gelöst AVM Ken!3 - DHCP mit Wlan ein paar Fragen

Mitglied: Friedhofsblond

Friedhofsblond (Level 1) - Jetzt verbinden

28.08.2007, aktualisiert 29.08.2007, 6606 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo auch,
ich hoffe hier ein paar Fragen beantwortet zu bekommen.

Mein Home-Netz sieht wie folgt aus:

1.
DSL-Splitter

2.
AVM-DSL/ISDN PCI-Card (V2)

3.
4-PortSwitch(PCI) im Ken!3 ServicePC IP: 192.1668.115.1

-- hier hängen dran:
-- AP: 192.168.115.2
-- Drucker: 192.168.115.3
-- PC1: 192.168.115.4
-- PC-Res: 192.168.115.5


4.
Wlan-AP:
--- Laptop1: 192.168.115.6
--- Laptop2: 192.168.115.7
--- Laptop3: 192.168.115.8
--- PDA: 192.168.115.9

Demnächst bekomme ich DSL via Kabel (KDG) und wollte mein Netz etwas optimieren.
(fällt also Punkt 2 weg, dafür kommt noch eine NIC dazu die dann am Kabelmodem hängt und auch per DHCP die IP erhält)
Z.B. wollte ich auf dem Ken! den DHCP-Server aktivieren.
Habe ich auch gemacht und lief alles soweit. (die PCs standen wohl noch in der DHCP Liste mit ihren alten statischen IPs)
Doch nachdem ich den Cache im Ken und alle Protokolle gesäubert habe, fanden die Wlan-User den Ken! nicht mehr.
Also Ken! hat keine IPs zugewiesen.
Ich meine man kann auch gut ohne DHCP leben, ist aber halt praktischer wenn man mal Besuch bekommt kann man im Ken! einen Gast anlegen und gut ist.
Wie müsste ich es denn richtig machen. Auch im AP den DHCP aktivieren?
Aber das wären ja zwei DHCP-Server hintereinander (mit Kabelmodem sogar drei) - sorry bin da nicht so der Routingfachmann.
Ich könnte auch gut auf den ken! verzichten, doch ich benötige noch ISDN für einen Firmenremoute.
Was könnt Ihr mir raten, DHCP oder besser nur statische IP vergeben.
Oder geht auch eine Kombination aus statisch und DHCP?

Danke für die Antworten
Mitglied: aqui
28.08.2007 um 17:29 Uhr
Nein, auf dem Anschluss für das Kabelmodem nutzt du einen DHCP Client niemals aber einen Server, denn die IP wird dir vom Provider zugewiesen, der den Server betreibt.
Ferner gibt es kein DSL über Kabel das ist technicher Unsinn. Das ist ein normaler Ethernet Anschluss vom Kabelcarrier der am Modem zur Verfügung steht. Deshalb kannst du dort auch keinen Router mit integriertem DSL Modem einsetzen sondern nur einen ohne !

Nebenbei ist es mehr als leichtsinnig einen Server direkt am Kabelnetz zu betreiben, denn das lokale Kabelsegment nutzen eine Menge Benutzer gemeinsam und dort sind mit Sicherheit nicht alle deine Freunde ! Mal ganz abgesehen was sonst noch über das Internet auf den Rechner einstürzt...
Besser ist es hier in jedem Falle einen NAT Router zu nutzen der dich und dein lokales Netz mit seiner NAT Firewall sicher schützt.
Danach richtest du mit Bordmitteln den DHCP Server ein für dein lokales Segment und das sollte es gewesen sein.
Nebenbei kann das auch der Router übernehmen denn so gut wie alle Router Systeme haben einen DHCP Server an Bord für das lokale LAN. So bekommt auch jeder Gast eine IP auch ohne das ein kompletter Server immer irgendwo glühen muss. Dann kann dein Ken Server serven was er auch soll und muss sich nicht um diese Netzwerkdienste kümmern.
So oder so sollte aber auch den DHCP Server nach einem Flush der Lease Database sauber IP Adressen verteilen.
Hast du mal einen Sniffer wie den wireshark.org oder den MS Net-Monitor aktiviert und mal nachgesehen WO es bei der IP Adressvergabe hängt ? Client oder Server ?
Bitte warten ..
Mitglied: Friedhofsblond
28.08.2007 um 20:20 Uhr
Vielen Dank für die technisch anspruchsvolle Antwort,
( man merkt in diesem Forum sind die Adminprofis zu Hause )
Habe mich vielleicht schlecht ausgedrückt.
Am Ken-Service PC geht natürlich die DSL/ISDN-Card raus.
Dafür baue ich wieder die "only"ISDN ein. Zusätzlich aktiviere ich die OnBoardNIC die dann die Verbindung zum Kabelmodem herstellt.
Dafür gibt es ja die Ken!-Optionen Internet herstellen via ISDN o. DSL o. LAN.
Das 4-Port-Switch steht dann nur im Ken!-Netzwerk. (So ähnlich wie rote und grüne NIC)
Habe mich auch schon mit FLi4 ind IPCOP beschäftigt. Da fehlt mir dann aber die Geschichte ISDN im Netzwerk (mit Faxen usw.)
Habe nun auch in einem anderen Forum gelesen, dass das AP900 Probleme mit DHCP zusammen mit WEP macht.
Muss mir ohnehin ein neuen AP oder Wlanrouter anschaffen, weil der AP900 nur WEP kann.
Werde also erstmal wieder alles "fest" verdrahten und nur mit statischen IPs werkeln.

Schönen Abend noch!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.08.2007 um 12:44 Uhr
Das war damit auch gemeint. Du kannst ja jederzeit ISDN für Fax etc. laufen lassen nur den Internet Zugang solltest du immer mit einem Hardware Router realisieren wenn möglich. Damit hast du das Internet an einem Stück externer Hardware und nicht am Server und seiner Software selber....

Wenns das war bitte
https://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Netzwerkkomponent mit SD-Kartenslot
gelöst waddalosFrageWindows Netzwerk27 Kommentare

Hallo an alle, folgendes Problem gibt es bei uns im Unternehmen: Der Wareneingang soll jeden Eingang fotografieren und anschließend ...

Server
File Portal mit Userverwaltung gesucht
gelöst McLionFrageServer21 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche eine Art Fileserver im Webbrowser. Es gibt diese zwar wie Sand am Meer, jedoch ohne ...

PHP
Fehler mit PHP-FPM
adriaanFragePHP20 Kommentare

Hallo guten Abend liebe Forenmitglieder, ich habe ein Problem. Nämlich habe ich ein Kontroll PHP Skript heruntergeladen und damals ...

E-Mail
Email verteilen
jensgebkenFrageE-Mail17 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, ich habe eine email Adresse testtest.de , die an zwei email Konten geleitet werden soll einmal an ...

Server-Hardware
Gebrauchten Server zum Weiterbilden gesucht
AnukadFrageServer-Hardware13 Kommentare

Liebe Community, ich weiß dazu gibt es schon einige Themen im Forum, leider sind dies nicht mehr die neusten ...

Windows Server
Internetzugang über Terminalserver
Felix0201FrageWindows Server13 Kommentare

Hallo, ich habe folgendes Anliegen. Wir wollen einen Terminalserver für ca. 20-25 Nutzer bereitstellen. Ist es da besser den ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
AVM WLan Mesh
FalaffelFrageLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Guten Abend, hat hier schon jemand Erfahrung mit WLan Mesh von AVM. Ich möchte gerne ausgehend von der neuen ...

LAN, WAN, Wireless
AVM Powerline - Einspeisung aus wLAN
gelöst SarekHLFrageLAN, WAN, Wireless6 Kommentare

Hallo zusammen, in einer Kirchengemeinde soll das Gemeindehaus über das Pfarrhaus mit einem Internetzugang versorgt werden. Da das Pfarrhaus ...

Router & Routing

3 AVM-Fritzboxen 4040 hinter Lancom Router 1781VAW

gelöst skorpion-54FrageRouter & Routing20 Kommentare

Guten Tag! Mir stellt sich folgendes Problem: Der Internetzugang erfolgt über einen Lancom Router 1781VAW, VDSL 25er Ltg. Telekom ...

Multimedia & Zubehör

AVM Fritz USB WLAN Sticks schneller einschalten

NetzwerkDudeTippMultimedia & Zubehör4 Kommentare

Die AVM Fritz WLAN Sticks haben in der Firmware 2 Modis: Einmal als Massenspeicher und einmal als WLAN Netzwerkkarte ...

LAN, WAN, Wireless

AVM 6490 (Cable), Powerline 510E+540E, Gastzugang und DHCP

gelöst chrisproudFrageLAN, WAN, Wireless3 Kommentare

Hallo Leute, ich beiße mir gerade die Zähne an der Konstellation aus! In kurzen Worten; Ist Zustand: 1) FritzBox ...

LAN, WAN, Wireless

AVM WLan Mesh und,mit Powerline von Fremdanbieter

gelöst AximandFrageLAN, WAN, Wireless24 Kommentare

Moin zusammen, hat jemand Erfahrung damit ein existierendes Mesh-WLAN mit Hilfe eines fremden Powerline-Adapters zu vergrößern indem der AccessPoint ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud