Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Internet über 8-adrige Telefonleitung: dennoch nur 100 Mbits erkannt

Mitglied: Anazhir

Anazhir (Level 1) - Jetzt verbinden

23.05.2020 um 19:27 Uhr, 1354 Aufrufe, 41 Kommentare, 1 Danke

Guten Tag,

ich habe mich die letzten Wochen, speziell auch in diesem Forum über das Thema Ethernet über Telefonleitungen schlau gemacht. Diese Infos (bezüglich dieses Themas) habe ich bereits:
- es geht
- 8 Adern = 1 Gbits; 4 Adern = 100 Mbits
- man kann ein Telefonkabel mit einem Cat Kabel verlängern (muss aber auf die Verdrillung/Adernpaare achten
- man kann ein Telefonkabel auf eine Cat-Dose aufschalten

Nun habe ich bei mir zu Hause folgende Situation:
- Bei mir kommen in 3 Zimmern im 1. OG 4-adrige Telefonleitungen an
- Im Erdgeschoss (Eingangsbereich) kommt eine 8-adrige Telefonleitung an
- ich habe je 2 Leerrohre zwischen allen 3 Zimmern im 1. OG
- Alle Telefonleitungen liegen auf einem Klemmbrett im Keller

Mein Ziel:
- 1 Gigabit in alle 3 Räume im 1. OG und Wohnzimmer (Eingangsbereich)
dafür:
--> 2 4-adrige Telefonkabel in einem Zimmer zusammenlegen
--> Telefonkabel aus einem Zimmer mit einem Cat Kabel in das andere Zimmer verlängern und mit dem Telefonkabel aus diesem Zimmer zusammen auf eine Cat Dose legen. (für 1 Gbits)

Diesen Aufbau habe ich auch schon zusammengeschustert. Bilder weiter unten.

So ist der Stand:
- Die Verbindung funktioniert (Internet/WAN-Zugriff wenn die Leitung aufgeschalten ist) und wurde auch mit einem Kabeltester getestet, wobei auch die LED für alle 8 Adern geleuchtet hat. (auch hier Video weiter unten)
- Problem: Der Speedtest gibt mir nur eine Verbindung von ca 90 Mbits an, was in etwa 100 Mbits entspricht. Dies wurde an verschiedenen Geräten mit verschiedenen Netzwerkadaptern getestet. Meine erste Vermutung: großer Verlust
ABER: Ein Blick auf die FritzBox-Oberfläche zeigte, dass auch nur eine 100 Mbits Leitung erkannt wird
- meine Vermutung es werden nur 4 Adern genutzt

Ich habe diesbezüglich VIEL nachgeforscht, aber keine Lösung gefunden. Vielleicht kann ja jmd bei einem Blick auf die Bilder helfen, oder hat eine Idee was ich falsch mache.

Legende für das Klemmbrett in den Bildern:
- Zimmer "Kind" ist, wo Cat Kabel auf Telefonkabel aufgeschalten wurde und durch ein Leerrohr in das andere Zimmer ("Gäste") gelegt wurde, um die beiden Leitungen zu verbinden.
- "Büro" wird nicht genutzt, ist also nicht relevant.

Hier die Bilder/Videos: Link

Randnotiz:
- 2 Point zu Point Cat Kabel von "Kind zu "Gäste" bereits verlegt
- 1 Point zu Point Cat Kabel von "Gäste" zu "Büro" bereits verlegt
- dumme Fragen/Kommentare wie: Habt ihr keine Netzwerkverkabelung, oder benutze Google kann man sich sparen. Ich habe tagelang nachgeforscht und bin am Ende meiner Möglichkeiten und hoffe daher freundlichst auf Hilfe in diesem Forum.
- wenn falsches Forum: bitte verschieben

Mit freundlichen Grüßen
Hannes
41 Antworten
Mitglied: BirdyB
23.05.2020 um 19:43 Uhr
Moin,
alleine die Anzahl der Adern macht noch kein GBit-Ethernet. Es sollte schon durchgängig min. Cat5 sein mit den entsprechend verdrillten Adern. Die Kabel müssen dann korrekt (mit Schirmung) auf einem passenden Patchpanel/Dose/Feldkonfektionierbaren Stecker aufgelegt werden.
Ich befürchte also, dass das so wie von dir geplant nix wird.
VG
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
23.05.2020 um 19:51 Uhr
Vergiss es. Du kannst froh sein, dass überhaupt 100Mbit erkannt wurde. Telefonkabel haben ähnliche Eigenschaften wie Cat3-Kabel, wenn es gute Kabel sind. Also 10Mbit. Manche Switches kommen nicht damit klar. Du solltest die Verbindungen auf vieradrig umverdrahten, um 100Mbit zu erzwingen.

Oder einfach die Kabel austauschen.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
23.05.2020, aktualisiert um 20:00 Uhr
Nabend,

also ein paar Rückfragen hätte ich da schon:
1. Warum baust Du Dir da soetwas unwartbares, was beim kleinsten Fehler irgendwo komplett wieder auseinandergenommen werden muss?
2. Das Foto von der CAT-Dose im Gästezimmer sieht echt übel aus, mit was hast Du die Adern aufgelegt? Hammer und Meißel?
3. Gibt es nicht die Möglichkeit, in eins der Zimmer im 1. OG ein ordentliches Kabel zu verlegen und mit einem kleinen Unterverteilungsswitch das LAN in die anderen Zimmer zu verteilen?
4. Was für einen Internetanschluss hast Du?
5. Also 2 4adrge Telefonkabel aus 2 Zimmern zusammenschalten, um GBit zu erhalten, kann funktionieren, muss aber nicht und wird es i.d.R. auch nicht, zu viele Fehlerquellen.
6. Dein "Klemmbrett" (LSA-Leiste) ist für TK-Verkabelungen und nur bedingt für GBit-LAN geeignet. (gut, das war eher keine Frage ...), Gleiches gilt für Deine Wago-Klemmen, die Du bei der Verlängerung im Kinderzimmer verwendest.

Das sollte erstmal geklärt werden, den Kollegen wird bestimmt noch mehr dazu einfallen.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
23.05.2020 um 20:56 Uhr
moin...
das wird nix... mehr als 100Mbit geht bei dir nicht!
deine LSA leiste und die Wago verbinder gehören zu 100% nicht in eine Netzwerk Verkabelung!
Das ist TK gerödel.........

das mit dem Dosen Auflegen muss noch dringend geübt werden, das ist grausam....

verlege bitte ordentliches CAT Kabel...

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
23.05.2020, aktualisiert um 21:30 Uhr
@cykes
1. Das ist die beste Möglichkeit die ich habe.
2. Da wurde schon mehrfach aufgelegt.
3. Leider nein, bzw sehe schwer. Dafür müssten wir Wände aufreißen und selbst dann ist es nicht sicher, dass wir ein Kabel komplett von unten nach Oben bekommen.
4. Unitymedia 200 Mbits noch nie Probleme mit gehabt, keine Verluste.
6. Ist es nicht egal was man für eine Leiste man verwendet? Es muss ja nur ein Kontakt zwischen 2 Kabeln hergestellt werden? Genauso bei den Klemmen...
Edit: Das mit der Leiste ist wichtiger, als ich dachte, habe dazu auch Beiträge im Internet gefunden.

Würde es helfen statt einem Cat-Kabel ein Telefonkabel zur Verlängerung zu verwenden?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
23.05.2020, aktualisiert um 21:27 Uhr
moin...

6. Ist es nicht egal was man für eine Leiste man verwendet? Es muss ja nur ein Kontakt zwischen 2 Kabeln hergestellt werden? Genauso bei den Klemmen...
nein, ist es nicht egal!
Würde es helfen statt einem Cat-Kabel ein Telefonkabel zur Verlängerung zu verwenden?
nein!

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
23.05.2020, aktualisiert um 21:31 Uhr
@Vision2015
Ich vermute mal so etwas ist ein korrekter Verbinder?: Link
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
23.05.2020 um 21:31 Uhr
Danke für die Hilfe. Dann werde ich mal gescheite Verbinder und Patchfeld probieren!
Bitte warten ..
Mitglied: chgorges
23.05.2020, aktualisiert um 21:38 Uhr
Hi,
nein, du wirst deinen Gigabit hier ohne CAT-Kabel (min. 5e) nicht hinbekommen, weil auch du dich an die physikalischen Gegebenheiten halten musst. Weiter oben wurde es schon gesagt, DA-Kabel haben nur CAT3-Güte.
Und die Wago-Klemmen sind, mit Verlaub, eine Beleidigung für jeden Netzwerker/Elektriker, dafür gibt es solche Verbinder https://www.metz-connect.com/home/produkte/pcabling/kabelverbinder~30.de ...
Allerdings bleibt auch das ein Glücksspiel, weil diese Verbinder AWG22 oder 23 benötigen, normale Patch- oder DA-Kabel haben AWG26 oder größer, da weiß man nicht, ob die Drähte an Ort und Stelle bleiben.
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
23.05.2020 um 21:37 Uhr
Liegen da vielleicht irgendwo Leerrohre?
Dann könntest du die Telefonleitung ggf. durch CAT-Kabel ersetzen...
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
23.05.2020 um 21:44 Uhr
@BirdyB das war auch meine erste Intention, aber nein leider nicht. Alle Kabel in den Keller sind fest eingemauert.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.05.2020 um 22:02 Uhr
Zitat von Anazhir:

@cykes
1. Das ist die beste Möglichkeit die ich habe.

Dann hast Du verloren.

2. Da wurde schon mehrfach aufgelegt.

das macht es nciht besser.

3. Leider nein, bzw sehe schwer. Dafür müssten wir Wände aufreißen und selbst dann ist es nicht sicher, dass wir ein Kabel komplett von unten nach Oben bekommen.

Außen an der Wand gibt es immer Möglichkeiten.


6. Ist es nicht egal was man für eine Leiste man verwendet? Es muss ja nur ein Kontakt zwischen 2 Kabeln hergestellt werden? Genauso bei den Klemmen...

Nein, das sind keien einfache Stromkabel. Bei der Datenübertagung gehen da ganz andere Frequenzen darüber und die Kabel verhalten sich dann wie Antennen, Spuelen, Kondensatoren und Widerstände. Wenn die Dänfung und Impedanz nicht paßt, bekommst Du kenen ordentlichen Signale darüber.

Edit: Das mit der Leiste ist wichtiger, als ich dachte, habe dazu auch Beiträge im Internet gefunden.

Ach nee:

> Würde es helfen statt einem Cat-Kabel ein Telefonkabel zur Verlängerung zu verwenden?

Nein.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
23.05.2020 um 22:10 Uhr
Zitat von Anazhir:
Edit: Das mit der Leiste ist wichtiger, als ich dachte, habe dazu auch Beiträge im Internet gefunden.
Tja, da ist genau das Problem, Du hast Dir aus diversen Beiträgen in Foren o.ä., die alle nicht auf Deine Situation passten etwas zusammengereimt. Das wird nie und nimmer in 3 Räumen stabile GBit-Verbindung geben. Selbst auf Dauer stabile 100 MBit sind sehr unwahrschienlich, vor allem mit diversen Verbindern und aus zwei Räumen zusammengeschaltete 4adrige Kabel. Das kann auf gar keinen Fall funktionieren.
Würde es helfen statt einem Cat-Kabel ein Telefonkabel zur Verlängerung zu verwenden?
Nein, macht keinen Unterschied, 2 Sternvierer-Kabel machen kein CAT5/6/7 Kabel aus den Leitungen. Das mag auf ganz kurzen Strecken unter Idealbedigungen irgendwo funktionieren. Es gibt wirklich gar keine Leerrohre, die vom Keller ins OG führen, bspw Antennenkabel oder Stromleitungen? Alles nackt in der Wandverlegt? Vielleicht über die Außenwand?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.05.2020 um 22:16 Uhr
Moin,

Wäre ich ein Scherzkeks würde ich dir raten einfach 10 8-adrige Telefonkabel zu nehmen, damit Du auf 1Gbps kommst.

Die Bilder solltest Du hier direkt reinstellen, weil externe Links hier ungern gesehen sind.

Wenn man diese sich anschaut, sollte man dir raten, das jemanden machen zu lassen, der Ahnung von Netzwerkverkabelund hat. Der "normale" Elektriker reicht da nicht.

Als "Notlösung könntest Du ggf Antennenkabel nehmen, z.B. mit einem Medienkonverter von devolo. oder anderen Herstellern. Da wirst Du zwar auch kein GBit bekommen, aber die 200 Mbps von Deinem ISP sollten da schon durchgehen.

Beachte aber, daß Du damit einen Hochfrequenzsender betreibst und es daher im Gegensatz zu geschirmten LAN-Kabeln mit der Abhörsicherheit nicht allzu weit her ist.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
23.05.2020 um 22:33 Uhr
P.S. Anbei mal ein bearbeitetes Foto von Deiner Dose
cat dose gäste_beschr - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Die beiden markeiten Adern sind m.E. gar nicht richtig aufgelegt, insbesonder die weiße. Wenn überhaupt alle Adern nochmal raus, ein gutes Stück, dass Du schon ausreichend gequält hast, abschneiden und sauber neu auflegen. Aber das ergibt sowieso keinen Sinn, dann hättest Du aber zumindest GBit zwischen den Zimmern im OG.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.05.2020 um 22:52 Uhr
Zitat von cykes:

... und sauber neu auflegen.

Aber mit einem ordentliche LSA-Tool und nicht mit dem Schraubenzieher. Da reicht normalerweise sogar normalerweise das Billigteil für 3 Euro vom Chinamann. Besser sind die stabileren Ausführungen, die man recht günstig schon ab 20€ bekommt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Jago
23.05.2020 um 22:55 Uhr
Als ich die Bilder mit den Wago Klemmen gesehen haben, musste ich echt lachen

Aber trotzdem tut es mir für Anazhir leid, weil man auch sieht, dass er schon viel Zeit und Arbeit investiert hat, leider komplett nutzlos.

1GB Verbindungen sind technisch bereits schon recht anspruchsvoll und es geht wirklich ausschließlich nur gut, wenn man sauber arbeitet, die geeigneten Cat-6 (oder besser) Kabel verwendet und diese ohne Unterbruch von Dose zu Dose verlegt. Diese Installationskabel sind verhältnismässig dick, recht steif und lassen sich besonders in Altbauten schlecht verlegen.

Wie knifflig das Ganze ist, zeigt schon, dass im schlechtesten Fall ein scharfer Knick in so einem Installationskabel reicht um die Bandbreite massiv zu senken.

Trotzdem lohnt es sich auch in Altbauten eine saubere Installation vorzunehmen. 1GB ist heutzutage ein minimaler Standard und letztendlich auch eine wertvermehrende Investition in ein Gebäude.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
23.05.2020 um 23:09 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Aber mit einem ordentliche LSA-Tool und nicht mit dem Schraubenzieher.
Meine Frage nach dem verwendeten Werkzeug hat er ja noch nicht beantwortet. Aber wäre auch mit einem ordentlichen LSA-Werkezug sicher nur weitere Zeitverschwendung.
Im Altbau klappt es vielleicht, unter den Dielen ein Kabel zumindest bis zur Treppe zu verlegen, vielleicht auch einen stillgelegten Schornstein missbrauchen. Mit den TK-Kabeln wird er auf jeden Fall nicht glücklich.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.05.2020 um 23:16 Uhr
Zitat von cykes:

Zitat von Lochkartenstanzer:
Aber mit einem ordentliche LSA-Tool und nicht mit dem Schraubenzieher.
Meine Frage nach dem verwendeten Werkzeug hat er ja noch nicht beantwortet. Aber wäre auch mit einem ordentlichen LSA-Werkezug sicher nur weitere Zeitverschwendung.
Im Altbau klappt es vielleicht, unter den Dielen ein Kabel zumindest bis zur Treppe zu verlegen, vielleicht auch einen stillgelegten Schornstein missbrauchen. Mit den TK-Kabeln wird er auf jeden Fall nicht glücklich.

Notfals bohrt man ein Loch nach "draußen", zieht ein Kabel an der Hauswand hoch und bohrt wieder ein Loch nach drinnen. Das soltle immer funktionieren, auch wenn das nciht so toll aussieht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Jago
23.05.2020 um 23:37 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Notfalls bohrt man ein Loch nach "draußen", zieht ein Kabel an der Hauswand hoch und bohrt wieder ein Loch nach drinnen. Das soltle immer funktionieren, auch wenn das nciht so toll aussieht.


Das hat mein Nachbar gemacht. Auf der Aussenwand ein ganzes Gebäude mit TV und LAN neu 'verrohrt und verkabelt'. Und danach gleich noch die Fassade neu isoliert. Am Schluss hat man nichts mehr davon gesehen. Sieht super aus.
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
23.05.2020 um 23:48 Uhr
Ich probiere mal weiter, vielleicht geht es irgendwann einmal.
Leerrohre gibt es nicht von Keller nach OG. Alles nackt in der Wand.
Zitat von cykes:

Zitat von Anazhir:
Edit: Das mit der Leiste ist wichtiger, als ich dachte, habe dazu auch Beiträge im Internet gefunden.
Tja, da ist genau das Problem, Du hast Dir aus diversen Beiträgen in Foren o.ä., die alle nicht auf Deine Situation passten etwas zusammengereimt. Das wird nie und nimmer in 3 Räumen stabile GBit-Verbindung geben. Selbst auf Dauer stabile 100 MBit sind sehr unwahrschienlich, vor allem mit diversen Verbindern und aus zwei Räumen zusammengeschaltete 4adrige Kabel. Das kann auf gar keinen Fall funktionieren.
Würde es helfen statt einem Cat-Kabel ein Telefonkabel zur Verlängerung zu verwenden?
Nein, macht keinen Unterschied, 2 Sternvierer-Kabel machen kein CAT5/6/7 Kabel aus den Leitungen. Das mag auf ganz kurzen Strecken unter Idealbedigungen irgendwo funktionieren. Es gibt wirklich gar keine Leerrohre, die vom Keller ins OG führen, bspw Antennenkabel oder Stromleitungen? Alles nackt in der Wandverlegt? Vielleicht über die Außenwand?
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
24.05.2020 um 00:01 Uhr
Die Telefonkabel sind fest in der Mauer. Sorry für den Link. Gute Idee mit dem Medienconverter. Hatte bisher nur Müll zu diesen Dlan CoaX Dingern gefunden.
Zitat von Lochkartenstanzer:

Moin,

Wäre ich ein Scherzkeks würde ich dir raten einfach 10 8-adrige Telefonkabel zu nehmen, damit Du auf 1Gbps kommst.

Die Bilder solltest Du hier direkt reinstellen, weil externe Links hier ungern gesehen sind.

Wenn man diese sich anschaut, sollte man dir raten, das jemanden machen zu lassen, der Ahnung von Netzwerkverkabelund hat. Der "normale" Elektriker reicht da nicht.

Als "Notlösung könntest Du ggf Antennenkabel nehmen, z.B. mit einem Medienkonverter von devolo. oder anderen Herstellern. Da wirst Du zwar auch kein GBit bekommen, aber die 200 Mbps von Deinem ISP sollten da schon durchgehen.

Beachte aber, daß Du damit einen Hochfrequenzsender betreibst und es daher im Gegensatz zu geschirmten LAN-Kabeln mit der Abhörsicherheit nicht allzu weit her ist.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
24.05.2020 um 00:03 Uhr
Werde ich korrigieren.
Zitat von cykes:

P.S. Anbei mal ein bearbeitetes Foto von Deiner Dose
cat dose gäste_beschr - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Die beiden markeiten Adern sind m.E. gar nicht richtig aufgelegt, insbesonder die weiße. Wenn überhaupt alle Adern nochmal raus, ein gutes Stück, dass Du schon ausreichend gequält hast, abschneiden und sauber neu auflegen. Aber das ergibt sowieso keinen Sinn, dann hättest Du aber zumindest GBit zwischen den Zimmern im OG.
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
24.05.2020 um 00:04 Uhr
Wurde mit einem Auflegewerzzeug gemacht. Aber halt ein billiges. Telefonkabel lassen sich damit deutlich schwerer auflegen.
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von cykes:

... und sauber neu auflegen.

Aber mit einem ordentliche LSA-Tool und nicht mit dem Schraubenzieher. Da reicht normalerweise sogar normalerweise das Billigteil für 3 Euro vom Chinamann. Besser sind die stabileren Ausführungen, die man recht günstig schon ab 20€ bekommt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
24.05.2020 um 00:05 Uhr
Der Schornstein-Tipp ist gar nicht schlecht :D. Da haben wir tatsächlich einen stillgelegten.
Zitat von cykes:

Zitat von Lochkartenstanzer:
Aber mit einem ordentliche LSA-Tool und nicht mit dem Schraubenzieher.
Meine Frage nach dem verwendeten Werkzeug hat er ja noch nicht beantwortet. Aber wäre auch mit einem ordentlichen LSA-Werkezug sicher nur weitere Zeitverschwendung.
Im Altbau klappt es vielleicht, unter den Dielen ein Kabel zumindest bis zur Treppe zu verlegen, vielleicht auch einen stillgelegten Schornstein missbrauchen. Mit den TK-Kabeln wird er auf jeden Fall nicht glücklich.
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
24.05.2020 um 00:08 Uhr
Jap, Altbau. Auch du beziehst dich auf den Knick des weißen Kabels in der Cat Dose?
Zitat von Jago:

Als ich die Bilder mit den Wago Klemmen gesehen haben, musste ich echt lachen

Aber trotzdem tut es mir für Anazhir leid, weil man auch sieht, dass er schon viel Zeit und Arbeit investiert hat, leider komplett nutzlos.

1GB Verbindungen sind technisch bereits schon recht anspruchsvoll und es geht wirklich ausschließlich nur gut, wenn man sauber arbeitet, die geeigneten Cat-6 (oder besser) Kabel verwendet und diese ohne Unterbruch von Dose zu Dose verlegt. Diese Installationskabel sind verhältnismässig dick, recht steif und lassen sich besonders in Altbauten schlecht verlegen.

Wie knifflig das Ganze ist, zeigt schon, dass im schlechtesten Fall ein scharfer Knick in so einem Installationskabel reicht um die Bandbreite massiv zu senken.

Trotzdem lohnt es sich auch in Altbauten eine saubere Installation vorzunehmen. 1GB ist heutzutage ein minimaler Standard und letztendlich auch eine wertvermehrende Investition in ein Gebäude.
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
24.05.2020 um 00:09 Uhr
Kommt für mich, so lustig es auch klingt nicht in Frage
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von cykes:

Zitat von Lochkartenstanzer:
Aber mit einem ordentliche LSA-Tool und nicht mit dem Schraubenzieher.
Meine Frage nach dem verwendeten Werkzeug hat er ja noch nicht beantwortet. Aber wäre auch mit einem ordentlichen LSA-Werkezug sicher nur weitere Zeitverschwendung.
Im Altbau klappt es vielleicht, unter den Dielen ein Kabel zumindest bis zur Treppe zu verlegen, vielleicht auch einen stillgelegten Schornstein missbrauchen. Mit den TK-Kabeln wird er auf jeden Fall nicht glücklich.

Notfals bohrt man ein Loch nach "draußen", zieht ein Kabel an der Hauswand hoch und bohrt wieder ein Loch nach drinnen. Das soltle immer funktionieren, auch wenn das nciht so toll aussieht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
24.05.2020 um 00:10 Uhr
Ich probiere die vorgeschlagenen Dinge mal und melde mich dann nochmal.
Bitte warten ..
Mitglied: Jago
24.05.2020 um 00:31 Uhr
Zitat von Anazhir:
Jap, Altbau. Auch du beziehst dich auf den Knick des weißen Kabels in der Cat Dose?

Nein Bei deiner 'Installation' ist grundsätzlich leider Hopfen und Malz verloren.

Ich meinte, selbst bei einer vermeintlich ordentlichen Verlegung mit einem guten Cat6-Kabel muss man aufpassen. Knicke sind da nicht erwünscht.

Es reicht definitiv nicht, dass da einfach 8 Drähte verbunden werden. Das ist auch der Grund, weswegen es soviele Cat Kabelnormen gibt. Alle haben 8 Drähte und Abschirmungen. Trotzdem sind nicht alle für 1GB geeignet. Daraus kannst du ableiten, dass auch deine Installation technisch richtig gemacht werden muss, wenn es selbst beim Kabel schon auf Details wie Aderverdrillung, Abstand der Paare, Schirmung mit Geflecht oder Schirmung mit Alufolie etc. ankommt. Das alles haben sich die Techniker nicht ohne Grund ausgedacht.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.05.2020, aktualisiert um 01:02 Uhr
Zitat von Anazhir:

Ich probiere die vorgeschlagenen Dinge mal und melde mich dann nochmal.

von den vorgeschlagenen Dingen wird Dir nur neues Kabel oder ein Medienwandler etwas bringen. Zur Not ggf. noch Powerline-Adapter oder eine WLAN-Brücke.
Das rumfummeln an Deinen Telefonkabeln wird nicht funktionieren. Daß 100MBps überhaupt gehen ist großes Glück Deinerseits..

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
24.05.2020 um 06:58 Uhr
Zitat von Anazhir:
Der Schornstein-Tipp ist gar nicht schlecht :D. Da haben wir tatsächlich einen stillgelegten.
Kommt auch darauf an, ob der Schornstein teilweise abgebaut wurde oder zumindest auf dem Dach abgedeckt ist. Er sollte noch belüftet sein, aber reinregnen sollte es nicht. Trotzdem das Kabel in einem PE-Rohr zum Schutz verlegen und für ausreichend Zugentlastung sorgen. Dann ist auch noch relevant, was vorher an diesem Schornstein hing - Ölheizung oder Holz-/Kohleofen, Bei Öl kann der (säurehltige Schmodder im Schornstein das Kabel angreifen. Ich würde außerdem auf jeder Wartungsklappe dokumentieren, dass in dem Schornstein Kabel verlegt sind. Falls doch mal irgendwann der Plan aufkommt, den Schornstein zu reaktivieren. Dein zuständiges Bauamt oder auch der Schornsteinfeger kann Dir weitere Auskünfte erteilen.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
24.05.2020 um 07:47 Uhr
moin...
Zitat von Anazhir:

Ich probiere die vorgeschlagenen Dinge mal und melde mich dann nochmal.
also nächstes probiere doch bitte mal die zitat funktion, das macht es echt einfacher zu lesen...

Danke

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Fabezz
24.05.2020 um 11:15 Uhr
Ist denn dein Eigenheim alles über den selben Stromzähler?
Wenn ja (Achtung Netzwerker Herzanfallgefahr) nimm doch einfach
https://www.mediamarkt.de/de/product/_devolo-dlan-1200-wifi-ac-network-k ...

Das Modem oder was auch immer dur hast im Keller lassen und da mit nem Netzwekkabel in einen Adapter, anderer Adapter nehmen und in das Zimmer deiner Wahl und dort den Adapter in die Steckdose und mit dem Neuzwerklabel in das Endgerät deiner Wahl.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
24.05.2020, aktualisiert um 19:12 Uhr
Ich oute mich mal. Ich bin handwerklich (eigentlich) nicht völlig unfähig ABER

Wenn ich nen Cat5 oder Cat7 Kabel konfektioniere kommt selbst damit beim ersten Anlauf häufig nur 100 Mbit raus.

Was ich damit sagen will – davon abgesehen, dass mir die Übung fehlt – Das ist diffizil, selbst mit vorhandener richtiger Schirmung und Netzwerk-Equipment. Und wenn Du Dir die Standards ansiehst, dann gibts 8 Pole ja schon länger ... nur die potenzielle Geschwindigkeit hat sich von 10 Mbit, 100 Mbit, 1.000 und sogar 10.000 Mbit gesteigert. (Fast) alleine(!) über die "Güte" der Schirmung und ganz wichtig auch Verdrillung. Wobei die Verdrillung die Schirmung unterstützt.

Das hat alles Dein Kabel nicht, deshalb sind 100 Mbit mMn. schon überragend!

Was du aber machen kannst: Die DSL-Leitung braucht nur 2 Adern und ist nicht so anspruchsvoll. D.h. Du kannst den Router in die Etage legen in der Du ihn benötigst. Ich meine @aqui hatte hier auch schon mal HW genannt, die auf dieser Weise auch inHouse respektable Leistungen erzeugen kann (bei Dir z.B. von einem Stockwerk ins andere).

Ansonsten: Für sowas wurde Wifi erfunden! Oder dieses ominöse Stromzeug für Leute mit nem guten Schlaf
Bitte warten ..
Mitglied: Kerbel3rd
25.05.2020, aktualisiert um 10:05 Uhr
Die Fritzbox macht nur 100mbit an den LAN-Ports wenn Green Mode aktiv ist (was bei den neueren Kisten standard ist):

Einstellungen für den Green Mode im Menü "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen" im Bereich "LAN-Einstellungen"

und

4 Adern machen nur 100mbit
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.05.2020, aktualisiert um 10:13 Uhr
Zitat von Kerbel3rd:

Die Fritzbox macht nur 100mbit an den LAN-Ports wenn Green Mode aktiv ist (was bei den neueren Kisten standard ist):

Einstellungen für den Green Mode im Menü "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen" im Bereich "LAN-Einstellungen"


Egal was Du in der fritte einstellst. Bei der Konstellation mit den Telefondrähten wird 1Gbps nicht zuverlässig, funktionieren, wenn überhaupt. Daß da 100Mbps zustandekommen ist schon ein halbes Wunder.

4 Adern machen nur 100mbit

Nein, 4 Adern machen nur Telefon, ISDN, DSL doer Powerline. 4 Adern Cat5 machen 100baseT!

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
25.05.2020, aktualisiert um 13:10 Uhr
So abschließendes Kommentar zu diesem Thema. Hier haben sehr viele Leute Dinge geschrieben wie: Probier doch mal DLAN etc. Ich bin selbst kompetent genug solche Optionen abzuwägen. Das hatte ich bisher, nur der Verlust meiner Devolo Dlan 1200 beträgt 80%, also keine Option. Am Ende hat alles funktioniert auch mit den "beleidigenden" Klemmen und der LSA Leiste. Volle 200 Mbit/s im EG und OG. Am Ende war es nur eine kleine Einstellung am Netzwerkadapter die gefehlt hat: Speed & Duplex auf 1 Gigabit Full Duplex umstellen. Um sowas möglich zu machen muss man nur wollen. Ich bin btw auch kompetent genug meine Ports am Router auf Power zu stellen. Das Ganze hat mich nur 50 € gekostet. Dennoch danke an diejenigen die geholfen haben.
annotation 2020-05-25 122703 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
25.05.2020 um 13:37 Uhr
moin...
Zitat von Anazhir:

So abschließendes Kommentar zu diesem Thema. Hier haben sehr viele Leute Dinge geschrieben wie: Probier doch mal DLAN etc. Ich bin selbst kompetent genug solche Optionen abzuwägen. Das hatte ich bisher, nur der Verlust meiner Devolo Dlan 1200 beträgt 80%, also keine Option.
jo.... sowas klappt auch nicht immer...
Am Ende hat alles funktioniert auch mit den "beleidigenden" Klemmen und der LSA Leiste. Volle 200 Mbit/s im EG und OG.
oha... ich hoffe das bleibt auch so, in der regel ist dem nicht so....
Am Ende war es nur eine kleine Einstellung am Netzwerkadapter die gefehlt hat: Speed & Duplex auf 1 Gigabit Full Duplex umstellen. Um sowas möglich zu machen muss man nur wollen.
klingt irgendwie, als wollten wir dir nur einen bären aufbinden....

Ich bin btw auch kompetent genug meine Ports am Router auf Power zu stellen. Das Ganze hat mich nur 50 € gekostet. Dennoch danke an diejenigen die geholfen haben.
es ging ja auch nicht um den Preis, sondern um die Funktionalität!

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Anazhir
25.05.2020 um 13:41 Uhr
Zitat von Vision2015:

moin...
Zitat von Anazhir:

So abschließendes Kommentar zu diesem Thema. Hier haben sehr viele Leute Dinge geschrieben wie: Probier doch mal DLAN etc. Ich bin selbst kompetent genug solche Optionen abzuwägen. Das hatte ich bisher, nur der Verlust meiner Devolo Dlan 1200 beträgt 80%, also keine Option.
jo.... sowas klappt auch nicht immer...
Am Ende hat alles funktioniert auch mit den "beleidigenden" Klemmen und der LSA Leiste. Volle 200 Mbit/s im EG und OG.
oha... ich hoffe das bleibt auch so, in der regel ist dem nicht so....
Am Ende war es nur eine kleine Einstellung am Netzwerkadapter die gefehlt hat: Speed & Duplex auf 1 Gigabit Full Duplex umstellen. Um sowas möglich zu machen muss man nur wollen.
klingt irgendwie, als wollten wir dir nur einen bären aufbinden....

Ich bin btw auch kompetent genug meine Ports am Router auf Power zu stellen. Das Ganze hat mich nur 50 € gekostet. Dennoch danke an diejenigen die geholfen haben.
es ging ja auch nicht um den Preis, sondern um die Funktionalität!

Frank
Richtig. Meine Nachricht kam vlt. etwas undankbar herüber. Ich bin bin froh, dass es geklappt hat und hoffe es bleibt auch so. Danke für die Hilfe.
Bitte warten ..
Mitglied: hildefeuer
31.05.2020 um 16:42 Uhr
Also ich habe das mehrmals erfolgreich gemacht, mit Installationskabel, Erdkabel und Luftkabel. Gigabit über 8-adriges Telefon-Kabel auch ohne Schirmung. Mit 8 Adern in 2 Kabeln, das habe ich auch noch nicht gemacht. Könnte funktionieren, wenn beide Kabel annähernd gleich lang sind.
Man darf halt nicht einfach irgendwelche Adern auflegen. Sondern man muss die Verseilung beachten. Telefonkabel sind verseilte 4er. Also muss man immer Aderpaare anschießen/zuordnen, die sich nicht berühren im verseilten vierer. Also immer die gegenüber liegenden verwenden für ein Adernpaar. Problematisch sind da eher die weissen Adern, die man leicht verwechseln kann.


hier was zum lesen:
http://www.tocker.de/telekom-kabel/telekom-kabel.html
http://www.tocker.de/installationskabel/installationskabel.html
http://bedienungsanleitung.elektronotdienst-nuernberg.de/impedanz.html
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless

Netzwerkkomponenten von 2011 und nur 100 Mbit?

gelöst Frage von FalaffelLAN, WAN, Wireless25 Kommentare

Hallo zusammen, ist es möglich, dass bei Netzwerkkomponenten von ca. 2011 nicht mehr wie 100 Mbit möglich ist? Konkret ...

LAN, WAN, Wireless

Netzwerkkarte (1GB) hat öfters nur eine 100 Mbit Verbindung

Frage von Stefan007LAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo Leute, ich hab das Problem, dass meine Onboard-Netzwerkkarte (1GB) sehr oft nur mit 100Mbit verbunden ist. An der ...

Flatrates

Bandbreite Internet für 100 Personen auslegen

gelöst Frage von KanieeFlatrates17 Kommentare

Hallo liebes Forum, gibt es eine gute Faustformel nach der man die Bandbreite für einen Internetanschluss auslegt? Konkret geht ...

DSL, VDSL

Telefonleitung bzw. DSL-Anschluss via Netzwerk "verlängern"

Frage von philbo20DSL, VDSL16 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe aktuell Probleme mit häufigen PPPoE-Fehlern in meiner Fritzbox. Mindestens 1 mal täglich verliert die Box ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz
Datenschutzproblem?
Information von Penny.Cilin vor 4 StundenDatenschutz1 Kommentar

Hallo, gerade im Heise Newsticker gefunden: Frage: Warum wurden die Akten nicht ordnungsgemäß gesichert bzw. aufbewahrt? Patientenakten sind 30 ...

Windows Netzwerk

SCOM ( System Center Operations Manager ) um eine E-Mailschnittstelle erweitern

Anleitung von Juanito vor 1 TagWindows Netzwerk

Einleitung System Center Operations Manager (SCOM) ist Microsoft's Lösung zum Überwachen von Servern. Dazu zählt die generelle Erreichbarkeit, Festplattenspeicher, ...

Humor (lol)
BioShield gegen 5G
Information von magicteddy vor 2 TagenHumor (lol)3 Kommentare

Moin wer sich gegen die hochgefährlichen 5G schützen möchte wird hier fündig: 5GBioShield "gegen 5G-Strahlung" Ich glaube, ich sollte ...

Windows Server

ScheduledTasks mit einem Group-Managed-Service-Account (GMSA) ausführen

Anleitung von ToniHo vor 2 TagenWindows Server

Hallo zusammen, wer schonmal versucht hat ein Group-Managed-Service-Account (GMSA) auf einem bestehenden ScheduledTask einzutragen, ist an der GUI vermutlich ...

Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Wie Festplatte von altem Notebook sicher löschen
gelöst Frage von NilsholgerssonFestplatten, SSD, Raid12 Kommentare

Hallo, habe ein altes P3 Celeron 800 Notebook, dessen Festplatte ich sicher löschen möchte. Habe von der Ultimate Boot ...

Microsoft
USB-Ports sperren mit Software
Frage von trabajadorMicrosoft10 Kommentare

Hallo, gesucht wird eine Software, welche alle USB-Ports sperrt bis auf für Maus, Tastatur und einem Admin-USB-Stick. Verwendet wird ...

Router & Routing
VPN Router hinter Glasfaser Router des ISP
gelöst Frage von TenerifeITRouter & Routing10 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe bisher noch keine VPN Router eingerichtet und nun von einem Kunden 2 TP-Link TL-R600VPN Router ...

Windows 10
Virtualbox neueste Version W10pro 1909 nach Update auf 2004 Oberfläche hinüber bis fast ohne Funktion
Frage von UweGriWindows 109 Kommentare

Liebe profi Admins, zu Testzwecken hatte ich in einer VirtualBox neuste Ausführung ein W10 pro 1909 ohne Kummer laufen. ...