Backup: Nur die Festplatten aus NAS an anderem Standort verwahren sinnvoll?

Mitglied: ef8619

ef8619 (Level 1) - Jetzt verbinden

03.12.2015 um 10:24 Uhr, 1527 Aufrufe, 12 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

wir haben das Problem, dass unsere Compliance keine Backups in Rechenzentren von Drittanbietern erlaubt. Wir müssen hierzu regelmäßig Backups unserer Daten auf einem RAID-Storage machen und dieses Gerät dann an einem anderen Standort verwahren. Eine Remotesicherung geht leider nicht, da der Standort mit einer sehr langsamen Leitung angebunden ist.

Meine Idee war nun, anstatt des klobigen NAS nur die Festplatten in einem geschützten Alukoffer unterzubringen und nur diesen Koffer zwischen den Standorten zu transportieren. Das NAS würde dann am Produktionsstandort in unserem RZ-Raum verbleiben.

Nun bin ich mir aber nicht sicher ob so etwas überhaupt möglich ist, weil der Controller im NAS ja normalerweise die RAID-Konfiguration speichert. Das bedeutet, dass mir die Festplatten in einem anderen NAS ja garnichts nützen würden, z.B. wenn das ursprüngliche NAS-System aufgrund eines Brandfalls nicht mehr existiert. Gilt das auch für ein baugleiches NAS mit gleicher Firmware wie auf dem ursprünglichen System?
Mitglied: eisbein
03.12.2015 um 10:27 Uhr
Hallo!

Was ist das für ein NAS (Marke, Type)?

lg
Eisbein
Bitte warten ..
Mitglied: ef8619
03.12.2015 um 10:34 Uhr
Hi,

momentan ist es noch ein Promise SmartStor 4600. Wir wollen aber wechseln. Gern auch einen alten HP ProLiant DL 360 G5/6 mit FreeNAS drauf.
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
03.12.2015 um 11:03 Uhr
Hallo,

dient das NAS dem produktivem Speichern der Arbeitdaten (ist es also der "Fileserver") oder dient es nur dem Backup? In beiden Fällen ist es eine ausgesprochen schlechte Idee, einfach die Festplatten auszubauen.

Über welche Datenmenge reden wir denn? Mittlerweile gibt es 8TB-Platten für Archivierungszwecke, Wenn man die in ein USB3-Gehäuse baut und nachts eine Kopie der NAS-Daten darauf speicher, hat man doch schon eine einfache Backup-Lösung. (natürlich 2 Platten im Wechsel)

Professioneller ist natürlich so etwas: http://www.tandbergdata.com/de/

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: nullpeiler
03.12.2015 um 11:05 Uhr
Hallo Ihr,

kannst du nicht an dein NAS eine USB Festplatte anschließen die groß genug ist um eure Backups extra zu sichern und du dann nur diese transportieren musst?

Du willst sonst jedesmal das Raid aufreisen? Dabei stellt sich die Frage welches Raidlevel genutzt wird 1,5 oder 10?
Bitte warten ..
Mitglied: ef8619
03.12.2015 um 11:22 Uhr
Hallo,

also es handelt sich nur um ein Backup-NAS.

Unsere Fileserver sind virtualisiert. Diese werden in einem 1. Schritt auf einem Backup-NAS im RZ gesichert. Von diesem Backup-NAS wird in einem 2. Schritt regelmäßig ein Backup auf das o.g. NAS-System erstellt (2x im Monat).

Ich würde das o.g. genannte Backup-NAS halt nur einschalten, wenn wir 2x im Monat unsere Datensicherung machen. Oder ist das keine gute Idee? Von externen Festplatten halte ich persönlich nicht soviel, da ich bereits schlechte Erfahrungen damit gemacht habe, wenn die Festplatte im entscheidenden Moment abraucht.
Bitte warten ..
Mitglied: eisbein
03.12.2015, aktualisiert um 12:53 Uhr
Hallo!

wenn die Festplatte im entscheidenden Moment abraucht.

Das kann dir bei der NAS-Platte auch passieren, noch dazu wenn du sie regelmäßig ein- und ausbaust. Wie chiefteddy schon angemerkt hat, ist das nicht unbedingt ideal.
Je nach Datenmenge und Sensibilität gibt es andere, bessere Lösungen (kosten auch etwas ;-) face-wink)

lg
Eisbein
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
03.12.2015, aktualisiert um 11:49 Uhr
Hi,

warum Disk?
Gerade zum Auslagern sind Bänder, meiner Meinung nach, immer noch die 1.te Wahl.
Schön mit AES verschlüsselt sind die sicherer als jede Platte.

Ein kleines Tape mit einem LTO6 Band (2,5 TB unkomprimiert) könnte reichen.

VG,
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: runasservice
03.12.2015 um 11:52 Uhr
Zitat von @Deepsys:

warum Disk?
Gerade zum Auslagern sind Bänder, meiner Meinung nach, immer noch die 1.te Wahl.
Schön mit AES verschlüsselt sind die sicherer als jede Platte.

Ja, kann man dann auch problemlos mit DHL versenden :-) face-smile

MfG Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: 117643
117643 (Level 2)
03.12.2015 um 12:07 Uhr
Hallo ich bevorzuge auch Tandbergdata Festplatten (das sind keine "externe festplatten ala mediamarkt" sondern hochwertige Festplatten im Wechselrahmen) oder Bänder. Festplatten aus der NAS ausbauen halte ich nicht für eine profesionelle Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: Vraccas88
03.12.2015 um 12:10 Uhr
Hallo,

so als Nicht-Fachmann,
- Je nach Datenmenge -
wenn inkrementell möglich ist: das erste Backup vor Ort machen, damit es schnell geht. Dann per Remote und begrenzten Upload sichern lassen. Wenn nur zweimal im Monat vom abgeschlossenen Backup gesichert werden soll, dann sollte die Verbindung zweitrangig sein. Die Zwangstrennungen mit berechnen.

Oder alternativ einen simplen energieffizienten Server als "Failover/Spiegelung" hin stellen und dessen Backup in deinem gewünschten Zeitraum erstellen.
Je nach Takt sollte es doch dann ähnlich/ gleich sein wie die "Persönliche Transport"-Variante.

Ob das praktikabel und kosteneffizient ist im Gegensatz zu der Transportvariante, muss man natürlich ausrechnen.

Vielleicht hilft das neue Gedankengänge anzustoßen.

Grüße
Vraccas88 (hobbybastler)
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
03.12.2015 um 13:40 Uhr
Hallo,

lässt eure Compliance das Lagern am selben Standort nicht zu oder nur im selben Brandabschnitt nicht?
Das auslagern der Daten in einen anderen Brandabschnitt reicht nicht (Da einen geeigneten Safe oder Datenschutzschrank aufstellen) ?

Auch das auslagern der Datenträger in ein externen Schutzraum (Es gibt diverse Sicherheitsdienste die sowas anbieten) wäre eine Option.

Allerdings immer eine Sicherungsplatte auslagern :-) face-smile nicht die NAS Platten

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: ef8619
03.12.2015 um 18:02 Uhr
Hallo,

Vielen Dank für eure Beiträge. Ich denke wir werden das jetzt mit RDX Disks lösen, da diese doch recht günstig sind in Anbetracht unserer Datenmengen und wir keine teuren Tape Laufwerke kaufen müssen.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Off Topic
Ein Weg weg von Microsoft. Wie würde man es angehen? Lasst uns doch etwas spinnen
it-fraggleVor 1 TagAllgemeinOff Topic50 Kommentare

Guten Morgen Kollegen, es treibt mich schon seit einigen Jahren um, dass es sinnvoll wäre langsam einen Weg weg von Microsoftprodukten zu finden. Mir ...

Hardware
Versorgungsengpass Chips
NebellichtVor 1 TagAllgemeinHardware15 Kommentare

Allg. frage ich mich ja warum Apple auf ARM frühzeitig gesetzt hat. Die Automobilindustrie gerade Absatzprobleme hat, weil keine Chips mehr geliefert werden können. ...

Server-Hardware
HPE ProLiant MicroServer Gen10 Plus - Wo wird das OS installiert?
mayho33Vor 1 TagFrageServer-Hardware13 Kommentare

Hallo @ All, Ich liebäugle mit einem neuem Server (siehe Überschrift). Mein alter Gen8 ist zwar immer noch am laufen, aber es gibt einiges ...

Windows Server
Server 2019 RDS-CALs für Domänen-Admins? Ernsthaft?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Nabend zusammen, ich habe hier heute einen RDS auf Basis eines Server 2019 STD installiert und mit User-CALs lizenziert. Soweit funktioniert auch alles. Nur ...

Festplatten, SSD, Raid
Wie würdet ihr eine Datenrettung machen?
pd.edvVor 17 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Hallo, ich arbeite gerade an einem Blog-Artikel zum Thema Datenrettung und würde mich brennend interessieren wie Ihr eine Datenrettung angehen würdet. Sagen wir mal ...

LAN, WAN, Wireless
100m GBit-Richtfunk im Freien - Produktempfehlungen?
mstrd308Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Produktempfehlungen um einen Richtfunk von einem Gebäude zu einen weiteren zu realisieren. Die Peripherie soll draußen ...

Exchange Server
Transparente Mail-Archivierung Exch. 2016 m. direktem Outlook-Zugriff
departure69Vor 1 TagFrageExchange Server17 Kommentare

Hallo. - Windows 2016 AD-Domäne, 2 DCs unter W2K16 Std. (1 x physisch, 1 x virtuell unter Hyper-V), Funktionsebene 2016 - Exchange 2016 unter ...

Multimedia
PDF Dokumente KOSTENLOS ausfüllen, wie?
Mrhallo19981Vor 1 TagFrageMultimedia12 Kommentare

Hallo, ich möchte PDF Dokumente kostenlos ausfüllen. Anschließend sollen diese Signiert werden. Signieren tu ich mit einem Zertifikat von Adobe. Deswegen ist es wichtig, ...