Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Internet-Wurm Kurnikowa macht Jagd auf Fans der Tennisspielerin

Mitglied: Frank

Neue Lee-Wurm Variante im Umlauf

Kaspersky Labs, eine internationale Software-Schmiede im Bereich Datensicherheit, meldet die Entdeckung einer neuen Variante des Wurms Lee in freier Wildbahn besser bekannt unter dem Namen Kurnikowa. Der neue Wurm hat bereits zahlreiche Computersysteme in beiden Teilen Amerikas und Ostasien infiziert. Allerdings stellt der Wurm fur die Nutzer von Kaspersky Anti-Virus keinerlei Gefahr dar. Dank des einmaligen, im Programm integrierten Heuristic Code Analyser zur Abwehr von unbekannten Viren ist Kaspersky AV in der Lage, den Wurm ohne zusatzliche Updates der Anti-Virus-Datenbank zu erkennen.
Bei Wirkungsweise und Verbreitungswegen ist der Wurm dem ILOVEYOU-Virus, der Anfang Mai letzten Jahres eine weltweite Epidemie ausgelost hatte, sehr ahnlich. Kurnikowa wurde mit dem popularen Virus-Creation-Kit [K]Alamar's Vbs Worms Creator programmiert, womit selbst Anfanger ihre ganz individuellen Skript-Viren erzeugen konnen. Der Wurm ist in der Programmiersprache Visual Basic Script (VBS) geschrieben, wobei der Quellcode jedoch nicht sichtbar ist, da der Kern des Wurms verschlusselt wurde. Der Wurm verbreitet sich uber eMails, die einen infizierten Dateianhang mit dem Namen AnnaKournikova.jpg.vbs enthalten.
Nach Ausfuhrung der virenbefallenen Datei tragt sich der Wurm selbst in die Windows-Systemregistrierung ein und verschickt, ohne dass der Anwender etwas davon bemerkt, eMails mit einer Kopie von sich selbst an alle Empfanger, die er im Adressbuch von Microsoft Outlook findet. Um eine Mehrfach-Verteilung aus demselben System zu vermeiden, erzeugt der Wurm einen weiteren Eintrag in der Windows-Systemregistrierung:
HKEY_CURRENT_USER\Software\OnTheFly\mailed

Der Wurm enthalt keinen gefahrlichen Sprengsatz. Au?er massenhaftem Mail-Versand aus dem befallenen System, der am 26. Januar die Kommunikationswege uberlastete, startet "Kurnikowa" lediglich den Standard-Internetbrowser und fuhrt ihn auf eine niederlandische Web-Site.
Genau wie ILOVEYOU verwendet dieser Wurm den Trick mit der doppelten Dateierweiterung, um seine bosen Absichten zu verschleiern. Die Erweiterung "JPG.VBS" im Dateinamen verwirrt Anwender, die glauben, JPG-Bilddateien konnten keine schadlichen Codes enthalten. Dieser Trugschluss vermittelt ein falsches Gefuhl von Sicherheit und veranlasst User, die infizierte Datei zu starten.

"Der 'Kurnikowa'-Wurm ist sicher nichts Au?ergewohnliches, was die Grundfesten der Menschheit erschuttern konnte. Es ist schlicht ein weiterer Skript-Wurm, der die bekannten Schlupflocher und Verbreitungswege ausnutzt. Der einzige Grund, warum er es geschafft hat, in so viele Computersysteme einzudringen, ist der Anna-Kurnikowa-Aufmacher. Die Kurnikowa ist nicht nur fur ihr exzellentes Tennisspiel bekannt, sondern auch fur ihren bisweilen hypnotisierenden Einfluss zumeist auf den mannlichen Anteil der Bevolkerung. Viele User sind so auf ein Bild von ihrer Lieblingstennisspielerin erpicht, dass sie daruber die grundlegenden Regeln der Computerhygiene vergessen.", so Denis Zenkin, Chef der Unternehmenskommunikation bei Kaspersky Lab.
Infektionsvorbeugung

Um ein Eindringen des Kurnikowa-Wurms in Ihr System zu verhindern, offen Sie unter keinen Umstanden Dateien mit dem Namen AnnaKournikova.jpg.vbs, empfiehlt Kaspersky Lab. Au?erdem sollten Netz-verwalter die eMail-Filtersysteme so einrichten, dass sowohl Eingangs- als auch Ausgangs-Mails mit dieser Datei gesperrt werden.
Was tun bei einer Infektion?
Um den Wurm aus Ihrem System zu entfernen, befolgen Sie einfach folgende Anweisungen:
1) Loschen Sie die Datei "AnnaKournikova.jpg.vbs" aus dem Windows-Systemordner
2) Loschen Sie folgende Keys in der Windows-Systemregistrierung
HKEY_CURRENT_USER\Software\OnTheFly
HKEY_CURRENT_USER\Software\OnTheFly\mailed

Nutzer von Kaspersky Anti-Virus machen wir darauf aufmerksam, dass das Programm diesen Wurm automatisch erkennt, d.h. ohne zusatzliche Updates.

Antiviren-Schutz kostenlos zum Download
Der russische Antiviren-Software-Hersteller Kaspersky Lab hat bereits einen entsprechenden Schutz in Form eines Updates seiner Antiviren-Datenbank im Internet bereitgestellt. Das Update wird fur Benutzer von Kaspersky Anti-Virus automatisch uber die Internet-Verbindung der jeweiligen Computer geladen und kann den Internet-Wurm sowohl erkennen als auch vernichten. Im Download-Bereich von Kasperskys Web Site www.kaspersky.com kann sich zudem jedermann kostenlos einen Schutz gegen solche Bedrohungen auf seinen Computer laden.

Unternehmens-Kurzprofil
Das in privater Hand befindliche Unternehmen Kaspersky Lab Ltd. wurde 1997 in Moskau gegrundet. Die Firma gehort zu den fuhrenden Entwicklern von Antiviren-Software fur Unternehmens-Netzwerke und Einzelplatz-Rechner sowie fur den privaten Endkunden. Hier zu gehoren spezifische Versionen fur Server, Workstations oder eMail-Gateways, die auf Plattformen wie Microsoft, OS/2, Linux oder Unix laufen. Flaggschiff des Herstellers ist Kaspersky Anti-Virus (ehemals AntiViral Toolkit Pro), dessen Entwicklung bereits 1990 begann. Kaspersky Anti-Virus ist u. a. in den Sprachen Deutsch, Englisch, Franzosisch, Italienisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch oder Polnisch erhaltlich. Kaspersky Lab verfugt uber ein umfangreiches Netz von Distributoren, Resellern und VARs und ist in uber 40 Landern weltweit vertreten. Eine deutsche Niederlassung ist noch fur dieses Jahr geplant.

Content-Key: 45

Url: https://administrator.de/contentid/45

Ausgedruckt am: 25.07.2021 um 23:07 Uhr

Heiß diskutierte Beiträge
question
RAM-Zugriff auf einem neuen High-Performance Server, teilweise um Welten langsamer als auf einer WorkstationMysticFoxDEVor 1 TagFrageBenchmarks53 Kommentare

Moin Zusammen, mir ist gestern beim Optimieren eines neuen Servers eine Sonderheit aufgefallen, die ich mir so beim besten Willen, momentan absolut nicht erklären kann. ...

question
2U Home-Server Frage zur HardwaremossoxVor 1 TagFrageServer-Hardware13 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe in den letzten Jahren auf die Systeme von Synology gesetzt. Im Wesentlichen ging es immer nur um simple CIFS Dienste, nichts ...

question
Firmengelände Glasfaser mehrere GebäudeTonLichtVideoVor 1 TagFrageNetzwerke5 Kommentare

Hallo zusammen, Ist Zustand: Firmengelände mit mehreren großen Hallen die zentral per Glasfaser verbunden werden sollen. Längen zwischen 100 und 400 Metern. Aufgrund der Zukunftssicherheit ...

question
Powershell Ordner löschen die älter als x Tage sind gelöst sascha46Vor 1 TagFrageEntwicklung7 Kommentare

Hallo Ich würde gerne in einem Verzeichnis alle Ordner die älter als X Tage sind löschen. Aber irgendwie bekomme ich das nicht hin. Bisher habe ...

report
Erfahrungsbericht Vodafone - Die endlose VertragsänderunganteNopeVor 12 StundenErfahrungsberichtFlatrates12 Kommentare

Hallo zusammen, natürlich ist es öffentlich bekannt, dass Vodafone nicht gerade der "beste" Anbieter ist. Für mich persönlich ist Vodafone an Inkompetenz nicht zu überbieten ...

question
Seltsame Dateisperrungen beim NASSarekHLVor 1 TagFrageWindows 106 Kommentare

Hallo zusammen, ich gebe mal eine Anfrage aus unserem Gemeindebüro weiter: für einige Vorgänge, wie zum Beispiel das Erstellen des monatlichen Mitteilungsblattes, arbeiten Frau X ...

question
Cisco 2702 Autonomous Mode gelöst interface31Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hi, habe gerade paar 2702 AP im Auto Mode an Netz gehängt. Mir kommt es vor das diese mit ihrer SSID aber nicht sichtbar sind. ...

question
Aruba iAP Airwave aktivinterface31Vor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless9 Kommentare

Hi, habe ein paar Aruba iAP an denen der Airwave Management noch aktiv ist. Sprich nach ein paar Minuten zieht dieser sich die Info vom ...