Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Mit Batch Datei gezielt, bestimmte Dateigrößen auslesen und in Datei speichern evt. Zugriff auf Exel?

Mitglied: kruder77
Hallo,

wie kann man in einer Batch-Datei gezielt Dateigrößen auslesen? Die Dateien befinden sich in den gleichen Ordner wie die Batch-Datei. Jedoch sind noch andere Dateien vorhanden, welche mich nicht interessieren. Die Daten möchte ich dann gerne z.B. in >>log.txt speichern.
Mir ist nicht ganz klar, wie ich die Dateien ansprechen kann - habe ich halt noch nicht gemacht. (Bin ein Batch-Anfänger)

Ist es zudem möglich dann auf diese angelegte log.txt Datei per Batch zuzugreifen und bestimmte Informationen von dort in eine Exel-Tabelle an eine bestimmte Zeile zu transferieren?


Vielen Dank fürs Helfen
kruder

Content-Key: 68466

Url: https://administrator.de/contentid/68466

Ausgedruckt am: 24.10.2021 um 22:10 Uhr

Mitglied: bastla
bastla 12.09.2007 um 12:02:59 Uhr
Goto Top
Hallo kruder77 und willkommen im Forum!

Da Du etwas wenig konkret in Deinen Angaben bist, ein entsprechend allgemeines Beispiel: Um alle .jpg-Dateien des aktuellen Verzeichnisses mit einer Dateigröße ab 80 kB in eine Liste (Textdatei) auszugeben, könntest Du folgende Batchdatei verwenden:
Siehe zum Vergleichsoperator "geq" die Hilfe zu "if".

Ist es zudem möglich dann auf diese angelegte log.txt Datei per Batch zuzugreifen und bestimmte Informationen von dort in eine Exel-Tabelle an eine bestimmte Zeile zu transferieren?
Diese Frage solltest Du (mit konkreten Angaben/Beispielen zu den gewünschten Daten) in einem neuen Beitrag stellen.

Grüße
bastla
Mitglied: kruder77
kruder77 12.09.2007 um 12:53:03 Uhr
Goto Top
Hallo,

vielen Dank für die Schnelle Antwort. Das Beispiel mit den *.JPG ist schon ganz schön.
Ich wollte mir jedoch eigentlich die Dateigröße in die Datei schreiben lassen. Vielleicht,
kann man das ja noch hinten mit drann hängen?

@echo off & setlocal /* muss dass setlocal immer dort stehen, wenn ich später set verwende?*/
set "List=D:\Log.txt"
set "Size=80000"

if exist "%List%" del "%List%"
for %%i in (*.jpg) do if %%~zi geq %Size% echo %%i>>"%List%"

was bedeuten/bewirken, in der Zeile mit der for-Schleife, die folgenden Ausdrücke?

1) %%i in (*jpg)
2)%%~zi geq %Size% echo %%i

Vielen Dank
Kruder
Mitglied: kruder77
kruder77 12.09.2007 um 14:36:56 Uhr
Goto Top
Besten Dank nochmal.... habe es hinbekommen :) face-smile

@echo off & setlocal

set "List=C:\HDPhoto\Systems\tools\VC8Projects\Debug\WMPEncApp\Baseline\1\Log.txt"
set "Size=800"

if exist "%List%" del "%List%"
for %%i in (*.jpg) do echo %%~ni >>"%LIST%"echo %%~zi >>"%List%"

grüße
kruder
Mitglied: bastla
bastla 12.09.2007 um 14:54:02 Uhr
Goto Top
Hallo kruder77!

Ich wollte mir jedoch eigentlich die Dateigröße in die Datei schreiben lassen. Vielleicht kann man das ja noch hinten mit drann hängen?
Etwa so?
@echo off & setlocal /* muss dass setlocal immer dort stehen, wenn ich später set verwende?*/
Es sorgt dafür, dass die mit "set" zugewiesenen Variablen als "local" deklariert werden, also nur innerhalb dieses Batches gelten.

%%i in (*.jpg)
Siehe "for /?"; Schleife, um Zugriff auf alle .jpg-Dateien (des aktuellen Verzeichnisses, da kein Pfad angegeben) unter dem Variablennamen %%i zu erhalten.

%%~zi geq %Size% echo %%i
%%~zi liefert die Dateigröße (in Byte) der Datei, auf die %%i aktuell verweist
geq "greater or equal" (BTW: Hatte ich erwähnt, dass diese Info in der Onlinehilfe zu "if" - also mit "if /?" - zu finden ist?)
%Size% ist der vorher zugewiesene Schwellen- / Vergleichswert
echo %%i" gibt den Namen der Datei, auf welche %%i eben verweist, aus - daher:

Gib den Namen der Datei aus, wenn deren Dateigröße >= dem in %Size% gespeicherten Wert ist.

Grüße
bastla
Mitglied: kruder77
kruder77 12.09.2007 um 18:38:48 Uhr
Goto Top
Hallo bastla,

vielen Dank für die Infos, die hilfe hatte ich dann im cmd-window auch gefunden.
Wenn es ein setlocal gibt, wird es bestimmt auch ein setglobal geben, gell?

Und wie funktioniert es jetzt, dass ich eine Datei auslesen und dann in teilweise
in Exel schreiben kann?

Grüße
kruder
Mitglied: bastla
bastla 12.09.2007 um 19:40:44 Uhr
Goto Top
Hallo kruder77!

Wenn es ein setlocal gibt, wird es bestimmt auch ein setglobal geben, gell?
Nicht explizit - grundsätzlich sind die Variablen einer CMD-Session, solange sie nicht zwischen "setlocal" und "endlocal" stehen, "global".

Und wie funktioniert es jetzt, dass ich eine Datei auslesen und dann in teilweise in Exel schreiben kann?
Ich antworte mal analog Deiner Fragestellung:
Jetzt funktioniert es noch gar nicht, und später (dann, wenn Du in einem neuen Beitrag Deine Absichten entsprechend konkretisiert haben wirst) mit VBScript ...

Grüße
bastla
Mitglied: Biber
Biber 12.09.2007 um 21:24:46 Uhr
Goto Top
Moin kruder77,

auch ich bitte Dich, an dieser Stelle diesen Beitrag hier als "beantwortet" mit einem grünen Haken zu versehen - die Dateinamen und Größen bekommst Du mit bastlas Ansatz in eine Textdatei.

Der zweite Schritt .... hmm, das sollten wir in einem separaten Beitrag diskutieren, vor allem, weil das eher ein Strategie-Problem und weniger ein handwerkliches Problem ist.

Denn so bereitwillig, wie bastla den von Dir skizzierten Weg auch beschritten und geebnet hat: Jetzt stehen wir hier nach exakt 50% der Aufgabenerfüllung vor der Wand.
Nun geht es eigentlich nicht ohne Stil- und Konzeptbrüche weiter.

  • die Dateinamen und -größen lassen sich ratzfatz per Batch mal eben zusammenschroten

  • mit native Batch in ein Excel-Arbeitsblatt schreiben, geschweige denn in eine bestimmte Zelle, geschweige denn ansprechend formatiert.... --> derartige Versprechungen würde bestenfalls SAP machen. Hier im Forum tut so etwas keiner. Geht nämlich nicht.

  • aber natürlich, wie von bastla geschrieben, lässt sich das mit wenigen VBS/VBA-Klimmzügen alles eintüten.

  • Nur: warum zum Gates solltest Du dann die Liste -zeitlich abgekoppelt und losgelöst von der Excel-Anwendung- per Batch erzeugen wollen? Die Verarbeitung wäre in jedem Fall asynchron; ein später laufendes VBA-Makro müsste "davon ausgehen", dass diese Liste aktuell ist oder auch riskieren, dass Dateien in der Liste (oder Netzwerkpfade) gar nicht gefunden werden...

  • dann wäre es doch allemal sinnvoller, die ganze Ermittlung der Daten und das Schreiben in die Excel-Tabelle gleich in einem Rutsch aus Excel heraus zu machen. Also eine Datenermittlung aus Excel heraus per Button "Aktualisieren" zu starten und nicht von außen in ein wehrloses Tabellenblatt irgendwelche Daten reinzudrücken und hinterher nachzuschauen, wie es wohl angekommen ist.

Deshalb mein Vorschlag: mach bitte nochmal einen neuen Beitrag auf :"Aus Excel heraus per Makro Dateiinformationen ermitteln und in Tabelle speichern" oder so.

Grüße
Biber
Heiß diskutierte Beiträge
question
Realistische Zeiterfassung für undisziplinierten Mitarbeiter? gelöst istike2Vor 18 StundenFrageWindows 1014 Kommentare

Hallo, ab Januar bin ich fest angestellt und wurde mir u. A. mitgeteilt, dass wir die Arbeitszeiten in einem Android-App erfassen sollen. Soweit OK. Das ...

question
Browserverhalten bei nicht offizieller TLD im privaten NetzSiegfried36Vor 1 TagFrageDNS21 Kommentare

Moin, ich hoffe ihr könnt mir helfen Licht ins Dunkel zu bringen. So ganz verstehe ich diesen ganzen Zusammenhang nicht. Ich will in meinem internen ...

question
PC zeigt kein Bild mehrben1300Vor 1 TagFrageHardware14 Kommentare

Hallo zusammen, mein PC geht zwar noch an (LED leuchten und Lüfter laufen), aber ich erhalte kein Bild mehr. Mainboard: MSI B450M Mortar Max Mainboard ...

question
Netzwerkproblem Feuerwehr EinsatzleitfahrzeugTorstenWeVor 20 StundenFrageNetzwerke4 Kommentare

Hallo Zusammen, Ich bin Mitglied in einer Feuerwehr mit einem Einsatzleitwagen. In diesem LKW sind mehre Computer-Arbeitsplätze mit einem eigenen Netzwerk verbaut. Wir haben ein ...

question
JBOD - Platte kopieren möglich? gelöst DoKi468Vor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid2 Kommentare

Hallo zusammen, eine Frage: Ich habe eine Synology NAS und habe dort ein JBOD eingerichtet mit 2 4TB Platten Allerdings springt bei einer Platte teilweise ...

question
Benötige Empfehlung für Komponenten - Umstieg von Ubiquiti auf welches System??Dominik187Vor 7 StundenFrageNetzwerke13 Kommentare

Guten Tag liebe Community, aktuell habe ich einige Produkte von Ubiquiti im Einsatz und überlege, das System zu wechseln, denn leider habe ich mich schon ...

question
Mit SSH auf Android - Fehler mit "mount"PeterGygerVor 19 StundenFrageNetzwerke16 Kommentare

Hallo Ich bin über SSH auf einem Android Device (Nvidia Shield). Das Device funktioniert im LAN. D.h. der Zugriff auf Dateien auf dem NAS über ...

question
Juniper SRX210 (HE2) mit VDSL2 MPIM Firmware Update+UpgradeJuniperVor 1 TagFrageFirewall7 Kommentare

Hallo Zusammen! Vielleicht kann mich hier jemand unterstützen, eine (neue, wenn auch bereits ausgelaufene) Juniper SRX210HE2 mit einer integrierten VDSL2-A MPIM Card im Slot "interface ...