Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kontakt mit Warenwirtschaft Software Anbieter - Netzwerkstbilität

Mitglied: Poddeldunkt

Poddeldunkt (Level 1) - Jetzt verbinden

24.02.2020 um 22:12 Uhr, 1204 Aufrufe, 28 Kommentare

Hallo zusammen,

entschuldigt erstmal den schlechten Titel, aber mir ist nicht eingefallen wie ich das ganze Aussagekräftiger gestalten soll.

Folgendes Problem:

Es geht um ein kleines Firmennetzwerk welches ich betreue, 10 lokale Arbeitsplätze, 1 Remote-Rechner. Die Firma benutzt intern eine Warenwirschaft, welche ich hier nicht näher spezifizieren möchte. Die Software ist auf den Clients installiert, auf dem Server läuft ein Firebird Datenbankserver, desweiteren ist ein Fileshare für das Programm vorhanden. Leider habe ich das Problem, dass die Software extrem langsam und teilweise instabil läuft. Die Fehlermeldungen der Software kann ich nicht auswerten, daher beim Support angerufen. Vom Support kam die Aussage dass das Problem an unsererm Server, bzw. unserer Netzwerkstabilität läge, mehr kann man uns nicht dazu sagen.

Da der Hersteller bisher nicht durck Hilfsbereitschaft und kompetenz geglänzt hat, und wir keinerlei Probleme mit dem anmelden im AD, Outlook, Internetzugriff oder unseren Netzwerkshares haben (u.A. setzen wir auch noch eine weitere Software ein welche mit PostgreeSQL läuft, und das ohne verbindungsabbrüche), vermute ich dass das Problem nicht auf unserer Seite liegt. Sondern irgendwo beim Hersteller im Firebird, oder im Programm selbst.

Nun die Frage: Wie kann ich dem Hersteller verklickern, dass unser Netzwerk stabil läuft, und das Problem bei Ihnen liegt? Irgendwelche Ideen?

Zum Thema Geschwindigkeit, heute waren nur 2 Benutzer angemeldet, und die WaWi lief trotzdem träge. Wir sind dann sogar soweit gegangen, dass wir einen Benutzer abgemeldet haben, sodass nur noch ein Benutzer angemeldet war. Dann haben wir durch die Zeiterfassung geklickt, und die Auslastung auf dem Server überprüft. Obwohl die Software langsam war, war am Server kein Anstieg von CPU, oder RAM zu erkennen, lediglich die Festplatte zeigt ein paar spitzen von 1MB/s.

Der Server ist ein DL380P Gen8
Server 2019 Essentials
8CPU a 2,10Ghz
24GB RAM
4x300GB SAS 10k Festplatten RAID5

Auf dem Server läuft außerdem DNS, AD, DHCP (was die Maschinen mit 10 Benutzern aber nicht wirklich auslastet).

Vielleicht hatte jemand von euch ja schon ein ähnliches Problem und kann hier Tipps geben!
28 Antworten
Mitglied: brammer
24.02.2020 um 22:20 Uhr
Hallo,

Lasse dich einfach mal für ein paar Stunden wireshark an dem Server mit der WaWi mitlaufen..

Da siehst du dann evtl auch was passiert...

Brammer
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
24.02.2020, aktualisiert um 22:27 Uhr
Hallo,

Wie sollen wir ohne konkrete Infos zur Software etwas konkretes sagen? Auf der anderen seite, wenn die SW generisch langsam ist, dann ist das so. Falsch gekauft? Server zu langsam? Es bringt nichts wenn eure Basic Anwendungen schnell sind, aber die SW eben nicht genug Leistung bekommt. Aber wie immer gilt im Forum bringt das wenig. Das muss am system geprüft und ggf behoben werden.

Vg

PS aus der Erfahrung heraus sind Server Essentials betriebene Systeme, insbesondere in Kombination mit wawis meist falsch gesized.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
24.02.2020 um 22:32 Uhr
Hallo,
mal abgesehen davon, daß ich 2 verschiedene SQL Server + AD auf einem Raid5 absolut grausam finde. (Sorry da sollte jemand nachsitzen).
Wie ist denn die Leistung Lokal am Server ohne Netzwerk dazwischen?
Bitte warten ..
Mitglied: Poddeldunkt
24.02.2020 um 22:46 Uhr
Hallo,

das mit dem Wireshark werde ich ausprobieren.

Die Software gab es schon vor mir.

Dass beide SQL Server auf der selben Maschine laufen, habe ich nie behauptet. Es geht nur um AD + Firebird. Hier ist es leider so, dass vom Hersteller die Anforderung kam, dass die Software auf dem DC laufen muss!

Lokal auf dem Server ist die Geschwindigkeit ähnlich.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
24.02.2020 um 22:58 Uhr
Moin,

also - du hast eine unbekannte Software mit unbekannter Datenmenge und irgendeinen Server der vermutlich schon nen paar Jahre alt ist (ich hab grad selbst noch nen paar DL380 G8 die ich am ausmustern bin). Aber du möchtest ein universal-totschlag-argument für den Dienstleister haben? Ok - sag ihm halt "is so" und gut. Für alles andere müsstest du dir halt überlegen wie man dir wohl helfen kann mit dieser fülle an "unbekannt".

Wenn der Hersteller aber sagt das eine Software auf dem DC laufen muss würde ich mal überlegen den auszutauschen... ein DC ist idR ein DC und kein DB-Server oder sonstwas. Klar geht das, sauber ist es aber eben nicht...
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
24.02.2020 um 23:02 Uhr
Kann da nur noch beipflichten und wenn du und der Anbieter nicht weiter kommt muss das eine oder das andere oder beides - mit der Serverinstallation am besten - ausgetauscht werden.
Bitte warten ..
Mitglied: Poddeldunkt
24.02.2020 um 23:16 Uhr
Hallo,

ich merke schon dass wir hier nicht weiterkommen. Die größe der DB liegt bei ca 2GB, den Hersteller der Software möchte ich aber wirklich nicht preisgeben, da es sich auch hier um eine kleine Softwarefirma handelt, und ich finde das gehört sich nicht

Generell verstehe ich natürlich eure Gedankengänge, und natürlich ist der Gen8 nicht mehr das neuste Modell. Andererseits gilt es natürlich auch immer zu bedenken, dass hier im Peak vielleicht 5 Nutzer eingeloggt sind, und natürlich zählt bei solchen Entscheidungen natürlich auch immer der Wirtschaftliche Aspekt - alles andere ist Wunschdenken. Bei kleinen Installationen müssen auch die Kosten eben immer in einem Verhältnismäßigen Rahmen bleiben. Und für diese "Mini"-Installation denke ich müsste der 2016 angeschaffte Dl380 Gen8 schon noch ausreichen.

Ich denke ich werde hier nochmal mit dem Support zusammen das Problem angehen müssen.

Grundsätzlich war meine Frage auch eher in die Richtung, wie kann ich von einem Client nachweisen dass die Netzwerkverbindung zum Server nicht unterbrochen wird und permanent verfügbar ist.
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
25.02.2020, aktualisiert um 00:37 Uhr
Zitat von Poddeldunkt:
Lokal auf dem Server ist die Geschwindigkeit ähnlich.

Also gleich langsam wie übers Netz. Wenn Du jetzt noch sagst das beim Arbeiten direkt am Server selbige Fehlermeldungen wie am Client PC
(-- die Fehlermeldungen die wir nicht kennen und die Du nicht auswerten kannst!) auftreten hast Du doch schonmal ne Menge ausgeschlossen.

Was gibt denn der Hersteller für HW Anforderunen raus? (außer muss auf einem DC laufen)


mfg
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
25.02.2020 um 06:35 Uhr
moin...

Die Software ist auf den Clients installiert, auf dem Server läuft ein Firebird Datenbankserver, desweiteren ist ein Fileshare für das Programm vorhanden.
na ja...der Firebird Server ist nicht der schnellste....

Der Server ist ein DL380P Gen8
Server 2019 Essentials
oha..
8CPU a 2,10Ghz
ist was mager... hau da 2 X 2,9Ghz CPU rein..
24GB RAM
na ja...
4x300GB SAS 10k Festplatten RAID5
oh... also für den FB Server sollte es schon ein raid 10 mit SSD sein...
Hier ist es leider so, dass vom Hersteller die Anforderung kam, dass die Software auf dem DC laufen muss!
glaube ich nicht..... ist der schreib cache an, im Controller? BBU ok?

Bei kleinen Installationen müssen auch die Kosten eben immer in einem Verhältnismäßigen Rahmen bleiben. Und für diese "Mini"-Installation denke ich müsste der 2016 angeschaffte Dl380 Gen8 schon noch ausreichen.
sowas plant man vorher...

nur so als Tip, ich habe viele praxen mit FB Software... ein raid 10 mit SSD und RD Host wirken wunder... so das man arbeiten kann!
SSD und CPU upgrade!!!!
und das der FB Server grottenlangsam ist, sollte eigentlich auch für dich keine Neuigkeit sein!


Frank
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
25.02.2020, aktualisiert um 07:19 Uhr
Moin,

war denn die Software schon immer langsam? den Server Essentials 2019 habt ihr ja vermutlich erst kürzlich installiert, was lief vorher für ein OS auf dem dem Server und was sagt der Hersteller zur Kompatibilität zu 2019?
Eventuelle AV-Software auf Server- bzw. Clientseite könnte auch noch dazwischenfunken, wenn diese nicht korrekt konfiguriert ist.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: sabines
25.02.2020 um 07:29 Uhr
Moin,

zusätzlich zu den Hinweisen meiner Vorredner:
Wie ist denn der Wartungszustand der DB?
Ich kenne jetzt die BP bei Firebird nicht, im MS SQL Bereich füllt das Thema SQL Performance ganze Regalreihen, vielleicht wäre das mal ein Ansatzpunkt.

Und zum Thema Dienstleister und Support, die einfache Frage, ob es eine Exportfunktion der Daten für die Migration zu einem anderen Anbieter gibt, wirkt oft Wunder.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
25.02.2020 um 08:04 Uhr
Moin,

klingt so als ob Ihr die Software vom Share laufen lasst.
Besteht die Möglichkeit einer lokalen Installation?

Antivirenprogramm grätschen hier gerne mal rein.

Zum Testen mal das AV am Server und einem PC ausschalten und nochmal testen.
Viele Anbieter haben auch eine Tipp-Doku mit dubiosen aber hilfreichen Tipps.

Im medizinischen Bereich gehören z.B. dazu:
- AV aus
- UAC aus
- SMB1 verwenden und SMB2+3 deaktivieren
- Netzwerklaufwerk statt UNC

Wenn die nicht helfen hilft nur probieren, fummeln und Software wechseln.

Namen kann man schon nennen.
Scheiss-Software bleibt Scheiss-Software.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
25.02.2020, aktualisiert um 09:19 Uhr
Hi,
wie schnell läuft das Programm, wenn nur ein Benutzer damit arbeitet, dieser aber testweise direkt am Server angemeldet ist?

CPU- und RAM-Auslastung sind das eine. Habt Ihr schon einmal mit Perfom die Warteschlangen der Datenträger überwacht, während im Programm gearbeitet wird?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: NetzwerkDude
25.02.2020 um 09:49 Uhr
Dann pack mal den Traffic zwischen Client und Server auf einen Mirrorport an einem Switch dazwischen, und schneide etwas traffic mit (Am besten von anfang an, also z.B. Client booten. Das ist wichtig, weil man da z.B. die ersten SYN/ACKs mitschneiden kann und die verhandelten TCP Parameter mitbekommt wie WIndow Size und sonstige Flags).

Jetzt kannst du schauen, gibts offensichtliches Packet loss? (TCP Retransmissions, häufiges SACK aufkommen etc.) Wenn nicht, schau mal wer pennt, Client oder Server, die zeit zwischen Anfrage und Antwort Packets anschauen. Gibts sonst irgendwelche Anfragen die nicht beantwortet werden, irgendwelche Timeouts bei DNS o.ä.? Mit etwas Glück kommuniziert die schrottige Software unverschlüsselt, da kannst gleich in die Payload reinschauen

MFG N-Dude
Bitte warten ..
Mitglied: areanod
25.02.2020 um 12:08 Uhr
Zitat von Poddeldunkt:

Hallo zusammen,
Servus!

Die größe der DB liegt bei ca 2GB, den Hersteller der Software möchte ich aber wirklich nicht preisgeben, da es sich auch hier um eine kleine Softwarefirma handelt, und ich finde das gehört sich nicht.

Schreibe deine Erfahrungen sachlich nieder dann kannst du auch den Hersteller der Software nennen. Als Österreicher bin ich bei diversen Softwaren, die die lokale Gesetzgebung (Finanz, KFZ, usw.) fast immer auf kleine Softwarebuden angewiesen, weil es entweder keine größeren Anbieter dafür gibt (zu kleiner Markt) oder die größeren Anbieter für KMUs einfach zu teuer sind.
Hilfe für dich in diesem einen Fall bedeutet auch Hilfe für diese Softwarebude, die Wahrscheinlichkeit ist nämlich nicht schlecht, dass wenn es tatsächlich ein systemisches Problem mit der Software gibt, andere Kunden des Anbieters genau in der selben Situation sind. Wenn das Administrator.de Forum es jetzt schafft das Problem tatsächlich auf einen Verursacher einzugrenzen dann ist das auch ein Zugewinn für diese Firma.

Lokal auf dem Server ist die Geschwindigkeit ähnlich.
Das überrascht mich nicht, der Flaschenhals ist im Jahr 2020 nämlich wirklich nur noch sehr selten das lokale (vorallem wenns Gigabit ist) Netzwerk sondern irgendeine andere Ressource.

Meine Bugfixing Tipps wären:

1.) Ist am Server irgendeine Art von Anti-Viren/-Malware Software am Laufen? Wenn ja, testweise deaktivieren (auch Windows Defender)
2.) Wenn es möglich ist die Installation auf einem sauberen standalone System aufzusetzen (ohne Antivirus/Antimalware), probieren und sehen ob das Problem auch besteht (Zum testen vl. was mit einer schnelleren Baseclock verwenden als 2,1GHz).
3.) es ist durchaus möglich, dass die Software (auch wenn sie lokal am Server als Client läuft) trotzdem Netzwerkschnittstellen abfragt; wenn am Server mehr als eine NIC vorhanden ist würde ich (zumindest testweise) alle anderen deaktivieren.

Zum Abschluss sei noch erwähnt, dass
  • ein ADC sollte produktiv keine anderen Aufgaben übernehmen; IMO ist das höchste der Gefühle noch Filesharing Services darüber laufen zu lassen, aber das wars auch schon.
  • RAID5 in Kombination mit Datenbankapplikationen sind ein absolutes No-Go. Ich habe einmal selbst die Erfahrung gemacht (und durch einen Kollegen in einer Softwarebude erfahren, dass das ein häufiges Problem ist), dass Datenbanken durch Transaktionen im RAID5 Array inkonsistent werden können, wenn ein Zugriff in der Datenbank asynchron über das Filesystem im RAID Array geschrieben wird. Da fällt im in der DB das sprichwörtliche Bit um.

lG
Areanod
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.02.2020 um 12:13 Uhr
RAID5 in Kombination mit Datenbankapplikationen sind ein absolutes No-Go. Ich habe einmal selbst die Erfahrung gemacht (und durch einen
Kollegen in einer Softwarebude erfahren, dass das ein häufiges Problem ist), dass Datenbanken durch Transaktionen im RAID5 Array inkonsistent
werden können, wenn ein Zugriff in der Datenbank asynchron über das Filesystem im RAID Array geschrieben wird. Da fällt im in der DB das
sprichwörtliche Bit um.

Das halte ich nunmehr eher für ein Ammenmärchen, was eher sein kann ist, dass die Parität nicht zügig genug ist. Meist ist es auch NUR der Faktor Geld, der zu RAID5 verleitet - am Ende kostet es ein n-faches davon, weil der User nicht zügig damit arbeiten kann...
Bitte warten ..
Mitglied: areanod
25.02.2020 um 12:56 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Das halte ich nunmehr eher für ein Ammenmärchen, was eher sein kann ist, dass die Parität nicht zügig genug ist. Meist ist es auch NUR der Faktor Geld, der zu RAID5 verleitet - am Ende kostet es ein n-faches davon, weil der User nicht zügig damit arbeiten kann...

Das kann gut sein, ich bin in der Hinsicht eher unbedarft und hab mein zweifelhaftes Wissen aus Drittquellen zum Besten gegeben ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
25.02.2020 um 13:57 Uhr
moin...

Das kann gut sein, ich bin in der Hinsicht eher unbedarft und hab mein zweifelhaftes Wissen aus Drittquellen zum Besten gegeben ;)

oha.... und warum schreibst du hier zweifelhaftes Wissen... das iost sinnfrei!

ich weiß ja echt nicht was die werten Kollegen zum besten geben, aber bei einer DC installation würde ich als ersten prüfen, ob Write Cache und BBU vorhanden sind, und eingeschaltet.... besonder da der DC gerne den wirite Cache abchaltet! und in anbetracht der lage, das es ein FB Server ist- der wie jeder ordentliche kistenschieber weiß, grottenlangsam ist, und nach SSD´s schreit- braucht es keine orakel nach Wartungszustand etc...
bei ganz hartnäckige fällen, hilft eh nur das Programm auf einen RD host laufen zu lassen....


Frank
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
26.02.2020 um 06:00 Uhr
Was daran dann angst macht ist der Satz das du es selbst schon erlebt hast...

Und ich halte das auch für ein Märchen - weil die Daten idR. auch beim RAID-Controller bereits in nen Cache geschrieben werden, einen direkten Plattenzugriff hat man da idR. gar nicht weil es zu lange dauern würde. Solang man nicht wirklich an alle Grenzen des Servers geht passiert da nicht viel. Ob die Performance jetzt immer optimal ist - das steht auf einem anderem Blatt, oft ist es einfach so das eben der RAID 5 auch locker ausreicht....
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 09:08 Uhr
oft ist es einfach so das eben der RAID 5 auch locker ausreicht....

oft sieht es danach aus und nach einiger Zeit fällt einem das dann auf die Füße, aber generell ist es anscheinend doch nicht so einfach einen Leistungsfähigen Server zu konfigurieren. Klar, kann man irgendwas hinstellen, was auch irgendwie funktioniert, ob man für 2,50 aber nicht einfach eine Menge Leistung verschenkt...da braucht man sich dann aber auch nicht zu wundern...
Bitte warten ..
Mitglied: areanod
26.02.2020 um 10:46 Uhr
Zitat von maretz:

Was daran dann angst macht ist der Satz das du es selbst schon erlebt hast...

Warum macht das Angst?

Ich hab's damals nicht besser gewusst und setze seitdem kein RAID5 mehr ein.

Keine Ahnung wie das bei dir so ist, aber mit passieren ab und an mal Fehler aus denen ich dann lerne.

Sehe nicht wirklich das Problem darin...

lG
Areanod
Bitte warten ..
Mitglied: areanod
26.02.2020 um 11:19 Uhr
oha.... und warum schreibst du hier zweifelhaftes Wissen... das iost sinnfrei!

Weil es zum Zeitpunkt des postens für mich nicht zweifelhaft war.
Ich nehme deine Aussage allerdings jetzt als Bestätigung von certifiedit.net's Annahme und sehe mich als eines belehrt an.

lG
Areanod
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 11:25 Uhr
Zitat von areanod:

oha.... und warum schreibst du hier zweifelhaftes Wissen... das iost sinnfrei!

Weil es zum Zeitpunkt des postens für mich nicht zweifelhaft war.
Ich nehme deine Aussage allerdings jetzt als Bestätigung von certifiedit.net's Annahme und sehe mich als eines belehrt an.

lG
Areanod

Es ist erst Zweifelhaft, wenn du es sicher verifizieren kannst. Wäre allgemein hilfreich.

Aus diesem Grund verweise ich auch des öfteren auf Dienstleister, die nicht nach Hörensagen agieren.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
26.02.2020 um 11:57 Uhr
Mal zurück zum Thema.

Also der Server ist schon mal nicht 100% Ideal Konfiguriert.
Das mit dem AD lässt sich so jetzt nicht ändern, wenn der Hersteller es so verlangt muss das so sein. Auch wenn es nicht von Qualität zeugt.
Fall's genug Platz übrig -> Image Ziehen umstellen auf Raid 10 und Image zurück spielen. Besser noch gleich SSD's


Netzwerkprobleme laut Support
Lassen sich nicht ausschließen. Soll der Support aber doch mal etwas genauer erklären wie er drauf kommt. Hat er da irgendwas getestet bei dir, oder ist das nur ne Ausrede (gibt's meiner Meinung nach sehr oft).

Software grotten schlecht.
  • Muss auf AD Installiert werden
  • Grundlegendes Datenbank System
Dadurch ist es auch naheliegend das die Abfragen nicht Optimal gestaltet sind. Lässt sich nicht ändern. Sorgt aber für eine Natürlich Auslese bei den Herstellern. Nur wer auch was kann bleibt bestehen.
Bitte warten ..
Mitglied: areanod
26.02.2020 um 12:13 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Es ist erst Zweifelhaft, wenn du es sicher verifizieren kannst. Wäre allgemein hilfreich.
Was ist sicher? Ich hatte eine RAID5 Installation, eine SQL Server Datenbank die Inkonsistent geworden ist und jemanden zweiten, der sich tagtäglich mit SQL Datenbanken beschäftigt, der mir oben aufgeführte Erklärung für dieses Verhalten gegeben hat.

Aus diesem Grund verweise ich auch des öfteren auf Dienstleister, die nicht nach Hörensagen agieren.
In dem Moment wo jemand eine Information oder ein Prozedere verwendet, die er nicht durch eigenes Herumprobieren sondern aufgrund von Erklärungen einer anderen Person agiert, agiert nach Hörensagen...
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 12:15 Uhr
Exakt, und wie du siehst ist das immer häufiger Blödsinn.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
26.02.2020 um 20:03 Uhr
Nun - ich betreibe seid einigen Jahren (so um 8 oder 9) div. Server mit Video-Content... Und man glaubt es kaum, die laufen alle problemlos mit nem RAID5 auf dem auch die DB liegt. Warum? Weil der meiste Zugriff so oder so nur lesend ist und sich Leute eben Gedanken um das Design gemacht haben. Das ist eben der Unterschied - klar kann ich bei sowas auch mit nem Raid 10 oder sonst was anfangen - was aber einfach nix bringt... Deshalb überlegt man ja VORHER was man möchte und was man dafür braucht. Klar kann man als Dienstleister immer sagen "Whow, aber das geht auch besser". Dann kannst du auch jedem min. einen Mercedes Sprinter verkaufen. Man kauft zwar höchstens mal ne Kiste Bier aber es wäre halt "zukunftssicher" wenn man doch mal nen Umzug machen will... Und bevor jetzt fragen kommen - die System versorgen so zwischen 80 und ich glaub das grösste (war dann nicht nur ein Server, aber alle mit nem RAID 5) so bei 2500 Endgeräten...
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 20:20 Uhr
Dann bring es mal auf den Tisch, wie ist die Konfiguration der Raids, was für platten, welche Controller, wie zusammen gesetzt. Und klar kann ich ein Cluster aus Raid5 based Servern machen, aber ob das noch günstiger ist.

Du kannst auch mit dem E-Scooter nach und nach zwei drei Flaschen bier transportieren, wenn du aber eine bar betreibst und während der öffnungszeiten nur alle 15min einen six pack bekommst dürfte dich das teurer kommen, als wenn du einen Sprinter hast...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Datenbanken
Warenwirtschaft mit MySql
gelöst Frage von SoundflatDatenbanken10 Kommentare

Moin in die Runde Ich gehöre eher zu den Normal PC Anwendern ohne tieferes Wissen, von daher hoffe ich, ...

Notebook & Zubehör
Warenwirtschaft für interne IT
Frage von banane31Notebook & Zubehör11 Kommentare

Guten Morgen allerseits, wir sind dabei unsere interne IT in den Abläufen umzustellen und suchen daher eine geeignete Sofware ...

E-Business

Warenwirtschaft und Rechnungswesen für Dienstleister-KMU

Frage von MatsushitaE-Business5 Kommentare

Moin Kollegen, wir sind ein Dienstleister, verkaufen überwiegend "Arbeitsstunden" und selten Produkte. Bislang haben wir Rechnungswesen und Lagerverwaltung mit ...

Microsoft

Microsoft Kontakt für Produktaktivierung

Frage von certifiedit.netMicrosoft4 Kommentare

Guten Abend, kann jemand auf die schnelle eine funktionierende Microsoft Telefonnummer bzw eine reagierende Emailadresse zur (re-)Aktivierung einer Office ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft

Support of DANE and DNSSEC in Office 365 Exchange Online

Information von Dani vor 3 StundenMicrosoft

Guten Abend zusammen, Microsoft is committed to providing world-class email security solutions and the support for the latest Internet ...

Off Topic

5G und Corona - schwachsinnige Verschwörungstheroretiker

Information von brammer vor 14 StundenOff Topic6 Kommentare

Hallo, das man Verschwörungstheoretikern nicht mit Logik und stichhaltigen Argumenten beikomme kann ist ja leider ein weit verbreitetes Phänomen. ...

Informationsdienste

Leistungsschutzrecht: Ein neuer Diskussionsentwurf liegt vor

Information von Frank vor 2 TagenInformationsdienste12 Kommentare

Anfang April (leider kein Scherz) hat das Bundesjustizministerium den nächsten ausformulierten Referentenentwurf für ein "erstes Gesetz zur Anpassung des ...

Instant Messaging

Videokonferenz oder Chatsystem für das Homeoffice

Information von Frank vor 3 TagenInstant Messaging6 Kommentare

Ich hatte es bereits in einem Kommentar gepostet, da ich aber viele Nachfragen dazu bekam, hier noch mal meine ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Lokale IP-Adresse
gelöst Frage von Kuerbis2020LAN, WAN, Wireless38 Kommentare

Lokale IP-Adresse: Woher bezieht Mein PC seine lokale IP-Adresse? Nenne den Namen des Dienstes und wo der Dienst installiert ...

DNS
DNS-Festlegung Windows
gelöst Frage von Kuerbis2020DNS18 Kommentare

DNS-Festlegung: Wo kann man das statische DNS festlegen und an welcher stelle wird das vorgenommen? A: Feste IP-Adresse für ...

Schulung & Training
IT-Bedarf ermitteln
Frage von malikaSchulung & Training17 Kommentare

Hallo zusammen, ich würde gerne Eure Kritik oder Ratschläge zum Ermitteln des IT-Bedarfs für ein Steuerbüro (2 Steuerberater, 1 ...

Netzwerke
Frage zu VoIP-VLAN und
Frage von darkness08Netzwerke11 Kommentare

Hallo, in einem anderen Beitrag hatte ich gefragt, wie ich UDP bzw. RTP in ein anderes VLAN Route. Dazu ...