Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

mein c-drive ist sichtbar im netz!

Mitglied: charliebrown1000

geht mal auf "www.iprive.com" !!

hallo,

geht doch mal auf "www.iprive.com"und dann auf full privacy analizis. die zeigten mir, was sich auf meinem c-drive befindet, obwohl ich zonealarm pro und einen cookieblocker installiert habe! das funktioniert auch im geschäft, wo alle computer hinter einem nat router und firewall sind!
weiss jemand wie die das machen??

Content-Key: 450

Url: https://administrator.de/contentid/450

Ausgedruckt am: 27.10.2021 um 06:10 Uhr

Mitglied: mathu
mathu 24.11.2002 um 23:17:28 Uhr
Goto Top
Hi, da bist du auf einen alten Bauerntrick reingefallen.
Lies mal dies hier(heise.de):

Der Bauerntrick mit dem Festplatteninhalt

Regelmäßig erreichen heise online aufgeregte E-Mails von Surfern, die auf einer fremden Site plötzlich den Inhalt einer ihrer Festplatte angezeigt bekommen. Immer neue Pseudo-Hacker-Sites, die so schnell wieder aus dem Netz verschwinden, wie sie auftauchen, machen ihre verblüfften Besucher damit auf eine vermeintliche Sicherheitslücke aufmerksam. Abhilfe soll ein Tool schaffen, das sich auf der jeweiligen Homepage herunterladen lässt -- und sich nach der Installation womöglich als 0190er-Dialer entpuppt. Anzeige


Das Ganze ist ein billiger Trick: Die Hacker zeigen in einem Frame den Inhalt eines Laufwerks an. Der Surfer sieht also nichts anderes als das, was er auch angezeigt bekäme, wenn er selbst zum Beispiel file://c: in die Adresszeile des Browsers eingeben würde. Dabei spielt sich der gesamte Datenverkehr im Browser des Surfers ab und es werden keinerlei Informationen zum Server übermittelt.

Da der "Hack" so einfach ist, präsentieren wir ihn an dieser Stelle (in der Windows-Version mit der Pfadangabe "file://c:")
Mitglied: Frank
Frank 24.11.2002 um 23:23:48 Uhr
Goto Top
Ich denke es ist ein JavaScript das direkt beim Client (also bei Dir, oder bei jedem anderen User) ausgefüht wird. Ich denke nicht das diese Informationen von der Webseite eingelesen bzw. ausgelesen werden können. Es wird einzig lokal ausgeführt und soll die Leute schocken.

Ach ja, anonym surfen!? Hmmm, ich glaube das ist nicht ganz richtig oder auf jeden Fall unrealistisch. Jeder Provider ist rechtlich verpflichtet, die Verbindungen zu protokolieren.
Gerade die in Amerika und Deutschland achten darauf. Nach den damaligen Anschlägen ist alles etwas anders geworden.

Ich denke http://www.iprive.com meint es sicherlich gut mit den Usern (hoffentlich), wenn es aber mal hart auf hart kommt, ist man wahrscheinlich doch nicht so anonym wie man dachte.

Desweiteren ist es doch bestimmt für jeden Geheimdienst ein gefundenes Fressen, so ein Anonymous-Dienst zu betreiben (nur mal so zu Anregung) :-) face-smile

greetings
Frank
Mitglied: Frank
Frank 26.11.2002 um 18:39:37 Uhr
Goto Top
Hier noch mal ein Auszug aus dem
Cyber Security Enhancement Act (CSEA):

Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass Personen, denen besonders schwere Cybercrime-Vergehen nachgewiesen werden, zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt werden können.

Es müssen beispielsweise alle Internet-Provider künftig damit rechnen, dass sie auf Anweisung sämtliche Kundendaten herausgeben müssen, wollen sie sich nicht als Unterstützer potenzieller Staatsfeinde verdächtig machen.


Auch ja und heute am 26.11.2002 hat US-Präsident Bush das Heimatschutz-Ministerium (Department Of Homeland Security (DHS) besiegelt. Dort inbegriffen ist natürlich die CSEA.

Na dann Prost.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Suche guten Virenscanner für Windows Server 2019 bzw Exchange 2019Nummer-5Vor 1 TagFrageExchange Server16 Kommentare

Hallo, ich habe leider das Problem, das von unserem Exchange Server 2019 Spam Mails versendet werden. Ich habe jetzt den Relais-Server erst einmal stillgelegt, es ...

question
Mail-Relay für interne AnwendungenredhorseVor 1 TagFrageExchange Server10 Kommentare

Hallo, wir verwenden einen Exchange 2016 mit einer Sophos UTM als Smarthost. Der Exchange wird u.a. als SMTP-Relay von internen Anwendungen benutzt, für den anonymen ...

question
Firewall Hardware (VM)v4rrimka-sanVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement10 Kommentare

Hey, Ich habe eine Frage, die wahrscheinlich schon öfter gestellt wurde, zum Thema Hardware Anforderung für eine Firewall in einer VM. Zur Auswahl stehen OPNsense ...

question
Teamviewer stürzt ab unter Win 11ben1300Vor 1 TagFrageWindows 118 Kommentare

Hallo zusammen, habe mein Notebook auf Windows 11 umgestellt. Seitdem kann ich den Teamviewer (aktuellste Version) nicht mehr nutzen. Programm startet, aber sobald ich z.B. ...

question
Speicherkarten (SD) im Netzwerk verfügbar machen (NAS) gelöst mathuVor 1 TagFrageSpeicherkarten7 Kommentare

Guten Morgen liebe Gemeinde :-) Ich habe eine Frage zu NAS Speichersystemen mit Speicherkartenkunktion. Bisher haben wir die folgenden Geräte von Synology (EDS14) genutzt. Diese ...

question
Intune Geräte DESKTOP vs. LAPTOPmarkaurelVor 1 TagFrageMicrosoft2 Kommentare

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe! Ich hab zwei Geräte: 1x Dell Inspiron 5301 1x Lenovo 20VD Beide Geräte eindeutig Kategorie Laptop/Notebook. Wenn ich ...

question
Datenreplikation unabhängige Domänensupport-itVor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo zusammen, kann mir jemand ein Programm empfehlen, das sich so ähnlich verhält wie die DFS-Replikation von Windows, blos zwischen verschiedenen Domänen? Ich habe die ...

question
Linux End-to-Site VPN mit Sophos SGukulele-7Vor 1 TagFrageLinux Netzwerk12 Kommentare

Hallo und Hilfe. Ich habe eine Sophos SG, die unterstützt laut Menü "Remote Access" SSL PPTP L2TP over IPsec IPsec Cisco™ VPN Client Dabei ist ...