Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Fortigate 60 hinter DD-WRT Router

Mitglied: elbart0

elbart0 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.03.2010, aktualisiert 20:21 Uhr, 11896 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo zusammen,

folgende Problematik:

Ein Bekannter hat sich eine Fortigate 60 gekauft. Jetzt wollte er das ganze an seinen Privaten DSL Anschluss nutzen. Problem hierbei ist das scheinbar die Fortigate nicht mit Dynamischer IP seitens des ISP arbeiten kann. Jetzt hab ich Ihm vorgeschlagen das er doch die Fortigate an seinen bestehenden DD-WRT Router hängen sollte. Wobei zukünftig sämtliche Clients über die Fortigate ins Web gehen sollen.

Gesagt getan.

Wenn er jetzt die Clients an die Fortigate anbindet kann er zwar den DD-WRT Router pingen aber kein ping bzw. keine Namensauflösung ins Web funktioniert.

1.Frage
Hat jemand evtl. eine andere Lösung für das Problem?
2.Frage
Wenn das so funktionieren würde könnte man dann über einen DDNS Eintrag auf dem DD-WRT Router auf das SSL-VPN(portforwarding usw.) der Fortigate zugreifen?
3.Frage
Hat evtl. jemand so etwas in der Art schon mal gemacht? Wenn ja wie müsste in etwa die config für die Fortigate aussehen?

Danke im voraus!

PS. Rechtschreibung gehört definitiv nicht zu meinen stärken.
Mitglied: brammer
19.03.2010 um 21:11 Uhr
Hallo,

das hängt im wesentlichen davon ab welche Fortigate 60 dein bekannter gekauft hat.
Fortigate 60 a (ADSL) siehe hier, sollte funktionieren.

Fortigate 60b geht anscheinend nicht!
(selber link, beide Geräte sind aufgelistet)

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
19.03.2010 um 22:46 Uhr
Hallo,

ich nehme an, das dein Bekannter eine Fortigate-60 und nicht das neuere Modell Fortigate-60B besitzt.
Welche Firmware ist denn auf dem Gerät installiert? Die aktuellste Version für dei fortigate-60 ist FortiOS 3.00 MR7patch9 (build 753)

Für den Internetzugang kann dein Bekannter die Fortigate direkt an sein DSL-Model anschließen und die Zugangsdaten in der Fortigate unter System --> Network bei dem entsprechenden Interface eintragen.
Alternativ kann er aber auch den DD-WRT-Router für den Internetzugang benutzen, dann muß er ein Transfernetz zwischen dem Router und der Fortigate einrichten. Dabei wird am Router die IP-Adresse der Fortigate als "DMZ-PC" eingetragen, und auf der Fortigate der Router als "Default Gateway"

Jetzt zu deinen Fragen:
1. Siehe oben.
2. Das sollte zu realisieren sein.
3. Beide Varianten wurden bereits mehrfach eingerichtet.

Ich würde Variante A (direkter Internetzugang über die Fortigate) bevorzugen, da das einfacher einzurichten ist. Dein Bekannter benötigt dann einfach nur ein DSL-Modem.

mfg
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
20.03.2010 um 10:27 Uhr
Hi,

setzen ebenfalls Fortigate 60B, 110C aktuell ein. Transfernetz ist für uns lebenswichtig, da Kunden SDSL mit Cisco/ QSC One Hardware haben. Generell kommt die Fortigate damit sehr gut klar. Sonst hätte wir keine Möglichkeit, das Kundennetzwerk zu administrieren.

Beschreib doch mal, wie dei Kumpel vorgegangen ist. Was schon alles unter Network und Firewall eingerichtet ist. Kann nachher mal auf unseren FGs schauen, wo da im einzelnen was zu finden ist. Betrifft dann aber 60B bzw. 110C. Sollte aber größtenteils 1:1 übertragbar sein.

Wo hat er die eigentlich her? Wenn die Gebraucht und aus der Garantie ist, dann wird er vermutlich Virensignaturen, etc. nicht mehr aktualisieren können. Dazu benötigt man Forticare Pakete, die verdammt teuer - für Privatpersonen - sind.

mfg Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: elbart0
21.03.2010 um 21:35 Uhr
Hallo,

danke ersmtal für die schnelle Ersthilfe.

@brammer
Es handelt sich um eine Fortigate-60

@harald21
Auf der Fortigate-60 ist die Firmware Version FortiOS 3.00 MR7patch9 (build 753)

@Crusher79
Soweit ich weis hat er nur auf dem WAN Port 1 eine IP aus dem Netz des DD-WRT Routers eingetragen.
Er hat sich das Ding über eBay ersteigert wegen der SSL-VPN Funktion.

Hab die Config von der Fortigate selber noch nicht gesehen bzw. hatte vorher noch nicht mit den Produkten von Fortinet was zu tun.
Werde mir das ganze morgen mal zu gemüte führen.

Eine Frage hätte ich noch.
Kann die Fortigate-60 mit einer dynamischen IP vom ISP umgehen oder gehen nur statische IP Adressen?
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
21.03.2010 um 21:43 Uhr
Hallo,

die Fortigate kann auf den Interfacen auf verschiedene Arten konfiguriert werden:
1. "Manuell", d.h. manuell eingetragene statische IP
2. "DHCP", d.h. die Fortigate erhält ihre IP über einen DHCP-Server aus dem an diesem Interface angeschlossenen Netzwerk.
3. "PPPoE", d.h. hier muß an das Interface noch ein DSL-Modem angeschlossen werden. Auf der Fortigate sind dann die Zugangsdaten des Providers einzutragen. Man erhält dann von Provider eine IP zugewiesen (entweder dynamisch oder statisch, je nach Vertrag). Hier kann man dann auch einen DynDNS-Account (muß bereits existieren) angeben, um dort die Namensauflösung zu konfigurieren.

Die Fortigate ist zwar relativ einfach zu konfigurieren (wg. dem übersichtlichen Webinterface), das Einrichten eines SSL-VPN ist allerdings eine der schwierigeren Aufgaben.

mfg
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
22.03.2010 um 23:02 Uhr
Bin nocht nicht dazu gekommen, mal kurz zu spicken.

SSL-VPN läuft aber auf sämtlichen "meiner" FG. Ganz so schwierig ist es nicht .Man benötigt nur den FortiClient. Den bekommt man im DL Bereich des Herstellers. Da es über Firma läuft, hab ich ka ob sich jeder dort registrieren und Firmware, Software runterladen kann oder ob man FG vorher registrieren muss.

Mit dem Client ist es relativ einfach. Problematisch sind nur Zertifikate. Aber man kann auch nur mit PSK arbeiten. Hatten kürlich Probleme. Generierstes Zertifikat lief unter Windows, aber Linux und Mac wollten keine Verbindung aufbauen.

mfg Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: elbart0
22.03.2010 um 23:05 Uhr
Hallo,

hat soweit alles bestens funktioniert. War nach euren Tipps relativ einfach.
Hab als erstes die Fortigate direkt ans DSL Modem gehängt.
Danach wollte ich unbedingt meine Idee noch ausprobieren und hat auch sofort funktioniert.

Jetzt steht die Lösung DD-WRT danach Fortigate.

@harald21
Jetzt bin ich an dem schwierigen Punkt angekommen.

1. DynDNS funktioniert
2. Portforwarding auf den SSL-Port der Fortigate müsste nur noch aktiv gesetzt werden

Hab jetzt im Web mehrer Anleitungen zum Thema SSL-VPN (Fortigate Docs usw.) gefunden.
Leider hab ich jetzt noch keine passende Lösung für die X.509 Zertifikate gefunden.
Hat jemand von euch eine kurze Anleitungen zu diesen Thema?
Wenn es sowas gibt würde ich auch eine komplette Lösung nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
23.03.2010 um 14:33 Uhr
Hallo;

hier mal ein Beispiel zur Konfiguration des Transfer-Netzes DD-WRT - Fortigate:

DD-WRT wan-Port: Dyn. IP vom Provider + DynDNS-Namensauflösung
DD-WRT lan-Port: 192.168.2.1
FGT wan-Port: 192.168.2.2
FGT lan-Port: 192.168.10.1

DD-WRT DMZ-PC: 192.168.2.2
FGT default Router: 192.168.2.1

mfg
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: elbart0
23.03.2010 um 16:14 Uhr
Hallo,

vielleicht habt ich das ganze falsch rüber gebracht.
DD-WRT - Fortigate funktioniert perfekt.

Mein Problem liegt jetzt bei dem SSL-VPN.
Hab leider ein problem beim erstellen der X.509 Zertifikate.
Momentan hab ich leider keine Windows PKI zur verfügung zum ausstellen der Zertifikate.

mfg
elbart0
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
OpenVPN mit DD Wrt
Frage von NeckCheckRouter & Routing21 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe mal wieder mich nach einem Jahr dran versucht an meinem DD Wrt Router OpenVPN am ...

LAN, WAN, Wireless
DD-WRT (Auto-)Kanalwahl
gelöst Frage von DonJoeLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hi, ich habe das Problem, dass mein Notebook (WiFi Link 4964AGN), sich (fast) immer nur mit 20Mhz statt 40Mhz ...

Router & Routing
Speedport Hybrid - DD-WRT - OpenVPN ?
Frage von Motte990Router & Routing9 Kommentare

Guten Abend Leute, Ich sitze jetzt seit Stunden an dem Thema OpenVPN am DD-Wrt Router hinter einem Speedport Hybrid. ...

Router & Routing
DD-WRT WDS und VLAN
Frage von dietziRouter & Routing3 Kommentare

Hallo Leute, ich habe 2 WRT54GL, welche miteinander per WDS verbunden sind. Der Aufbau meines Netztes sieht so aus: ...

Neue Wissensbeiträge
Rechtliche Fragen
Unitymedia siegt vor dem BGH
Information von transocean vor 6 StundenRechtliche Fragen3 Kommentare

Moin, lt. einem aktuellen Urteil darf UM Mietrouter seiner Kunden weiterhin in Hotspots verwandeln. Nachlesen kann man das hier. ...

Router & Routing
Der "768k-Day" kommt
Information von LordGurke vor 1 TagRouter & Routing2 Kommentare

Für Leute, die Router mit BGP-Fulltable betreiben vielleicht ein interessanter Hinweis: Die IPv4-Fulltable erreicht voraussichtlich innerhalb der nächsten 2-3 ...

Debian

Partition angeblich voll, dabei aber noch nicht mal zur Hälfte belegt

Anleitung von diemilz vor 1 TagDebian8 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem: Ich habe auf einem physischen Debian Linux Server als ZoneMinder-Server (HP ProLiant ...

Windows 7
Updategängelung auf Windows 10, die zweite
Information von Penny.Cilin vor 6 TagenWindows 73 Kommentare

Hallo, da Windows 7 im kommenden Jahr nicht mehr supportet wird, werden Nutzer von Window 7 home premium wieder ...

Heiß diskutierte Inhalte
HTML
Bild hochladen mit html auf die Webseite
gelöst Frage von WorldoftheitHTML63 Kommentare

Will eine Seite entwickeln im Internet aber Das Bild wird nicht angezeigt woran kann das liegen? Wäre für jede ...

Vmware
Terminalserver VM - Videos ruckeln
Frage von easyriderVmware29 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben einen (free) ESXi 5.5 auf einem HP DL 380 G8 im Einsatz. Darauf läuft, unter ...

Festplatten, SSD, Raid
Harddisk kaputt, was sagt mir ChrystalDiskInfo
gelöst Frage von InfoSeekerFestplatten, SSD, Raid23 Kommentare

Hallo zusammen, Mein Rechner lahmt. Ich stell mir die Frage woran es liegt und bin der Meinung es ist ...

Backup
Veeam Community Edition
gelöst Frage von dgrebnerBackup23 Kommentare

Hallo Zusammen, kann jemand seine praktischen Erfahrungswerte mit der Veeam-Community Edition mit mir teilen? Es gab dazu ja schon ...