Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wird eine Anwendung auf dem Terminalserver (Srv2012R2) beendet, wird sie für alle Benutzer beendet

Mitglied: Matserati

Matserati (Level 1) - Jetzt verbinden

03.07.2020 um 10:53 Uhr, 492 Aufrufe, 28 Kommentare

Hallo,
wir nutzen eine kaufmännisch Software die auch auf dem Terminalserver im Client Installationsodus installiert wurde. Leider wird die Anwendung immer für alle Benutzer geschlossen, wenn diese Anwerndung von irgendeinem Benutzer beendet wird. Im Taskmanager wird die Anwendung auch nur einmal als Prozess angezeigt, unter den Benutzern aber so oft sie gestartet wurde.
Woran könnte das denn liegen und gibt es dafür eventuell eine Einstellung für das Programm?
Mercy und Grüsse
Matthias
28 Antworten
Mitglied: erikro
03.07.2020 um 11:16 Uhr
Moin,

Zitat von Matserati:
wir nutzen eine kaufmännisch Software die auch auf dem Terminalserver im Client Installationsodus installiert wurde.

Es wäre wirklich hilfreich zu wissen, welche Software in welcher Version das ist. Die Glaskugel behauptet, die Software ist nicht für den Einsatz auf einem TS geeignet.

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
03.07.2020 um 11:23 Uhr
Es handelt sich um SAGE HWP 50 und ist vermutlich nicht für den Betrieb auf dem Terminalserver frei gegeben. Deshalb suche ich ja nach Möglichkeiten das Programm geschützt ausführen zu können. Leider finde ich da nichts dazu. Erstaunlicherweise hat auch schneinbar sonst niemand damit ein Problem. Angeblich läuft Sage auf anderen Terminalserver installationen fehlerfrei, das kann ich aber nicht belegen.
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
03.07.2020 um 11:36 Uhr
Sage ist für Terminalserver freigegeben, zumindest für Version 2012, andere Versionen habe ich nicht im Kopf.
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
03.07.2020 um 11:40 Uhr
Wir haben Version 2019, dann sollte das eigentlich klappen.
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
03.07.2020 um 11:56 Uhr
Moin,

Zitat von Matserati:
Es handelt sich um SAGE HWP 50 und ist vermutlich nicht für den Betrieb auf dem Terminalserver frei gegeben.

Im Handbuch (https://www.sage50.de/auftrag/download/Handbuch_Sage50.pdf) steht dazu Folgendes:

Sage 50 Quantum beinhaltet alle Leistungsmerkmale der Professionalversion; ist aber speziell für den Einsatz in größeren Mehrplatzumgebungen konzipiert. Ebenfalls ist Sage 50 Quantum im Gegensatz zu den bisher genannten Produktvarianten für die Nutzung auf einem Remotedesktop-Sitzungshost (früher „Terminalserver“) geeignet.

Zitat von Matserati:
Deshalb suche ich ja nach Möglichkeiten das Programm geschützt ausführen zu können.

Hmmmmm, wenn das lizenzrechtlich man nicht verboten ist. Ich würde einfach auf die TS-fähige Version umstellen.

hth

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
03.07.2020 um 12:04 Uhr
Ich frage mal anders: Gibt es auf dem Terminalserver noch weitere Einstellmöglichkeiten um den Betrieb eines Client Programms zu steuern?
Die meisten Programme sind ja gerade nicht für Terminalserver speziell programmiert worden.
Lizenzen sind floating, da sollte es eigentlich keine Probleme geben. Das wurde so auch ursprünglich von unserem Systemhaus eingerichtet. Leider bekommen die das Problem aber auch nicht in den Griff.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
03.07.2020 um 12:33 Uhr
moin...
SAGE HWP 50 rennt auf einem Remotedesktop-Sitzungshost ohne Probleme... auch als 2019er...
ich behaupte mal, entweder ist der RD Host falsch eingerichtet, odert das Sage Setup.... oder gar beides...

hast du die Profile und Temp verzeichnisse bedacht beim setup? hast du UPD einegerichtet?
oder mal anders gefragt, wer hat den TS eingerichtet, und was sagt er dazu?
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
03.07.2020 um 13:12 Uhr
Ich kenne keine Mechanismen am RD-SH mit denen man soetwas einstellen könnte. Abgesehen davon wäre das für mich ein Fall für den Support der Software, vor allem da ihr das ja auch lizensiert habt.

Wenn ein Benutzer eine Anwendung startet, wer führt die denn dann aus? Läuft die exe dann im Benutzerkontext?

Kann ein Benutzer über den Taskmanager Anwendungen anderer Benutzer sehen und beenden? - Das wäre eher eine RD-SH Fehlkonfiguration.
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
06.07.2020 um 10:21 Uhr
Ok, wie kann man den RD Host falsch einrichten? Kann man das korrigieren?
Bei Sage Setup gibt es keine besonderen Einstellungen für Terminalserver Betrieb. Die Datenbank und das Datenverzeichniss liegen auf einem anderen Server.
Wie kann man Temp Verzeichnis und Profile beim Setup bedenken? Habe dazu nichts gefunden.
Das Setup wurde im Client Installationsmodus durchgefürht.
Der Server wurde ursprünglich von unserem IT Systemhaus eingerichtet. Die Version 2012 von Sage lief schon fehlerfrei. Mit Version 2016 trat das Problem erstmals auf. Das Systemhaus drängte auf die Version 2019, da sei der Fehler behoben. Leider stimmt das nicht.
Da unsere Systemhaus offensichtlich nicht über die notwendigen Kentnisse verfügt, versuche ich jetzt selbst etwas zu dem Problem herauszufinden. Leider kenne ich mich mit den Spezialitäten eines Terminalservers nicht wirklich aus. Die Fragen hier kann ich aber mühelos beantworten. Leider bekomme ich keine Hinweise was genau ich überprüfen könnte.
Trotzdem möchte ich mich für alle Beiträge bedanken.
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
06.07.2020 um 10:28 Uhr
--Wenn ein Benutzer eine Anwendung startet, wer führt die denn dann aus? Läuft die exe dann im Benutzerkontext?
Ja, die Exe ist in jedem Benutzerkontext zu sehen

--Kann ein Benutzer über den Taskmanager Anwendungen anderer Benutzer sehen und beenden? - Das wäre eher eine RD-SH --Fehlkonfiguration.

Das habe ich eben mit meinem und einem anderen Benutzer ausprobiert. Ja, die Benutzer können im Taskmanager die anderen Anmeldungen sehen und auch beenden. Wird der Task eines Benutzers beendet, werden alle Tasks beendet.
Vielleicht bringt uns diese Tatsache der Lösung näher? Wo sitzt die RD-SH Fehlkonfiguration?
Mercy
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
06.07.2020 um 10:35 Uhr
Die Benutzer sind aber nicht alle Admins, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
06.07.2020 um 11:18 Uhr
moin...
Zitat von Matserati:

Ok, wie kann man den RD Host falsch einrichten? Kann man das korrigieren?
oh... das geht schon.... das korrigieren bringt meistens nix, neu machen geht schneller...
Bei Sage Setup gibt es keine besonderen Einstellungen für Terminalserver Betrieb. Die Datenbank und das Datenverzeichniss liegen auf einem anderen Server.
richtig....
Wie kann man Temp Verzeichnis und Profile beim Setup bedenken? Habe dazu nichts gefunden.
von welchen Setup redest du? ich hoffe des RDS... da gibbet schon möglichkeiten...
Das Setup wurde im Client Installationsmodus durchgefürht.
vom Client? das wäre schon mal falsch.... nur als administrator auf dem RDP Server wäre Richtig
Der Server wurde ursprünglich von unserem IT Systemhaus eingerichtet. Die Version 2012 von Sage lief schon fehlerfrei. Mit Version 2016 trat das Problem erstmals auf. Das Systemhaus drängte auf die Version 2019, da sei der Fehler behoben. Leider stimmt das nicht.
da gab es nie ein Fehler.....
Da unsere Systemhaus offensichtlich nicht über die notwendigen Kentnisse verfügt, versuche ich jetzt selbst etwas zu dem Problem herauszufinden. Leider kenne ich mich mit den Spezialitäten eines Terminalservers nicht wirklich aus.
dann lass die finger davon...
Die Fragen hier kann ich aber mühelos beantworten. Leider bekomme ich keine Hinweise was genau ich überprüfen könnte.
Trotzdem möchte ich mich für alle Beiträge bedanken.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
06.07.2020 um 11:20 Uhr
moin...
Zitat von Matserati:

--Wenn ein Benutzer eine Anwendung startet, wer führt die denn dann aus? Läuft die exe dann im Benutzerkontext?
Ja, die Exe ist in jedem Benutzerkontext zu sehen

--Kann ein Benutzer über den Taskmanager Anwendungen anderer Benutzer sehen und beenden? - Das wäre eher eine RD-SH --Fehlkonfiguration.

Das habe ich eben mit meinem und einem anderen Benutzer ausprobiert. Ja, die Benutzer können im Taskmanager die anderen Anmeldungen sehen und auch beenden. Wird der Task eines Benutzers beendet, werden alle Tasks beendet.
Vielleicht bringt uns diese Tatsache der Lösung näher? Wo sitzt die RD-SH Fehlkonfiguration?
sind alle User administratoren?
Besser alles neu machen, geht schneller...
Mercy
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
06.07.2020 um 11:26 Uhr
Also bei der Anwendung kann man soetwas in jedem Fall nicht konfigurieren, das ist schonmal die falsche Baustelle (auch wenn das Verhalten etwas komisch anmutet).

Der RD-SH muss naütlich die Benutzer in ihren Rechten einschränken, die dürfen in jedem Fall zu viel. Man muss jetzt nicht alles wie Eingabeaufforderung abschalten oder so aber sie dürfen auf jeden Fall nicht lokale Admins sein oder anderer Benutzer Prozesse beenden, das ist denke ich mal logisch.

Erlich gesagt ist das bei mir schon lange her, ich erinnere mich auch gar nicht aber nach der regulären Einrichtung der RD-Dienste musste ich eigentlich nichts ändern wenn ich mich recht entsinne. Also hat wohl irgendwer irgendwo (vielleicht der lokalen Admin-Gruppe) etwas hinzugefügt was dort nicht hin gehört.
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
06.07.2020 um 11:54 Uhr
nach der regulären Einrichtung der RD-Dienste musste ich eigentlich nichts ändern wenn ich mich recht entsinne
doch, auch, wenn der RD Host eingerichtet ist, darf noch niemand zugreifen, ausser die Admins. Man muss noch die Remotedesktop-Benutzer Gruppe füllen. Vermutlich wurde das hier nicht gemacht und einfach jeden Benutzer Admin Rechte gegeben, so kommen sie dann auch drauf.

Das habe ich zu meiner Anfangszeit gemacht, weil ich mir nicht zu helfen wusste. Ich habe einfach alle Benutzer in die Gruppe "Druck-Operatoren" gesteckt, schon durften sie auf den Server :c)
Wenn ich so im nachhinein darüber nachdenke, kommt mir das Kotzen. Nicht, dass die Druckoperatoren was schlimmes anstellen könnten, sondern, dass die richtig saubere Lösung nicht weit entfernt war :c)
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
06.07.2020 um 12:24 Uhr
@Vision2015
danke für deine Meinung.
Ich möchte in der Sache etwas lernen. Ich werde meine Finger also nicht davon lassen.
Ich meinte den Installationsmodus (bei dem man Anwendungen für die Clients installiert). Dieser wurde natürlich als Admin ausgeführt.
Ich suche nach Hinweisen wie ich die Konfiguration prüfen kann. Da muss es doch Möglichkeiten geben.
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
06.07.2020 um 12:30 Uhr
@NordicMike
weinige Benutzer sind local Admins. Das hat aber mit anderen Anwendungen zu tun.
Alle berechtigten Benutzer sind in der Gruppe Remotedesktop-Benutzer. Da sind wir ganz im Standard.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
06.07.2020 um 12:46 Uhr
moin..
Zitat von Matserati:

@Vision2015
danke für deine Meinung.
Ich möchte in der Sache etwas lernen. Ich werde meine Finger also nicht davon lassen.
oha...
wo andere bücher für welzen und monate probieren, willst du mal eben was im forum lernen ja nee- ist klar
wie genau wurde der Server vorbereitet, was für GPO wurden angelegt..
Ich meinte den Installationsmodus (bei dem man Anwendungen für die Clients installiert). Dieser wurde natürlich als Admin ausgeführt.
schreibst aber:
Das Setup wurde im Client Installationsmodus durchgefürht.
.....
Ich suche nach Hinweisen wie ich die Konfiguration prüfen kann. Da muss es doch Möglichkeiten geben.
klar...
fang bei den Gruppenrichtlinien an, und höre beim Ereignisprotokoll auf...
da wir nicht wissen wie genau der RDP Host Installiert wurde, ist da ohne selber was zu sehen- nur schwer was zu löten an holzeimer!
es gibt fehler, die bekommst du nur schwer, oder nicht mehr weg- deswegen mach es ordentlich neu- geht schneller und ist sauberer!
irgendjemand muss das ja bezahlen- also hau nicht sinnfrei stunden auf den kopf!
kann es sein, das du das Systemahsus bist?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
06.07.2020 um 13:05 Uhr
@Vision2015



moin..
Zitat von Matserati:

@Vision2015
danke für deine Meinung.
Ich möchte in der Sache etwas lernen. Ich werde meine Finger also nicht davon lassen.
oha...
wo andere bücher für welzen und monate probieren, willst du mal eben was im forum lernen ja nee- ist klar
ich versuche lediglich mir einen Überblick zu verschaffen, das ist erstmal normal.
wie genau wurde der Server vorbereitet, was für GPO wurden angelegt..
Ich meinte den Installationsmodus (bei dem man Anwendungen für die Clients installiert). Dieser wurde natürlich als Admin ausgeführt.
schreibst aber:
Das Setup wurde im Client Installationsmodus durchgefürht.
.....
Das haben wir bereits geklärt
Ich suche nach Hinweisen wie ich die Konfiguration prüfen kann. Da muss es doch Möglichkeiten geben.
klar...
fang bei den Gruppenrichtlinien an, und höre beim Ereignisprotokoll auf...
da wir nicht wissen wie genau der RDP Host Installiert wurde, ist da ohne selber was zu sehen- nur schwer was zu löten an holzeimer!
es gibt fehler, die bekommst du nur schwer, oder nicht mehr weg- deswegen mach es ordentlich neu- geht schneller und ist sauberer!
Das ist in einer Produktiven umgebung nicht so einfach durchzuführen. Das ist ja kein Testsystem.
irgendjemand muss das ja bezahlen- also hau nicht sinnfrei stunden auf den kopf!
Ok, danke für deine Meinung
kann es sein, das du das Systemahsus bist?
Nein, aber ich betreue 4 Windowsserver, 2 Linuxserver , 85 Android Handys, 40 Android Tablets, 35 PC und 20 Notebooks.
Ich habe mit jeder erdenkliche Problematik erstmal zu tun.
Ich funktioniere getreu der Regel: "Wenn du willst das etwas ordentlich gemacht wird, dann mache es selbst".
Ich habe die gesamte Umgebung geerbt, d.h. ich habe nichts davon selbst eingerichtet.
Desweiteren bin ich Administrator IHK und habe alles mal für Server2003 gelernt. Leider war ich bis 2017 nicht in der Administration tätig und habe deshalb etwas den Anschluss verloren. Einen TS habe ich bisher noch nie selbst eingerichtet.
Soviel zu mir und meinen Fragen.
Ich bin für zielgerichtete Hinweise offen und dankbar.

Gruss
Matthias
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
06.07.2020 um 13:09 Uhr
Ich suche nach Hinweisen wie ich die Konfiguration prüfen kann. Da muss es doch Möglichkeiten geben.

Das hängt davon ab wie die Software programmiert ist. Normalerweise laufen auf den Servern alle anderen Tasks weiter, erst recht von anderen Benutzern. Die Tasks müssten sich also theoretisch dann schon von selbst beenden, z.B. wenn ein spezieller Hinweis in der Software anzeigt: Ich beende jetzt. Dieser Hinweis kann eine Lock Datei sein, ein Eintrag in der Datenbank oder in der Registry. Den zu finden ist schwer, wenn du nicht selbst der Architekt der Software bist. Also kommst du so nicht weiter.

Also:

1) Suche nach Installationsanleitungen vom Hersteller der Software, achte auf spezielle Einstellungen, die einen RDS betreffen könnten.
2) Frage in seiner Hotline nach, was das sein kann, er wird es schon öfters gesehen haben.
3) Wenn er nicht helfen kann, mach dir eine Test-VM mit einer neuen frischen Installation von server, RD Session host und Sage.
4) Wenn diese auch nicht funktioniert, dem Hersteller auf die Finger hauen, dass es nicht geht.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
06.07.2020 um 13:27 Uhr
moin...

Das ist in einer Produktiven umgebung nicht so einfach durchzuführen. Das ist ja kein Testsystem.
setzte doch eine VM daneben auf.... wo ist das Problem? ist schnell gemacht!
Ich funktioniere getreu der Regel: "Wenn du willst das etwas ordentlich gemacht wird, dann mache es selbst".
ohne zu wissen was du machen sollst......
Desweiteren bin ich Administrator IHK und habe alles mal für Server2003 gelernt. Leider war ich bis 2017 nicht in der Administration tätig und habe deshalb etwas den Anschluss verloren. Einen TS habe ich bisher noch nie selbst eingerichtet
na dann sollst du erst mal etwas lernen und üben...
was du alles machen kannst, habe ich dir ja schon geschrieben!
Ich habe die gesamte Umgebung geerbt, d.h. ich habe nichts davon selbst eingerichtet.
und genau deswegen ist ein neues Setup das beste....
was genau sagt den das Systemhaus dazu? sind die SAGE Partner? was sagt SAGE selber dazu?
das was ich mit dem RDP Host tun würde, GPO prüfen, schauen welche angelegt sind- einmal SAGE komplett runter werfen- neu installieren...
ist der Fehler noch da, den host neu installieren...
nutzt ihr UPD auf dem RDP Host?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: ukulele-7
06.07.2020 um 14:27 Uhr
Zitat von Matserati:

@NordicMike
weinige Benutzer sind local Admins. Das hat aber mit anderen Anwendungen zu tun.
Alle berechtigten Benutzer sind in der Gruppe Remotedesktop-Benutzer. Da sind wir ganz im Standard.
Das soll so nicht sein und wenn es andere Anwendungen gibt die das erforderlich machen dann sind diese Anwendungen nicht für den Terminal Server und eigentlich gänzlich ungeeignet.

Natürlich ist es schlampig von Sage wenn z.B. du sagst schließe sage.exe und Sage schließt dann ALLE sage.exe die auf dem System laufen und nicht nur den einen Prozess. Das würde ich dem Sage Support vorhalten, das kann nicht richtig sein. Vermutlich kümmert die das aber nur in einem überschaubaren Maße, mit Glück fixen die das irgendwann.

Aber Tatsache ist auch das deine Benutzer eigentlich nicht das Recht haben dürfen alle Prozesse zu beenden. Das ist und bleibt eine Fehlkonfiguration.
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
06.07.2020 um 14:31 Uhr
Und wenn jemand ganz grob nicht aufgepasst hat, haben sie auch als Admin standardmäßig das Recht den Server herunter zu fahren.
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
06.07.2020 um 14:45 Uhr
Nein, die können sich nur abmelden
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
07.07.2020 um 10:43 Uhr
Zitat von Vision2015:

moin...

Das ist in einer Produktiven umgebung nicht so einfach durchzuführen. Das ist ja kein Testsystem.
setzte doch eine VM daneben auf.... wo ist das Problem? ist schnell gemacht!
naja, wir haben keine Virtuelle Umgebung. Sind alles pyhs. Server. Das ist natürlich eine gute Idee, aber nicht so einfach wie du sagst.
Ich funktioniere getreu der Regel: "Wenn du willst das etwas ordentlich gemacht wird, dann mache es selbst".
ohne zu wissen was du machen sollst......
das trollen könntest du weglassen. Ich weiss schon was das System können soll. Ich habe nur keine Erfahrung mit den Terminalserver Rollen.
Desweiteren bin ich Administrator IHK und habe alles mal für Server2003 gelernt. Leider war ich bis 2017 nicht in der Administration tätig und habe deshalb etwas den Anschluss verloren. Einen TS habe ich bisher noch nie selbst eingerichtet
na dann sollst du erst mal etwas lernen und üben...
Das mit dem lernen habe ich weiter oben schon selbst gesagt. Ich erwarte hier ja auche keine Lösung meines Problems, sondern Hilfestellungen wie ich mich dem Problem annähern kann.
was du alles machen kannst, habe ich dir ja schon geschrieben!
Ich habe die gesamte Umgebung geerbt, d.h. ich habe nichts davon selbst eingerichtet.
und genau deswegen ist ein neues Setup das beste....
was genau sagt den das Systemhaus dazu? sind die SAGE Partner? was sagt SAGE selber dazu?
das was ich mit dem RDP Host tun würde, GPO prüfen, schauen welche angelegt sind- einmal SAGE komplett runter werfen- neu installieren...
ist der Fehler noch da, den host neu installieren...
nutzt ihr UPD auf dem RDP Host?
Das weiss ich nicht.

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
07.07.2020 um 10:50 Uhr
Auch, wenn du keine virtuelle Umgebung hast, irgend einen Rechner mit mehr als 8GB RAM wirst du doch haben, und wenn es nur ein Notebook ist. Hyper-V läuft ja auch auf Windows 10 Rechnern. Die Windows ISO sollte auch kein Problem sein. Anders kannst du es nicht eingrenzen. Du benötigst einfach ein paar Beweise für die Hotline. Oder du erhältst einen Beweis, dass die neue Installation funktioniert, wie sie soll, und der Fehler doch am alten Terminal Server zu suchen ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
07.07.2020 um 11:25 Uhr
moin...
Zitat von Matserati:

Zitat von Vision2015:

moin...

Das ist in einer Produktiven umgebung nicht so einfach durchzuführen. Das ist ja kein Testsystem.
setzte doch eine VM daneben auf.... wo ist das Problem? ist schnell gemacht!
naja, wir haben keine Virtuelle Umgebung. Sind alles pyhs. Server. Das ist natürlich eine gute Idee, aber nicht so einfach wie du sagst.
habt ihr keine Reseve Machine, hat euer Systemhaus keine Reserve Maschinen? wir haben sowas für unsere Kunden!
Ich funktioniere getreu der Regel: "Wenn du willst das etwas ordentlich gemacht wird, dann mache es selbst".
ohne zu wissen was du machen sollst......
das trollen könntest du weglassen. Ich weiss schon was das System können soll. Ich habe nur keine Erfahrung mit den Terminalserver Rollen.
Sorry, das hat nix mit trollen zu tun, auch will ich dich nicht beleidigen, aber offensichtlich hast du kaum erfahrung in deinem bereich!
du magst ja 2003 kennen, aber Server 2019 ist da eine etwas andere nummer.....
Desweiteren bin ich Administrator IHK und habe alles mal für Server2003 gelernt. Leider war ich bis 2017 nicht in der Administration tätig und habe deshalb etwas den Anschluss verloren. Einen TS habe ich bisher noch nie selbst eingerichtet
na dann sollst du erst mal etwas lernen und üben...
Das mit dem lernen habe ich weiter oben schon selbst gesagt. Ich erwarte hier ja auche keine Lösung meines Problems, sondern Hilfestellungen wie ich mich dem Problem annähern kann.
das kann sehr komplex werden, was ein systemhaus da machen würde, habe ich dir ja geschrieben...
was du alles machen kannst, habe ich dir ja schon geschrieben!
Ich habe die gesamte Umgebung geerbt, d.h. ich habe nichts davon selbst eingerichtet.
und genau deswegen ist ein neues Setup das beste....
was genau sagt den das Systemhaus dazu? sind die SAGE Partner? was sagt SAGE selber dazu?
das was ich mit dem RDP Host tun würde, GPO prüfen, schauen welche angelegt sind- einmal SAGE komplett runter werfen- neu installieren...
ist der Fehler noch da, den host neu installieren...
nutzt ihr UPD auf dem RDP Host?
Das weiss ich nicht.
dann Prüf das doch....
was ist mit:
was genau sagt den das Systemhaus dazu? sind die SAGE Partner? was sagt SAGE selber dazu?
was ist mit einer deinstalation des programms, und neu draufbügeln?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Matserati
07.07.2020 um 12:29 Uhr
Danke für eure Hilfestellungen. Ich werde eine VM erstellen und die Sache dort testen.
Gruss
Matthias
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

Migration SBS2003 auf Srv2012R2 hängt?

gelöst Frage von ArnoNymousWindows Server6 Kommentare

Moin, bin gerade bei einer Migration von einem physischen SBS2003 auf einen virtuellen WinSrv2012R2. Alles aktuell gepatcht etc. Gesamtstruktur ...

Windows 7

Druckerwarteschlange wird beendet

Frage von MasterSchlumpfWindows 72 Kommentare

Hallo zusammen, ich wende mich an euch weil ich im folgenden Fall nicht weiter komme. Bei mehreren unserer Rechner ...

Windows 10

Druckerwarteschlange beendet sich

gelöst Frage von HanutaWindows 1018 Kommentare

Hallo Zusammen, bei einigen Windows10 Rechner beendet sich der Dienst Druckerwarteschlange automatisch. Folgende versuche wurden schon unternommen: -Windows Updates ...

Windows Tools

Aufgabenplanung beendet Aufgabe nicht

gelöst Frage von WoswaasiWindows Tools27 Kommentare

Hallo! Ich möchte jede Nacht eine xlsx-Datei in eine Datenbank importieren. Ich habe dafür eine Batch-Datei geschrieben, die zuerst ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Eine ungepatchte Sicherheitslücke in der Windows Druckerwarteschlange ermöglicht das Ausführen von Malware mit Adminrechten

Information von transocean vor 6 StundenSicherheit

Moin, eigentlich sollte die Sicherheitslücke schon seit Mai 2020 geschlossen sein. Aber lest selbst. Grüße Uwe

Erkennung und -Abwehr

Liste ungeschützter Pulse-VPN-Server veröffentlicht

Information von Visucius vor 2 TagenErkennung und -Abwehr

bzw. Der tiefe Blick in die Profi-Administratoren-Welt ;-)

Windows 10

Windows Defender verhindert Telemetrieblocking via hosts-Datei

Information von BirdyB vor 2 TagenWindows 102 Kommentare

Für diejenigen, die keine Daten an MS senden wollten, war die hosts-Datei manchmal eine Option.

Monitoring

Unabhängiger Ansatz - IoT (frei von Cloud- oder Appzwang) - Hier mit Schaltsteckdosen

Anleitung von beidermachtvongreyscull vor 5 TagenMonitoring2 Kommentare

Tach Kollegen, ich erzähle Euch mal von meiner Ausgangslage und den/m Problem(chen) Ich benutze ein NAS zur Lagerung meiner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Server
Verbindung zum Linux Server nicht möglich
gelöst Frage von it-fraggleServer13 Kommentare

Hallo zusammen, habe gerade ein sonderbares Problem auf dessen Lösung ich gerade nicht komme. Wir haben hier seit einigen ...

CPU, RAM, Mainboards
LED Lüfter und LED LEiste dunkel beim einloggen
Frage von uridium69CPU, RAM, Mainboards11 Kommentare

Moin Ich habe einen PC mit einem ASUS RGB tauglichen Board, dort habe ich einerseits einen CPU Lüfter mit ...

Server-Hardware
Shop für Serverteile
Frage von thomas-hnServer-Hardware10 Kommentare

Hallo, als Privatanwender ist es oft nicht ganz so einfach professionelle Server-Hardware bzw. Zubehörteile zu kaufen. Welche seriösen Onlineshops ...

Batch & Shell
PowerShell GUI - ListView nur bestimmten Text einfärben
gelöst Frage von Daniel183Batch & Shell9 Kommentare

Hallo zusammen, heute mal wieder mit einer PowerShell-Frage die mich ein wenig nervt Ich habe eine PowerShell-GUI mit einem ...

Weniger Werbung?
Administrator Magazin
07 | 2020 In der Juli-Ausgabe beleuchtet das IT-Administrator Magazin den Themenschwerpunkt "Monitoring & Support". Darin zeigt die Redaktion unter anderem, wie Sie die Leistung von Terminalservern im Blick behalten und welche Neuerungen das Ticketsystem OTRS 8 mitbringt. Auch die Überwachung von USV-Anlagen darf nicht fehlen. In ...