Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Debian 10: Arbeitsspeicher läuft langsam voll

Mitglied: BinaryBear

BinaryBear (Level 1) - Jetzt verbinden

07.08.2019 um 21:02 Uhr, 859 Aufrufe, 9 Kommentare

Hi,

seit meiner Neuinstallation von Debian 10 auf eine neue SSD habe ich das Problem, dass mein RAM langsam aber sicher vollläuft. Das geht dann soweit, dass er dann via SSH nicht mehr erreichbar ist und auch die Konsole nur noch sehr verzögert auf Eingaben reagiert. Anmelden kann dann gerne mal 10 Sekunden dauern. Begrüßt werde ich dann dort mit einer entsprechenden Zeile:
https://plumbr.io/blog/memory-leaks/out-of-memory-kill-process-or-sacrif ... - bei mir ist's immer MySQL - allerdings wird es dadurch auch nicht besser, nach meinem Verständnis hat er den Prozess dann schon gekillt oder er scheitert daran.

Auf dem Server läuft:
- Routing (Transfernetz zur FRITZ!Box)
- OpenVPN-Server und -Clients für Standortverbindungen und Remotezugriff
- Nextcloud + MariaDB
- Dnsmasq
- FreeRADIUS

Ich bin jetzt schon hingegangen und habe o.g. Dienste mal beendet und geschaut was passiert - leider wächst die Auslastung weiter.

Im HTOP sehe ich nur eine hohe Auslastung oben, aber keinen Prozess mit einer hohen Auslastung. TMPFSs habe ich einige, auch hier ist via df -h aber alles mit wenigen MB belegt. Gleichen Aufbau hatte ich unter Deb 9 auch.

Ansätze, wie ich das Problem weiter eingrenzen oder gar beheben kann? Meiner Meinung bleibt nur die SSD oder irgendwas "systemiges" von Debian 10 in Frage..
Sofern wichtig: SSD ist eine 60GB von KingDian
2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
screenshot (3) - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
screenshot (4) - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Lochkartenstanzer
07.08.2019, aktualisiert um 21:18 Uhr
Moin,

Daß RAm unter linux bis zum "Anschlag" genutzt wird, ist normal. Alles was nciht durch Prozesse benötigt wird, wird als cache genutzt, sofern es benötige wird. Bei mir z.B.

~$ free
                           Gesamt      belegt        frei      gemns.   Puffer/Cache   verfügbar
Speicher:                32927960     7521028      973472      223328       24433460    23899676
Auslagerungsspeicher:    33538044     1254836    32283208

Wie sieht denn "free" bei Dir aus?

Nach dem load zu urteilen tut sich bei Dir eigentlich nicht viel. Und 4GB sind halt nicht mehr "zeitgemäß". Die sind halt sehr schnell durch cache und Puffer aufgebraucht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
07.08.2019, aktualisiert um 21:37 Uhr
Hallo 01Bear,

grundsätzlich seh ich das anders als @Lochkartenstanzer, 4GB sollten für die Anwendung (solange keine nnn User) locker reichen und selbst wenn sollte dass das System nicht so aufblähen, dass du dich nichtmal mehr einloggen kannst. Da ist anderes im argen. Daher, schonmal auf Schadsoftware oder Miskonfiguration gecheckt? (MariaDB auf 200% des nutzbaren Rams o-ä?)

Viele Grüße,

Christian
certifiedit.net
Bitte warten ..
Mitglied: NordicMike
07.08.2019 um 21:52 Uhr
Innerhalb welcher Zeit kannst Du Dich nicht mehr einloggen? Sind die VPN Clients dann noch online?
Bitte warten ..
Mitglied: it-fraggle
08.08.2019 um 07:24 Uhr
Das geht dann soweit, dass er dann via SSH nicht mehr erreichbar ist und auch die Konsole nur noch sehr verzögert auf Eingaben reagiert.
"Swapped" er denn schon?
Bitte warten ..
Mitglied: BinaryBear
08.08.2019, aktualisiert um 22:30 Uhr
Dass der RAM von Linux selbst für Caching benutzt wird habe ich auch gelesen. Allerdings habe ich das so verstanden, dass dieser dann weiterhin unter free -h als available zu sehen ist - das ist bei mir nicht der Fall. Einen Screenshot von free kann ich gerade nicht erzeugen, da das System gerade neugestartet wurde.

Die 4GB haben vorher locker ausgereicht um via Virtualisierung sogar noch eine Windows-VM mit 2GB RAM laufen zu lassen, ohne dass es Probleme gab. Virtualisierung habe ich unter der Neuinstallation aber nicht mit installiert, eben nur die o.g. Programme.

Schadsoftware ist unwahrscheinlich, die wenigen Dinge, die installiert sind kommen vom Debian-Mirror bzw. von Nextcloud.com.
Sofern es eine Fehlkonfiguration von MySQL bzw. auch einem verwendeten PHP-Cache ist: Sollte dies doch aufhören, sofern der Dienst nicht gestartet ist oder gehe ich davon falsch aus? Grundsätzlich ist dies auf 1GB SQL-Cache gestellt, siehe my.cnf:
Habe ich entsprechend aus der Nextcloud-Installationsanleitung copypastet, sollte aber auch damals schon so ausgesehen haben.

01.
[server]
02.
skip-name-resolve
03.
innodb_buffer_pool_size = 128M
04.
innodb_buffer_pool_instances = 1
05.
innodb_flush_log_at_trx_commit = 2
06.
innodb_log_buffer_size = 32M
07.
innodb_max_dirty_pages_pct = 90
08.
query_cache_type = 1
09.
query_cache_limit = 2M
10.
query_cache_min_res_unit = 2k
11.
query_cache_size = 64M
12.
tmp_table_size= 64M
13.
max_heap_table_size= 64M
14.
slow-query-log = 1
15.
slow-query-log-file = /var/log/mysql/slow.log
16.
long_query_time = 1
17.

18.
[client-server]
19.
!includedir /etc/mysql/conf.d/
20.
!includedir /etc/mysql/mariadb.conf.d/
21.

22.
[client]
23.
default-character-set = utf8mb4
24.

25.
[mysqld]
26.
character-set-server = utf8mb4
27.
collation-server = utf8mb4_general_ci
28.
transaction_isolation = READ-COMMITTED
29.
binlog_format = ROW
30.
innodb_large_prefix=on
31.
innodb_file_format=barracuda
32.
innodb_file_per_table=1
33.
innodb_buffer_pool_size=1G
34.
innodb_io_capacity=4000
VPNs sind dann nicht mehr online. Meine Vermutung ist, dass der OOM dann ans Werk geht, Dinge killt, welche großen Speicher brauchen, dieser dann aber wieder schnell vollläuft.

SWAP ist ein gutes Thema... <beichte>Habe ich bisher nie genutzt bzw. auch konfiguriert...</beichte>
Habe ich heute nachgezogen. Sofern das Problem beim nächsten Mal auftritt bzw. kurz davor ist: Welche Daten neben einem free -h wären hier für eine Diagnose noch hilfreich? Im htop kann ich den Übeltäter eben nicht erkennen, dmesg werde ich mir dann auch einmal anschauen und ggf. posten.
Bitte warten ..
Mitglied: BinaryBear
12.08.2019 um 20:10 Uhr
Mysterium scheint sich gerade gelöst zu haben:

Ich habe nun ALLE Dinge unter Generalverdacht gestellt und diese auch aus dem Autostart entfernt - da dort nichts kritisches läuft kein Problem.
Entsprechend dann mal alle 2 Stunden einen weiteren Dienst gestartet und geschaut ab welchem Punkt das dann mehr wurde...

Ironischerweise scheint es Systemd selbst zu sein, welches für mein Check_MK-Monitoring über Socket abgefragt wird - jedes Mal gibt es dann ca. 2-4MB mehr im RAM, welche dort auch bleiben. Ich habe alle Plugins für SMART und APT entfernt - Problem bleibt.

Beim direkten Starten des Agents auf dem System (als Skript) passiert dies nicht...
Ich habe nun erstmal auf die Alternative mit xinetd umgestellt. Wieso dies auftritt muss ich mir im Detail noch anschauen.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
12.08.2019 um 20:26 Uhr
War systemd nicht mit Debian 10 sowieso abgesägt, oder verwechsel ich das? Ich meine sogar, dass cmk xinetd bevorzugt (vielleicht aus dem Grund?) - die Intuitive Miskonfigurationssache war wohl richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: BinaryBear
12.08.2019 um 20:35 Uhr
Sofern installiert verwendet Check_MK xinetd - habe ich bisher aber nur auf Systemen, welche kein systemd haben, beispielsweise OpenWrt bzw. auch einige Alpine-Systeme.

Mein Ansatzfehler war (wie auch schon meistens) Problemquellen im Vorhinein auszuschließen. Merkwürdig finde ich trotzdem, dass er diese Menge RAM, die er sich ja nimmt nirgends zuordnet im htop. Oder suche ich da an falscher stelle / gibt es einen Flag zum anzeigen von System-internen Dingen? In der Manpage habe ich nichts dazu gefunden..
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
12.08.2019 um 20:46 Uhr
nunja, der check_mk läuft dann ja gesammelt unter systemd, das scheint kein ganz neues Problem zu sein, schau dich mal um.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Ps1 Script lauft nicht
gelöst Frage von 131455Windows Server8 Kommentare

Hallo, führe ich Zeilen wie würde die eben als Aufgabenplanung gerne hinterlegen. Gruss Rainer

Windows 10

Drucke "seit" windows 10 langsam

Frage von ThabeusWindows 104 Kommentare

Moin, ich habe mal eine Frage ob jemand dieses Phänomen auch hat. Wir nutzen im Betrieb eine etwas ältere ...

Windows 10

Windows 10-VM startet zu langsam

gelöst Frage von honeybeeWindows 1012 Kommentare

Hallo, habe eine VM mit Windows 10 x64. Als Virtualisierungssoftware wird VirtualBox 5.1.28 verwendet. Meine VM braucht zum Starten ...

Hardware

Rechner bringt kein Bild, Lüfter lauft extrem laut

gelöst Frage von Sil3nz3rHardware8 Kommentare

Hallo liebe Admins, Da ich auf Google nichts finden konnte, hoffe ich ihr könnt mir helfen. Ich habe seit ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
Das IoT wird schlimmer
Erfahrungsbericht von Henere vor 2 StundenHumor (lol)

Nun auch schon über den WSUS:

Sicherheit

Win10 1809 und höher erlauben nun das Sperren und Whitelisten von bestimmten Geräten

Tipp von DerWoWusste vor 12 StundenSicherheit1 Kommentar

Vor 1809 konnten nur Geräteklassen gesperrt werden, nun können endlich einzelne Device instance IDs gewhitelistet werden (oder andersherum: gesperrt ...

Windows 10

Hands-On: What is new in the Windows 10 November 2019 Update?

Information von DerWoWusste vor 18 StundenWindows 10

Die wenigen (aber zum Teil interessanten) Neuheiten werden in diesem Video sehr schnell erklärt und vorgeführt.

Grafik

Gute Spiele aus der Ubuntu Repository: SuperTuxKart

Information von NetzwerkDude vor 1 TagGrafik1 Kommentar

Fall jemand die Firmenpolicy hat das man Linux Software nur aus dem default Repository installieren kann: Ich habe festgestellt ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
VPN auf Firmennetzwerk (Festplatten, Computer) einrichten, aber wie?
Frage von 81083Netzwerke34 Kommentare

Hallo, es ist ein Bisschen frustrierend. Wir haben einen 2012 R2 Server, eine Fritzbox und etwa 10-12 PC die ...

Ubuntu
Ubuntu-Putty hilfe
Frage von Nickolas.GroheUbuntu27 Kommentare

Hallo Wie ändere ich einen ssh Port auf Linux Ubuntu? LG Nickolas

Windows 7
Festplatte in einen anderen PC umziehen lassen
Frage von Ghost108Windows 724 Kommentare

Hallo zusammen, ich bekomme die nächsten Tage einen neuen PC (komplett andere Hardware als in meinem jetzigen) Was für ...

Windows Tools
Suche Suchprogramm
Frage von tsunamiWindows Tools24 Kommentare

Hallo, ich brauche einen Tipp für ein profesionelles Suchprogramm. Es geht um rund 3 TB Dokiumente auf ner externen ...