Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Anzeigen einer anderen Absenderadresse möglich?

Mitglied: 7492
Hallo!

Wir sind ein Unilehrstuhl und setzen den W2003 Standard Server ein. Jetzt möchte ich auch einen Exchange 2003 Standard konfigurieren.

Mein Problem ist, dass die bestehenden Adressen name@fakultaet.uni.de (vom Uni-Mailserver) weiter genutzt werden sollen. Der Exchange läuft in lehrstuhl.fakultaet.uni.de.

Wenn ich allerdings z.B. in den Gruppenrichtlinien als Absender name@fakultaet.uni.de einstelle (bzw. als Hauptadresse festlege), habe ich zwar den gewünschten Effekt, nur leider können dann keine Mails mehr an Mitarbeiter von anderen Lehrstühlen der Fakultät versandt werden (die außerhalb unserer Exchange-Organisation liegen), da der Exchange die Mails an name@fakultaet.uni.de ja gar nicht erst "rausschickt", sondern versucht, sie intern zuzustellen. Richtig?

Mein Wunschziel wäre: Die Mails vom Uni-Mailserver werden an name@lehrstuhl.fakultaet.uni.de weitergeleitet (das habe ich schon eingerichtet). Ausgehende e-Mails sollen aber name@fakultaet.uni.de als Absender haben (obwohl die Adresse in Exchange name@lehrstuhl.fakultaet.uni.de lautet).

Gibt es da eine Möglichkeit oder mache ich sowieso irgendeinen logischen/grundlegenden Fehler? Oder kann man vielleicht den Uni-Mailserver als SMTP-Relay so konfigurieren, dass er die Absender-Adresse überschreibt? Arbeite mich leider gerade erst in die Materie ein und bin daher für jede Hilfe dankbar.

Vielen Dank schon mal im voraus.

Dave

Content-Key: 4873

Url: https://administrator.de/contentid/4873

Ausgedruckt am: 21.06.2021 um 03:06 Uhr

3 Kommentare
Mitglied: 7492
*push*

Hat denn wirklich keiner eine Idee?

Dave
Mitglied: Rheingau
Guten Tag,

ob ich es richtig verstanden habe weiß ich nicht, 100% tiger Fachmann bin ich auch nicht.
Aus meiner Sicht sehe ich es so,
a)
ExchangeServer mit den eigenen Domännamen Lehrstuhl (fakultaet.uni.de) konfigurieren. Bei den Usern im Postfach beide Adress-Namen anlegen (name@fakultaet.uni.de und name@uni.de). In den Userdaten dann name@uni.de als Hauptadresse kennzeichnen. Bei unseremExchange haben die User mehrere Adressen eingetragen und eine ist als Hauptadresse verwendet. Die Hauptadresse wird dann von allen Nutzern für ausgehend Mails genommen wenn z.B. mit Outlook die Exchangeverbindung genutzt wird obwohl über die andere Adresse empfangen wird durch die Umleitung auf dem Hauptuniserver.
b) Die Nutzung des Zugriffs mit dem Client fließt noch ein. Hier gibt es interessante und zu beachtende bzw. zu berücksichtigende Dinge um die Sicherheit nicht in Frage zu stellen.

Alternativ: nicht so gut
Wenn die Nutzer-Client mit POP3 oder IMAP arbeiten als separaten SMTP-Server den von der Uni angeben und für die User freischalten lassen oder anderen SMTP-Server nutzen z.B. W2003 SMTP freigeben. Leider sind mitunter dann doppelte Namen zu pflegen und andere Zusatzeinstelungen erforderlich

Dirk
Mitglied: 7492
a)
ExchangeServer mit den eigenen
Domännamen Lehrstuhl (fakultaet.uni.de)
konfigurieren. Bei den Usern im Postfach
beide Adress-Namen anlegen
(name@fakultaet.uni.de und name@uni.de). In
den Userdaten dann name@uni.de als
Hauptadresse kennzeichnen. Bei
unseremExchange haben die User mehrere
Adressen eingetragen und eine ist als
Hauptadresse verwendet. Die Hauptadresse
wird dann von allen Nutzern für
ausgehend Mails genommen wenn z.B. mit
Outlook die Exchangeverbindung genutzt wird
obwohl über die andere Adresse
empfangen wird durch die Umleitung auf dem
Hauptuniserver.

Hallo Dirk!

Vielen Dank für die Antwort!

So wie Du es vorschlägst, hatte ich es glaube ich eingerichtet. Dann können unsere User allerdings keine Mails an Mitarbeiter von anderen Lehrstühlen schicken, weil der Exchange ja Mails an name@uni.de (um bei Deiner Notation zu bleiben) versucht, intern zuzustellen (und dieses Postfach existiert an unserem Lehrstuhl dann nicht).

Nach Rücksprache mit einem Mailserverbetreuer vom Rechenzentrum ist es allerdings offensichtlich möglich, deren Server als SMTP-Relay zu nutzen, wobei dieser dann den Teil der Adresse hinter dem @ überschreibt. Dann muss ich das zwar bei neuen Mitarbeitern immer für das jeweilige Postfach einrichten lassen, aber das kommt bei uns nicht wirklich häufig vor :-) face-smile

Trotzdem vielen Dank nochmal für die Mühe.

Viele Grüße,
Dave
Heiß diskutierte Beiträge
Netzwerke
Kassen freezen ohne ersichtlichen Grund
Ronic1Vor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo Zusammen, ich schreibe heute zum ersten Mal in diesem Forum. Also weißt mich bitte auf etwaige Fehler meinerseits hin. Wie ich in anderen Beiträgen ...

Router & Routing
Deutsche Glasfaser. NT direkt an pfSense möglich oder besser Kaskade?
fnbaluVor 1 TagFrageRouter & Routing23 Kommentare

Hallo zusammen, am kommenden Mittwoch wird bei mir der Deutsche Glasfaser Anschluss aktiviert. Anfangs wird darüber kein Telefon laufen, aber vielleicht später. Mir stellt sich ...

Notebook & Zubehör
Alt-Laptop Vergleichsmeinungen
winlinVor 16 StundenFrageNotebook & Zubehör13 Kommentare

Hallo zusammen Habe zwei Laptops und einen mini pc und würde gerne wissen was ihr zu den beiden Laptops sagt??? Was dürfte ich Max an ...

Batch & Shell
Problem mit einer Batchdatei
stevie72Vor 1 TagFrageBatch & Shell11 Kommentare

Guten Abend zusammen! Ich habe ein problem eine Batch ans laufen zu bekommen. Folgende Problem Stellung: Wir haben etwa 20 Rechner in der Bibliothek. Darauf ...

TK-Netze & Geräte
Starface mit NGN verliert Gateway
FabezzVor 1 TagFrageTK-Netze & Geräte9 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich hoffe dass ich das richtige Thema getroffen habe. In unserer Firma wurde beschlossen dass die in die Tage gekommene Openscape ausgetauscht ...

Virtualisierung
Adobe Flash Player für Zugriff auf VMWare Horizon
Moenchengladbacher-ITVor 1 TagFrageVirtualisierung5 Kommentare

Liebes Support Team, unser Kunde verwendet eine "VMWare Horizon" Applikation, von dem aus Anwendungen/Browser/etc in einer virtuellen Sandbox gestartet werden. Alle Clients haben kein Zugriff ...

Windows 10
Remotedesktopzugang mit Openvpn sicher?
LegofrauVor 18 StundenFrageWindows 106 Kommentare

Guten Morgen, wie sicher ist es wenn man Remotedesktopzugang durch einen Openvpn Tunnel betreibt? Der Openvpn Tunnel ist mit aktuellen Zertifikaten abgesichert. Der Pc hat ...

Firewall
OpenVPN-Problem
gelöst ingorosVor 10 StundenFrageFirewall19 Kommentare

Hallo, habe gestern mit ipfire einen OpenVPN-Server aufgesetzt. Der läuft auch wunderbar. Sowohl Win7, wie auch Win10pro können sich problemlos anmelden. Ein Laptop mit Win10 ...