Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Benutzer können sich nicht anmelden

Mitglied: marcusK
Hallo,

gegeben ist ein kleines Netz (<20 Clients) mit einem Windows Server 2003. DNS und DHCP läuft.

Allerdings können sich die Benutzer nicht anmelden. Die Fehlermeldung ist, dass die Domäne XYZ nicht verfügbar ist. Loggt man sich aber mit dem Administrator ein funktioniert es wunderbar (Also ist die Domäne DOCH verfügbar! ...oder wie?)

Nach einigem Recherchieren im Netz bin ich nun der Meinung, dass etwas mit dem DNS-Dienst nicht stimmt. Dazu mal ein paar Anmerkungen....

WindowsServer: 192.168.42.1
Router: 192.168.42.254

DNS-Ereignisanzeige (eine Meldung): "Der DNS-Server hat einen ungültigen Domänennamen in einem Paket von 192.168.42.254 festgestellt. Das Paket wurde zurückgewiesen."

Ausgabe von "nslookup EinClientRechnerName":

QUOTE
* Der Servername für die Adresse 192.168.42.1 konnte nicht gefunden werden:
Non-existent domain
* Die Standardserver sind nicht verfügbar.
Server: UnKnown
Address: 192.168.42.1
UNQUOTE

Hat jemand eine Idee woran es hapert?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß,
marcus

Content-Key: 4746

Url: https://administrator.de/contentid/4746

Ausgedruckt am: 18.06.2021 um 06:06 Uhr

Mitglied: 2095
2095 am 11.12.2004
äm
also ich tippe mal auf dhcp und dns...
ich würde an deiner stelle jede ipadresse manuell vergeben....
de
Mitglied: 7217
7217 am 11.12.2004
Ich würde mal für eine funktionierende DNS-Auflösung sorgen.

Gruß, Mupfel
Mitglied: Atti58
Atti58 am 11.12.2004
Wie hast Du denn die Netzwerkkarte des Servers konfiguriert, welche(r) DNS-Server hast Du denn da eingetragen? Hast Du DNS-"Forwarding" aktiviert? Welche DNS-Server verteilst Du denn über DHCP?

Gruß

Atti.
Mitglied: marcusK
marcusK am 11.12.2004
Hi,

das Server-Interface hat als primären DNS sich selbst und als sekundären der Router (der dann den entsprechenden DNS vom Provider "fragt"). Damit möchte ich erreichen, dass zuerst die lokalen und dann alle anderen Adressen aufgelöst werden.

Wo kann ich denn sehen, welche Server ich per DHCP verteile?

Puh, so ein Windows-Netz aufzubauen ist ganz schön komplex! Aber es muss nun fertig werden *urgs!* Sorry, aber ich komme eigentlich aus der Entwicklung :) face-smile

Grüße,
marcus
Mitglied: Atti58
Atti58 am 11.12.2004
Dazu musst Du mir zuerst mal sagen, wo der DHCP läuft ;-) face-wink ...

Gruß

Atti
Mitglied: marcusK
marcusK am 12.12.2004
Es läuft alles auf einem Server. Ich hatte bei der Installation die Standardkonfiguration gewählt. Aber selbst mit der klappt es nicht.

Ich verzweifle hier noch mit dem Server ^^

Grüße,
marcus
Mitglied: rge_
rge_ am 14.12.2004
sieht so aus als ob du keine Reverse lookup zone eingerichtet hast, das mußt du von Hand machen weil sie nicht automatisch erstellt wird. Schau mal obs danach klappt
Mitglied: Atti58
Atti58 am 14.12.2004
... na also, so kann Dir doch geholfen werden ;-) face-wink ... Gehe einfach auf Deinen DHCP-Server, unter "Scope Options" kannst Du eintragen, welche Informationen über DHCP verteilt werden sollen, gib einfach bei "DNS Servers" Deine(n) DNS-Server an. Dann konfigurierst Du den Server so, dass die Netzwerkkarte nur auf sich selbst (und ggf. den zweiten DNS-Server) zeigt und im DNS-Server-SnapIn konfigurierst Du "DNS-Weiterleitung" so, dass Anfragen an's WWW über Deinen Provider gehen, so sollte es klappen,

Gruß

Atti

PS: Habe leider nur englische Server laufen, kann deshalb nicht 100%-ig "korrekte" Übersetzungen angeben ;-) face-wink ...
Mitglied: rge_
rge_ am 14.12.2004
@Atti
das wird ihm aber bei seinem Problem nicht weiterhelfen, da der Server bei nslookup sich selber nicht findet fehlt der PRT Eintrag. Er hat also ein DNS Problem in seiner eignen Domäne, ob die Reverse allerdings das einzigste Problem ist weiß ich nicht. Auf keinen Fall werden seine Rechnernamen über einen externen DNS Server aufgelöst werden können.
Mitglied: marcusK
marcusK am 15.12.2004
...puuuhhh! Es klappt - unglaublich! Jetzt werd' ich mal zum nächsten Punkt übergehen: Exchange-Server *schluck!*

Vielen Dank an alle!

Grüße,
marcus°
Mitglied: Atti58
Atti58 am 15.12.2004
... könntest Du zum Abschluss bitte noch schreiben, ob Dir ein Ratschlag von hier, und wenn ja, welcher Tipp Dir geholfen hat - das wäre dann für andere Hilfesuchende sicher einfacher nachzuvollziehen ;-) face-wink ...

Gruß

Atti
Mitglied: Atti58
Atti58 am 15.12.2004
@_rge_

... die Frage ist, ab wann man die "reverse Lookupzone" benötigt - sind <20 Clients nun ein kleines oder ein großes Netz ;-) face-wink ... ?

Gruß

Atti
Mitglied: rge_
rge_ am 16.12.2004
@Atti
wenn du AD benutzt ist die reverse zwingend, ansonsten wirst du immer Probleme mit AD haben, egal ob 3 oder 1000 clients hast.
Mitglied: Atti58
Atti58 am 16.12.2004
... ich habe in den letzten Wochen zig Mal MS-DNS und AD eigerichtet und konfiguriert (immer mit reverse Loopzone ;-) face-wink ), wurde aber jedes Mal gefragt, ob ich forward und reverse Loopzone einrichten will, mit der Begründung, dass die "reverse Zone" nur in großen Netzen "notwendig" ist - warum wird man dann von MS auf die falsche Fährte gelockt? Wollen die die Zahl der Supportanfragen in die Höhe treiben ;-) face-wink ... ?

Gruß

Atti
Mitglied: rge_
rge_ am 17.12.2004
rein theoretisch sollte es auch ohne reverse gehen, aber auch laut M$ gehört zu einem funktionierenden DNS Server eine reverse, mach also draus was du willst ;)
Aus eigner Erfahrung lassen sich viele Probleme vermeiden wenn man ne reverse einrichtet, ist ja auch kein Akt.

Mich würd trotzdem interessieren wie der Kollege sein Problem gelöst hat
Mitglied: marcusK
marcusK am 20.12.2004
Hi,

ja gerne. Ich kann aber nicht _genau_ sagen woran es lag. Ich habe den DNS-Dienst so konfiguriert:

1. _unser_ firmeninterner DNS
2. unser Router, der imm die aktuellen DNS-Server unseres Providers kennt

Ich habe keine Reverse-Lookup-Zonen eingerichtet. Sollte man aber wohl trotzdem machen.

Ach ja, ich hatte den DHCP nicht 'authorisiert' *hehe* Das kann man an der roten Markierung am Servericon erkennen.

Ich hoffe das hilft irgendwann mal irgendjemandem!

Grüße,
marcus
Heiß diskutierte Beiträge
Administrator.de Feedback
Neue Administrator Version
FrankVor 1 TagInformationAdministrator.de Feedback73 Kommentare

Hallo User, heute Nacht haben wir Release 5.9 unserer Seite veröffentlicht. Diese bringt ein paar grundlegende Neuerungen für unsere User mit sich: Die Suche nach ...

Windows 10
Windows 11 Vorabversion aufgetaucht
NixVerstehenVor 1 TagTippWindows 1023 Kommentare

Auf Deskmodder.de ist ein Bericht über eine im Netz aufgetauchte Vorabversion von Windows 11 aufgetaucht. Der Bericht: Deskmodder.de - Windows 11 Vorabversion Bericht Download der ...

Internet Domänen
Domaine Join via VPN
SpryceeVor 1 TagFrageInternet Domänen4 Kommentare

Hallo, ich bin gerade dabei die namen einiger rechner umzubenennen dabei verwende ich ein Powershell script welches auf dem rechner ausgeführt wird. Jetzt gibt es ...

Windows Server
Durchgeschliffener Drucker funktioniert auf dem Server nicht
Disse1987Vor 1 TagFrageWindows Server12 Kommentare

Hallo zusammen, wieder einmal muss ich mich an euch wenden da wir mit unserem Latein am Ende sind. Seid ein paar Tagen hat eine Kundin ...

Hardware
PC und Monitor über Entfernung verbinden
gelöst ben1300Vor 23 StundenFrageHardware14 Kommentare

Guten Morgen :) folgende IST Situation: Ich habe einen Gaming PC, welchen meine Freundin gerne nutzt, z.B. für das "legendäre" Spiel Sims 4 ;) Normalerweise ...

Netzwerke
Internetprobleme seit Serverinstallation
beepboopVor 15 StundenFrageNetzwerke13 Kommentare

Guten Tag zusammen Bei einem Kunden habe ich ein sehr merkwürdiges Problem. Wir haben vor zwei Wochen einen Server beim Kunden installiert. Vorher waren nur ...

Windows Server
Auf Active Directory Benutzer und Computer von Windows 10 zugreifen
RealThoreVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, da wir in der Abteilung (10 Leute) uns regelmäßig um die RDP Sessions auf unseren DCs (2012 R2) prügeln, wolle ich mal nachfragen, ...

Sonstige Systeme
Womit ist eine Nextcloud am Besten zu betreiben. Linux-PC oder RaspiPI
gelöst frosch2Vor 18 StundenFrageSonstige Systeme15 Kommentare

Hallo, wieder einmal möchte ich eure Meinungen. Es soll eine nextcloud in einer produktiven Umgebung eingesetzt werden. Ca. 6 Aussendienst- und 7 Innendienstmitarbeiter. Zusammen 13 ...