Anmeldung schlägt fehl - bei heruntergefahrenem primären Domänencontroller

Mitglied: tom12

tom12 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.10.2007, aktualisiert 11.10.2007, 6753 Aufrufe, 8 Kommentare

SBS 2003 Netzwerk mit sekundärem Domänencontroller W2K3 SP2

Hallo,

habe folgendes kleines Problem:

Wenn ich in unserem SBS 2003 Netzwerk den primären Domänencontroller (SBS 2003 SP2) herunterfahren muss (z. B. Win Updates), schlägt die Anmeldung von Clients in die Domäne fehl (Domäne nicht vorhanden), obwohl der sekundäre Domänencontroller präsent ist.

Warum übernimmt der sekundäre DC nicht die Anmeldeüberwachung?

Für jede Idee zur Problemlösung dankbar.
Mitglied: Warze69
10.10.2007 um 11:07 Uhr
Ist der zweite DC auch DNS- und Globalcatalog Server?
Bitte warten ..
Mitglied: tom12
10.10.2007 um 11:18 Uhr
Hallo,

der primäre DC ist der globale Katalogserver (und Exchange, 1. DNS, DHCP-Server = SBS).

Der 2. DNS Server ist auf einem weiteren W2K3 Server ausgelagert.

Kein WINS und kein sekundärer DHCP-Server in der Domäne.

DNS Konfiguration via NSLookup ergibt keine Fehler, finde jedoch sporadische Warnungen, dass für die Domäne kein DNS Server konfiguriert wäre.

Jedoch haben die DNS Server gültige Ressourceneinträge (siehe funktionierendes NSLookup) und die Clients kommen ins Internet auch bei heruntergefahrenem DC1. Clients die bereits in der Domäne eingeloggt waren bevor der DC1 neu gestartet wird, können auch ohne DC1 auf alle Domänenfuntionen zugreifen (Remotedesktop, Filezugriff, Drucker ...)
Bitte warten ..
Mitglied: Warze69
10.10.2007 um 12:21 Uhr
Der zweite Domäncontroller sollte auf alle Fälle: DNS-, Globalcatalog- und eventuell DHCP-Server sein.

Der DNS sollte ebenfalls AD-integriert sein.

Globalcatalog zwecks Ausfallsicherheit. Wenn Du nur eine Domäne betreibst, z.B. deinedomäne.local, dann alle Domäncontroller zu Globalcatalogserver machen.

DHCP zwecks Ausfallsicherheit. Hat ein Client keine IP-Adresse, bekommt er auch keine wenn Domäncontroller 1 heruntergefahren ist. Anzuwenden ist die Regel 70 zu 30, oder 80 zu 20. Bin mir da jetzt nicht sicher.

Haben die Clients eine IP-Adresse zugeordnet, wenn Domäncontroller 1 weg ist?
Bitte warten ..
Mitglied: tom12
10.10.2007 um 13:22 Uhr
Hallo,

habe den 2. DC zum Globalen Katalogserver gemacht.

DHCP verwenden wir "nur" für RAS Verbindungen, Clients haben fixe IP-Adressen (Workaraound für rechtl. Vorgabe Internetverbindungen zu protokollieren), daher haben die Clients immer gültige IP-Adressen, solange zumindest ein DNS Server erreichbar ist.

Ist der zweite DNS auf dem 2. DC notwendig unter den obigen Vorgaben? (Bzw. können Nichtdomänenmitglieder dann auch noch ins Netz (vielleicht eine blöde Frage ).
Bitte warten ..
Mitglied: Warze69
10.10.2007 um 17:47 Uhr
In einer 2000-er oder 2003-er Domäne sollte jeder DC auch ein DNS sein (ist zumindest sinnvoll). DNS sollte AD integriert sein, da DNS und AD mehr als sehr eng an einander "hängen". Durch die Integration ins AD wird nur die Änderungen im Zuge der Multimasterreplikation übertragen. Dadurch weniger Traffic auf der Leitung. Zusätzlich sollten nur sichere Updates erlaubt werden, außer es befinden andere Betriebssysteme im LAN

Die Abfrage des DNS-Server von Clients die einfach so ans Netz gesteckt werden, kannst Du so nicht verhindern. Das funktioniert über Portsecurity der Swichte im LAN.

Ist der zweite DNS auf den Clients auf der Netzwerkkarte eingetragen?
Bitte warten ..
Mitglied: tom12
10.10.2007 um 18:21 Uhr
Hallo,

DNS ist/sind AD integriert.

DNS Server sind eingetragen in allen Netzwerkkarten.

Nslookup (bei heruntergefahrenem DC1 und bei laufendem DC1):
nslookup domain.local
Server: avdns2.domain.local
Address: 192.168.8.93(=DNS2)

Name: domain.local
Addresses: 192.168.8.99(=DC1), 192.168.8.96 (=DC2)


<Zusätzlich sollten nur sichere Updates erlaubt werden, außer es befinden andere Betriebssysteme im LAN>
Es gibt Linux Clients (virtuell) und einen Linux Server im Netz, ansonsten Win XP Pro, Vista und Win2k3 Server (32 u. 64 Bit) => trotzdem "sichere Updates" im DNS aktivieren?
Bitte warten ..
Mitglied: Warze69
10.10.2007 um 22:07 Uhr
Der Windows DNS-Server wird von den Linux Clients und Servern keine dynamische Registrierung zulassen, wenn Du auf sichere Updates umstellst. Du kannst die DNS-Einträge auch per Hand eingeben. Abfragen können die Linuxkisten den Windows DNS-Server, egal wie Du Dich entscheidest.
Bitte warten ..
Mitglied: tom12
11.10.2007 um 10:18 Uhr
Hallo,

auch ohne Umstellung des DNS Server gelingt jetzt die Anmeldung bei heruntergefahrenem DC1, nach Erteilung der Rolle Globaler Katalogserver an den DC2.

Werde aber dennoch versuchen Deine Tipps anzuwenden und den DC2 zum 2. DNS zu machen etc.

Vielen Dank!
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Benchmarks
M.2 SSD und RAM zu langsam
gelöst MarkowitschFrageBenchmarks22 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mir folgenden PC zusammengestellt : MB: ASUS - ROG Strix Z490-E Gaming Mainboard (90MB12P0-M0EAY0) CPU: ...

Datenbanken
SQL Null Abfrage
gelöst newit1FrageDatenbanken18 Kommentare

Hallo zusammen, ich versuche eine CSV in meine Datenbank zu importieren. Das klappt auch. Die CSV hat folgendes Format: ...

Internet
Wie baue ich ein sicheres Netzwerk auf?
gelöst BitLooserFrageInternet15 Kommentare

Moin moin zusammen:) Die Thema-Überschrift sagt eigtl. schon alles - Da ich vermute, dass dies eine doch recht häufige ...

Router & Routing
OPNSense statt Endian Firewall
hannes.hutmacherFrageRouter & Routing14 Kommentare

Hallo zusammen, wir setzen hinter der pfSense, die die direkt am Internet hängt, noch eine Endian Firewall ein. Dazwischen ...

Netzwerke
Aufbau Praxisnetzwerk mit Fragen (TI, Switch, Firewall, VoIP, Netzwerkdesign)
razorrFrageNetzwerke14 Kommentare

Hallo, ich bin neu hier, aber habe hier schon sehr lange im Forum mitgelesen bzw. mich schlau gemacht und ...

Peripheriegeräte
Suchen Outdoor Wandler von LWL auf Cat 7 Kabel
gelöst pavelruFragePeripheriegeräte13 Kommentare

Hallo Zusammen, wir suchen einen Outdoor Konverter welcher von einem kommenden LWL Kabel auf CAT 7 Lan Kabel weiter ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
OpenVPN: Anmeldung schlägt fehl
gelöst PeterGygerFrageNetzwerke8 Kommentare

Guten Abend Auf 2 Windows 10 Prof PC kann seit gestern über OpenVPN die Verbindung nicht mehr hergestellt werden. ...

Windows Userverwaltung

Anmeldung am Terminalserver schlägt fehl

gelöst Jan1986FrageWindows Userverwaltung9 Kommentare

hallo zusammen, bei ein paar Nutzern schlägt die Anmeldung am Terminalserver WIN 2008 R2 mit folgender Meldung fehl: Die ...

iOS

Apple iOS und Captive Portal - Anmeldung schlägt fehl

gelöst Looser27FrageiOS5 Kommentare

Guten Morgen, durch die "Corona-Ferien" haben wir derzeit immer wieder mal Kids von Mitarbeitern zu Gast, welche natürlich gerne ...

Windows Server

Initialreplizierung schlägt fehl

ITSharkFrageWindows Server2 Kommentare

Hallo zusammen, folgendes Problem. Wenn ich derzeit einen neuen Domaincontroller in Betrieb nehmen will, schlägt die Initialreplizierung fehl. Folgendes ...

LAN, WAN, Wireless

Anmeldung nach WLAN-Anmeldung

gelöst melodoiFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo, gestern habe ich meine neu KEBA-Wallbox P30-x für mein E-Auto ins WLAN Netz genommen (habe leider keine LAN-Kabel ...

Windows Systemdateien

Sysprep schlägt fehl

gelöst next01deFrageWindows Systemdateien10 Kommentare

Hallo, wir möchten von unseren Computern ein neues Image machen (neuer Typ von PC). Allerdings schlägt der Sysprep ständig ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud