gelöst Eure Erfahrungen mit 1und1

Mitglied: UweGri

UweGri (Level 2) - Jetzt verbinden

09.05.2019 um 23:01 Uhr, 3111 Aufrufe, 48 Kommentare, 8 Danke

Guten Abend liebe ITler!

Mein Festnetzanschluss der Telekom wird zwangsweise auf VoIP umgestellt.

Das neue "Angebot" der Telekom grenzt an Verdummung … Mein Router geht für den neuen Anschluss nicht mehr und ich soll entweder je Monat 5 EUR für einen untauglichen Router zahlen (5*12*5 Jahre = 300 EUR) oder mir einen brauchbaren zu ca. 180 EUR selbst kaufen. Zwei Anrufe haben nur Starrsinn ergeben …

Nach einiger Recherche bin ich auf ein brauchbares Angebot von 1und1 gestoßen: Mit guten Router (Homeserver plus) zu 35 EUR im Monat (mein jetziger Telekom Preis) und die ersten 12 Monate zu 10 Euro.

Klingt gut, Anschluss wäre an Adresse verfügbar. DSL 16

Frage: Wie ist Eure Erfahrung mit 1und!?

Fals falsche Rubrik, bitte verschieben - Danke!

Danke!

Uwe
48 Antworten
Mitglied: StefanKittel
09.05.2019 um 23:11 Uhr
Moin,

1und1 ist nur ein Reseller.
Bei einer Störung hat man dann mit 1und1 zu tun, die wiederum die Telekom beauftragen.
Selber spricht die Telekom dann nicht mehr mit einem. Das verzögert Vieles.

FB selber kaufen und gut.
Oder gleich was "richtiges".

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: UweGri
09.05.2019 um 23:26 Uhr
Danke für Antwort! Was ist FB und was ist "was richtiges"? Es handelt sich um einen rein privaten Anschluss mit keinen anderen Anspruch als Festnetz Flat und DSL Flat 16er. Liegt hier eh nicht an. Das Problem der unterschiedlichen Anbieter sind mir bekannt. Habe als letzten Hinweis eine Mail an die Telekom geschickt. Entweder passenden Router kostenfrei oder weg!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
09.05.2019, aktualisiert um 23:53 Uhr
Hallo,

Zitat von UweGri:
Das neue "Angebot" der Telekom grenzt an Verdummung … Mein Router geht für den neuen Anschluss nicht mehr
Das ein Router irgendwann nicht mehr an einen Anschluss betrieben werden kann ist der eingebauten Hardware geschuldet. Wenn vor 30 Jahren es noch fast 2 Jahre dauerte bis ein neues Automodell erschien, dauert es heute schon keine 6 Monate mehr, da ist dein Automodell im Veerkaufsraum schon veraltert. Und wenn mann dann nicht aufpasst, kann der neu kein Diesel, Benzin oder sonstnochwas. Nur Strom aus der Steckdose und ein vielfaches der jetzigen Diesel/Benzin/Autogas Tankzeit usw. usw. Unber´merkt geht das mit der Technik und gerade auch mit der Internet Technik. Einmal geschlafen und deine gerade erst neu gekauften Spielzeuge tuns nicht mehr. Und angeblich weil die Endkunden ja nur das neueste vom neusten wollen. Und wenn du jetzt erst auf All-IP umgestellt wirst, wird das wohl ein BNG Anschluss sein. Und nein, etliche, noch funktionsfähige Router, können das nicht mehr. Also muss auch bei dir was neues wieder her. Ob Miete oder Kaufen ist eine Rechenaufgabe, obwohl bei Miete der auch nich gegen ein neues getauscht wird wenn der schon 19 Jahre hinter sich hat. Ein Router kann kaputtgehen, mus es aber nicht. Ist halt Elektronik in ein Plastikgehäuse. Da kein Routerzwang in DE mehr herrscht, kauf dir einen der zu deinen Anschluß passt. Man kann fast jeden Router an fast jeden ALL-IP Anschluß betreiben.

guten Router (Homeserver plus) zu 35 EUR im Monat (mein jetziger Telekom Preis) und die ersten 12 Monate zu 10 Euro.
Vermutlich eine umgelabelte FritzBox

Anschluss wäre an Adresse verfügbar. DSL 16
Verlangst du nur einen 16 MBit DSL Anschluss oder kann der Anbieter dort nicht mehr?

Frage: Wie ist Eure Erfahrung mit 1und!?
Ein Reseller der Ersten Stunde. Meist tut er was er verspricht. Er kann aber auch nicht Hexen und sein Wasser kocht auch bei 100 °C.

Und solange du nicht mit Fakten kommst kann dir keiner eine richtige Antwort geben. DSL Anbieter ist wer? Wer stellt die Leitung wenn nicht der DSL Anbieter? Gewünschte DSL Geschwindigkeit bzw. Preis?

Schau mal selbst nach was dein Router kann im vergleich zu einer FritzBox 7590
https://www.router-faq.de/?id=routervg&hwf1=speedportw501v&hwf2= ...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
09.05.2019 um 23:57 Uhr
Mein Festnetzanschluss der Telekom wird zwangsweise auf VoIP umgestellt.
Falsch! Die Telekom macht Gebrauch von dem Recht der Vertragskündigung, welches du auch hast. Die Telekom kann den Vertrag nicht mehr erfüllen und muss daher kündigen. Die Fortführung unter anderen Vertragsbedingungen ist ein Angebot und kein Zwang.

Entweder passenden Router kostenfrei oder weg!
Du hast die freie Auswahl, sowohl bei Vertragspartner als auch bei den Endgeräten. Für die Endgerätefreiheit wurde lange gekämpft, nachdem sich sehr viele Kunden beschwert haben, dass die keine Wahlfreiheit bei den gestellten Endgeräten haben.

Jeder 1und1-Kunde hat seine eigenen Erfahrungen. Bei der Telekom ist es genauso. Mein Arbeitgeber hat vor etlichen Jahren 1und1 verwendet und hat die damals gut 30 Anschlüsse noch vor Ende der Vertragslaufzeit durch Telekom-Anschlüsse ersetzt. Wieder andere sind glücklich mit 1und1, was aber in der Regel bei der ersten Störung in Hass gegenüber 1und1 umschlägt.

Bei 1und1 kommt hinzu, dass du hier nicht genau abschätzen kannst, was du bekommst, da die von zig Anbietern im Markt Vorleistungen beziehen und insbesondere bei Störungen bist du auf verlorenem Posten, da 1und1 den Vordienstleistern gegenüber keinerlei Bevorzugung hat. Die Störung wird exakt genauso wie beim normalen 0815-Endkunde bearbeitet. Vermutlich sogar nachrangig, aber niemand wird sich dazu äußern.

Kläre doch erstmal für dich, was ein Router können muss. Meistens haben Router zig Funktionen, die über den normalen Betrieb hinaus gehen, aber nie zum Einsatz kommen. Wenn du nicht irgendwelche KO-Funktionen hast, die es nur in der Premiumklasse gibt, kann man auch ruhig etwas kleiner arbeiten. Warum eine 7590, die einen enormen Mehrverbrauch durch Supervectoring, stärkere CPU, AC-WLAN und zig Nebenfunktionen hat, wenn an einem ADSL2+-Anschluss auch eine 7430 oder 7530 mehr als ausreichend ist. Es muss auch nicht immer AVM sein.
Bitte warten ..
Mitglied: fredmy
10.05.2019, aktualisiert um 00:13 Uhr
Hallo Telekomkunde,

hmm .. Router kostenfrei ist seit jahren "abgeschafft" du darfst die 5 Euro einfach auf den Preis aufrechnen..fertig.
Preis ist seit Jahren ohne Hardware - kaufen(gebraucht/neu) oder mieten.
( andere rechnen die "kostenlose" Hardware gleich mit ein und du zahlst nach 2 Jahren diesen Aufschlag weiter)
Andererseits.. 180 Euro für Hardware ?? so ab 30..40 Euro gibts was passendes - > FB (Fritzbox) oder andere gebrauchte Hardware - muß ja nur DSL (Annex J ) können und Telefon ! Kein vDSL-Modem drinnen, solange es nicht das Beste und Neueste sein muß...Schnelles Wlan an langsamer Leitung bringt selten Vorteile.

Ansonsten - wenn du nicht Telekom-Kunde bleiben willst (egal wer) solltest du den Anschluß nicht gar zu dringend brauchen ! Alles (Änderunge, Störungen usw. ) immer mit PLUS einer Woche und ggfs. mehrere Versuchen einrechnen! IIRR hat die Telekom 10 Tage Zeit für einen Termin bei Leitungsmietkunden ( = Provider).
Solange nix kaputtgeht ist alles Gut

hier tat lange eine (umgeflashte) EasyBox 802 ihren Dienst (kann aber kein DECT ..deswegen!), jetzt FB7390,
Ankommend ca. 4 Mbits da reicht das 50Mbits WLAN.
AllIP (BNG) muß nur Annex J können - BNG heisst nur - es braucht keine Zugangsdaten mehr da Zugang an "Draht gebunden" (also Leitung)

Fred
Bitte warten ..
Mitglied: UweGri
10.05.2019 um 00:09 Uhr
Danke für Eure Mühe! Fakten: Telekom Leitung DSL + Telefon. BIS 16 MB, hier geht über 4 MB nix. Kein Anbieter kann das ändern. Telekom bastelt hier auf Glasfaser, Stand unbekannt, Ende Ausbau unbekannt. Anschlußumstellung war für 2018 angekündigt.

Ich zahle seit Jahren dafür 35 Euro. Das ist meine absolute Schmerzgrenze! Was müsste der Router können: 4x GBit LAN, DECT Basisstation, HQ Voice, Anrufbeantworter (geht auch im Telefon) WLAN und Zukunftssicher für Minimum 10 Jahre. Der jetzige Router ist gerade 7 Jahre alt. Gute Nacht! Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
10.05.2019 um 00:13 Uhr
Zukunftssicher für Minimum 10 Jahre
Is nich, vergiss das mal ganz schnell. Das bekommst du selbst im Businessbereich nur gegen extrem hohe Beträge.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.05.2019 um 06:40 Uhr
Zitat von UweGri:

Guten Abend liebe ITler!

Mein Festnetzanschluss der Telekom wird zwangsweise auf VoIP umgestellt.

Das neue "Angebot" der Telekom grenzt an Verdummung … Mein Router geht für den neuen Anschluss nicht mehr und ich soll entweder je Monat 5 EUR für einen untauglichen Router zahlen (5*12*5 Jahre = 300 EUR) oder mir einen brauchbaren zu ca. 180 EUR selbst kaufen. Zwei Anrufe haben nur Starrsinn ergeben …

Wieso Starrsinn?

und 200€ für einen Router ist nicht viel.

Du bust offensichtlich knausrig und willt am falschen Ende sparen.



Nach einiger Recherche bin ich auf ein brauchbares Angebot von 1und1 gestoßen: Mit guten Router (Homeserver plus) zu 35 EUR im Monat (mein jetziger Telekom Preis) und die ersten 12 Monate zu 10 Euro.

Naja, "You get what you pay for", sagt der Angelsachse.


Klingt gut, Anschluss wäre an Adresse verfügbar. DSL 16

Frage: Wie ist Eure Erfahrung mit 1und!?


Meine? Bescheiden. Die haben noch schlechteren Service als Telekom.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.05.2019 um 06:41 Uhr
Zitat von UweGri:

Entweder passenden Router kostenfrei oder weg!

Schenkst Du mir ein Auto?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: csw
10.05.2019 um 06:52 Uhr
Moin,

solange es keine Probleme gibt....
Aktueller Fall bei einem Freund.
Freitag gegen 12:00 kein Telefon und Internet.
FB von 1und1 blinkt.
Um einen Defekt der Box auszuschließen andere Box versucht, auch keine Verbindung.
Gegen 13:00 1und1 Hotline angerufen.
Nach 15 Minuten Warteschleife geht jemand ran.
Am Dienstag Termin für Technikerbesuch (kam mir etwas seltsam vor, normalerweise ist das immer die letzte Option) .

Das Ende der Geschichte reiche ich nach, ich war aus der Nummer dann raus.

Gruß
CSW
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.05.2019, aktualisiert um 06:56 Uhr
Zitat von UweGri:

Zukunftssicher für Minimum 10 Jahre.

Und Dein neuer Diesel soll auch mindestens 30 Jahre halten?

Der jetzige Router ist gerade 7 Jahre alt.

Dann hat der seinen Dienst getan. Gib ihm sein Gnadenbrot.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
10.05.2019 um 07:14 Uhr
Moin,

Kann mich meinen Vorrednern in Summe nur anschließen:

1&1 ist gut, wenn es läuft. Bei Problemen sind die aber auch nur Kunden bei der DTAG, und somit bist du Kunde des Kunden der DTAG.

Meine persönliche „Empfehlung“:
Bleibe bei der Telekom
Und kaufe eine (gebrauchte) FritzBox 7490 für ca. 100 - 120€
Die kann ADSL und VDSL (aber kein SuperVectoring). Und wenn dann doch später mal FTTH (Glasfaser) bis in deine Bude gelegt wird pappst du einfach ein geeignetes Modem davor (ggf. reicht auch ein Medienkoverter, weiß ich aber gerade nicht) und nutzt die Fritte weiter. Und wenn die dann nach 28 Jahren den Löffel abgibt, wird es was Tagesaktuelles.

Gruß
em-pie
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
LÖSUNG 10.05.2019 um 07:47 Uhr
Moin,

auch auf die Gefahr hin das du weinst: Du bist ENDKUNDE bei der Telekom... Meinst du wirklich das die auf ne Drohung mit Kündigung da ernsthaft reagieren - grad mit den kleinen Leitungen? Whow - die werden dich vom (üblicherweise eh überbuchten) Verteiler los...

Bei 1&1 hast du halt den Nachteil das die wiederrum von der Telekom abhängig sind. D.h. ist etwas an deinem Anschluss (hardwaremässig) müssen die eh die Telekom beauftragen. Bei mir ging das Spiel über nen halbes Jahr bis ich gekündigt hatte. Zur Telekom direkt - und 3 Wochen später ging die Leitung... Natürlich ist es prinzipiell eher unschön das die Telekom ihre Macht da missbraucht und die Techniker eben eher mal was extra machen wenn der Auftrag von der eigenen Hütte kommt als für nen Reseller, die sollten eigentlich ja auch neutral sein. Ändert aber nix daran das es mir in dem Moment egal ist - ich möchte den Internet-Anschluss haben, und da war die Telekom dann eben recht gut.

Wenn du die Support-Hotline anrufst brauchst du bei jedem der Anbieter gute Nerven. Geht was wirklich schief brauchst du Glück....

Was die Auswahl des Routers angeht: Warum soll die TELEKOM dir den denn umsonst stellen? Die ändern die Leitung damit die Verbindung ggf. bei dir in der Umgebung schneller wird oder mehr drauf können... Jetzt können die also dir ne neue Hardware stellen oder alle anderen hängen lassen? Tja, sorry, wie in Star Trek: Das Wohl vieler geht über das Wohl weniger - oder eines einzelnen.... Und es ist ja nicht so das du ne Fritzbox (FB) brauchst, du kannst auch IRGENDEINEN Router nehmen, die gibt es ab 20 Euro im Laden.... Ob du damit Glücklich wirst ist dann die nächste Frage.

Generell musst du halt überlegen das du (natürlich) das ganze Günstig willst - und damit auch die Qualität dafür bekommst. Dabei ist der Anbieter und das Produkt generell egal, das funktioniert überall... Wenn du heute sagen wir 100 Euro für dieselbe Leitung zahlen würdest wäre eben auch bei dem Anbieter vermutlich der Router locker mit drin. Dann hast du auch nen Support den du 24/7 anrufen kannst und der dir hilft (meistens). Im Geschäftsumfeld ganz normal (und du kannst dir ja nen Business-Anschluss auch zuhause holen). ABER: Du zahlst eben auch deutlich mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: VGem-e
10.05.2019 um 07:50 Uhr
Moin,

gut und günstig geht (aktuell) in diesem Business wohl nicht!!!

Falls Du (nur) günstig willst = 1&1?! Zum Service von denen habe ich keine eigenen Erfahrungen!

Falls (halbwegs) gut = Telekom! Zumindest meine Business-Erfahrungen mit denen waren bislang immer irgendwie brauchbar.

Gruß
VGem-e
Bitte warten ..
Mitglied: Kraemer
10.05.2019 um 08:18 Uhr
Zitat von UweGri:
ich soll entweder je Monat 5 EUR für einen untauglichen Router zahlen (5*12*5 Jahre = 300 EUR) oder mir einen brauchbaren zu ca. 180 EUR selbst kaufen.
soweit normal heutzutage. Wie du auf die 300€ kommst ist mir schleierhaft. Rechne doch gleich mit 7 Jahren (dein jetziges Gerät) oder den 10 Jahren, die du gerne hättest.
Was du dabei allerdings vergisst: Kaufen <> Miete. Kaufen: dein Risiko, Mieten: Risiko des Vermieters.

Nach einiger Recherche bin ich auf ein brauchbares Angebot von 1und1 gestoßen: Mit guten Router (Homeserver plus) zu 35 EUR im Monat (mein jetziger Telekom Preis) und die ersten 12 Monate zu 10 Euro.

Klingt gut, Anschluss wäre an Adresse verfügbar. DSL 16
das weißt du erst, wenn du beauftragst. Das ist leider bei allen so.

Frage: Wie ist Eure Erfahrung mit 1und!?
Schulnote 4-

Zitat von Pjordorf:
Er kann aber auch nicht Hexen und sein Wasser kocht auch bei 100 °C.
wann Wasser kocht, ist davon abhängig, wie hoch man "wohnt" :-P
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
10.05.2019 um 08:57 Uhr
Zitat von UweGri:

Guten Abend liebe ITler!
Hallo,

Mein Festnetzanschluss der Telekom wird zwangsweise auf VoIP umgestellt.
Das ist nunmal so. Die alte Technik wird langsam abgebaut. Und das bundesweit.

Das neue "Angebot" der Telekom grenzt an Verdummung … Mein Router geht für den neuen Anschluss nicht mehr und ich soll entweder je Monat 5 EUR für einen untauglichen Router zahlen (5*12*5 Jahre = 300 EUR) oder mir einen brauchbaren zu ca. 180 EUR selbst kaufen. Zwei Anrufe haben nur Starrsinn ergeben
Ist auch deren gutes Recht. Entweder Du mietest ein Gerät vom ISP, oder kaufst Dir selbst eines. Es gibt doch freie Routerwahl.

Nach einiger Recherche bin ich auf ein brauchbares Angebot von 1und1 gestoßen: Mit guten Router (Homeserver plus) zu 35 EUR im Monat (mein jetziger Telekom Preis) und die ersten 12 Monate zu 10 Euro.

Klingt gut, Anschluss wäre an Adresse verfügbar. DSL 16

Frage: Wie ist Eure Erfahrung mit 1und!?
Wie schon geschrieben, 1und1 sind nur Reseller. Da steckte je nach Wohngebiet Telekom, Vodafone oder gar Telefonica dahinter. D.h. wenn Störungen auftreten, reichen die das an den Anbieter weiter.
Wenn alles funktioniert, sind alle glücklich. Wenn es Probleme gibt, sind alle am jammern. Ich bin jetzt seit fast 20 Jahren Kunde bei der Telekom.
Ja Anfang des Jahres gab es Probleme und es hat eine Zeit gedauert, bis diese bereinigt wurden. Aber die Jahre davor hatte keine Probleme.

Fals falsche Rubrik, bitte verschieben - Danke!
Das kannst Du auch selber machen.

Danke!

Uwe
Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
10.05.2019 um 09:03 Uhr
Moin,

entgegen der Meinung mancher läuft mein 1&1 Anschluß privat völllig problemlos. In den mittlerweile über 10 Jahren hatte ich 2 Ausfälle, die ich bemerkt habe. Einer davon war damals der große DNS-Server-Ausfall und beim anderen Mal hatte ein Bagger ne Leitung getroffen.

Seit die Telekom FTTC bei uns ausgebaut hat, gibt es bis zu 100MBit. Doch wie bei allen Anbietern schwankt die Leistung stark.
Die von mir gebuchten 50/10MBit kommen meistens mit 45/11MBit bei mir an. Es gibt aber auch Schwankungen bis runter auf 16MBit, abhängig von der Tageszeit. Das hat aber nichts mit 1&1 zu tun, sondern ist der Backbone-Struktur geschuldet.

Bevor jetzt wieder einer schreit: Ich persönlich halte nichts von FTTH, solange man den Bedarf nicht hat (eigener Webserver Zuhause, extrem streamingsüchtige Kids, etc.).

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
10.05.2019 um 09:06 Uhr
Zitat von csw:

Moin,

solange es keine Probleme gibt....
Aktueller Fall bei einem Freund.
Freitag gegen 12:00 kein Telefon und Internet.
FB von 1und1 blinkt.
Halt DSL Sync verloren. Kommt mal vor. Dumm nur das der Sync zw. die Verbindung nicht mehr aufgebaut / reconnected wird.
Um einen Defekt der Box auszuschließen andere Box versucht, auch keine Verbindung.
Gegen 13:00 1und1 Hotline angerufen.
Nach 15 Minuten Warteschleife geht jemand ran.
Am Dienstag Termin für Technikerbesuch (kam mir etwas seltsam vor, normalerweise ist das immer die letzte Option) .
Hm, normalerweise wird die Leitung resetted. Können die das bei 1und1 nicht?

Das Ende der Geschichte reiche ich nach, ich war aus der Nummer dann raus.

Gruß
CSW
Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
10.05.2019 um 09:30 Uhr
Zitat von Penny.Cilin:
Hm, normalerweise wird die Leitung resetted. Können die das bei 1und1 nicht?
Nö, dass kann nur der Technologie-Anbieter
Also meldet 1und1 eine Störung an z.B. Vodafone und die machen das dann, wenn sie mir ihren eigenen Kunden durch sind...
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
10.05.2019 um 09:40 Uhr
und: WILL man das? wenn ich mir grad vorstelle: Vor 10 Jahren (2009), das müsste noch so ziemlich Anfang von DSL gewesen sein. So 2-6 mBit.... Wenn man extra zahlt dann "Fastpath".... Wenn ich mir vorstelle man hätte zu der Zeit gesagt "Aber ich will diesen Anschluss jetzt für 10 Jahre garantiert so haben" - HF&GL, heute würde man den Provider dann anflehen aus der Nummer rauszukommen um nen "normalen" Anschluss zu bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.05.2019, aktualisiert um 09:46 Uhr
Zitat von Kraemer:

Frage: Wie ist Eure Erfahrung mit 1und!?
Schulnote 4-

Ich würde eine 5 vergeben.


Zitat von Pjordorf:
Er kann aber auch nicht Hexen und sein Wasser kocht auch bei 100 °C.
wann Wasser kocht, ist davon abhängig, wie hoch man "wohnt" :-P

oder wie tief

Und was man darin kocht, hat auch Auswirkungen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
10.05.2019 um 09:51 Uhr
Zitat von Looser27:

Moin,
Moin,

entgegen der Meinung mancher läuft mein 1&1 Anschluß privat völllig problemlos. In den mittlerweile über 10 Jahren hatte ich 2 Ausfälle, die ich bemerkt habe. Einer davon war damals der große DNS-Server-Ausfall und beim anderen Mal hatte ein Bagger ne Leitung getroffen.
Wie bereits geschrieben: Wenn alles funktioniert sind alle glücklich. Wenn es Probleme gibt, schlägt das in Hass um. Und da ist es egal um welchen Provider es geht, ob es Festnetz/DSL oder Mobilfunk betrifft.

Seit die Telekom FTTC bei uns ausgebaut hat, gibt es bis zu 100MBit. Doch wie bei allen Anbietern schwankt die Leistung stark.
Die von mir gebuchten 50/10MBit kommen meistens mit 45/11MBit bei mir an. Es gibt aber auch Schwankungen bis runter auf 16MBit, abhängig von der Tageszeit. Das hat aber nichts mit 1&1 zu tun, sondern ist der Backbone-Struktur geschuldet.
Das ist jetzt auf 1und1 bezogen, richtig? Wobei meines Wissen nach bekommt man sowieso nicht die volle Bandbreite, weil eine gewisse Kapazität Steuerung/Signalstärke benötigt wird. Aber das kann eine Telekomtechniker besser erklären.

Fakt ist, ich habe einen Telekomanschluss mit VDSL 100/40 MBit und die Bandbreite ist durchgehend bei 95/38 MBit. Und laut Vertrag kann ein Fallback auf 50/10 MBit stattfinden. Und das ist KEINE gesharte Leitung, wie es bei den Resellern üblich isst.
Gruß

Looser
Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: 107235
10.05.2019 um 10:31 Uhr
Selten so viel Blödsinn gelesen und Unwissenheit. Wenn man keine Ahnung hat...

Die Reseller-Anschlüsse werden genau so zügig entstört wie die eignen. Die Betreiber zahlen Strafen und haben Auflagen. Es kann immer vorkommen, dass es länger dauert, das ist die Ausnahme...

Ansonsten suche dir deinen Tarif, oder gucke beim Wettbewerb. Alle mieten den gleiche Draht und etwas weiter "hinten" im Netz, wird es Provider-Spezifisch.

Fritzbox kaufst du dir bei Kleinanzeigen. Bitte mit 17 oder gar 35er Profil Support kaufen.

Oder gucke Mal bei O2, da bin ich sehr glücklich.
Bitte warten ..
Mitglied: Ganzjahresgriller
10.05.2019 um 10:49 Uhr
O2 - ja, wenn man etwas masochistisch veranlagt ist
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.05.2019 um 10:50 Uhr
Zitat von 107235:

Oder gucke Mal bei O2, da bin ich sehr glücklich.

Gegen den Teufel hilft der Beelzebub ungemein.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.05.2019, aktualisiert um 10:56 Uhr
Zitat von 107235:

Die Reseller-Anschlüsse werden genau so zügig entstört wie die eignen. Die Betreiber zahlen Strafen und haben Auflagen. Es kann immer vorkommen, dass es länger dauert, das ist die Ausnahme...

Das ist nicht das Problem, sondern das Problem sind die "längeren Dienstwege" bei Störungen: Dein Ansprechparftner ist der Reseller und der erst kann bei dem Leitungsinhaber (oft die Telekom, manchmal auch andere) die Störung einkippen. Und der "Rückweg" geht auch fast immer über den Reseller. Du hast also einfach durch die "Organisationstruktur" allerin schon Verzögerungen.

Und dann kommt natürlich noch die Servicequalitäte des Resellers dazu.

lks

PS: Zumindest bei 1und1 hatte ich öfter mal auch das Gefühl, daß die Telekom als Generalausrede für die Servicequalität von 1und1 herhalten mußte, wobei ich nicht ausschließen will, daß es da auch mal tatsächlich so war.
Bitte warten ..
Mitglied: Windows10Gegner
10.05.2019 um 11:15 Uhr
Für ADSL2+ (bis 24MBit/s) kann jedes ADSL-Modem genutzt werden (bis 6MBit/s). Wenn dein aktuelles Modem (im "Homeserver (Fritzbox eingebaut)") ADSL(2+) kann geht es auch am neuen Anschluss. Eventuell geht dann kein Annex J, dann ist aber nur der Upload nicht so schnell. Nutzbar ist es trotzdem. Wenn es ein Hybrid-Anschluss ist (LTE+ADSL) dann muss es ein Speedport sein.

Selbst mit einem Arcor-Modem kann man noch einen Sync bei der T-Com mit 6MBit/s bekommen.
Ergo hat dir die T-Com Blödsinn erzählt.
Was hast du aktuell für ein Gerät?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.05.2019 um 11:25 Uhr
Hallo,

Zitat von Kraemer:
wann Wasser kocht, ist davon abhängig, wie hoch man "wohnt" :-P
Es gibt aber noch nicht Häuser die so hoch sind das das Wasser im obersten Stock schneller kocht als im Keller. Das wird allerdings irgendwann mal so sein. Pro 300 meter Höhe sinkt der Siedepunkt um 1 (Ein) °C (Faustregel).

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Kraemer
10.05.2019 um 11:28 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Es gibt aber noch nicht Häuser die so hoch sind das das Wasser im obersten Stock schneller kocht als im Keller.
sicher? https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_h%C3%B6chsten_Hochh%C3%A4user_de ...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.05.2019 um 11:33 Uhr
Hallo,

Zitat von Penny.Cilin:
Hm, normalerweise wird die Leitung resetted. Können die das bei 1und1 nicht?
Nee, warum soll die Strasse schon wieder aufgebuddelt werden? Wenn dann wird die Elektronik am Providerende zurückgesetzt, in der Hoffnung das dann auch das Endbenutzergerät sich wieder an die Norm hält . Ein Kabel/Leitung kann nicht zurückgesetzt werden, ist ja nur Kupfer So als wie man sagt das du nach einen Herzkasper resetet wirst.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Kraemer
10.05.2019 um 11:43 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Ein Kabel/Leitung kann nicht zurückgesetzt werden, ist ja nur Kupfer
mit dem zurücksetzen der Leitung wird umgangssprachlich das Neustarten der letzten aktiven Komponente des Netzbetreibers bezeichnet.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.05.2019 um 11:47 Uhr
Hallo,

Noch. Es wird aber kein Techniker die Antennen raufklettern um sein Kaffeewasser zu kochen. Und somit ist die zur Zeit höchste stelle dazu ca. 168 Etagen was auch nur einen Teil der gesamten Höhe einnimmt. Es wird gern die Höhe angegeben, aber die durch die Anzahl der nutzbaren Etagen nicht. Denn es gibt kein Wohnung oder so am höchsten Punkt eines Wolkenkratzers. Der ist teilweise bis zu 1/3 Tiefer als die Höhe. Und somit selbst mit einer guten Stoppuhr eher nicht wirklich messbar wann dein Kaffeewasser dann kocht Vielleicht hat durch diese ungenauigkeit ein D. Trump seine Fake News her

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.05.2019 um 11:51 Uhr
Hallo,

Zitat von Kraemer:
mit dem zurücksetzen der Leitung wird umgangssprachlich das Neustarten der letzten aktiven Komponente des Netzbetreibers bezeichnet.
Schon klar. Siehe auch meine

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: TomTomBon
10.05.2019 um 11:52 Uhr
Moin Moin,

Ich bin 1&1 Kunde, da Ich früher Versatel Kunde war.

Hatte jetzt am 30 April Mittags eine Störung.
Am 03.05 Nachmittags, halb 4, lief es wieder.

Ja, die Hotline war qualitativ durchmischt.
Ja, Ich hatte schneller mitbekommen als ich Meldung hatte das die Leitung lief.
Auch wenn WLAN aus war da Ich nicht mit WLAN+UMTS im Handy fahre mit meinem 500MB vertrag

Abend^s, 18:30, rief der Telekom Techniker für einen letzten Test an, da aber mein Anschluss lief war es für ihn ok.


Meine Mitbewohner gingen die Wände hoch weil so lange kein Internet...
Aber für mich ist es akzeptabel.
Für meinen normalen 50MB Anschluss.

So long
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
10.05.2019 um 12:32 Uhr
Hallo,


Zitat von Pjordorf:

Hallo,

Zitat von Kraemer:
wann Wasser kocht, ist davon abhängig, wie hoch man "wohnt" :-P
Es gibt aber noch nicht Häuser die so hoch sind das das Wasser im obersten Stock schneller kocht als im Keller. [...]
Gruß,
Peter

Doch gibt es. Faktisch ist das bei jedem Haus mit Keller so, nur bist Du wahrscheinlich nicht in der Lage den Unterschied zu messen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.05.2019 um 12:56 Uhr
Hallo,

Zitat von St-Andreas:
Doch gibt es. Faktisch ist das bei jedem Haus mit Keller so, nur bist Du wahrscheinlich nicht in der Lage den Unterschied zu messen.
Den Keller mit 400 meter Tiefe will ich sehen und reicht mein Bosch GLM 30 Professional nicht dafür? Und wir reden von Keller, nicht Bergwerksschächte...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
10.05.2019 um 12:57 Uhr
Und du glaubst auch das der Zitronenfalter zitronen faltet, oder? Klar - es SOLLTE so sein... Es sollte schließlich auch so sein das ich z.B. mitm Telekom-Techniker einen Termin habe und der den auch einhält, oder? Wenn nur plötzlich ne Firma mit X Leuten ne Störung hat bleibt mein Termin trotzdem liegen...

Natürlich - wenn dir als Reseller die Telekom sagen würde "Techniker kam nicht weil wir nen Auftrag vorher gegeben haben" würdest du auch ne Strafe bekommen können... Was machst du aber wenn der Techniker im Stau stand, ne Autopanne hatte oder sonstwas war? Kann man alles eh nicht nachvollziehen - denn grad beim Stau war der Techniker halt grad wohl zufällig auf der Strasse wo nen Stau entstanden ist und konnte nich mehr umdrehen.

Aber natürlich sind die alle ganz neutral und würden nie zuerst den haupt-geldgeber unterstützen...
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
10.05.2019 um 14:34 Uhr
Zitat von UweGri:

Telekom bastelt hier auf Glasfaser, Stand unbekannt, Ende Ausbau unbekannt. Anschlußumstellung war für 2018 angekündigt.


Dann nimm 1&1 OHNE Vertragslaufzeit mit einer neuen eigenen Fritzbox und warte den Ausbau ab.
In einem halben Jahr bist Du dann Neukunde bei der Telekom und kannst die Neukundenkonditionen mitnehmen.

https://dsl.1und1.de/dsl-ohne-vertragslaufzeit

3 Monate Kündigungsfrist bei o.g. Tarifen finde ich fair.
Lass Dich bei einer Störung nicht dazu überreden, bei der Telekom anzurufen oder in der Telekom-Community zu fragen. Sag 1und1 klip und klar, dass 1und1 der Vertragspartner ist und kein anderer und dass die sich kümmern sollen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
10.05.2019 um 17:52 Uhr
Zitat von Windows10Gegner:

Für ADSL2+ (bis 24MBit/s) kann jedes ADSL-Modem genutzt werden (bis 6MBit/s). Wenn dein aktuelles Modem (im "Homeserver (Fritzbox eingebaut)") ADSL(2+) kann geht es auch am neuen Anschluss. Eventuell geht dann kein Annex J, dann ist aber nur der Upload nicht so schnell. Nutzbar ist es trotzdem. Wenn es ein Hybrid-Anschluss ist (LTE+ADSL) dann muss es ein Speedport sein.

Selbst mit einem Arcor-Modem kann man noch einen Sync bei der T-Com mit 6MBit/s bekommen.
Ergo hat dir die T-Com Blödsinn erzählt.
Was hast du aktuell für ein Gerät?

Diese Aussage ist definitiv falsch! Es mag Modems geben, die über ein entsprechendes Update Annex J-fähig werden, wenn auch mit Einschränkungen, aber ein Modem, was nur für Annex B gedacht ist, wird an einem Annex J-Anschluss niemals synchron.
Bitte warten ..
Mitglied: UweGri
10.05.2019 um 22:04 Uhr
Also liebes Forum - ganz herzlich Dank für Eure Infos!

Ich bin nicht der supergeizig Anbieter Sucher, ich mal Qualität! Deshalb bin ich auch noch bei der Telekom, obwohl mir da fast jeder in meinem Umfeld den Vogel zeigt. Wofür ich seit Jahren 35 bezahle, zahlen Andere 20 im Monat.

Leider gibt es in der Familie seit sehr langer Zeit einen Menschen der sehr krank ist und das ist extrem teuer! Diese Krankheit heilt nicht sondern wird mit dem Tod enden. Das kann heute Nacht sein oder in 5 Jahren, kein Arzt kann das sagen. 200 sind hier für uns ne Menge Holz, ist halt so.

LKS hast Du schlechte Laune? Wenn Du ein Auto kaufst und nach 5 Jahren bastelt der Anbieter etwas, dass Du es nicht mehr nutzen kannst, würdest Du einfach ein Neues kaufen?

Für mich ist das so: Jetzt gemittelt 4 MB, nach der Umstellung die mich ne Menge Knete kosten soll, selbe Leistung.

Mir ist das Dilemma mit den Resellern bewusst, DARUM hatte ich ja das teure Telekomangebot!

Danke an Alle! Kennzeichne als gelöst. Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: fboy33
13.05.2019 um 14:48 Uhr
Das stimmt nicht, die Hotline von 1und1 können den Port selbst reseten! Bei mir zwei mal Geschenken. Ich bin mit dem Service von 1und1 zufrieden, habe einen Business-Anschluss mit 50.000.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.05.2019 um 14:53 Uhr
Zitat von fboy33:

Das stimmt nicht, die Hotline von 1und1 können den Port selbst reseten!

Das kommt drauf an, bei welchem Provider 1und1 die Leitung gemietet hat und was für ein Anschluß das ist. Nicht immer haben de 1und1-Supporter diese Möglichkeit.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
13.05.2019 um 15:57 Uhr
Zitat von fboy33:

Das stimmt nicht, die Hotline von 1und1 können den Port selbst reseten! Bei mir zwei mal Geschenken. Ich bin mit dem Service von 1und1 zufrieden, habe einen Business-Anschluss mit 50.000.

Das Stichwort hier ist "Business-Anschluss".
Da sind alle Anbieter viel netter und schneller als bei Home.
Ich nutze auch Privat 2 Business-Anschlüsse (Kabel + vDSL)

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Pegasus37
13.05.2019 um 21:09 Uhr
Klar können wir einen Portreset setzen. Da ist es ganz egal, ob die Leitung von DTAG ist oder VoFo. Telefonica-Leitungen sind bei 1&1 nicht mehr geschaltet, vereinzelt kommen noch QSC-Leitungen vor, aber die werden nach und nach auch umgestellt und auf andere Carrier geschaltet.
Gruss
Einer der Mausschubser von 1&1
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
14.05.2019, aktualisiert um 08:56 Uhr
Moin,

und weil wir gerade dabei sind, auch wenn es etwas Offtopic ist, betrifft aber 1und1 und zwar Mobiltarif.

Derzeit hat meine Frau Probleme mit den Handyempfang. Problem liegt bei Telefonica, weil diese bei uns im Ort ein Antennenmast von Telefonica defekt ist und diese die Reparatur / Austausch nicht auf die Reihe bekommen. Meine Frau hat sich schon mehrfach bei 1und1 beschwert, das diese der Provider ist. Nun, 1und1 kann nichts dafür, weil der Carrier Telefonica Schaisse ist.

Dumm nur, dass das Handy meiner Frau ein Diensthandy ist, und Sie darauf angewiesen ist.

Man sieht nicht immer ist der zuständige Provider das Problem, sondern die Kette des ganzen.

[Edit]Rechtschreibkorrektur

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
14.05.2019 um 09:02 Uhr
Das ist natürlich korrekt - nur: Als Kunde soll/muss/braucht mich das nicht zu interessieren... Dafür habe ich einen Vertrag ja dann mit Dienstleister XYZ und nicht mit Telefonica, Telekom, Vodafone usw. Und genauso wie den Provider es ja vermutlich nicht interessieren wird ob ich ggf. diese Woche das Geld für ne Auto-Repa benötigt habe und deshalb nich zahlen kann (das SOLL/darf/muss den auch nicht kümmern) muss man als Kunde eben erwarten können das der Dienstleister seine Leistung bereitstellt...

Können die das nicht - ist ja kein Problem, man kann ja auch mal nen Monat auf die Gebühren verzichten ;).

Sorry, aber ich kann das von den ganzen Dienstleistern langsam nicht mehr hören... Ja, WIR können da ja nix für. Ich denke der ein oder andere hat hier ja von seiner Seite auch wieder mit Kunden zu tun... Und, würde es da nen Kunden interessieren dass das Telefon nicht ging weil der Dienstleister vom Dienstleister nicht wollte? Vermutlich eher nicht... Nur das DER Kunde dann eben ggf. nen Ausfall in Rechnung stellt oder sich einfach nen anderen Dienstleister nutzt - da kommt aber keiner von 1&1, Telekom, Vodafone oder sonstwem auf die Idee und sagt "oh, unser Fehler, wir zahlen den Ersatz..."
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
14.05.2019 um 09:08 Uhr
Zitat von maretz:

...da kommt aber keiner von 1&1, Telekom, Vodafone oder sonstwem auf die Idee und sagt "oh, unser Fehler, wir zahlen den Ersatz..."
Das stimmt so nicht. Meine Frau bekommt für den Zeitraum eine entsprechende Gutschrift. Manche Dienstleister sind so kulant. Habe ich auch schon bei der Telekom erlebt.

Das sind anscheinend aber Ausnahmen.

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: VGem-e
15.05.2019 um 13:13 Uhr
Servus,

kann @Penny.Cilin bislang zustimmen, da ich mit einer weiteren SIM über Telefonica Kunde bei 1&1 bin und meine 2 kleinen Anfragen (ok, nichts Technisches) vom Support kompetent und zügig bearbeitet wurden.

Gruß
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Hyper-V Server vs Datacenter?
holliknolliFrageWindows Server19 Kommentare

Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem - kostenlosen - Hyper-V-Server? Ich meine, warum teure Lizenzen für Datacenter zahlen, wenn ...

Server
Kein Zugriff auf NAS bei DS Lite
martingerdesFrageServer14 Kommentare

Hallo liebe Gemeinde, dieses Thema kennen wahrscheinlich viele und ich selbst habe schon viele Forenbeiträge zu diesem Thema gelesen. ...

Server-Hardware
Konfiguration und Stromverbrauch ML350 Gen10
kosta88FrageServer-Hardware14 Kommentare

Hallo, ich versuche mal zu berechnen was ein ML350 verbrauchen würde. Ich weiß dass es von der Konfiguration und ...

Grafikkarten & Monitore
Grafikkarte kaputt? Hier muss noch etwas hin, weil der andere Titel schon vergeben ist :)
Sir.classicFrageGrafikkarten & Monitore12 Kommentare

Hallo an alle, ich habe einen selbst gebauten PC und mein Problem ist, dass meine Monitore regelmäßig (alle 3h) ...

LAN, WAN, Wireless
Spanning Tree Probleme
predator66FrageLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Hallo, wir haben hier eigenartige Spanningtree Probleme, die wir zur Zeit nicht gelöst bekommen: New Root Port MAC ist ...

Notebook & Zubehör
Business Support HP, Dell, Lenovo etc
fuzzyLogicFrageNotebook & Zubehör10 Kommentare

Moin, ich arbeite derzeit fast ausschließlich mit HP und frage mich wie es auf Support Baustelle bei anderen Herstellern ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL

Erfahrung bei Telekom ISDN Kündigung und DSL bei 1und1

gelöst vBurakFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo, ein Kunde steht davor, dass in den nächsten Wochen seine ISDN-Leitung bei der Telekom gekündigt wird. Diese wird ...

Weiterbildung

Erfahrung Arbeitgeber

wissbegierig19FrageWeiterbildung5 Kommentare

Servus Zusammen, bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Da ist mir Xelaned in München aufgefallen. Hat ...

DSL, VDSL

1und1 Vertrag Wiederuf

gelöst 134193FrageDSL, VDSL7 Kommentare

Hallo, so wie ich dass bei 1und1 hilfe center sehe Dienstleistungsverträgen (DSL) beginnt mit Abschluss des Vertrags. Lächerlich, weil ...

Windows Server

Erfahrung Server 2019

fautec56FrageWindows Server11 Kommentare

Hallo zusammen, ich muss mich kurzfristig entscheiden, ob wir nun auf Server 2016 oder 2019 umstellen. Wer hat den ...

Netzwerkmanagement

Erfahrung mit NetBox?

DaniFrageNetzwerkmanagement9 Kommentare

Guten Abend all, wir nutzen für DCIM & IPAM eine Eigenentwicklung. Wie so oft, gab es zu dem damaligen ...

LAN, WAN, Wireless

Unify AP Erfahrung?

gelöst opc123FrageLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo, ich habe mal paar Unify AP pro angeschafft. Finde diese von der Verwaltung sowie Leistung nicht schlecht. Was ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT