Haltbare Einschätzung zur Zukunft und Wechsel von Makros in MS-Office auf Addins?

Mitglied: beidermachtvongreyscull

beidermachtvongreyscull (Level 3) - Jetzt verbinden

01.12.2020 um 17:30 Uhr, 404 Aufrufe, 4 Kommentare

Guten Tag Kollegen,

ich baue vornehmlich in Word (bei uns 2016) recht viele Makros, um meinen Usern die Arbeit zu erleichtern.

Als ich damit anfing, machte ich es mir einfach und rollte die Makros immer in Form einer Normal.dotm- und einer Word.officeUI-Datei an die Nutzer aus.
Das funktioniert einwandfrei, deswegen tue ich das immernoch so.

Eine etwas länger zurückliegende News hinsichtlich der nächsten MSI-Office-Version hat mich dahingehend verunsichert, als da geschrieben wurde, dass im Nachfolger von Office 2019 offensichtlich auf das Ribbon-Band verzichtet und die Ansicht minimalistischer gestaltet werden wird. Das Starten von Makros über Ribbon hat sich für mich als sehr praktisch erwiesen.

Ich arbeite ganz gerne mit VBA und Ribbon und komme soweit auch klar, aber mir ist auch bewusst, dass VBA eben ein Stiefmütterchendasein zu fristen scheint und mit dem zukünftigen Wegfall des Ribbons auch selbst hinterfragt werden sollte.

Ich habe mich jetzt mal in die Alternativen eingelesen und stehe ehrlich gesagt noch auf dem Schlauch.

Anscheinend ist es zwar möglich, mittels VSTO eine brauchbare Alternative zu Makros in Form von Addins aufzustellen, allerdings scheint sich da seit der 2010er-Version nichts mehr getan zu haben. Zumindest habe ich keine neuere Runtime gefunden.

Die von mir verwendeten Makros arbeiten alle auf der Ebene der Dokumentenalternierung und der Dokumentenstapelverarbeitung. Verwendet man stattdessen dann besser COM-Addins oder direkt Office-Addins? Oder kann ich mich auch über VSTO daran annähern, ohne davon ausgehen zu müssen, dass diese Technik in den kommenden Jahren auch nicht mehr greifen könnte?

Ich bin für jeden Augenöffner dankbar und wünsche Euch einen schönen Abend/Morgen/Tag.

Viele Grüße
bdmvg
Mitglied: 146707
146707 (Level 1)
LÖSUNG 01.12.2020, aktualisiert um 17:50 Uhr
Moin.
VSTO hat schon einige Jahre auf dem Buckel funktioniert aber noch klar, In Zukunft wohl aber eher abgekündigt. Aktuell sind AddOns gescriptet z.B. mit JavaScript (https://docs.microsoft.com/de-de/office/dev/add-ins/develop/develop-over ...), deren Umfang und das dargebotene Objektmodell sind aber ziemlich dürftig und vieles was mit Makros oder VSTO oder COM-Addins noch geht geht mit der neuen Add-On Technik nicht mehr. Kleinster gemeinsamer Nenner um alle möglichen Office Versionen abzudecken wäre momentan noch ein COM-Addin, aber auch das wird wie so vieles irgendwann das Zeitliche segnen so ist das eben. Aber man ist ja nicht gezwungen immer das neueste Office direkt einzusetzen wenn es auf den Markt kommt.

Ich würde statt ständig an den Office-Applikationen herum zu basteln auf eigenen WebApp Workflows setzen die man zusätzlich auch von überall einsetzen kann, HTML/JavaScript/PHP&Co. kommt nicht so schnell in die Jahre wie die vermaledeiten Office Apps die bei jedem Update hier und da mal "Ausschlag" bekommen ;-) face-wink. Das erscheint auf den ersten Blick erst mal mehr Arbeit, lohnt sich aber am Ende des Tages definitiv. Einen Browser hat man meist überall verfügbar.

Gruß p.
Bitte warten ..
Mitglied: mbehrens
LÖSUNG 01.12.2020 um 18:31 Uhr

ich baue vornehmlich in Word (bei uns 2016) recht viele Makros, um meinen Usern die Arbeit zu erleichtern.

Die von mir verwendeten Makros arbeiten alle auf der Ebene der Dokumentenalternierung und der Dokumentenstapelverarbeitung. Verwendet man stattdessen dann besser COM-Addins oder direkt Office-Addins? Oder kann ich mich auch über VSTO daran annähern, ohne davon ausgehen zu müssen, dass diese Technik in den kommenden Jahren auch nicht mehr greifen könnte?

Der letzte "heiße Scheiß" sind auf dem Gebiet zur Zeit Office Add-Ins auf Basis von HTML/CSS/TypeScript. Wie lange das Hält, weiss keiner. Hat den Vorteil, dass man nicht so leicht in die 32/64 Bit Falle läuft und es teilweise plattformunabhängig ist.
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
01.12.2020 um 19:34 Uhr
Hab Dank für Deine Einschätzung.

Über den Yeoman bin ich gestolpert und habe mich ehrlich gewundert, warum MS den so "bewirbt".

Gruß
bdmvg
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
01.12.2020 um 19:36 Uhr
Hab Dank für Deine Einschätzung.

Ich werde mich mehr in die Office-Addins vertiefen. Die Entwicklung scheint ja mit der kostenlosen Version von Visual Studio möglich zu sein.
Den Yeoman-Generator lasse ich lieber außen vor. Den kann ich noch nicht sicher einschätzen.

Gruß
bdmvg
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Internet
Kein Internet nach Windows 2019 Server Installation
gelöst ZygmundVor 1 TagFrageInternet25 Kommentare

Computer : HP ProLiant DL580 Gen7 , 4x CPU , 16 GB ECC Ram, 1 TB SAS Installation von - Windows 8 Server - ...

Windows Server
GPO verschieben von Benutzern
gelöst AnGi1964Vor 1 TagFrageWindows Server10 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe als Neuling hier gleich 2 Fragen und hoffe, das mir geholfen werden kann. 1. Ich habe bei einem ...

Firewall
Kennt jemand Forcepoint Firewalls oder setzt diese sogar ein?
ZeroTrustVor 1 TagFrageFirewall2 Kommentare

Ich wäre interessiert an User Meinungen über diese Firewall Lösungen. Kenne ich absolut nicht und habe auch noch nie davon gehört, geschweige jemals damit ...

Outlook & Mail
Outlook 2019 stürzt bei Erhalt von Besprechungsanfrage ab
gelöst PhiltaerVor 1 TagFrageOutlook & Mail17 Kommentare

Hallo, ich habe ein ganz merkwürdiges Problem. Outlook 2019 stürzt beim Erhalt von Emails die Besprechungsanfragen enthält ab. Das Programm friert ein mit "Reagiert ...

Netzwerke
Windows 10 - Netzwerk Speedlimit?
alwayshungryVor 14 StundenFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo, ich bin noch neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Gibt es eine Limitierung für Windows 10 bei der Netzwerkgeschwindigkeit? Leider ...

Router & Routing
Router Firewall gesucht
HamBamVor 1 TagFrageRouter & Routing9 Kommentare

Hallo zusammen, ich schaue mich für die Firma aktuell nach neuen Routern für unsere Außenstellen um. Aktuell haben wir da diese silbernen, bei Administratoren ...

Windows Server
Server 2019 - VM (DC) hängt sporadisch
zer0g2224Vor 1 TagFrageWindows Server13 Kommentare

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen, ich habe mal wieder eine Frage zu einem Problem: Eine VM (DC) bleibt im Betrieb sporadisch "hängen". Das äußert ...

Windows 10
Inaccessible boot device bei Windows 10
jensgebkenVor 21 StundenFrageWindows 1013 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe Probleme bei einem Windows 10 Pro PC beim Start - blue screen mit inaccessible boot device habe folgendes probiert - automatische ...