen nach Pfadwechsel
Frage von Hendrik2586Windows Systemdateien17 Kommentare

Guten Morgen meine lieben Kollegen und Kolleginnen, ich hab da mal eine Frage die Ihr sicher schon kennt. Es ...

Netzwerkmanagement
Sehr langsame Netzverbindung in einem bestimmten Subnet
gelöst Frage von gabeBUNetzwerkmanagement16 Kommentare

Hallo Zusammen Ich habe das folgende Problem: Unser Netzwerk, dass aus verschiedenen Subnetzwerken aufgebaut ist, ist nicht in jedem ...

Exchange Server
Exchange Server 2016 - Autodiscover mehrere Domänen
gelöst Frage von K-ist-KExchange Server15 Kommentare

Hallo, folgende Dinge sind wichtig notwendig, damit Autodiscover funktioniert: - Namensauflösung (zB autodiscover.google.at) - gültiges Zertifikat - .XML Datei ...