APC USV mit QNAP NAS und Windows 2012R2

Mitglied: Henere

Henere (Level 3) - Jetzt verbinden

05.04.2016 um 11:06 Uhr, 6837 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

ich brauche mal Tipps zur Konfiguration.

Ich habe eine APC USV Smart UPS 1500. Diese hat einen USB- und einen RJ45- (seriell) Anschluss.
Ich habe daran einen 2012R2, ein QNAP-NAS, einen HP-Switch, sowie ein KVM-Switch mit Monitor angeschlossen.

Nun sollte im Fehlerfall alles automatisch runtergefahren werden. Dem Switch und dem KVM ist es egal wenn einfach der Strom geklaut wird.
Aber wie mache ich das mit dem NAS und dem Server ?

Von QNAP wird die APC unterstützt, wenn ich sie per USB an das NAS anschliesse. Dann habe ich aber (zumindest nicht gesehen) keine Einstellmöglichkeiten, wann das NAS runterfahren soll.
Windows ist es egal, ob ich die USV seriell oder per USB anschliesse. Power Chute kann mit beiden Varianten umgehen.

Nur wie bringe ich beide Geräte dazu, runterzufahren, wenn der USV die Puste ausgeht ?

Kann ich USB und seriell gleichzeitig nutzen ? Ich befürchte mal, eher nicht.

Nun war die Überlegung, ob ich vom Windows-Server aus sagen kann (per Abfrage eines Events), fahr das NAS bitte runter wenn die USV meldet Akkustand niedrig, bzw der Server deswegen runtergefahren wird.. SSH kann das NAS. Agents für QNAP gibt es leider nicht.

Aber wie mache ich das genau ? Hat jemand sowas schon mal gemacht oder weiss, wie es geht ?

Danke und Grüße, Henere
Mitglied: ashnod
LÖSUNG 05.04.2016 um 11:26 Uhr
Zitat von @Henere:
Von QNAP wird die APC unterstützt, wenn ich sie per USB an das NAS anschliesse. Dann habe ich aber (zumindest nicht gesehen) keine Einstellmöglichkeiten, wann das NAS runterfahren soll.

Ahoi,
dann hast du offensichtlich nicht wirklich gut gesucht ... hier ein Link auf eine ältere Version des Hanbuches ist aber in 4.2 auch nicht anders.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
114757 (Level 4)
LÖSUNG 05.04.2016, aktualisiert um 11:50 Uhr
Nun war die Überlegung, ob ich vom Windows-Server aus sagen kann (per Abfrage eines Events), fahr das NAS bitte runter wenn die USV meldet Akkustand niedrig, bzw der Server deswegen runtergefahren wird.. SSH kann das NAS.
Kannst man machen, z.B. mit plink
https://the.earth.li/~sgtatham/putty/latest/x86/plink.exe

Aber die QNAPs haben unter "Externes Gerät" auch Netzwerk UPS-Funktionen die das viel komfortabler erledigen. Da brauchst du nur die APC-Software die den Shutdown den anderen Devices die im Netzwerk per SNMP mitteilt.

Gruß jodel32
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
LÖSUNG 05.04.2016, aktualisiert um 11:29 Uhr
Zitat von @Henere:

Hallo zusammen,

ich brauche mal Tipps zur Konfiguration.

Ich habe eine APC USV Smart UPS 1500. Diese hat einen USB- und einen RJ45- (seriell) Anschluss.
Ich habe daran einen 2012R2, ein QNAP-NAS, einen HP-Switch, sowie ein KVM-Switch mit Monitor angeschlossen.

Nun sollte im Fehlerfall alles automatisch runtergefahren werden. Dem Switch und dem KVM ist es egal wenn einfach der Strom geklaut wird.
Aber wie mache ich das mit dem NAS und dem Server ?
Wenn sie direkt an USV-Strom und Meldeverbindung angeschlossen sind, nur noch konfigurieren. Die Software entscheidet, was aus den Eventmeldungen der USV gemacht wird.

Von QNAP wird die APC unterstützt, wenn ich sie per USB an das NAS anschliesse. Dann habe ich aber (zumindest nicht gesehen) keine Einstellmöglichkeiten, wann das NAS runterfahren soll.
Schau doch mal ins Handbuch der QNAP.
Windows ist es egal, ob ich die USV seriell oder per USB anschliesse. Power Chute kann mit beiden Varianten umgehen.

Nur wie bringe ich beide Geräte dazu, runterzufahren, wenn der USV die Puste ausgeht ?
Schließ beide an.

Kann ich USB und seriell gleichzeitig nutzen ? Ich befürchte mal, eher nicht.
Doch das geht. Habe ich auch schon gemacht. Achte aber darauf, dass das serielle Kabel das passende zur USV ist, sonst schaltet sie bei Anschluss den sekundären Kreislauf frei.
Nun war die Überlegung, ob ich vom Windows-Server aus sagen kann (per Abfrage eines Events), fahr das NAS bitte runter wenn die USV meldet Akkustand niedrig, bzw der Server deswegen runtergefahren wird.. SSH kann das NAS. Agents für QNAP gibt es leider nicht.
Teste doch einfach mal, wie QNAP auf die Events der USV reagiert. Lass die Instanzen unabhängig von einander die USV-Ereignisse verwerten.

Aber wie mache ich das genau ? Hat jemand sowas schon mal gemacht oder weiss, wie es geht ?

Danke und Grüße, Henere

Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
LÖSUNG 05.04.2016 um 11:43 Uhr
Hallo,

ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem.

Eine APC-USV sollte einen Win-Server und ein Qnap-NAS herunterfahren. Allerdings hat meine USV eine Netzwerkkarte. Somit nutzte ich PowerChute Network Shutdown für das herunterfahren des Servers. Allerdings steht in der APC-Anleitung, dass man den Netzwerkanschluß und den USB/RS232-Anschluß nicht gleichzeitig nutzen darf. Und wie Du richtig feststellst, gibt es keinen Agenten für das Qnap-NAS.

Auf Rückfrage bei APC bekam ich die Antwort, dass Netzwerk- und USB-Anschluß sehr wohl gleichzeitig genutzt werden darf, Das Verbot bezieht sich nur auf die potentielle Möglichkeit, die USV-Parameter sowohl über Network Shutdown als auch über PowerChute geändert werden können. Das hätte natürlich jeweils Einfluß auf das Verhalten der Geräte am anderen Anschluß und ist deshalb nicht erwünscht.

Wenn man also beachtet, das man die USV-Parameter nur über ein Programm/Schnittstelle verwaltet, spricht nichts gegen eine gleichzeitige Nutzung von Netzwerk- und USB-Schnittstelle. Das sollte wohl auch für USB und RS232 gelten.

Ich habe also auf dem Win-Server Network Shutdown installiert und konfiguriert und das NAS über USB angeschlossen.

Die Management-Oberfläche des Qnap-NAS bietet unter Systemeinstellungen --> Externes Gerät --> USV die Möglichkeit, das Herunterfahren des NAS zu konfigurieren. Das ist im Handbuch aber beschrieben.

Du setzt ja auf dem Server PowerChute Business Edition ein. Diese Software besteht aus 3 Teilen: Server, Management-Console und Agent. Auf dem Server, der mit der USV verbunden ist, muß der Server und der Agent istalliert werden. Die Managemen-Console kann auch dort installiert werden, aber auch auf einem anderen PC. PowerChute kann über das Netzwerk auch weitere an der USV "hängende" Server herunterfahren. Dazu muß der Agent auf den anderen Servern installiert werden.
Über die Management-Console kanst Du dann das Verhalten der USV und das Herunterfahren der Server konfigurieren.

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: Henere
05.04.2016 um 11:53 Uhr
Danke für eure Vorschläge, Ich werde erstmal die Version mit PLINK testen, das sollte ja von PowerChute aus startbar sein. Wenn nicht, besorge ich mir ein passendes Kabel. Hat noch jemand einen Link für mich, was für ein Kabel ich da genau nehmen müsste ? Bei Ebay werde ich nicht fündig :-( face-sad
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
LÖSUNG 05.04.2016 um 12:17 Uhr
Hallo,

http://www.apc.com/shop/us/en/categories/power/uninterruptible-power-su ...

Hier die Kabel.

Es gibt bei APC 2 unterschiedliche serielle Kabel:

Smart Signaling - stellt die vollständige Kommunikation zw PowerChute und USV her.

Simple Signaling - dient dem Herunterfahren weiterer Server mit zusätzlicher RS232-Karte.

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: Henere
05.04.2016 um 13:30 Uhr
Alles klar. Danke.

Aber PLINK tut genau das, was es soll.

Danke euch allen !
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Ein Weg weg von Microsoft. Wie würde man es angehen? Lasst uns doch etwas spinnen
it-fraggleVor 1 TagAllgemeinOff Topic48 Kommentare

Guten Morgen Kollegen, es treibt mich schon seit einigen Jahren um, dass es sinnvoll wäre langsam einen Weg weg von Microsoftprodukten zu finden. Mir ...

Batch & Shell
Wieso funktioniert das nicht?
gelöst Hundy132Vor 1 TagFrageBatch & Shell10 Kommentare

Hallo Freunde, kann mir irgendjemand sagen wieso meine Batch datei nicht funktioniert? So sieht Sie aus: Hier soll ein ein vorgegebenes Passwort Eingegeben werden ...

Server-Hardware
HPE ProLiant MicroServer Gen10 Plus - Wo wird das OS installiert?
mayho33Vor 1 TagFrageServer-Hardware13 Kommentare

Hallo @ All, Ich liebäugle mit einem neuem Server (siehe Überschrift). Mein alter Gen8 ist zwar immer noch am laufen, aber es gibt einiges ...

Router & Routing
Probleme mit VPN Verbindung über shrewsoft
martenkVor 1 TagFrageRouter & Routing25 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe ein Problem mit der o.g. Verbindung die Verbindung wird aufgebaut und ich kann auch den entfernten Rechner anpingen unter ipconfig sehe ...

Windows Server
Server 2019 RDS-CALs für Domänen-Admins? Ernsthaft?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Nabend zusammen, ich habe hier heute einen RDS auf Basis eines Server 2019 STD installiert und mit User-CALs lizenziert. Soweit funktioniert auch alles. Nur ...

Exchange Server
Outlook Automatisch auf alle eingehendem Mail eine Antwortvorlage versenden
shooanVor 1 TagFrageExchange Server12 Kommentare

Guten Morgen, ich hätte da gerne mal ein Problem zur Lösung. Auf das Freigegeben Postfach Bewerbung@ wünscht nun die Führung das auf alle Mail ...

Exchange Server
Transparente Mail-Archivierung Exch. 2016 m. direktem Outlook-Zugriff
departure69Vor 1 TagFrageExchange Server17 Kommentare

Hallo. - Windows 2016 AD-Domäne, 2 DCs unter W2K16 Std. (1 x physisch, 1 x virtuell unter Hyper-V), Funktionsebene 2016 - Exchange 2016 unter ...

LAN, WAN, Wireless
100m GBit-Richtfunk im Freien - Produktempfehlungen?
mstrd308Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless9 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Produktempfehlungen um einen Richtfunk von einem Gebäude zu einen weiteren zu realisieren. Die Peripherie soll draußen ...