Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Client Datensicherung : Geht es so ???

Mitglied: superdupper
Hab mir folgende Strategie zur Datensicherung meiner Client PC´s überlegt ;
hätte aber gerne eure Meinung dazu ob es so funktioniert.

Ziel :

- komplette Sicherung der Clients, hierbei geht es mir aber weniger um Daten als um Installierte Progs und Einstellungen.
- Null-Kosten
- Einfache Wiederherstellung der Clients nach Festplatten-Crash.

Strategie :

1. Ich erstell mir mit BartPE , eine bootfähige CD die mir mein WinXP-System bringt, die Plug_in - geschichte lass ich ausser acht, da zu kompliziert für mich.

2. Ich erstelle mit WinXP, eine "normale" Backup-Datei und speicher die auf dem Server.


Fragen:

Kann ich jetzt einen Client mit neuer jungfräulicher Festplatte mit der BartPE CD starten
um dann mittels XP-Datenwiederherstellung das alte System (das auf dem Server als Backup liegt) wiederherstellen, oder muss ich unbedingt WinXP auf der neuen Festplatte installieren ?

Muss ich evntuell doch Plugins mit BartPE berücksichtigen, um an mein Netzwerk (windows Small Server) ran zu kommen ???

Reicht hierzu eine BartPE-Boot-CD oder muss ich eine für jeden Client erstellen ?

Oder kann BartPE etwa doch alle anderen installierten Programme mit sichern ohne die Plugin Geschichte ?

Content-Key: 4507

Url: https://administrator.de/contentid/4507

Ausgedruckt am: 18.06.2021 um 06:06 Uhr

Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski am 03.12.2004
Hi,

also die Methode hört sich ja nicht schlecht an.
Da es Dir ja nur um die Programme und Einstellungen geht und nicht um die Daten, würde ich es ein wenig anders machen.

Du installierst den Rechner ganz normal und nimmst alles Einstellungen vor. Dann machst Du, bevor der Rechner an den User geht, ein Image des Rechners. z. B. mit Norton Ghost.
Das kannst Du ja auch bootfähig machen, oder mit Disketten starten und dann auf das Image zu greifen. Oder Du legst es auf einem Server ab.

Die Methode ist recht gut, da Du meist ja verschiedene Hardware hast. Dann ist die Systemwiederherstellung nicht gut.

Somit kannst Du einfach die Daten bzw. Windows inkl. Programme zurück spielen und hast sehr schnell ein laufendes System.

Ciao Lars
Mitglied: superdupper
superdupper am 03.12.2004
Ghost ist leider nicht kostenlos zu haben ; was also einem meiner Ziele wiederspricht.
Mitglied: superdupper
superdupper am 03.12.2004
Was meinst du mit :

"Die Methode ist recht gut, da Du meist ja verschiedene Hardware hast. Dann ist die Systemwiederherstellung nicht gut."

Das SystemBackup durch WinXP würde ich schon für jeden Client extra durchführen, da bei uns jeder Client auch Programm-mäßig anders bestückt ist.
Mitglied: lou-cypher25
lou-cypher25 am 03.12.2004
@Lars... Superdupper wollte doch ne kostnixlösung

@Superdupper... finde ich klasse von Lars, dass er meinen Beitrag zu Deinem gestrigen Posting stärkt und ist auch die beste Lösung, kostet aber halt was.

Deine Geschichte mit der XP-BootCD... interesanter Ansatz. Die Platten anschließend händisch aktiv gestellt und es könnte fast laufen. Ausprobieren würde ich es.

Christian
Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski am 03.12.2004
Hi,

hast ja Recht. Ghost ist nicht kostenlos. Aber es gibt noch kostenlose Tools, die nach dem selben Prinzip arbeiten und kostenlos sind.
Da gibts also Lösungen für.

Ich meinte, dass wenn Du die selbe hardware in den Rechnern hast, das Imagen wunderbar läuft. Da hast Du keine Probleme und musst nicht jede Kiste anpacken. Es sei denn, Du willst es :-) face-smile

Die Systemwiederherstellung ist nicht so das Beste. Das geht häufig schief und Du kannst echt Probleme damit bekommen, wenn es um Fehler geht.
Das meinte ich damit.

Ciao Lars
Mitglied: lou-cypher25
lou-cypher25 am 03.12.2004
@Lars...
Die Systemwiederherstellung ist nur nicht die Beste... Seien wir ehrlich, mit einem NTBackup ist sie grottenschlecht.
Ich glaube aber , dass Super da eher den Ansatz fährt die OS-Partition als reine Datensicherung abzulegen und dann braucht er keine Wiederherstellung, sondern muß nur die Daten zurückspielen und die Partition anschließend startfähig machen.


Christian

PS: Gehe jetzt mal off und esse Möhren (als Ausgleich zum fehlenden Nikotin)
Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski am 03.12.2004
Also wenn ihr meine persönliche Meinung hören wollt, dann würde ich für so was schon ein paar Euros ausgeben.
Dann hat man aber auch die Sicherheit, das man ein System oder Strategie hat, die auch im falle eines Falles funktioniert.
Bei so kostenlosen Lösungen bin ich vorsichtiger geworden.
Wenn es um Wiederherstellung geht, dann geht es auch meist um Zeit und somit um Geld!

Wenn ich also 2 Stunden brauche, um mit einem Freeware Programm einen rechner wiederherzustellen, weil Probleme auftreten etc. dann verbrate ich mehr Geld als wenn ich ein paar Euros für eine professionelle Lösung ausgebe und vielleicht nur 30 Minuten brauche.

Aber das muss jeder für sich entscheiden, wie er rechnet.

Ciao Lars
Mitglied: superdupper
superdupper am 03.12.2004
@ Lars : Das mit dem Zeitaufwand, da hast du natürlich recht. Das dauert länger als die Kosten für ein Ghost-Programm.
Allerdings weiß ich jetzt garnicht genau (vielleicht kann mir das einer sagen) reicht mir ein Ghost-Programm (Lizenz) für meine 5-6 Clients; oder muss ich für jeden Cliente eines kaufen.

@ Christian
was meinst du mit händisch aktiv gestellt ?



Meine Strategie, steht und fällt glaub ich mit dem einen Problem :

Kann ich nachdem mein "neuer" Client" mit BartPE gestartet wurde (also meher oder wenig von CD aus läuft) und im Netz hängt. Die XP-Wiederherstellung durchführen so dass das Backup des alten System auf der Festplatte wiedergergestellt wird.
??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski am 03.12.2004
mh, das ist mal eine gute Frage.
Es gibt aber bei Symantec Corporate Lizenzen. Also sprich für Firmenkunden.

Es ist aber nicht notwendig, dass Ghost auf jedem Rechner installiert wird. Du kannst es ja auf einer Maschine installieren und dann mit Disketten die anderen Rechner Imagen.
So mache ich es fast immer.

Zu dem 2.
ALso die Systemwiederherstellung geht nicht immer. Es kommt meist drauf an, was kaputt gegangen ist. Das ist wie Glücksspiel.
Bei mir hat sie noch nie funktioniert!!
Habe also damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Ciao Lars
Mitglied: superdupper
superdupper am 03.12.2004
@lars Nur zum Verständnis "mit Disketten die anderen Rechner imagen"

d.h. ich kann von jedem PC ein eigenes Image erstellen (und ggf. wiederherstellen) und muss Ghost nur auf einem einzigen Rechner installiert haben ???
Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski am 03.12.2004
Also so gehts am einfachsten:

Du installierst Ghost auf einem Rechner. Da erstellst Du Bootdisketten mit Ghost. Die sind für die Sicherung gedacht. Hier wird die Sicherung mit gestartet.
Kannst dann entweder auf ein Netzlaufwerk sichern oder auf CD. Das ist ja egal.

Diese Einstellungen hast Du ja bereits beim erstellen festgelegt.

So kannst Du dan rum gehen und mit den Disketten den Rechner starten und dann mit Ghost auf CD oder ein Netzlaufwerk sichern.

Dann hast Du von jedem Rechner ein Image und kannst es dann zurück spielen.

Lars
Mitglied: superdupper
superdupper am 03.12.2004
Alles klar das mit dem Sichern hab ich jetzt verstanden ;
bin heute wohl etwas verlangsamt aber es ist ja auch Freitag;


Jetzt noch kurz zur Widerherstellung :

1. Ich Starte dann meinen jungfäulichen Rechner mit neuer Festplatte; mittels der Boot CD von Ghost ; richtig ?

2. Dann kann ich die Sicherung entweder von CD oder vom Netzwerk ; wiederherstellen; dann hat die Boot-CD also alle Informationen um entweder auf mein CD-Rom Laufwerk oder auf mein Netzwerk zuzugreifen ? Richtig ??
Mitglied: superdupper
superdupper am 03.12.2004
ich meine natürlich boot diskette nicht CD
Mitglied: LarsJakubowski
LarsJakubowski am 03.12.2004
Genau.
Jetzt hast Du es.

Rechner starten mit Disketten und dann das Image einspielen. Entweder vom Server oder von der erstellten CD.

Lars
Mitglied: superdupper
superdupper am 06.12.2004
Na dann vielen Dank mal für die Hilfe.

Ich werd jetzt wohl das Ghost-Programm erwerben, aber vielleicht probier ich meine Strategie mit BartPE und der XP Datensicherung doch mal aus, ist zwar mehr aufwand, aber mich interessiert einfach ob es funktioniert.
Mitglied: fresch-heit
fresch-heit am 18.01.2005
bartpe is nich schlecht.. hab daheim sogar ne dvd für meine frau zu starten :) face-smile)

da hat sie alles drauf... internet dvdprogs... mp3-player... und n paar einfache spiele...
(mit 2gb ram und enstprechen angepasstem ramdrive lässt sich ne die livecd wirklich produktiv nutzen)


hier in der firma hab ich auch eine mit ghost und netzwerk..
da läuft der ghostserver sogar darauf... und die images liegen eh auf nem fileserver ;)

da sind auch noch 3 freeware image progs drauf... die muss ich mal testen...

aber das beste an der bartpe live cd is, dass sich auch kommerzielle progs die nur ne zeitbeschränkung haben ewig laufen ;)
...is mir bei dameware aufgefallen nach jedem neustart und programmaufruf kommt ...läuft in 30 tagen ab ;)
..ps ja ich hab ne lizenz.. hab nur vergessen sie einzuspielen... egal geht ja auch so

is optimal für dau´s... läuft nach jedem neustart wieder fehlerfrei... :) face-smile)
Heiß diskutierte Beiträge
Administrator.de Feedback
Neue Administrator Version
FrankVor 1 TagInformationAdministrator.de Feedback73 Kommentare

Hallo User, heute Nacht haben wir Release 5.9 unserer Seite veröffentlicht. Diese bringt ein paar grundlegende Neuerungen für unsere User mit sich: Die Suche nach ...

Windows 10
Windows 11 Vorabversion aufgetaucht
NixVerstehenVor 1 TagTippWindows 1023 Kommentare

Auf Deskmodder.de ist ein Bericht über eine im Netz aufgetauchte Vorabversion von Windows 11 aufgetaucht. Der Bericht: Deskmodder.de - Windows 11 Vorabversion Bericht Download der ...

Internet Domänen
Domaine Join via VPN
SpryceeVor 1 TagFrageInternet Domänen4 Kommentare

Hallo, ich bin gerade dabei die namen einiger rechner umzubenennen dabei verwende ich ein Powershell script welches auf dem rechner ausgeführt wird. Jetzt gibt es ...

Windows Server
Durchgeschliffener Drucker funktioniert auf dem Server nicht
Disse1987Vor 1 TagFrageWindows Server12 Kommentare

Hallo zusammen, wieder einmal muss ich mich an euch wenden da wir mit unserem Latein am Ende sind. Seid ein paar Tagen hat eine Kundin ...

Hardware
PC und Monitor über Entfernung verbinden
gelöst ben1300Vor 23 StundenFrageHardware14 Kommentare

Guten Morgen :) folgende IST Situation: Ich habe einen Gaming PC, welchen meine Freundin gerne nutzt, z.B. für das "legendäre" Spiel Sims 4 ;) Normalerweise ...

Netzwerke
Internetprobleme seit Serverinstallation
beepboopVor 16 StundenFrageNetzwerke13 Kommentare

Guten Tag zusammen Bei einem Kunden habe ich ein sehr merkwürdiges Problem. Wir haben vor zwei Wochen einen Server beim Kunden installiert. Vorher waren nur ...

Windows Server
Auf Active Directory Benutzer und Computer von Windows 10 zugreifen
RealThoreVor 1 TagFrageWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen, da wir in der Abteilung (10 Leute) uns regelmäßig um die RDP Sessions auf unseren DCs (2012 R2) prügeln, wolle ich mal nachfragen, ...

Sonstige Systeme
Womit ist eine Nextcloud am Besten zu betreiben. Linux-PC oder RaspiPI
gelöst frosch2Vor 18 StundenFrageSonstige Systeme15 Kommentare

Hallo, wieder einmal möchte ich eure Meinungen. Es soll eine nextcloud in einer produktiven Umgebung eingesetzt werden. Ca. 6 Aussendienst- und 7 Innendienstmitarbeiter. Zusammen 13 ...