gelöst delete und mkdir problem!

Mitglied: wuschel-cOre

wuschel-cOre (Level 1) - Jetzt verbinden

14.12.2008, aktualisiert 23:59 Uhr, 4893 Aufrufe, 6 Kommentare

rd /s "e:\Acronis-Backups\sonsige\ReLoAd_USB-(H)"
1.Pfad nicht gefunden warum?.
2.Kann man die abfrage ob man wirklich löschen will (j/n) abschalten?

mkdir "e:\Acronis-Backups\sonsige\ReLoAd_USB-(H)\%date%"

3.Sowie hier die Abfrage Verzeichnissname oder Dateiname abschalten?

Mfg Dave
Mitglied: FISI-Azubi2010
14.12.2008 um 15:48 Uhr
Hi,

zu Punkt 1:

1. existiert der Pfad so ?
2. Ist das Laufwerk auch wirklich unter der Bezeichnung gemappt?
3. Ist das Schreibrecht für die Pfade vorhanden?

zu Punkt 2:

Ob man jetzt bei rd das ausschalten kann weiss ich, habe zumindest nichts im Manual gefunden, da ich immer erase bzw. Del benutze da gibt es eine Force option.


zu 3:

fällt mir vorerst nichts ein da mkdir die Abfrage eigentlich gar nicht erscheinen dürfte. Laut MANUAL ist mkdir nur zum erstellen von Verzeichnissen gedacht und nicht Dateien. Hier würde ich aber erst um nähere Informationen über den Befehlsinterpreter bitten ehe ich mich da genau festlege.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
14.12.2008 um 16:31 Uhr
Moin wuschel-c0re,

in diesem Forum reden wir uns, falls die Zeit nicht zu sehr drängt, mit "Hallo", "Hi" oder "Mahlzeit" an und nicht mit
rd /s "e:\Acronis-Backups\sonsige\ReLoAd_USB-(H)"

zu 1+2) "Nicht gefunden" deutet, wie auch FISI-Azubi2010 gschrieben hat, darauf hin, dass da Tippfehlerchen drin ist.
Hast Du das vorletzte Unterzeichnis eventuell als "sonstige" angelegt statt als "sonsige"?
Andererseits: in direktem Widerspruch zur ersten Fehlermeldung steht die Nachrage "Wirklich löschen?".
Kommen bei Dir ZWEI Fehlermeldungen bei einem CMD-Befehl?
auch zu 2) Abschalten der Nachfrage beim Löschen mit RD-Parameter "/q". Siehe unter "rd /?"

Sind das denn oben von der CMD-Line abgefeuerte Befehle oder ist das eine Batchdatei?

Auch als Batch habe ich jedenfalls keine Auffälligkeiten an der empfindlichen Stelle "Klammer auf/Klammer zu" im Verzeichnisnamen.
[Test am CMD-Prompt:]
-- (Ausgabe)--
Bitte mehr Details - ggf. die vorhandene Batchdatei posten.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: wuschel-cOre
14.12.2008 um 18:07 Uhr
danke für die schnellen antworten...
man ihr kennt euch echt ziemlich gut aus...
sry wollt hallo schreiben hab ich dann aber wieder vergessen...

okay das /q verhindert die Abfrage..thx
Der Pfad ist jetzt auch richtig hab den Pfad jetzt vom Explorer kopiert...kann sein das es am kleingeschriebenen e gelegen hat..?
jetzt fehlt nur noch das Problem mit der 2.Abfrage

Kann man den Laufwerksbezeichnung z.B. H für meinen usb.. variabel machen?..falls er einmal eine anderen Buchstaben erhalten sollte...?

@echo off
Color 8
title Usb_Back
echo Dave´s Backup my Usb
echo
echo.
pause
echo Starte Backup: %date% %time%
echo von H:\ nach E:\Acr....
rd /s/q "e:\Acronis-Backups\sonsige\ReLoAd_USB (H)"
IF NOT EXIST "e:\Acronis-Backups\sonsige\ReLoAd_USB-(H)\%date%" mkdir "e:\Acronis-Backups\sonsige\ReLoAd_USB-(H)\%date%"
xcopy "h:\*.*" "e:\Acronis Backups\sonsige\ReLoAd_USB (H)\%date%" /S /E /C /H /O /R /Y /D /V
pause
Exit
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
14.12.2008 um 18:36 Uhr
Moin wuschel-cOre,

man ihr kennt euch echt ziemlich gut aus...
Na ja, sind doch nur ein paar Nullen und Einsen in so einem Kasten richtig anzuordnen...
Malen oder Kochen ist schwieriger.

Den Laufwerksbuchstaben kannst Du auf mehrere Arten variabel gestalten:
  • Du kannst versuchen, im Batch das "richtige" Laufwerk zu erkennen, weil da und nur da eine Datei "IchBinDasUsbLw.txt" auf Root-Ebene existiert (oder ähnliche Mimik) ->s. IF /?; EXIST /?
  • oder Du kannst Mit "Set /p usblw=Bitte USB-Laufwerk angeben:" eine Variable interaktiv abfagen und setzen lassen.->s. SET /?

Die Abfrage "Verzeichnis oder Datei" kannst Du vermeiden durch den XCOPY-Parameter /i oder durch ein Anhängen eines Backslash ("\") an das Zielverzeichnis.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: wuschel-cOre
14.12.2008 um 22:24 Uhr
danke....
jetzt funktioniert mein usb-backup.!
batch dateien sind eigentlich auf die Dauer recht nützlich!

Kenst zufällig ein empfehlenswertes turtorial das so ziemlich das wichtigste beinhaltet?..

Mfg dave
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
14.12.2008 um 23:59 Uhr
Moin wuschel-cOre,

freut mich, wenn es geholfen hat.
Bitte den Beitrag noch auf "erledigt" setzen.

Zum Thema "Tutorials":
Da gibt es eigentlich drei Einstiegsvarianten:
  • Help /? am CMD-Prompt und dann weiterhangeln
  • hier im Forum ein bisschen im Bereich "Batch & Shell" stöbern
  • oder den paar handverlesenen Links in ebendiesem Bereich folgen.

Ein kompaktes Tutorial auf eine DIN-A4-Seite zusammengedampft kenne ich auch nicht.
Aber auch diese DIN-A4-Seite wäre ja erst verständlich nach dem Nachvollziehen und Selber-Probieren von ein paar hundert Batchzeilen...

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Benchmarks
M.2 SSD und RAM zu langsam
gelöst MarkowitschFrageBenchmarks22 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mir folgenden PC zusammengestellt : MB: ASUS - ROG Strix Z490-E Gaming Mainboard (90MB12P0-M0EAY0) CPU: ...

Datenbanken
SQL Null Abfrage
gelöst newit1FrageDatenbanken18 Kommentare

Hallo zusammen, ich versuche eine CSV in meine Datenbank zu importieren. Das klappt auch. Die CSV hat folgendes Format: ...

Internet
Wie baue ich ein sicheres Netzwerk auf?
gelöst BitLooserFrageInternet15 Kommentare

Moin moin zusammen:) Die Thema-Überschrift sagt eigtl. schon alles - Da ich vermute, dass dies eine doch recht häufige ...

Netzwerke
Aufbau Praxisnetzwerk mit Fragen (TI, Switch, Firewall, VoIP, Netzwerkdesign)
razorrFrageNetzwerke14 Kommentare

Hallo, ich bin neu hier, aber habe hier schon sehr lange im Forum mitgelesen bzw. mich schlau gemacht und ...

Router & Routing
OPNSense statt Endian Firewall
hannes.hutmacherFrageRouter & Routing14 Kommentare

Hallo zusammen, wir setzen hinter der pfSense, die die direkt am Internet hängt, noch eine Endian Firewall ein. Dazwischen ...

Vmware
ESXi für Raspberry Pi
sabinesInformationVmware13 Kommentare

VMware hat den ESXi für den Raspberry Pi (zu Testzwecken) vorgestellt, läuft 180 Tage auf dem Pi 4 mit ...

Neue Fragen
Administrator Magazin
11 | 2020 Virtualisierung ist aus der IT nicht mehr wegzudenken. In der November-Ausgabe des IT-Administrator Magazins dreht sich der Schwerpunkt um das Thema "Server- und Storage-Virtualisierung". Darin erfahren Sie, wie sich die Virtualisierungstechnologie entwickelt hat, welche Varianten es im Bereich Server und Speicher gibt und wie ...
Neue Beiträge
Neue Jobangebote
Server- und Storage-VirtualisierungServer- und Storage-VirtualisierungBerechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid Cloud