Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst ESXI 6.0 Absturz Hardwarefehler. Hilfe bei der Fehlersuche

Mitglied: zeroblue2005

zeroblue2005 (Level 2) - Jetzt verbinden

08.11.2019, aktualisiert 07:20 Uhr, 587 Aufrufe, 9 Kommentare, 1 Danke

Hallo Zusammen,

einer meiner Standalone ESXI macht mir sorgen. Hier scheint ein Hardwarefehler vorzuliegen. Dieser stürzt seit gestern gerne mal immer wieder in Regelmäßigen Abständen ab. Heute Morgen hatte ich dann diese Meldung:

k1600_20191108_062547 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ist die Interpretation richtig? VM-214 löste den Fehler aus und Auslöser war die CPU? Dann sollte ich die wohl mal tauschen...

Ich hatte bereits letzte Woche das Mainboard getauscht und den RAM getestet, der RAM war OK!

Kurz noch zur Info VM-2014 läuft beinhaltet die USV Steuerungssoftware für Shutdown! ESXI! Ausgelöst haben kann die eigentlich nicht... aber man weiss ja nie...

Danke für euere Hilfe...
Mitglied: Spirit-of-Eli
LÖSUNG 08.11.2019, aktualisiert um 07:57 Uhr
Moin,

den Grund kann ich dir nicht nennen.
Nur bevor ich die CPU tausche, würde ich die entsprechende VM auslagern oder einfach ausschalten.
Danach weißt du, ob es an der VM liegt.

Gruß
Spirit
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
08.11.2019, aktualisiert um 08:01 Uhr
Ja, genau so gehe ich jetzt vor! Ich lasse den ESXI jetzt erst mal ohne eingeschaltete VMs laufen und nach ein paar Stunden dann immer eine VM einschalten, zuletzt dann die betroffene VM. Mal sehen was passiert!
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
LÖSUNG 08.11.2019 um 12:05 Uhr
Moin,

siehe https://kb.vmware.com/s/article/1005184?lang=de

"Bei Machine Check Architecture handelt es sich um einen Mechanismus innerhalb einer CPU, mit dem Hardwareprobleme erkannt und gemeldet werden können. Wenn ein Problem erkannt wird, wird eine Maschinenprüfausnahme (Machine Check Exception, MCE) ausgegeben. Falls eine MCE ausgegeben und ein violetter Diagnosebildschirm angezeigt wird, ist ein Hardwareproblem die Ursache. Es gibt keine andere Möglichkeit, eine MCE zu generieren."
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
LÖSUNG 08.11.2019, aktualisiert um 12:59 Uhr
doch, und zwar in dem man von der VMware Version zu neue und nicht unterstützte Betriebsysteme verwendet. Auch die Windows 10 Updates können solche Dinge in sich tragen, ab einer bestimmten Buildnummer MUSS man die dazugheörigen Patches von VMware einspielen und alle 6 Monate kommt ein neuer Build.

Die allererste Maßnahme hier ist erstmal das ESXi hochzupatchen - die Patches kriegt man auch als Inhaber der kostenlosen Lizenz, die CU-Pakete nicht und das manuelle Patchen mit dem Putty oder einer anderen SSH Shell macht nicht so wirklich Spaß aber es geht. Besser mal ein 6.7 herunterladen, auf nem USB Stick zum Booten bringen und schauen ob die lila screens noch kommen oder nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
08.11.2019 um 16:22 Uhr
Hi Zusammen,

ich habe die CPU heute Mittag getauscht. Danach jede Stunde eine VM gestartet. Seither läuft er stabil.

...Mit Speck hat schon Recht, mit den Patches. Nur kann ich den ESXi leider nicht weiter patchen, weil die Hardware dann nicht mehr unterstützt wird. Dafür ist die Hardware einfach schon zu alt. Hatte ich schon mal probiert. Das kam auch von jetzt auf gleich und auf dem Host laufen nur Maschinen bis 2012 R2.

StefanKittel, danke für den Hinweis, dass hat mir geholfen.

Danke an alle...
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
09.11.2019, aktualisiert um 19:30 Uhr
Hi,

es kann natürlich die CPU gewesen sein, halte ich aber auch für eher unwahrscheinlich.
Hast Du nicht noch irgendwelchge Logeinträge in der USV-VM?
Wie ist die USV mit der VM verbunden (LAN, USB oder seriell)?
Es könnte auch bspw. eine durchgereichte USB-Verbindung sowas auslösen. Oder die USV geht in den Testmodus und reißt den ganzen Server mit runter. Welche USV ist das und welche VM/software(version) verwendest Du da?
Auch eine falsche Treiber/Firmware-Kombination des Storage-Controllers, Netzwerkcontrollers oder sonstiger Erweiterungskarten (bzw. onboard Komponenten) kann sowas auslösen.
In Deinem Screenshot des PSOD sieht man eigentlich, dass der VMWare-Kernel eine Uptime von über 16 Tagen (genauer 16 Tage 15 Stunden 3 Minuten und rund 44 Sekunden) hatte. Das deckt sich irgendwie nicht mit Deiner Aussage "Dieser stürzt seit gestern gerne mal immer wieder in Regelmäßigen Abständen ab." Oder was genau ist abgestürzt (die VM(s), der komplette Host oder was)?

Auch könnten Kühlungsprobleme die Ursache sein oder ein nicht ordentlich montierter CPU-Lüfter. Des weiteren wäre möglich, dass ein falsches Power-Profil in der Host Konfiguration bzw. im BIOS den PSOD ausgelöst hat.

Du könntest auch mal ein Ziel für den Diskdump konfigurieren, um der Ursache auf den Grund zu gehen.
BIOS des Mainboards, Firmware von Controllern/NIC sollten aktuell und die passenden Treiber im ESXi eingebunden sein.
Du könntest auch mal Deine Hardwarekonfiguration auflisten.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
10.11.2019 um 14:33 Uhr
Hallo Cykes,

danke für den Hinweis! Stimmt, die VM-214 habe ich jetzt erst mal ausser acht gelassen. Das ist sicherlich nicht gut! Derzeit läuft der ESXI mit allen VMs, jedoch ohne durchgeschliffen USB Kabel für die USV. Testmodus der USV ist es nicht. Die Software ist: apcupsd die auf einer kleinen VM Win 7 läuft. Dies lokal ohne Gateway und DNS. Leider läuft die Software nur unter Win-7.

Ich werde das morgen früh merken, ob das evtl. das USB war und werde berichten....
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
10.11.2019, aktualisiert um 16:33 Uhr
Zitat von zeroblue2005:
Derzeit läuft der ESXI mit allen VMs, jedoch ohne durchgeschliffen USB Kabel für die USV.
Und da meckert der apcupsd in der VM nicht? Oder läuft die VM-214 ebenfalls nicht?
Die Software ist: apcupsd die auf einer kleinen VM Win 7 läuft. Dies lokal ohne Gateway und DNS. Leider läuft die Software nur unter Win-7.
Das ist nicht ganz korrekt, meine Erfahrungen mit dem apcupsd habe ich ausschließlich unter Linux gemacht, mit unterschiedlichen Ergebnissen. Teilweise wurden falsche Werte (Temperatur, Last etc.) von der USV zurückgeliefert und man musste manuell in der Konfigurationsdatei herumhantieren. Wenn das USV-Modell vollständig unterstützt wurde, lief er jedoch relativ problemlos.

Aber warum verwendest Du nicht die Software zum USV-Modell (welches?) von APC/Schneider Electric (unter Windows in dem Fall Powerchute) oder die vorgefertigte VMWare VM von APC?

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
11.11.2019 um 07:53 Uhr
...natürlich meckert er . Ich hatte doch oben geschrieben, dass die Maschine läuft, jedoch ohne durchges. USB. Ich wollte ja erst mal den ganzen ESXI Schritt für Schritt prüfen und habe ihn daher erst mal mit der neuen CPU ein paar Tage laufen lassen. Jetzt habe ich ihn gerade runtergefahren und wieder ins Regal gestellt. Nun lasse ich ihn ein paar Stunden mit allen VMs laufen. Danach stecke ich wieder das USB-Kabel ein und dann bin ich gespannt!

Ich muss dir ehrlich sagen, ich weiss garnicht mehr warum ich damals apcupsd eingesetzt habe (8 Jahre) ? Das hatte irgendeinen Grund... Aber die Software erkennt die USV bzw. Modell schon richtig und die Werte stimmen auch! läuft auch sehr stabil. Sehe jetzt auch keinen Grund hier was zu ändern. Das Modell ist APC/IBM 1001. Hatte ich mal aus Restbestand der Bundeswehr eingekauft.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Vmware
Absturz ESXI 5.1
gelöst Frage von zeroblue2005Vmware7 Kommentare

Hallo Zusammen, heute Nacht ist mir wohl ca. um 5-6 Uhr mein ESXI abgestürzt! Ich dachte erst, dass es ...

Vmware
ESXi 6.0 Host Shutdown
Frage von geforce28Vmware3 Kommentare

Hallo Leute, ich habe in einem ESXi 6.0 Host, der durch VCenter 6.0 verwaltet wird unter "konfiguration" -> "VM ...

Vmware
ESXi 6.0 RAM Nutzung
gelöst Frage von ValexusVmware3 Kommentare

Hallo, wir haben in einer Außenstelle einen ca. 1 Jahr alten ESXi 6.0 Server von Fujitsu stehen. Von den ...

Vmware
VMWare Esxi 6.0 auf Nuc5
gelöst Frage von PolarweltVmware4 Kommentare

Hallo Zusammen, ich möchte mir ein kleine Esxi-Umgebung aufbauen. Ich habe die letzten Wochen schon einiges gelesen, viele haben ...

Neue Wissensbeiträge
Verschlüsselung & Zertifikate

Extended Validation Certificates are (Really, Really) Dead

Information von Dani vor 21 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Moin all, sehr interessanter Artikel zu EV SSL/TLS- Zertifikate von Troy Hunt: Gruß, Dani

Humor (lol)
Das IoT wird schlimmer
Erfahrungsbericht von Henere vor 3 TagenHumor (lol)8 Kommentare

Nun auch schon über den WSUS:

Sicherheit

Win10 1809 und höher erlauben nun das Sperren und Whitelisten von bestimmten Geräten

Tipp von DerWoWusste vor 3 TagenSicherheit1 Kommentar

Vor 1809 konnten nur Geräteklassen gesperrt werden, nun können endlich einzelne Device instance IDs gewhitelistet werden (oder andersherum: gesperrt ...

Windows 10

Hands-On: What is new in the Windows 10 November 2019 Update?

Information von DerWoWusste vor 4 TagenWindows 10

Die wenigen (aber zum Teil interessanten) Neuheiten werden in diesem Video sehr schnell erklärt und vorgeführt.

Heiß diskutierte Inhalte
Mac OS X
Mac Startfehler: Too many corpses created
Frage von winlinMac OS X24 Kommentare

Seit meinem letzten update komme ich nach der Anmeldung nixht mehr weiter. Der Fortschrittsbalken nach der Anmeldung geht bis ...

Server
Suche günstigen Server für erste Schritte mit Microsoft Windows Server 2016 + Exchange
gelöst Frage von vodaviServer19 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem preiswerten, aber guten Server. Mir geht es darum, dass ich ...

Schulung & Training
Was sollte man im Helpdesk bzw Service Desk 1st Level wissen
Frage von loubertSchulung & Training14 Kommentare

Hallo zusammen, ich fange demnächst in einem IT-Systemhaus meinen neuen Job im IT-Helpdesk (UHD), 1st Level (für externe Kunden,) ...

Windows XP
Zugriff auf WindowsXP-Freigabe nur per Eingabeaufforderung möglich
Frage von FA-jkaWindows XP11 Kommentare

Hallo, ich installiere gerade in einer VM WindowsXP; um dort eine "antike" Anwendung zu betreiben. Mit dieser werden historische ...